Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Über Stromzähler, Messstelle, Messstellenbetrieb, Messstellenbetreiber, SmartMeter

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Beitragvon Spornrad » 27.05.2018, 14:19

Hallo ComMetering,
was ist das? "da musst auf eHz ausweichen/einbauen"
Gruss Spornrad
Anlage 1: 3,2 kWp - 16 Total TE2000 - SMA SB3000
Anlage 2: 3,2 kWp - 16 Total TE2000 - SMA SB3000
Anlage 3: 2,1 kWp - 11 Heckert 200 - SMA SB2500
Monitor: Solarlog 400 - im Netz seit Dez. 2005
Benutzeravatar
Spornrad
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 86
Registriert: 26.07.2006, 19:48
PV-Anlage [kWp]: 8,5
Info: Betreiber

Re: Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Beitragvon i-moove » 27.05.2018, 15:12

@spornrad: anstatt 3-Punkt-Zähler einen eHz verwenden. Musst dann eine Adapterplatte verbauen und auf der dann den eHz. Gibt unterschiedliche bei Hager unter eHZ-Adapter.
i-moove
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 126
Registriert: 02.09.2017, 14:55
Info: Interessent

Re: Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Beitragvon i-moove » 30.05.2018, 16:18

@comMetering
Wird es einmal möglich sein über die Zählerauswertungen (PV und BHKW) die 70% Regelung zu realisieren?
i-moove
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 126
Registriert: 02.09.2017, 14:55
Info: Interessent

Re: Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Beitragvon ComMetering » 30.05.2018, 21:30

habe hier gerade im Bayernwerk-Thread ausführlicher geantwortet was die Zähler liefern und was nicht. https://www.photovoltaikforum.com/messstellenbetrieb-f183/bayernwerk-deaktiviert-auslesemoeglichkeiten-beim--t117084.html

wir können aktuell zusichern, dass die Zählerstandsdaten an der optischen Frontschnittstelle abgefragt werden können und damit ist (mein Verständnis) die Grundlage für die weichen 70% gegeben.
Benutzeravatar
ComMetering
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 190
Registriert: 29.09.2017, 13:52
Info: Organisation

Re: Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Beitragvon i-moove » 30.05.2018, 22:51

Ich denke "nur" mit den Zählerstandsdaten wird nichts anzufangen sein, es müssten schon die Energieflüsse sein....könnte mit PIN also klappen.
Ich dachte ja eher an Stecker rein ins Kommunikationsmodul, alle relevanten Daten haben und dann darüber regeln....nur geträumt

Gesendet von meinem BV6000 mit Tapatalk
i-moove
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 126
Registriert: 02.09.2017, 14:55
Info: Interessent

Re: Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Beitragvon duncan02 » 04.06.2018, 19:20

Danke ComMetering Team! 50% erledigt :wink:

Zaehler.JPG


da mein Elektriker aber keine Klemmen oder Kabel da gelassen hat kommt der zweite Zähler später :roll:
3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO
an 25000TL-30 mit SHM 2.0
SBS 3.7 und BYD HV 7,7 kWh
duncan02
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 735
Registriert: 03.02.2018, 17:13
PV-Anlage [kWp]: 12
Speicher [kWh]: 7,7
Info: Betreiber

Re: Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Beitragvon hartmutw » 15.06.2018, 12:34

Wie ist es bei EON oder BEV, entfällt dann die Grundgebühr wenn ich die Zähler bei ComMetering als Messstellenbetreiber habe?
hartmutw
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 23
Registriert: 29.07.2011, 22:13
PV-Anlage [kWp]: 7,6
Info: Betreiber

Re: Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Beitragvon alterego » 15.06.2018, 13:08

Das steht schon weiter oben. Im Idealfall rechnen die die entsprechenden Kosten raus, praktisch werden die das zumindest noch eine Zeit lang wohl selbst einstecken, weil das Grundgebühr heißt. Machen kann man dann nur was, wenn sie es auf der Rechung ausweisen obwohl sie es nicht an den VNB/gMSB bezahlt haben.
Die Grundgebühr umfaßt ja weit mehr als die Kosten der Messung. Typisch zahlt man heute um die 100 Euro Grundgebühr an den Versorger, die Messung kostet derzeit typisch zwischen 10 und 20 Euro...
Seit einiger Zeit werden aber die AGB der Versorger dahingehend geändert, daß Leute mit Zählern die nach MsbG mehr Kosten das zusätzlich zahlen müssen. Der Preisvergleichsrechner im Netz kann das ja noch nicht wissen, man sollte dann aber zeitnah nach Abfrage ein individuelles Angebot bekommen in dem ds enthalten ist.
Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.
alterego
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7920
Registriert: 14.02.2014, 10:27
Wohnort: D 90xxx
Info: Betreiber

Re: Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Beitragvon cybersoft » 15.06.2018, 18:37

Außerdem wenn sich ein Lieferant da weigert kann ma ja gleich mal kündigen und sich einen Lieferanten suchen der es rausrechnet!
22.05.2012: CyberSoft1 im Sunny Portal; 100 % Eigenverbrauch (Jahresbetrachtung) [Belgien]
25.02.2016: CyberSoft2 im Sunny Portal; 100 % Eigenverbrauch (Jahresbetrachtung) [Niederlande]
---------------------------------
JK:88, D26, T7, Q3, P1, H1, S1
Benutzeravatar
cybersoft
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1567
Registriert: 24.11.2010, 21:41
Wohnort: Belgien, fast Aachen
PV-Anlage [kWp]: 8,88
Info: Betreiber

Re: Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Beitragvon alterego » 16.06.2018, 12:16

Das Problem wird es sein die zu finden und ob die in Summe dann auch günstiger sind. Pauschalen ersparen halt auch die Arbeit den "Kleinkram" einzeln zu erfassen und zu berechnen und im Durchschnitt wirds schon passen.
Die Vergleichsportale sind ja recht zurückhaltend, wenn es darum geht für recht kleine Kundenkreise (z.B. Anlagenbetreiber mit Überschußeinspeisung) ein zusätzliches Auswahlkriterium einzufügen.
Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.
alterego
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7920
Registriert: 14.02.2014, 10:27
Wohnort: D 90xxx
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Messstellenbetrieb



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast