Befestigung bei Dach aus Sandwichpaneelen

Modulbefestigungen: dass auch die Photovoltaikmodule halten.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Befestigung bei Dach aus Sandwichpaneelen

Beitragvon jodl » 05.07.2018, 09:13

sind solche Verwendungen mit einer Herstellerfreigabe dann im Rahmen einer Zulassung, bzw. gibt es überhaupt eine Zulassung für die Verwendung auf der Oberschale ?
Oder basiert das alles auf Versuchen / Erfahrungen?
wie ist das rechtlich zu bewerten wenn doch ein Schaden passiert?
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9350
Registriert: 02.07.2007, 16:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: Befestigung bei Dach aus Sandwichpaneelen

Beitragvon Janne » 05.07.2018, 15:05

Jodl, was meinst Du denn jetzt mit Zulassung? Wenn der Sandwich Hersteller eine Freigabe für sein Produkt mit PV gibt und der Hersteller der Uk dann für seine Halter auf entsprechendem Blech ist doch gut. Statik für das Dach brauchst Du doch dann eh oder bekommst Du im Idealfall vom Panelhersteller inkl zusätzlicher Last durch PV.


erstellt mit taschentelfon
10,81 Kwp---> 2*23 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 10.1 (eigener Anlagenteil)
http://www.tischlermeister-aachen.de/PV/
9,4 Kwp ------>2*20 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 8.3 (mit errichteter Anlagenteil)
Ausrichtung 56° Dachneigung 15°
Benutzeravatar
Janne
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1555
Registriert: 19.03.2010, 20:49
Wohnort: Aachen
PV-Anlage [kWp]: 10,81
Info: Betreiber

Re: Befestigung bei Dach aus Sandwichpaneelen

Beitragvon alorie » 05.07.2018, 17:31

jodl hat geschrieben:sind solche Verwendungen mit einer Herstellerfreigabe dann im Rahmen einer Zulassung, bzw. gibt es überhaupt eine Zulassung für die Verwendung auf der Oberschale ?
Oder basiert das alles auf Versuchen / Erfahrungen?
wie ist das rechtlich zu bewerten wenn doch ein Schaden passiert?


Janne hat geschrieben:Jodl, was meinst Du denn jetzt mit Zulassung? Wenn der Sandwich Hersteller eine Freigabe für sein Produkt mit PV gibt und der Hersteller der Uk dann für seine Halter auf entsprechendem Blech ist doch gut. Statik für das Dach brauchst Du doch dann eh oder bekommst Du im Idealfall vom Panelhersteller inkl zusätzlicher Last durch PV.


erstellt mit taschentelfon


Meine ersten Anlagen 2006 und 2007 wurden auf Stahltrapezblech (altes Eternit runter, neues Stahltrapez drauf, die Gewichtseinsparung von Faserzement auf Blech ergab schon die notwendige Erleichterung für die PV-Montage) mit 0,73mm Dicke montiert. Damals gaben die Schraubenhersteller eine minimale Blechdicke von eben diesen 0,73mm vor. Und das Dach ist von unten offen sichtbar. Wenn also mal Licht durchschaut weiß ich das ich ein Problem habe!

Sandwichelemente haben aber meißt nur 0,6mm Dicke (meines zumindest) der Oberschale. Freigabe der Schraubenhersteller gibt es meines Wissens mittlerweile auch dafür. Bedingung ist die Verarbeitung mit Ejot-Schraubern um ein Überdrehen der Schrauben absolut zu Vermeiden. Keine Freigabe aber des Dachherstellers in meinem Fall. Nur Freigabe von PV Montage mit Stockschrauben.

Wenns also zu einem Problem kommt, dann sagt der Schraubenhersteller das Blech ist schuld und der Blechhersteller die Schrauben bzw deren Verarbeitung. Dieses Risiko wollte ich nicht eingehen. Entweder Freigabe von Beiden Herstellern oder halt Stockschrauben.
Bedenken wegen Kältebrücken habe ich nicht, da Außenklimastall.
12,6 kwp - 72 x Sunline SH-M 175
2 SMA SB1700 + 2 SMA SB3800
17,15 kwp - 98 x VTA M175
2 SMA SB4000TL-20 2 SMA SB2500 1 SMA SB2100
18 kwp - 144x Inventux mikromorph Dünnschicht
3 x SMA SMC 5000A-11
http://www.solarlog-home.de/alorie
Benutzeravatar
alorie
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 180
Registriert: 14.11.2006, 22:14
Wohnort: Waldsassen
PV-Anlage [kWp]: 49,65
Info: Betreiber

Re: Befestigung bei Dach aus Sandwichpaneelen

Beitragvon Mattn » 05.07.2018, 18:56

http://www.solarlog-home.de/hoven/anlage2/index.html

Schletter Fix2000 verwendet. Alle Freigaben vorhanden von Schletter und Kingspan (Sandwichelemente)

Hält bombig.
Anlage1 von 2006
83 x Sanyo HIP-215 NHE 5 / 3x SMA SB 5000, 1x SMA SB 2100
Leistung: 17,845 KWp mit Volleinspeisung

Anlage2 von 2011
36 x Aleo S19 245W / 1x SMA Tripower 8000TL-10
Leistung: 8,82KWp seit Aug 2014 Eigenverbrauch mit Überschusseinspeisung
Benutzeravatar
Mattn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1716
Registriert: 29.06.2006, 16:39
Wohnort: Riegelsberg (Saarland)
PV-Anlage [kWp]: 26,67
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Montagesysteme



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste