Welche Carporteindeckung für einfache PV-Montage?

Modulbefestigungen: dass auch die Photovoltaikmodule halten.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Welche Carporteindeckung für einfache PV-Montage?

Beitragvon passra » 24.06.2018, 18:17

Ja, passt für Standardmodule in diversen Größen. Im Prospektbistveine Liste der unterstützten Größen, da sollten min. 90% derv60-Zeller passen.
7,98 kWp: 28 x Aleo 285Wp an Fronius Smyo 7.0.3-M; Dachneigung 50°; Ausrichtung -22° SSO
meine-anlage--f24/8000er-in-niederbayern-10m2-wasser-t107915.html
passra
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 996
Registriert: 16.03.2015, 09:55
Wohnort: Landshut
PV-Anlage [kWp]: 7,98
Info: Betreiber

Re: Welche Carporteindeckung für einfache PV-Montage?

Beitragvon einstein0 » 24.06.2018, 19:38

Freut mich, wenn die Einsicht kommt, auch wenn sie spät kommt! :wink:
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7779
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Welche Carporteindeckung für einfache PV-Montage?

Beitragvon passra » 24.06.2018, 19:51

@einstein
Die "Einsicht" hängt halt auch ganz stark am Preis, zu dem du bisher außer Drum-herum-reden nichts beitragen konntest.
Erst wenn man den Preis für die Montageplatten kennt, kann man das Ganze entsprechend in Erwägung ziehen und mit anderen Methoden der Eindeckung und Montage vergleichen.
7,98 kWp: 28 x Aleo 285Wp an Fronius Smyo 7.0.3-M; Dachneigung 50°; Ausrichtung -22° SSO
meine-anlage--f24/8000er-in-niederbayern-10m2-wasser-t107915.html
passra
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 996
Registriert: 16.03.2015, 09:55
Wohnort: Landshut
PV-Anlage [kWp]: 7,98
Info: Betreiber

Re: Welche Carporteindeckung für einfache PV-Montage?

Beitragvon einstein0 » 24.06.2018, 19:59

passra hat geschrieben:@einstein
Die "Einsicht" hängt halt auch ganz stark am Preis, zu dem du bisher außer Drum-herum-reden nichts beitragen konntest.
Erst wenn man den Preis für die Montageplatten kennt, kann man das Ganze entsprechend in Erwägung ziehen und mit anderen Methoden der Eindeckung und Montage vergleichen.

Achnee. Bereits auf der zweiten Seite hatte ich den Hersteller verlinkt, Eine Anfrage hätte dich ein Email, oder Telefonat gekostet. Doch wenn man von mir einen Kostenvoranschlag fordert für solche Kleinigkeiten, sage ich als Schweizer nur Peanuts, oder vernachlässigbar... :oops:
Edit: Auch hatte ich erwähnt, dass eben nicht nur das Material Kosten einspart, sondern vor allem der Transport, zuschneiden, die Montage etc...
einstein0
Zuletzt geändert von einstein0 am 24.06.2018, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7779
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Welche Carporteindeckung für einfache PV-Montage?

Beitragvon jodl » 24.06.2018, 20:13

auch bei einer angenommenen Kostengleichheit stellt sich die Frage ob dieses System aus Kunststoffteilen tatsächlich Vorteile gegenüber einer bewährten Bauweise mit Trapezblech hat, z. B. in Hinsicht auf die Dauerhaftigkeit.
Wobei mit der Preisangabe für einen Rahmen ohne Zubehör,und ohne Unterkonstruktion, keine Kostenaussage für das ganze System, gemacht werden kann. Da müsste man schon mehr ins Detail gehen.
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9349
Registriert: 02.07.2007, 16:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Montagesysteme



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast