Massivdach--Info zu Montagesystem gesucht

Modulbefestigungen: dass auch die Photovoltaikmodule halten.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Massivdach--Info zu Montagesystem gesucht

Beitragvon solaris38 » 07.05.2010, 21:52

Ich bin neu hier, habe allerdings schon einiges hilfreiches mitgelesen. Vielen Dank dafür !

Nun hoffe ich, dass ich auch den einen oder anderen Beitrag bringen kann. Allerdings steht und fällt bei mir die ganze Sache Photovoltaik mit dem Montagesystem auf meinem Dach. Anscheinend habe ich wohl eine aussergewöhliche Kontruktion. Die Dachform/Aufbau seit wohl ein "M&A Massivdach" zu sein. Siehe dazu auch nähere Infos unter

[massivdach.com][/url]

Errichtet würde das Haus 2001 als Fertigreihenhaus von der Fa. SÜBA.

Aufbau kurz beschrieben: Es ist eine Rohbau-Betonetagendecke. Innen ist sie komplett glatt und massiv. Aussen sind auf den eingegossenen Amierungseisen Dachlatten befestigt.

Es folgt Dämmung, Unterspannbahn und Konterlattung. Darüber dann die Lattung mit den Dachpfannen.

Ich als Laie habe da so meine Bedenken, ob es Montagersysteme gibt, die eine fest, sichere und langlebige Halterung für die Dachhaken/Modulhalterung bietet.

Meine Frage: Wer kennt sich mit mit diesem Dachtyp aus und kann mir Informationen geben.


Mit besten Grüssen aus Mittelhessen

solaris38
solaris38
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 17
Registriert: 07.05.2010, 20:32
Info: Interessent

Re: Massivdach--Info zu Montagesystem gesucht

Beitragvon tsg-service » 08.05.2010, 08:59

Hallo Solaris,

solltest einmal messen oder in den Statikplänen des Daches nachsehen wie stark die Traglattung des Daches ist.
Andererseits würd ich mal beim Hersteller anfragen wie das mit Photovoltaik/Solar aussieht da diese auf Ihrer Hompage doch auch Werbung dafür macht.

Einen schönen Sonntag
[color=#0000FF]tsg-Solartechnik
Montage von Solar- und Photovoltaik
Siedlungsstr. 37
84524 Neuötting (Bayern)
Niederlassung in Dortmund (NRW)
Telefon: 0160-96207898[/color]
Benutzeravatar
tsg-service
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 112
Registriert: 23.03.2009, 13:32
Wohnort: 84524 Neuötting (BY)

Re: Massivdach--Info zu Montagesystem gesucht

Beitragvon solaris38 » 08.05.2010, 21:24

Hallo tsg-service,

das mit dem Hersteller ist so eine Sache.

Zum einen ist die Baufirma SÜBA insolvent und ich wüsste gar nicht, wen ich da zum Thema Statik anrufen sollte. Leider habe ich nie Statikunterlagen zum Haus/Dach erhalten.
Den Entwickler dieses Massivdaches, Hr. Ambrosch aus Weiterstadt, kann ich anrufen und mich da nach evtl. Statikunterlagen erkundigen.

Thema Stärke Dachlatten: Es sind wirklich nur Dachlatten. Starke 4,5-5 cm. Zwei Dachlatten sind aufgedoppelt, dann die Unterspannfolie und 1x eine Dachlatte als Konterlattung. Darüber dann quer die Lattung mit den Dachziegeln. Ich glaube, die Latten sind auch nicht miteinander verschraubt, sondern mit Tackerklammern zusammengeschossen.

Ich weiss halt nicht, ob ich mir da nicht was Negatives ins Haus hole, wenn das Befestigungssystem nicht 100% solide ist.

Mit freundlichen Grüssen

solaris38
solaris38
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 17
Registriert: 07.05.2010, 20:32
Info: Interessent

Re: Massivdach--Info zu Montagesystem gesucht

Beitragvon vilstalsonne » 09.05.2010, 14:14

Sollte statisch gar kein Problem sein.
Befestigung aber nicht an den Latten, sondern mit Schwehrlastankern in der Betonplatte.

Das normale Befestigungssystem mit Dachhaken müßte funktionieren.
Du mußt nur sicherstellen, die Schrauben, Dübel oder Schwehrlastanker, die selben oder besser, höhere Werte haben, als die Standartschrauben in Holz.

Grüße Vilstalsonne
144 St. Sharp NU 180 an 3 Kaco 8000, 1 Kaco 4500
60 St. Sharp NU 180 an 3 Kaco 3600
70 St. Scharp NU 180 an 2 Kaco 3600, 1 Kaco 6000
125 St. Yingli 240 an 1 Danfoss Tlx 15, 2 Tlx 8
96 St. Yingli 240 an 1 Danfoss Tlx 12,5, Tlx 10
vilstalsonne
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 179
Registriert: 16.09.2009, 19:22
Wohnort: Vilstal
PV-Anlage [kWp]: 106,68
Info: Betreiber

Re: Massivdach--Info zu Montagesystem gesucht

Beitragvon jodl » 09.05.2010, 14:56

Halo Vistalsonne,

diese "Betonplatte" ist nur eine 5-6 cm dicke Schwarte, wie bei einer Filigrandecke ohne Überbeton
da wirst du nichts drin verankern können
höchstens durchschrauben :lol:
dann hast du halt innen die Schraubenköpfe sichtbar 8)
wahrscheinlich kannst du da nichtmal ein Loch bohren, ohne daß innen gleich ein halber Quadratmeter runterkommt
und dann wären darüber immernoch Dämmung und Unterspannbahn die fachgerecht zu durchdringen wären...

ich glaube, der einzige, der hier qualifizierten Rat geben kann, ist der Erfinder dieses fulminanten Systems

Gruß,
jodl
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8514
Registriert: 02.07.2007, 15:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: Massivdach--Info zu Montagesystem gesucht

Beitragvon solaris38 » 09.05.2010, 21:08

Hallo jodl,

vielen Dank für die schnelle und schonungslose Antwort auf meine Anfrage.

Versteh ich Dich richtig, dass Du davon ausgehest, dass mein Dach bzw. dessen Aufbau ungeeignet ist, um Solarmodulen einen sicher und aufwandsgerechten Halt über eine lange Zeit zu bieten ?
Natürlich würde ich( meine Frau sowieso) nicht um jeden Preis eine "Lösung" akzeptieren, die nicht 100% Sinn macht. Da muss man dann wohl abwägen, was gut oder nicht mehr vertretbar ist. Allerdings würde ich es sehr bedauern, die Konsequenzen ziehen zu müssen.

Gib`s zu dem Bohren in die "Betonplatte" nicht auch Alternativen? Ich habe in einem anderen Thread hier bei Montagesysteme und Massivdach was gelesen von einem Sytem zum Klemmen. Soll wohl aus den Niederlanden kommen, die Dachhaken klemmen über Dachpfannne und Lattung. Was ist dazu zu sagen ?


Mit freundlichen aus der Wetterau

solaris38
solaris38
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 17
Registriert: 07.05.2010, 20:32
Info: Interessent

Re: Massivdach--Info zu Montagesystem gesucht

Beitragvon jodl » 09.05.2010, 21:29

frag doch einfach beim Erfinder nach
der dürfte am besten wissen was möglich ist und was nicht
das mit dem Bohren im Beton halte ICH jedenfalls für nicht praktikabel
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8514
Registriert: 02.07.2007, 15:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: Massivdach--Info zu Montagesystem gesucht

Beitragvon vilstalsonne » 09.05.2010, 21:36

jodl hat geschrieben:diese "Betonplatte" ist nur eine 5-6 cm dicke Schwarte, wie bei einer Filigrandecke ohne Überbeton
da wirst du nichts drin verankern können


Hallo Jodl
Da hast du recht, ich hab mir die Konstruktion nicht genau angesehen.
Auf der esten Seite der angegebenen Homepage, hängt eine scheinbar massive Platte am Kran.
Dachte Massivdach wäre auch massiv.

Durchschrauben müßte sicher gehen.
Oder auf dem Metalltragwerk befestigen, aber da würd ich den Erfinder dieses Systems fragen wo dies möglich ist.

Grüße Vilstalsonne
144 St. Sharp NU 180 an 3 Kaco 8000, 1 Kaco 4500
60 St. Sharp NU 180 an 3 Kaco 3600
70 St. Scharp NU 180 an 2 Kaco 3600, 1 Kaco 6000
125 St. Yingli 240 an 1 Danfoss Tlx 15, 2 Tlx 8
96 St. Yingli 240 an 1 Danfoss Tlx 12,5, Tlx 10
vilstalsonne
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 179
Registriert: 16.09.2009, 19:22
Wohnort: Vilstal
PV-Anlage [kWp]: 106,68
Info: Betreiber

Re: Massivdach--Info zu Montagesystem gesucht

Beitragvon jodl » 09.05.2010, 21:45

der Name ist vielleicht ein wenig irreführend
es gibt wohl auch "richtige" Massivdächer (oder "richtig massive" Massivdächer)
die sind wahrscheinlich dann auch teurer
diese Variante hier ist halt darauf optimiert daß es billig ist und sich selbst grad so noch trägt
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8514
Registriert: 02.07.2007, 15:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: Massivdach--Info zu Montagesystem gesucht

Beitragvon solaris38 » 11.05.2010, 16:19

Ich hab`hab jetzt mal den "Erfinder" von meinem Dachsystem angemailt. Hoffe, der kann mir nähere Infos geben. Aber um ehrlich zu sein, bin ich nicht sehr optimistisch...

Ich sag`hier schon mal Danke die Reaktion auf meine Anfrage.

Schöne Grüsse aus der Wetterau

Solaris38
solaris38
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 17
Registriert: 07.05.2010, 20:32
Info: Interessent

Nächste

Zurück zu Montagesysteme



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste