Solarmodul an Haken / Schraubverbindung

Modulbefestigungen: dass auch die Photovoltaikmodule halten.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Solarmodul an Haken / Schraubverbindung

Beitragvon LotF » 10.10.2018, 23:44

Moin,

ich stelle mir zur Zeit die Frage, ob man an ein 165*98cm & 18kg Modul horizontal mit vier solcher Haken und je einer M6x20 Schraube befestigen könnte?: https://www.bauhaus.info/geraetehalter- ... p/10502694

Aufgrund des Rahmens und der vorhandenen Bohrungen könnte man lediglich eine Schraube durch das oberste/unterste Loch des Hakens machen. Am Haken selbst mit einer kleineren (10mm?), im Rahmen innen mit einer d=20mm Unterlegscheibe.
Ziel ist es das Modul an den Haken an eine Geländer aufzuhängen. Von der addierten Tragkraft der Haken müsste es ja passen. Ich denke von der Belastung der Schraube auch. Wie sieht es mit den Unterlegscheiben und "Punktbelastungen" des Moduls aus?

Das Modul würde durch einen Abstandshalter unten nochmals am Geländer befestigt, sodass es sich bei Böhen nicht bewegen könnte.

Zusatzfrage: Die Haken passen sehr gut für das Geländer (in Hinblick auf den Durchmesser), sie sind jedoch etwas kurz. Könnte man diese unproblematisch mit einem stabilen Flachverbinder/Lochplatte ca. 3-4cm verlängern, ohne dass es hier zu Einbußen der Tragfähigkeit kommt?

vielen Dank vorab!
LotF
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 21
Registriert: 22.07.2018, 14:38
Info: Interessent

Re: Solarmodul an Haken / Schraubverbindung

Beitragvon Joe-Haus » 13.10.2018, 21:44

Klar kannst Du das Modul so befestigen.
Ob die Befestigung auch einen Sturm übersteht, kann ich mit Deiner beschreibung nicht abschätzen. Hast ja leider nicht einmal das Modul angegeben. Sinnvollerweise lieber ein Haken /eine Verschraubung mehr.

Die Befestigungsbohrungen sind für Gestellmontage optimiert. Niemand hindert Dich, wenn Du als Privatmann da zusätzliche Löcher in den Rahmen bohrst.

Aber statt mit einer Frickelei die zu kurzen Verbinder zu verlängern kannst Du ja einmal darüber nachdenken, bei einer Schlosserei passende Haken anfertigen zu lassen. Bei uns hier gibt es eine Behindertenwerkstatt. Die fertigen so etwas rein nach Material- /Arbeitsaufwand - nicht nach Arbeitszeit. Aber wenn Du die Verlängerung mit beiden Schraublöchern verschraubst, sollte auch dies gehen. Wenn Du die Lochplatte an den Außenecken des Moduls (evtl. zusätzliche Bohrungen) verschraubst, stabilisierst Du über Eck und kannst den Einhängehaken ganz außen befestigen.
EEG-PVA: 7,65kWp, Kostal Pico 8.3 seit 11/2009
Insel-PVA: 4,44kWp, 2xTriStar MPPT60 +PIP2424MSX
Hotzenblitz, Stromos, ...(Überschussverwerter)
Datensammler bei "Jäger im Detail"
Meister-Lusche L:44 (D:2)
Königlicher Jäger-König:73(D:11,T:3,Q:1)
Benutzeravatar
Joe-Haus
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 4125
Registriert: 07.12.2012, 09:53
Wohnort: Sachsen
PV-Anlage [kWp]: 7,65
Info: Betreiber

Re: Solarmodul an Haken / Schraubverbindung

Beitragvon Joe-Haus » 13.10.2018, 23:09

Ach ja - zwei PV-Aluprofile wie orig. vorgesehen am Modul (bei Dir Modul quer - also Profile hochkant bei Dir) montieren und schon hat das Modul ordentlich Stabilität und Du hast was solides für die Aufhängehaken und die untere Verankerung ...
EEG-PVA: 7,65kWp, Kostal Pico 8.3 seit 11/2009
Insel-PVA: 4,44kWp, 2xTriStar MPPT60 +PIP2424MSX
Hotzenblitz, Stromos, ...(Überschussverwerter)
Datensammler bei "Jäger im Detail"
Meister-Lusche L:44 (D:2)
Königlicher Jäger-König:73(D:11,T:3,Q:1)
Benutzeravatar
Joe-Haus
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 4125
Registriert: 07.12.2012, 09:53
Wohnort: Sachsen
PV-Anlage [kWp]: 7,65
Info: Betreiber

Re: Solarmodul an Haken / Schraubverbindung

Beitragvon LotF » 14.10.2018, 22:46

Danke für deine Rückmeldung und Hinweise!

Es handelt sich um low-budget Module:
http://www.media.puntoenergiashop.it/in ... 5-270P.pdf

Das mit den Löcher bohren habe ich probiert, das passt mit den Haken leider trotzdem nicht. Von der Unterkonstruktion bin ich insofern abgekommen, da es pro Panel ca. 60 Euro kosten würde und damit die Gesamtkosten in die Höhe treibt. Abstandshalter und Haken sind wesentlich günstiger gewesen. Nunja, ich habe nun Dachhaken, die passen sollten, bestellt. Diese haben eine Tragfähigkeit bei einem 30° Dach von ca. 870kN angegeben. Hiervon würde ich nun je zwei pro Modul mit je einer M8 Schraube in die vorgefertigten Löcher anbringen.
LotF
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 21
Registriert: 22.07.2018, 14:38
Info: Interessent

Re: Solarmodul an Haken / Schraubverbindung

Beitragvon Joe-Haus » 14.10.2018, 23:59

Na, die Festigkeit der Dachhaken ist sicher kaum das Problem. Aber mit einer einzelnen Schraube am Modulrand einen Haken festschrauben ohne dass dieser wackeln /kippeln kann und so den Rahmen beansprucht /das Loch ausnudelt - das kann ich mir schwerlich vorstellen.

Ich meinte natürlich keine gekaufte, fertige Unterkonstruktion, sondern im einfachsten Fall zwei Alu-Profile mit gut 1m Länge, an die Du das Modul anschraubst. An den Profilen hat auch der Haken besser Halt ohne Kippeln ...
Wenn Du einen guten Elektriker /Solateur hast, gibts so etwas als Abfall und die passenden Kleinteile zur Montage für kleines Geld. Oder mal beim Metallschrott vorbeischauen. Da ist so etwas evtl. auch als Verschnitt zu bekommen.

Kannst ja mal ein Foto von Deiner Lösung machen.
EEG-PVA: 7,65kWp, Kostal Pico 8.3 seit 11/2009
Insel-PVA: 4,44kWp, 2xTriStar MPPT60 +PIP2424MSX
Hotzenblitz, Stromos, ...(Überschussverwerter)
Datensammler bei "Jäger im Detail"
Meister-Lusche L:44 (D:2)
Königlicher Jäger-König:73(D:11,T:3,Q:1)
Benutzeravatar
Joe-Haus
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 4125
Registriert: 07.12.2012, 09:53
Wohnort: Sachsen
PV-Anlage [kWp]: 7,65
Info: Betreiber

Re: Solarmodul an Haken / Schraubverbindung

Beitragvon LotF » 15.10.2018, 08:02

Ich habe mir bei der Verwendung eines Hakens und Bohrlochs nun gedacht, dass die Löcher ja für die Unterkonstruktion gedacht sind und der Rahmen dies entsprechend aushalten wird?

Ich könnte eine 100x2cm 5mm Alu Flachstange nehmen und die Haken dann durch das Rahmenloch und ein zusätzliches gebohrtes Loch verschrauben. Die Flachstange wäre dann eben an beiden vorgebohrten Löchern des Rahmens fixiert.
LotF
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 21
Registriert: 22.07.2018, 14:38
Info: Interessent

Re: Solarmodul an Haken / Schraubverbindung

Beitragvon Joe-Haus » 15.10.2018, 09:31

LotF hat geschrieben:Ich könnte eine 100x2cm 5mm Alu Flachstange nehmen und die Haken dann durch das Rahmenloch und ein zusätzliches gebohrtes Loch verschrauben. Die Flachstange wäre dann eben an beiden vorgebohrten Löchern des Rahmens fixiert.

Das wäre m.M.n. eine deutlich solidere Lösung, da so ein Kippeln des Hakens an der einzelnen Verschraubung am Rahmen unterbunden wäre.

Du musst halt bedenken, dass es nicht um das Gewicht /statische Last geht, sondern um die dynamische, wechselnde Beanspruchung. Bei der Geländeraufhängung kann der Wind sowohl von vorn als auch von hinten angreifen (wechselnde Windrichtung /Verwirbelungen). 1,6qm sind schon eine ziemliche "Segelfläche", die ganz ordentliche (wechselnde) Zug- /Druckkräfte ausüben kann. Die Verstrebung verteilt dies und verhindert eine Aufbiegung des Rahmens, da die Schrauben /der Rahmen dann nur noch auf Zug beansprucht werden und nicht mehr auf Biegung.
Deswegen ist neben der oberen Einhängung auch die untere Befestigung am Geländer ("Abstandhalter") durchaus wichtig!
EEG-PVA: 7,65kWp, Kostal Pico 8.3 seit 11/2009
Insel-PVA: 4,44kWp, 2xTriStar MPPT60 +PIP2424MSX
Hotzenblitz, Stromos, ...(Überschussverwerter)
Datensammler bei "Jäger im Detail"
Meister-Lusche L:44 (D:2)
Königlicher Jäger-König:73(D:11,T:3,Q:1)
Benutzeravatar
Joe-Haus
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 4125
Registriert: 07.12.2012, 09:53
Wohnort: Sachsen
PV-Anlage [kWp]: 7,65
Info: Betreiber

Re: Solarmodul an Haken / Schraubverbindung

Beitragvon LotF » 22.10.2018, 12:46

So, die Module hängen und ich bin relativ zufrieden. Ich habe 1000x40x2mm Aluflachstangen genommen, diese mit M8 am Rahmen verschraubt. Die eine Schraube geht durch den Rahmen und Dachhaken (flach für Schindeldächer), eine andere M8 nur durch die Aluflachstangen. Am Rahmen selbst hatte ich zuvor schon 2 Löcher gebohrt und günstige Wandhaken als Abstandshalter (ca. 25cm) mit je 2xM6 montiert. Diese habe ich am Balkonlochgitter mit Kabelbindern fixiert. Ich denke und hoffe das ist in Ordnung so. Wind kann zu allen Seiten entweichen und eben auch durch die Lochgitter "nach hinten von den Modulen weg", sodass ich hoffe, dass auf die Module von unten auch bei Sturmböhen nicht eine immense Kraft kommt, dass die Abstandshalter übermäßig belastet würden. Natürlich ist dies ebenfalls eine Low-Budget Lösung, aber mir waren 30 Euro je Aufständerwinkel, also allein 120Euro für den Abstand einfach zu viel Geld bei solch einer kleinen Anlage.

In der Oktoberlichen Mittagssonne machen die beiden 270Watt Module zusammen am EVT500 nun 330-350 Watt. Die letzten drei Tage waren es jeweils 0,8-1kWh pro Tag, damit bin ich sehr zufrieden. Bei starker Bewölkung sind es leider auch nur mal 30Watt, was für meine Grundlast leider nicht reicht. Ich bin gespannt, ob sich die Anlage über längere Sicht rentiert (laut Rechnung tut sie das natürlich, aber diese Theorie vs Praxis...).

Danke Joe-Haus für deine Einschätzungen!
LotF
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 21
Registriert: 22.07.2018, 14:38
Info: Interessent

Re: Solarmodul an Haken / Schraubverbindung

Beitragvon Joe-Haus » 22.10.2018, 17:50

Gern geschehen und ich denke, das Grundkonzept ist solide genug.

Falls die Module derzeit senkrecht hängen kannst Du den Ertrag (deutlich) steigern, wenn Du sie auf 60° abwinkeln kannst. (wie in meinem Avatar an der Fassade) Dann hast Du gerade im Winter optimalen Auftreffwinkel und bei diffusem Licht /starker Bewölkung) einen besseren Ertrag wie bei senkrechter Montage.
Wäre ja auch keine große Herausforderung, wenn Du eh schon die Streben aus 40x2mm Alu hinter den Modulen hast.
EEG-PVA: 7,65kWp, Kostal Pico 8.3 seit 11/2009
Insel-PVA: 4,44kWp, 2xTriStar MPPT60 +PIP2424MSX
Hotzenblitz, Stromos, ...(Überschussverwerter)
Datensammler bei "Jäger im Detail"
Meister-Lusche L:44 (D:2)
Königlicher Jäger-König:73(D:11,T:3,Q:1)
Benutzeravatar
Joe-Haus
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 4125
Registriert: 07.12.2012, 09:53
Wohnort: Sachsen
PV-Anlage [kWp]: 7,65
Info: Betreiber

Re: Solarmodul an Haken / Schraubverbindung

Beitragvon kalle bond » 22.10.2018, 19:04

Einige Bilder wären natürlich schön :D
Sind in der Konstruktion Unterlegscheiben mit dabei?
zB zwischen Mutter und Modulrahmen?
Benutzeravatar
kalle bond
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9863
Registriert: 12.05.2011, 11:41
Wohnort: München Land
PV-Anlage [kWp]: 13,54
Info: Berater

Nächste

Zurück zu Montagesysteme



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste