Nachfuehrsystem fuer 72 Solarpanele

Solaranlagen die dem Sonnenstand vertikal und/oder horizontal nachgeführt werden.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Nachfuehrsystem fuer 72 Solarpanele

Beitragvon Miila_Mahe_Aed_OU » 27.11.2017, 12:39

Hallo Leute,

ja, dieses mal nun endgueltig aus Estland!

Also nachdem ich leztes Jahr Probleme mit der Firma hatte, die dem Tiefbrunnen bohren sollte, habe ich Ihn nun seit Juni diesen Jahres und meine SHURflo 9235 rennt wie eine abgesengte Sau...

Das ermoeglichte mir, fuer meine iSTA-Breezei-700 und das Haus das Fundament zu setzen und im Juli das Loghaus draufgestellt zu bekommen. Nun, die Probleme gingen mit zwei weiteren Firmen weiter, denn die haben sich mit Auftraegen uebernommen und wegen dem schlechten Wetter nicht den Rocketoven, Schornstein und das Dach installiert...

Nun gut, also muss ich nun in meinem Sprinter leben und habe auch keine grosse Solaranlage!

Muss damit mit meinen provisorischen 3 x 100Wp und meinem Victron BlueSolar MPPT 75/15 sowie meiner iSTA-Breeze i-700 (24V) und dem PWM Laderegler leben...

Die Energieausbeute ist hier zu bewundern: Energy Harvesting

OK, nun habe ich also schon ansehnliche Werte was hier mit Wind- und Solarenergie abgeht.

Ich habe auch festgestellt (manuelles verstellen), das ich mit einem Solar-Tracker/Mover bis zu 80% mehr Energie bekommen kann.

Nun gut, im Abstand von gut 80m zu meiner Power Station (4410Ah/24 SOPzS, 3x Victron BlueSolar MPPT 150/85, 2x windMax1000, 2x windMAX2000) befindet sich auf der Suedseite der Apfelbaum-Plantage ein gut 200m langer Wildschutzzaun, aber auf der Ost-Seite ist leider der Wald womit die ersten 40m des Wildschutzzaunes schon mal wegfallen.

Zur Zeit is es nett sonnig und ich werde mal rausgehen, ein paar Fotos machen und hier posten.

;-)

Was ich nun naechstes Jahr machen will (genaugenommen April/Mai) ist, die Zaunpfaele gegen etwas stabileres zu ersetzen (U-Foermige Brueckenkonstruktion) und die 72 Solarmodule darauf zu installieren. Im Sommer steht die Sonne nahezu in einem Winkel von 80 grad zuer Erde und nun ende November sind es gerade mal 20 grad... Es wird also sehr flach.

Ebenso wird die Apfelbaumplantage von heftigen Winden heimgesucht, also grosse drehende Tracker, auf denen ich ein ganzes Set mit 24 Modulen (17m²) installiere kommt nicht in Frage, denn das wuerde ein Betonfundament von mehr als 25t und einer Flaeche von 6x6m erfordern.

Bein lezten Sturm im September ist 1/5 des Waldes geknickt und ich habe nun Brennholz fuer die naechsten 8 Jahre.
Ebenso hat er einen Tracker einfach umgekippt... hatte allerdings gute 45m² Solarflaeche... die Betonplatte war wohl mit einem Durchmesser von 5m und gut 60cm dicke zu wenig. LOL!

Des weiteren sind immer 6 Solarmodule in reihe geschaltet damit ich fuer den MPPT die 108V bekomme.
Das heist, jeder einzelne Tracker/Mover muss 6 Solarmodule gleichzeitig/parallel bewegen.

Frage: hat jemand Erfahrung mit solch grossen Anlagen und weis, wie man das am besten loesen kann?

An besten eine Loesing auf MLAB,, Arduino, Rasperi oder so Loesung.
Kann auch eine Siemens Logo! 8 mit ethernet sein.

Gruesse aus Estland
Michelle
--
Vollstaendig 24V gepowertes Inselsystem
72 monokristaline Module von je 100W (entspricht 7200Wp)
3 Victron BlueSolar MPPT150/85
6 Sets 24V/735Ah aus 7SOPzS735 von Bater (entspricht 105kWh Batterieleistung)
Benutzeravatar
Miila_Mahe_Aed_OU
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 55
Registriert: 14.10.2014, 22:33
Wohnort: Uuetoa/Miila/Estland
PV-Anlage [kWp]: 0,3
Speicher [kWh]: 5,3
Info: Betreiber

Re: Nachfuehrsystem fuer 72 Solarpanele

Beitragvon Heiko » 27.11.2017, 13:28

Richtige Anlagen stellen sich Flach bei Wind und fallen nicht einfach um....

http://www.degerenergie.de/files/pdf/Da ... 017-02.pdf
Kannst dir auch selber bauen.
Steuerung und Motor gibts bei ebay

https://www.ebay.de/itm/1KW-Single-Axis ... 0677.m4598
SolarLog800/1000
2 AchsPairan 16kwp ,1 AchsDrehhalle 27kwp, Windrad Black 600
7,5kwp Ost/West LgResu 9,6kwh. 7kwp Süd Hawker 48V,830Ah
64kwp Ost/West/Süd,
MX90D
Benutzeravatar
Heiko
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1774
Registriert: 07.07.2006, 10:03
Wohnort: Oberfranken
PV-Anlage [kWp]: 121
Speicher [kWh]: 30
Info: Betreiber

Re: Nachfuehrsystem fuer 72 Solarpanele

Beitragvon Miila_Mahe_Aed_OU » 27.11.2017, 13:51

Hallo Heiko,
Heiko hat geschrieben:Richtige Anlagen stellen sich Flach bei Wind und fallen nicht einfach um....

Erzaehl das mal den Leuten die den aufgestellt haben!

Achja, lezte Woche war in Helgeland/Norwegen AKKUTE Sturmwarnung! 30-45m/s.
In Estland waren es gerade mal sch;latte 18-22m/s, allerdings nicht bei mir! :shock:

...haette mir warscheinlich meine iSTA-Breeze zerlegt!

Heiko hat geschrieben:http://www.degerenergie.de/files/pdf/Datenblaetter%20DEGERtracker/Deutsch/DEGERtracker%208.5_Datenblatt_DE_2017-02.pdf

Ich will den RedRock Einachs-Tracker verwenden und den Nord-Sued-Winkel manuell einstellen.
das ganze dann 1 mal im Monat und gut is.

Heiko hat geschrieben:Kannst dir auch selber bauen.
Steuerung und Motor gibts bei ebay

https://www.ebay.de/itm/1KW-Single-Axis ... 0677.m4598

Hehe, die kenne ich und so einen hat es mir unter Windlast gerade mal zerlegt...

Da ich den Nord-Sued-Winkel manuell verstellen will, kann ich das ja auch ueber Positions- und Endschalter und einer 20mm Trapezstange machen... wenn der Motor anspringt und anfaengt abzusenken, muss ich nur dafuer sorgen, das der 1-Achs-Tracker die Panele in Mittelstellung (horizontal) faehrt.

Ich habe den Essmann WRM/2 24V welcher als Wind-Alarm herforragend an meiner Siemens Logo! 2BA8 (die uebersteht auch -40 C) rennt.

Gruesse
Michelle
--
Vollstaendig 24V gepowertes Inselsystem
72 monokristaline Module von je 100W (entspricht 7200Wp)
3 Victron BlueSolar MPPT150/85
6 Sets 24V/735Ah aus 7SOPzS735 von Bater (entspricht 105kWh Batterieleistung)
Benutzeravatar
Miila_Mahe_Aed_OU
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 55
Registriert: 14.10.2014, 22:33
Wohnort: Uuetoa/Miila/Estland
PV-Anlage [kWp]: 0,3
Speicher [kWh]: 5,3
Info: Betreiber

Re: Nachfuehrsystem fuer 72 Solarpanele

Beitragvon Miila_Mahe_Aed_OU » 27.11.2017, 21:15

Also auf den beiden lezten Bildern sieht man, wie ich vorhabe, die Solartracker zu installieren

Moegliche Standorte der Solartracker

Also der Zaun selber ist ein 160/23/15, also 160cm hoch und wenn ich von dort nochmmal 20-30cm rechne,
dann ist die Unterkannte der Solarmodule in guten 180-190cm Hoehe.

Hoffe nur, das mein Nachbar nicht auf die Idee kommt, Mais anzubauen! :twisted:

Hmmm, sollte ihn mal fragen, ob er sowas vorhat. :mrgreen:
--
Vollstaendig 24V gepowertes Inselsystem
72 monokristaline Module von je 100W (entspricht 7200Wp)
3 Victron BlueSolar MPPT150/85
6 Sets 24V/735Ah aus 7SOPzS735 von Bater (entspricht 105kWh Batterieleistung)
Benutzeravatar
Miila_Mahe_Aed_OU
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 55
Registriert: 14.10.2014, 22:33
Wohnort: Uuetoa/Miila/Estland
PV-Anlage [kWp]: 0,3
Speicher [kWh]: 5,3
Info: Betreiber

Re: Nachfuehrsystem fuer 72 Solarpanele

Beitragvon Heiko » 28.11.2017, 12:44

Denke eine Nachführung so weit oben macht wenig Sinn. Sommer auf 30Grad stellen und Winter auf 50Grad fertig.
Meine Anlage stand auch schon bei Kyrill 2006 und stellt sich ab 30km/h flach. Da hat es einige zerlegt die einfach zu groß bauen und 30-40Module auf eine Nachführung auf zu schwachen Schienen Schrauben.

Man kann alles bauen das es hält. Nur nicht schnell und billig.

http://www.rainereisenhuth.de/solar.htm
Dateianhänge
2374_IMG_1480_1.jpg
2374_IMG_1480_1.jpg (20.92 KiB) 4271-mal betrachtet
SolarLog800/1000
2 AchsPairan 16kwp ,1 AchsDrehhalle 27kwp, Windrad Black 600
7,5kwp Ost/West LgResu 9,6kwh. 7kwp Süd Hawker 48V,830Ah
64kwp Ost/West/Süd,
MX90D
Benutzeravatar
Heiko
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1774
Registriert: 07.07.2006, 10:03
Wohnort: Oberfranken
PV-Anlage [kWp]: 121
Speicher [kWh]: 30
Info: Betreiber

Re: Nachfuehrsystem fuer 72 Solarpanele

Beitragvon Miila_Mahe_Aed_OU » 28.11.2017, 14:20

Heiko hat geschrieben:Denke eine Nachführung so weit oben macht wenig Sinn. Sommer auf 30Grad stellen und Winter auf 50Grad fertig.

Das mit 30/50Grad und feststehend habe ich ausprobiert...
..und ich denke an eine manuelle Jahreszeiten Einstellung, also den Winkel Sued-Nord 20-80Grad.

Die Nachfuehrung ist dann Ost-West und laest sich einfach horizontal um die Sued-Nord-Achse drehen/kippen.

Heiko hat geschrieben:Meine Anlage stand auch schon bei Kyrill 2006 und stellt sich ab 30km/h flach. Da hat es einige zerlegt die einfach zu groß bauen und 30-40Module auf eine Nachführung auf zu schwachen Schienen Schrauben.

Also ausserhalb des Zaunes wird eine 1,6m hohe Schutz-Hecke gepflanzt, damit all die chemischen Duengerstoffe und Wachstumshormone des Nachbarn zum grossteil abgehalten werden. Somit ist weitgehend gewaehrleitst, das unterhalb der Konstruktion Windstille herrscht.

Die Solarpanele (120x56cm gross) werden nur einreihig montiert, sind dann also nicht mehr als 1,2m hoch und 3,4m breit.

Allerdings weis ich noch nicht wirklich, ob ich eine horizontale Kippeinrichtung oder einen Drehteller verwenden soll. Ich denke, der Drehteller ist die einfacher Loesung, weil ich dann unten im Rahmen nur eine einzige Achse installieren muss, die eine "belibige" Anzahl an Drehtellern bewegen kann.

Ebenso werde ich ja die Holzpfosten gegen eine verzinkte Stahlkonstruktion welche auf Betonfundamenten sitzt stellen.
Habe ja auch meine Kleinwindanlage auf ein selbstgemachtes Betonfundament gestellt und ist Rock-Solid!

Heiko hat geschrieben:Man kann alles bauen das es hält. Nur nicht schnell und billig.

Eben!

Werde im April Anfangen, die Konstruktion fuer die ersten 24 Solarmodule aufzustellen. Die Energie die diese liefern reicht von April bis August aus, um meine 4410Ah/24V Batterie 100% voll zu haben und dabei auch noch tagtaeglich bei 8kWh Basiskonsumation eine gewaltige Ueberproduktion zu haben...

Achja, ich habe einen 22,6m langen Betonmasten, welcher in einem Abstand von gut 18m von dem "Ost-Tracker" stehen wird, also auf der linken Seite des vorlezten Bildes in dem gepostetet Link.

Da kommt dann an einer 3m Verlaengerung meine dritte Kleinwindanlage drauf.
Nabenhoehe ist dann 21,6m
Denke, das sollte Ausreichen. :mrgreen:

Dann noch das hier:

Heiko hat geschrieben:http://www.rainereisenhuth.de/solar.htm

Is ja geil!

Ich wil ein Gewaechhaus 8m tief und 3 x 10-12m breit (wird aus finanziellen Gruenden in 3 Etapen gebaut) bauen, welches auf einem Langzeit-Wasserspeicher (~140m³) steht. Die Nordwand jedes Gewaechsthauses wird 2-3 enorme Kompostzellen haben, welche enorm Waerme produzieren (man sollte einen ESBE VTA522 vorschalten damit die Einlauftemperatur auf MINDESTENS 34-38Grad gehalten wird und man nimmt nur die darueber hinaus produzierte Energie ab, sonnst killt man die Bakterien)... Ebenso wird die Sonnen-Waerme innerhalb des Gewaechshauses mit einem Luft-Wasser Waermetauscher unter dem Dach entzogen. Das sind satte kWs!

Das Gewaechshaus soll aber eine eigene 1,8kWp Solaranlage auf dem Dach bekommen und zeitweilig eine Wachstumslampen (besser rot/blau LED Streifen) Einheit versorgen.

Achja, das Gewaechshaus wird aus 100x150mm Holzbalken gebaut und die Kapilar-PVC Platten befinden ich von aussen (25mm) und innen (10mm) in einem gefraessten Falz... Das sollte als Waermedaemmung speziell fuer den Winter reichen.

Ebenso soll spaeter die ueberproduzierte Solarenergie ueber Direkt-Heizelemente in den Waermespeicher abgeben.
Denke, das die Gespeicherte Energie gebug ist, um ein 2-Etagen Blockhaus mit gesammt 80m² ueber eine ganze weile zu versorgen. Ebenso soll der Erdwaermespeicher auch fuer das Gewaechshaus da sein, welches AUCH im Winter betrieben werden soll.

Wird halt ein bischen mehr m³ als Deiner haben und auch die allgemein veranschlagten 3 Jahre benoetigen, bevor er effizient arbeiten kann, aber ich habe ja Zeit... und einen 150kW Rocket Water Heater! :shock:

Wieviel m² heizt Du dann?

Achja, ich benoetige wesentlich mehr m³ weil ich einen Niedrigtemperaturspeicher bauen will, also unter 70 (60) Grad. Somit sind auch die verluste wesentlich geringer

Der Speicher soll mit EDPM Folie von 1,2mm dicke hergestellt werden.
Mal schaun, was das ganze dan kostet.

Gruesse
Michelle
--
Vollstaendig 24V gepowertes Inselsystem
72 monokristaline Module von je 100W (entspricht 7200Wp)
3 Victron BlueSolar MPPT150/85
6 Sets 24V/735Ah aus 7SOPzS735 von Bater (entspricht 105kWh Batterieleistung)
Benutzeravatar
Miila_Mahe_Aed_OU
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 55
Registriert: 14.10.2014, 22:33
Wohnort: Uuetoa/Miila/Estland
PV-Anlage [kWp]: 0,3
Speicher [kWh]: 5,3
Info: Betreiber

Re: Nachfuehrsystem fuer 72 Solarpanele

Beitragvon Heiko » 29.11.2017, 15:03

Also nochmal zum mitschreiben. Im Sommer ist genug Strom da und im Winter bringt eine Nachführung in Estland nichts !!!!
Der Mehraufwand steht in keinem Verhältnis zum Mehrertrag und bringt nur Risiko und Wartungsarbeiten mit sich. Ein paar richtige Module mit 270-280 Watt dazu und das Thema Strom im Winter hat sich erledigt.
Nachführung bringt auch nur was wenn die Sonne scheint ...
SolarLog800/1000
2 AchsPairan 16kwp ,1 AchsDrehhalle 27kwp, Windrad Black 600
7,5kwp Ost/West LgResu 9,6kwh. 7kwp Süd Hawker 48V,830Ah
64kwp Ost/West/Süd,
MX90D
Benutzeravatar
Heiko
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1774
Registriert: 07.07.2006, 10:03
Wohnort: Oberfranken
PV-Anlage [kWp]: 121
Speicher [kWh]: 30
Info: Betreiber

Re: Nachfuehrsystem fuer 72 Solarpanele

Beitragvon Joe-Haus » 29.11.2017, 16:39

Wenn es keine Einspeisevergütung gibt, bringt nachgeführte PV - nur für den Eigenbedarf - kaum ein sinnvolles Kosten - Nutzen - Verhältnis. Steile Ausrichtung für bestmögliche Erträge im Winter und über die Größe ergibt sich zwangsläufig eine ausreichende Versorgung über den Rest des Jahres.
Mehr PV dürfte der einfachere und preiswertere Weg sein. Die verlinkte Nachführung für thermisch Solar ist toll - stammt aber auch aus einer anderen Zeit. Ja, es hab mal Zeiten, wo PV teurer war ...

Wenn man Nachführung als Hobby betrachtet, ist es etwas anderes. Würde bei mir aber noch hinter einem Pufferakku landen.
EEG-PVA: 7,65kWp, Kostal Pico 8.3 seit 11/2009
Insel-PVA: 4,44kWp, TriStar MPPT60 +PIP2424MSX
Hotzenblitz, Stromos, ...(Überschussverwerter)
Datensammler: Jäger im Detail 2016
Meister-Lusche L:44 (D:2)
Königlicher Jäger-König:71 (D:9,T:3,Q:1)
Benutzeravatar
Joe-Haus
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3926
Registriert: 07.12.2012, 10:53
Wohnort: Sachsen
PV-Anlage [kWp]: 7,65
Info: Betreiber


Zurück zu Nachgeführte Systeme



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste