PV-Anlage in Pappdocken

Modulbefestigungen: dass auch die Photovoltaikmodule halten.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Beitragvon Butcherroni » 11.04.2007, 16:39

Sprinter10 hat geschrieben:]ch habe einen Profi zu Rate gezogen und die Problematik mit den Pappdocken geklärt. :)
Es werden für die Befestigung nur die Pfannen herausgenommen, die für die Anbringung der Haken erforderlich sind.

Meine Anlage wird Anfang Mai aufgestellt. Hierbei wird ein Dachdecker vor Ort sein und die Monteure unterstützen :lol:

Für alle die sich unter Pappdocken nichts vorstellen können habe ich ein paar Fotos angehängt.

Einen schönen Abend aus dem Bremer-Umland
Sprinter10
Bild
Bild



na siehste so einfach ist das und die alten ersetzen!
bist ja gar nicht weit weg von mir sprinter!?
bremer umland

schönen gruss aus der nordheide

butcherroni
Benutzeravatar
Butcherroni
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 104
Registriert: 01.04.2007, 23:23
Wohnort: buchholz

Beitragvon Fischkopp » 25.07.2007, 15:46

Könnte mal ein Kenner ein Bild von einem Dach mit Pappdocken nach der Montage einer PV-Anlage hier einstellen?

Würde gerne wissen wie eine fachgerechte Montage aussieht!

:?: :?: :?:

Fischkopp
mit 30x Solara 870TI (170W) & Sunnyboy 5000TL auf Photonenfang
Benutzeravatar
Fischkopp
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1773
Registriert: 25.07.2007, 14:54
Wohnort: Reinbek
PV-Anlage [kWp]: 5,1
Info: Betreiber

Re: PV-Anlage in Pappdocken

Beitragvon Snoopy70 » 06.10.2018, 06:33

Hallo,
ich habe bei einem Haus dasselbe Problem.
Gibt es Fotos von der fertig montierten Lösung eines Dachhakens?
Oder von dem Aufbau ansich?

Anscheinend wurden diese Pappdocken wirklich recht häufig verwendet.
Mein Haus ist von 1985 und das Dach ist eigentlich noch sehr gut in Schuß.

Es soll auch nur eine 3KwP Anlage drauf. Wegen sonstiger Verschattung dort.

Ich erhoffe mit ein paar Denkanregungen, wie man dies am Besten realisiert. :lol:
Snoopy70
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 83
Registriert: 28.08.2017, 06:57
PV-Anlage [kWp]: 3
Info: Betreiber

Re: PV-Anlage in Pappdocken

Beitragvon Bento » 06.10.2018, 12:13

Da lobe ich mir doch Unterspannbahnen........zumal der Dachstuhl dann auch schnell regendicht ist.

Im Münsterland gibt es bei einigen uralten Scheunen noch Strohdocken.......aber Pappdocken habe ich hier noch nie gesehen.
Viele Grüße
Bento

Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
(Arnaud Desjardins)
Benutzeravatar
Bento
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7433
Registriert: 08.10.2006, 15:09
Wohnort: Münsterland
Info: Betreiber

Re: PV-Anlage in Pappdocken

Beitragvon Snoopy70 » 03.11.2018, 19:07

Hallo,

ich greife das Thema noch einmal auf.
Hat jemand ein paar Bilder, wie man sich das vorstellen muss, vom ersetzen der Pappdocken nach der Montage der Dachhaken?

Ich bin kurz davon auf der Fläche das Dach hochzunehmen und eine Unterspannbahn einzuziehen... :oops:

Oder was meint Ihr?
Hat jemand die PV Haken auf Pappdocken montiert?

Gruß
Snoopy70
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 83
Registriert: 28.08.2017, 06:57
PV-Anlage [kWp]: 3
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Montagesysteme



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast