Selbstmontage Sletter Solo05 im Kreuzverbund

Modulbefestigungen: dass auch die Photovoltaikmodule halten.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Selbstmontage Sletter Solo05 im Kreuzverbund

Beitragvon Snoopy70 » 07.12.2017, 03:53

Hallo,
ich bekomme ein neues Dach und in diesem Zuge soll endlich eine PV Anlage darauf montiert werden.
Ich habe mich für das Schletter Solo05 im Kreuzverbund entschieden.
Der Dachdecker würde ich Dachhaken setzen da die Ziegel ja verklammert werden müssen und dies nachträglich eher schwieriger ist.
Nun stellt sich die Frage, brauche ich dann noch einen Solateur oder sollte ich die Schienen selbst auf den verstellbaren Haken montieren.
Handwerklich kein Problem und das Gerüst steht ja noch.

Es geht um 30 Module 180x70. Diese lassen sich also auch noch recht gut bewegen.
Ich finde keinen Solateur, der dies kurzfristig noch hinbekommt. Die fangen alle erst wieder im März/April mit den Terminen an.

Was meint Ihr?
Hier sind ja schon viele DIY Projekte realisiert worden.

Würde mich freuen, wenn Ihr mal Eure Meinung dazu sagen würdet.

Danke und Gruß
Snoopy70
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 10
Registriert: 28.08.2017, 06:57
PV-Anlage [kWp]: 3
Info: Betreiber

Re: Selbstmontage Sletter Solo05 im Kreuzverbund

Beitragvon Janne » 07.12.2017, 07:46

Handwerker? Oder fitter DIY-Macher? Dann ist das keine Raketenwissenschaft. Musst halt mit Last ( Module, unhandlich ) auf dem Dach klarkommen ohne den Adler zu machen.
Evtl mal nen Tag unentgeltlich beim Solteur mitgehen als HiWi, dann siehst Du, wie es gemacht wird.
Bin selbst Schreiner, habe meine erste Anlage selbst gebaut und hab mir da Hilfe (hat selber Anlagen aufgebaut als Subunternehmer) eingekauft für Modulmontage.
Seitdem war ich immer Mal wieder mit bei der Montage dabei, dieses Jahr 2 Anlagen ~300 kWp. Ich bin also nicht Dummer geworden dabei ;-)
Versicherung musst Du eine suchen, die auch Selbstmontage nach annerkannten Regeln der Technik akzeptiert....

Grüße
Jan

Gesendet von meinem Redmi Note 4 mit Tapatalk
10,81 Kwp---> 2*23 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 10.1 (eigener Anlagenteil)
http://www.tischlermeister-aachen.de/PV/
9,4 Kwp ------>2*20 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 8.3 (mit errichteter Anlagenteil)
Ausrichtung 56° Dachneigung 15°
Benutzeravatar
Janne
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1355
Registriert: 19.03.2010, 19:49
Wohnort: Aachen
PV-Anlage [kWp]: 10,81
Info: Betreiber

Re: Selbstmontage Sletter Solo05 im Kreuzverbund

Beitragvon cti » 12.12.2017, 20:18

Hallo Snoopy,

wenn Du selber montieren willst, dann würde ich Einlegeschienen nehmen.
z.B. Creotecc (novotegra bei BayWa).
Untere Lage wird senkrecht montiert. Die Einlegeschienen quer. Wenn man einen Fensterheber mit Saugnapf nutzt,
kann man die Module auch selbst auf- und einlegen und in Ruhe verkabeln. Einige Handwerker Freunde von mir haben nach kurzer Einweisung selbst montiert.

180x70? Was für Module sind das bitte?

viel Spaß!
Gruß
cti
p.s. tja, manche Betriebe müssen ihre Mitarbeiter über den Winter zur Arbeitsagentur schicken.
zunächst Betreiber, dann Projektierer und nun wieder Anbieter...
(Herstellerzertifizierung SMA, LG Chem/Solaredge, Mercedes Power)
30 kWp Sharp/SMA; 25 kWp Sunpower/Fronius; 13 kWp QCells/AEG; 2 kWp QCells/Mikro-Inverter; 5 kWp Schott/Victron
cti
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 330
Registriert: 06.01.2008, 01:24
Wohnort: Karlsruhe
PV-Anlage [kWp]: 75
Info: Berater


Zurück zu Montagesysteme



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast