Neuvorstellung Degertraker 1000/1200 EL

Solaranlagen die dem Sonnenstand vertikal und/oder horizontal nachgeführt werden.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Neuvorstellung Degertraker 1000/1200 EL

Beitragvon VeronaFeldbusch » 23.07.2016, 06:16

Hallo,

nein WLAN hat der Steca nicht.

Zum Loggen ist WLAN ok,
aber falls der WR gesteuert werden soll,
wär mir ein Kabel lieber...

Gruß Verona
7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
12 kW ESS Peus-Testing
http://www.solarlog-heckmann.de
VeronaFeldbusch
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2491
Registriert: 06.01.2007, 17:30
Wohnort: 89584 Ehingen
PV-Anlage [kWp]: 20,24
Speicher [kWh]: 12
Info: Betreiber

Elevationsantrieb defekt

Beitragvon Ralf Hofmann » 03.12.2016, 15:21

Hi,

heute stand bei schönstem Wetter der Tracker flach. Hat nur etwa 250 Watt abgegeben. :cry:

Ich hab`s geprüft und musste feststellen, dass der Elevationsmotor nicht mehr von dem dazu gehörigen Lichtsensor aktiviert wird. Hab` ihn dann abgeklemmt und direkt Strom draufgegeben, da ist er gelaufen, aber recht widerwillig.
Das Getriebe hat aber übelste Geräusche gemacht und ist recht ruckartig gelaufen.

Ich hab` den Tracker dann manuell in die steilste Position gefahren (Azimuthantrieb hat nach wie vor funktioniert) und danach hat er dann knapp 1 kw produziert.

Ich denke der von Deger verwendete Linearantrieb hat einen Schwachpunkt im Getriebe. Könnt Ihr das bestätigen?
Hat noch jemand einen defekten Elevationsantrieb gehabt?

Ich hab` einen zweiten, identischen aber defekten Linearantrieb damals dabei bekommen. Der Motor selbst hatte schon gefehlt, jetzt hab` ich mal das Gehäuse vom Getriebe geöffnet. Da sind ja Plastikzahnräder drin! :shock:

Weiss jemand, welcher Hersteller diese Linearantriebe für Deger gebaut hat und ob man dafür Ersatzteile bekommt?
Direkt von Deger gibt`s imho nur den ganzen Antrieb und den auch noch recht teuer.
Dateianhänge
Degertraker 1000 EL Motor, Elektronik-.jpg
Elevationsmotor, Steuerung und Lichtsensoren
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 12358
Registriert: 27.10.2011, 16:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Re: Neuvorstellung Degertraker 1000/1200 EL

Beitragvon bauerkiel » 03.12.2016, 15:32

Moin moin aus Kiel,

also ich denke da sind Plastikzahnräder drin, damit der Motor die Zähne rechtzeitig abschert, um eben nicht auf biegen und brechen weiterzudrücken, wenn mechanisch iwas blockiert oder schwergängig ist. (am Motorabtrieb gehts ja nur um wenige Newton) Wenn dein Tracker jetzt ruckelt, sind mit Sicherheit schon Zähne rund oder ab. Weiterbetrieb machts schlimmer, da die losen Teile drin rumfliegen und ins Getriebe reingelangen. Vorschlag Motorschutzschalter einbauen, wobei der Abgleich schwer werden wird. Mir wäre aber lieber, wenn der Tracker zu früh stehenbleibt bevor ich Zahnräder suchen und kaufen muss. Ich erinnere mich an diverse Zahnradhöker auf den vergangnen Windmessen in Husum, meisst asiatischer Herkunft auf spärlichen Messeständen, ein Mann, ein Koffer, nen Kilo Zanräder lose auf dem Tisch, sehr rudimentäres English, wenig Andrang, den Firmennamen musste man vom Ausstellerschild lesen, kein Banner, keine Deko kein Kaffee ;-)

Nicht zuletzt machen Kunststoffzahnräder auch weniger Lärm, werden leicht mit Teflonhaltigem Schmiermittel geschmiert oder Graphitfett für langsamlaufende Getriebe; hohe Viskosität ist das Stichwort, soll ja an den Flanken kleben bleiben.

Kannst dich ja mal bei Conrad nach Zahnrädern umsehen, die haben ein sehr breites Sortiment aus dem Modellbau Bereich. Zur Not grössere kaufen und von einem versierten Dreher auf die richtige Grösse bringen lassen, die Untersetzung reicht ja wenn sie näherungsweise erreicht wird.

Und nicht zuletzt gibts ja massig Linearantriebe auf der Welt zu kaufen, muss ja kein bestimmter Name drauf stehen ;-)

Gruß, Andreas
Andreas Witt
Industrieservice und Montage
Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
+49 151 44 555 285
a.witt@pvservice.net
USt-ID: DE 292086601

"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." [unbekannt]
bauerkiel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1411
Registriert: 02.06.2008, 14:56
Wohnort: 24214 Neudorf
Info: Solarteur

Re: Neuvorstellung Degertraker 1000/1200 EL

Beitragvon Heiko » 08.12.2016, 11:58

http://www.ebay.de/itm/171219328867?_tr ... EBIDX%3AIT

Ich werde mal einen bestellen. Selber habe ich in den letzte 10Jahren bei meinen 5 Anlagen nur 2 Stück gebraucht,
wobei der von letzter Woche nicht kaputt ist und ich mal überholen werde.
Ab-5 Grad ist das alte Fett nicht mehr so flutschig :wink:
Mit den grauen von Deger gibt es schon immer Probleme. Kenne eine Anlage von 2005, da hat der schon nach einem Jahr
über die Dinger geschimpft :roll:
Dateianhänge
image.jpeg
SolarLog800/1000
2 AchsPairan 16kwp ,1 AchsDrehhalle 27kwp, Windrad Black 600
7,5kwp Ost/West LgResu 9,6kwh. 7kwp Süd Hawker 48V,830Ah
64kwp Ost/West/Süd,
MX90D
Benutzeravatar
Heiko
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1789
Registriert: 07.07.2006, 10:03
Wohnort: Oberfranken
PV-Anlage [kWp]: 121
Speicher [kWh]: 30
Info: Betreiber

Re: Neuvorstellung Degertraker 1000/1200 EL

Beitragvon Ralf Hofmann » 09.12.2016, 18:34

Hi,

bauerkiel hat geschrieben:Vorschlag Motorschutzschalter einbauen, wobei der Abgleich schwer werden wird. Mir wäre aber lieber, wenn der Tracker zu früh stehenbleibt bevor ich Zahnräder suchen und kaufen muss.


Endschalter ist im Antrieb eingebaut, zu weit laufen kann der sowieso nicht.

bauerkiel hat geschrieben:Nicht zuletzt machen Kunststoffzahnräder auch weniger Lärm, werden leicht mit Teflonhaltigem Schmiermittel geschmiert oder Graphitfett für langsamlaufende Getriebe; hohe Viskosität ist das Stichwort, soll ja an den Flanken kleben bleiben.


Ich werd` das Ding mal komplett zerlegen, vielleicht ist ja auch die Spindel trocken oder rostig.


Heiko hat geschrieben:Mit den grauen von Deger gibt es schon immer Probleme. Kenne eine Anlage von 2005, da hat der schon nach einem Jahr über die Dinger geschimpft :roll:


Die von Deger sind offenbar vom Hersteller "Superjack" aus China.

Über Deinen Link bei eBay hab` ich diesen hier gefunden, der hat mit 24" (53 cm Hub) die richtige Länge:
http://www.ebay.de/itm/Aktuator-HARL-36 ... 5731.m3795

Vielleicht kaufe ich mir 2 davon und baue die parallel ein, dann hab` ich mit Sicherheit Ruhe für immer.
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 12358
Registriert: 27.10.2011, 16:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Re: Neuvorstellung Degertraker 1000/1200 EL

Beitragvon bauerkiel » 09.12.2016, 19:58

Moinsen,

Motorschutzschalter haben nix mit dem Endlagenschalter zu tun, sie überwachen den Strom und schalten bei erreichen eines Schwellwertes allpolig ab. (Last bzw. Strom zu gross, weil Wind gegenhält oder mechanisch blockiert o. schwergängig)

Gruß, Andreas
Andreas Witt
Industrieservice und Montage
Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
+49 151 44 555 285
a.witt@pvservice.net
USt-ID: DE 292086601

"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." [unbekannt]
bauerkiel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1411
Registriert: 02.06.2008, 14:56
Wohnort: 24214 Neudorf
Info: Solarteur

Re: Neuvorstellung Degertraker 1000/1200 EL

Beitragvon Heiko » 12.12.2016, 09:28

Parallel bringt schon mal gar nix. Wenn einer steht dann stehen beide. Eine Spindel lässt sich nicht rein und raus schieben ohne Motor.
Es gibt aber welche die das so verbauen.Hauptsache groß und billig. Ob die Endschalter aber dann genau auf den mm passen glaube ich nicht.
Dateianhänge
Traker 006.jpg
SolarLog800/1000
2 AchsPairan 16kwp ,1 AchsDrehhalle 27kwp, Windrad Black 600
7,5kwp Ost/West LgResu 9,6kwh. 7kwp Süd Hawker 48V,830Ah
64kwp Ost/West/Süd,
MX90D
Benutzeravatar
Heiko
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1789
Registriert: 07.07.2006, 10:03
Wohnort: Oberfranken
PV-Anlage [kWp]: 121
Speicher [kWh]: 30
Info: Betreiber

Re: Neuvorstellung Degertraker 1000/1200 EL

Beitragvon e-zepp » 12.12.2016, 10:05

Ralf Hofmann hat geschrieben:Vielleicht kaufe ich mir 2 davon und baue die parallel ein, dann hab` ich mit Sicherheit Ruhe für immer.

Hi Ralf, das geht nur wenn du beide Linearmotoren über die Reedsensoren in deiner Steuerung syncronisieren kannst!
Einfach so parallel schrottet dir der eine den anderen oder verbiegt irgendwas, die laufen nie gleich schnell :(
Leg dir den zweiten lieber auf Reserve oder kauf gleich einen "gscheiten"...
Ich habe bei mir statt dem Motorschutzschalter eine träge Schmelzsicherung eingebaut. Ist bisher erst zweimal
gekommen da 30cm angefrorener Nassschnee mitbewegt werden wollten :(
lg,
Philip
e-zepp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5891
Registriert: 07.06.2012, 12:39
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

Re: Neuvorstellung Degertraker 1000/1200 EL

Beitragvon Ralf Hofmann » 14.12.2016, 10:04

Hi,

e-zepp hat geschrieben:Hi Ralf, das geht nur wenn du beide Linearmotoren über die Reedsensoren in deiner Steuerung syncronisieren kannst!


ja, ist klar, zwei parallel arbeitende Motoren müssen synchron über nur eine Steuerung laufen.
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 12358
Registriert: 27.10.2011, 16:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Re: Neuvorstellung Degertraker 1000/1200 EL

Beitragvon e-zepp » 14.12.2016, 10:39

Hi Ralf, es reicht aber nicht wenn die einfach an einem Motorregler parallel angeschlossen sind, die Steuerung muss
über die Sensoren auch wissen in welcher Stellung sich die Linearmotoren befinden und sie entsprechend abgleichen !
Also brauchst du eigentlich eine Steuerung mit zwei Motor-Ausgängen und zwei Sensor-Eingängen
Mit der Zeit verschiebt sich die Gaudi sonst gegeneinander immer weiter.... :(
lg,
Philip
e-zepp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5891
Registriert: 07.06.2012, 12:39
PV-Anlage [kWp]: 4,4
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Nachgeführte Systeme



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast