SB 5000TL HC

Modulbefestigungen: dass auch die Photovoltaikmodule halten.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

SB 5000TL HC

Beitragvon Uhbqw » 16.08.2018, 11:02

Hallo zusammen,

ich bin Betreiber einer ca. 10,5 Jahren alten Photovoltaikanlage.
Seit dem letzten Wochenende hat leider einer der beiden Wechselrichter eine Störung (Die 10 Jahre Garantie ist im Februar abgelaufen :( )
Als Störung wir Relais 3 angezeigt.
Der SMA-Kundendienst verweist leider direkt auf den Solarteur. Dieser bietet mir nur einen Austausch an, eine Reparatur wird abgelehnt.

Der Solarteur hat mir nun folgendes Angebot gemacht:
Neugerät:
SMA Sunny Boy SB 5.0 1AV
1360 € (netto)
5 Jahren Garantie (SAM bietet aktuell eine Aktion mit 5+5 Jahren Garantie auf ihrer Homepage an, habe den Solarteur aber noch nicht darauf angesprochen).

Austauschgerät:
1095 €
1 Jahr Garantie

Die Anlage hat folgende Parameter:
50x Sunways SM215MA65 à 235 kWp
Gesamtleistung = 11,75 kWp

Wechselrichter:
2x SMA Sunny Boy SB 5000TL HC

Die SMA-Repowering-App liefert mir:
SMA Sunny Boy SB 5.0 1AV-40
STP 5000TL-20 (dreiphasig)

Was würdet ihr machen?
Wechselrichter austauschen mit Neugerät (welches?) oder Altgerät?
Selbst austauschen (Gerät ist im Internetshop ca. 100 e günstiger) oder vom Fachbetrieb (-> Garantieproblem)?
Den noch intakten Wechselrichter ausbauen und beide durch einen neuen großen ersetzen um dem Ausfall des 2. Wechselrichters zuvor zukommen?

In ca. 9,5 Jahren läuft die Einspeisevergütung aus. Dann soll die Anlage auf Eigenverbrauch mit Batteriespeicher umgestellt werden. Bereits soweit voraus zu denken und entsprechende Vorbereitungen zu treffen ist aber vermutlich nicht sinnvoll.

Viele Grüße und vorab vielen Dank für Eure Antworten!
Uhbqw
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 3
Registriert: 05.07.2018, 23:06
PV-Anlage [kWp]: 11,9
Info: Interessent

Re: SB 5000TL HC

Beitragvon LumpiStefan » 16.08.2018, 11:23

Weißt Du denn wie die Module aktuell "verkabelt" sind?
Das könnte hier auch eine entscheidende Rolle spielen, ob man hier zusätzlich noch was machen muss, oder ob man das 1:1 übernehmen kann...
Der SB 5.0 kann zum Beispiel maximal 14 Module in einem String. Solltest Du in einem mher haben, wäre hier zusätzliche Arbeit notwendig...
Zumal die neuen einphasigen "5"er WR nicht mehr ganz die Leistung können als die alten (soweit ich weiß), wobei die Frage natürlich auch ist, wieviel die Module schon nachgelassen haben. Aber da wäre mir der 5er einphasig zu klein...

Ggfs. könnte auch der Froniuy Symo 12.5 eine Option für Dich sein um beide WR zu ersetzen...

Stefan
49 Sunways SM215 + SMA 10000 & 7 SF 150/10 & 6 Conergy + SMA 3000
516 Antaris ASM185 + Danfoss TLX15K
Willst du mir was gutes tun... --> http://www.stefan-bauer.net/daten/spende/
Benutzeravatar
LumpiStefan
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9446
Registriert: 16.03.2007, 18:28
Wohnort: Sindelfingen
PV-Anlage [kWp]: 109
Info: Betreiber

Re: SB 5000TL HC

Beitragvon hgause » 16.08.2018, 13:17

Wo steht die Anlage, welche Ausrichtung und DN hat diese? Wie ist die Verstringung?

Bei den jetzigen WR passen knapp 18 Module in einen String, wobei dann davon ausgegangen werden kann, dass hier 17/17/16 verstringt sind. Das ist für die heutigen einphasigen WR mit 600V max. Eingangsspannung nicht möglich, weshalb für mich der SB5.0 herausfallen würde. Grundsätzlich würde ich jetzt hier einen 1000V WR favorisieren, da durch diesen auch eine Ertragssteigerung durch den deutlich besseren Wirkungsgrad zu erwarten ist. Abhängig ist das aber von Deinem Standort, Ausrichtung und Dachneigung.
7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
Meine Ertag
Benutzeravatar
hgause
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9931
Registriert: 24.06.2010, 14:25
Wohnort: 50374
PV-Anlage [kWp]: 7,71
Info: Betreiber


Zurück zu Montagesysteme



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast