Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Über Stromzähler, Messstelle, Messstellenbetrieb, Messstellenbetreiber, SmartMeter

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Beitragvon Ralf Hofmann » 11.03.2018, 20:50

Hi,

ComMetering hat geschrieben:Die Frage ist, welche Marktrolle möchte, dass der Solarteur bei Inbetriebnahme anwesend ist? Der VNB, weil die Anlage abgenommen werden soll oder der MSB, weil er den Zähler ohne Solarteur nicht anschliessen kann oder will. Meine Vermutung ist, dass die NEW das in der Funktion / Marktrolle des VNB möchte und dann können wir gar nichts machen.

seit wann darf der VNB auf eine (kostenflichtige) Abnahme der Anlage durch einen ihrer Mitarbeiter bestehen vor Inbetriebnahme?
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12261
Registriert: 27.10.2011, 16:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Re: Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Beitragvon ComMetering » 11.03.2018, 21:17

Ralf Hofmann hat geschrieben:Hi,

ComMetering hat geschrieben:Die Frage ist, welche Marktrolle möchte, dass der Solarteur bei Inbetriebnahme anwesend ist? Der VNB, weil die Anlage abgenommen werden soll oder der MSB, weil er den Zähler ohne Solarteur nicht anschliessen kann oder will. Meine Vermutung ist, dass die NEW das in der Funktion / Marktrolle des VNB möchte und dann können wir gar nichts machen.

seit wann darf der VNB auf eine (kostenflichtige) Abnahme der Anlage durch einen ihrer Mitarbeiter bestehen vor Inbetriebnahme?


Meine Meinung: Eine Rechtsgrundlage hat er dafür nicht. Aber die Frage ist halt, ob man den Vorgang beschleunigt, wenn man versucht das Recht "einzuklagen"... Glaube dennoch, dass der VNB das blockiert und nicht der MSB. Aber genau das ist zu klären.

Wenn wir jetzt früher im WIM Prozess wären, würde wir (als wMSB) in jedem Fall beim VNB auf der Matte stehen und ich glaube dann könnte man das auch hinbiegen. ABer jetzt geht es drum die Anlage möglichst schnell in Betrieb zu bekommen und die beste Strategie ist hier aus meiner Sicht Kooperation.

Bin im Grundsatz aber völlig bei Dir... Anscheindend nimmt sich die NEW dieses (nicht vorhandene) Recht aber leider raus (genauso wie die Netze BW oder das Bayernwerk die Kasakadenmessung erst mal - m.E. auch ohne Rechtsgrundlage - ablehnen).
Benutzeravatar
ComMetering
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 167
Registriert: 29.09.2017, 13:52
Info: Organisation

Re: Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Beitragvon E-Energy » 12.03.2018, 20:00

Ich werde morgen versuchen bei NEW nochmal eine Information zu erhalten aus welchem Grund der Solarteur beim Termin dabei sein muss.
Leider muss ich sagen das ich beim Solarteur die letzten 3 Wochen keine Rückmeldung bekommen habe. trotz diverser Mails und Anrufe.
Was mich schon etwas wundert, da dieser hier im Forum eigentlich einen ganz guten Ruf hat.

Bin den Rest der Woche unterwegs, vielleicht meldet er sich ja bis dahin, habe dementsprechend am Freitag eine doch recht eindeutige Nachricht hinterlassen.
E-Energy
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 154
Registriert: 07.06.2012, 18:57
PV-Anlage [kWp]: 9,9
Info: Betreiber

Re: Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Beitragvon K0nsumHure » 20.04.2018, 23:52

Hey da!

Hoert sich ja alles ziemlich gut an hier.
Allein der Preisvorteil ist schon den Wechsel wert. Die Netze BW hier bei uns verlangt einfach genau die Hoechstgrenzen, wenn deren ihrre Preisliste denn stimmt, ich blick bei denen ihrer Seite ueerhaupt nicht durch.

Ein paar kurze Fragen (ich hab mich jetzt nicht durch 36 Seiten im Thread durchgelesen, ich hoffe ihr verzeiht mir das):
Ich verstehe das richtig, dass der zweite Zaehler immer nur fuer Produktion etc benutztz werden kann. Wenn ich die Strasse runter noch eine PV habe, muss ich da wieder den ersten Zaehler nehmen oder?

Die Rabatte gehen von Community Mitgliedern aus, was wenn ich nun zwei separate Zaehler benoetige? Fuer Anlagen die raeumlich getrennt einspeisen. Zaehlt das dann als 2 Mitglieder? Oder wie ist das gedacht.
Dazu vorschlag: baut irgendwo auf der homepage ein Zaehler ein oder lasst es irgendwo verlauten, wieviele Leute denn schon mitmachen. Das wuerde mich anspornen.

Letzte Frage:
Wenn ich eine PV nur zum einspeisen nutze, also momentan zwei Zaehler habe. Brauche ich dann auch zwei neue oder muss nur der einspeisezaehler ersetzt werden?


Und dann noch bisschen Feedback:
Ich faende es voll sympathisch wenn ihr euch irgendwo auch noch selber vorstellt. Da wird zwar immer viel von community gelabert, aber im Endeffekt gehoert die GmbH ja jemand spezifisch (drei Personen?). Das ist ja alles ok, und ihr sollt das auf keinen Fall fuer Lau machen, aber ich finde es immer merkwuerdig wenn auf offensichtlich privatwirtschaftlichen homepages nicht ein einziger Hinweis auf die Besitzer (oder Geschaeftsfuehrer) und ihr Team etc zu finden ist (naja ok, ausser dem Verpflichtenden Impressum... haha).
Beim Punkt "Ueber Uns" hatte ich schon gedacht, da kommt jetzt ne Vorstellung wer "ihr" denn seid. Aber neee....Von Transparenz ist die Rede. Die wuerde ich auch besser als erfuellt sehen wenn ihr nicht so im Schatten stehen wuerdet. :)

Ich hoffe ihr versteht mich net falsch hier.
Zur Not komm ich halt mal kurz in Kirchdorf vorbei, ist ja nicht weit. :)
Benutzeravatar
K0nsumHure
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 25
Registriert: 27.06.2010, 15:50
Info: Betreiber

Re: Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Beitragvon ComMetering » 21.04.2018, 00:30

´@K0nsumHure

Preisobergrenze: Aus unserer Sicht wird diese von allen gMSG komplett ausgeschöpft werden. Warum? Der gMSB darf keine unterschiedlichen Preise aufrufen und da würde ich dann auch die 100 Euro verlangen... Wenn dann 80% zum wMSB wechseln ist das immer noch lukrativer als das allen für 90 Euro anzubieten... Tendenz geht ganz klar dahin, dass alle gMSB die POG ausschöpfen...

Dass Du die 36 Seiten nicht gelesen hast, kann ich nicht verstehen :D

Den Rabatt auf den zweiten Zähler können wir anbieten, wenn die Zähler an einem Standort sind, denn nur dann sparen wir uns die Anfahrt etc... Wenn in einem Gebäude vier Anlagen betrieben werden, gilt hier für 3 Zähler die geringere Gebühr, wenn die Anagen an unterschiedlichen Adressen sind, dann zählt das als zwei Anlagen. Für den Community Rabatt ausschlaggebend ist deshalb auch die Zahl der Adressen. Wenn zwei Anlagen oder Zähler an einer Adresse betrieben werden ist das ein Kunde, bei zwei Adressen sind es zwei.

Anregung zur Homepage: Die Community Größe werden wir im virtuellen Kraftwerk abbilden,das aber noch programmiert werden muss. Wird wohl noch etwas dauern.... Aber ist schon richtig, dass diese Info dazu gehört.

Wenn DU eine PV in der Volleinspeisung hast und dazu Bezug, dann brauchst Du nur einen Zähler. Allerdings ist es so, dass auch der Bezugsähler im Rahmen des Turnuswechsel gegen eine moderne Messeinrichtung getauscht werden wird. Die jährlichen Kosten für die moderen Messeinrichtung sind bei 23 Euro und die Frage ist dann, ob Dir die Visualisierung des Verbrauchs die rund 10 Euro pro Jahr wert sind...

Wir wollten uns auf der Homepage nicht in den Mittelpunkt stellen... Aber wenn es mehreren so geht, dass sie gerne wissen möchten wer denn hinter der GmbH steht, dann ergänzen wir das gerne
Benutzeravatar
ComMetering
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 167
Registriert: 29.09.2017, 13:52
Info: Organisation

Re: Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Beitragvon Weidemann » 24.04.2018, 17:54

Ich hab auch nochmal eine Frage zu folgendem FAQ-Eintrag:

In der Übergangsfrist können wir eine vergleichsweise günstige Lösung anbieten, da die Daten noch nicht über UMTS gesendet werden müssen. Nach tatsächlichem Start des Rollouts werden wir das Portal zwar weiter über das Hausinternet betreiben, müssen aber zusätzlich die UMTS-Karte für die 15 Minuten-Werte nutzen.

Das widerspricht sich in meinen Augen, denn der Rollout-Start (=Zertifizierung dreier Gateways? oder individueller späterer Start des jeweiligen VNB?) beginnt ja vor dem Ende der Übergangsfrist (die bis 2020 geht?).

Wenn mein VNB Ende 2018 mit dem Rollout in seinem Gebiet beginnt, aber bei kleinen Anlagen erst 2023 die intelligenten Systeme installiert, können die kleinen Anlagen noch 2021 bei Commetering ein modernes Messystem bestellen?

Oder wird Commetering, sobald drei Gateways zertifiziert sind (= Start des Rollouts?), nur noch die teureren intelligenten Systeme mit UMTS anbieten?
sonnige Grüße,
-Weidemann-
Weidemann
Moderator
 
Beiträge: 7522
Registriert: 09.08.2009, 12:01
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 14
Info: Betreiber

Re: Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Beitragvon ComMetering » 24.04.2018, 18:18

hier muss man wieder unterscheiden...

Der Rollout hat ja begonnen und die VNB verbauen schon moderne Messeinrichtungen - unabhängig von der ANlagengröße... Moderne Messeinrichtungen sind eigentlich stinknormale Zähler... Sobald die Gateways zertifiziert sind werden dei sukzessive nachgeliefert und die mME werden zum intelligenten Messsystemen.

Was wir mit Discovergy aktuell anbieten sind bereist intelligente Messsysteme, also moderne Messeinrichtungen mit Smart Meter Gateway... Das Gateway ist nur nicht zertifiziert. Aber nach §19 MsbG haben wir darauf 8 Jahre Bestandsschutz. Mit diesem nicht zertifizierten Gateway können wir die aktuellen Preise anbieten.

Sobald drei Gateways zertfiziert sind und der Rollout ausgerufen ist, können wir diese nicht zertfizierten Gateways nicht mehr verbauen... WEnn wir auf die zertifizierten Gateways wechseln wird es wahrscheinlich teurer. Einerseits kosten die Geräte mehr (die Entwickung muss refinanziert werden) andereseits wird ein Teil der Daten wohl über UMTS versendet. Wir sind zuversichtlich, dass wir dann immer noch unter der POG bleiben können, aber hier gibt es heute noch keine finalen Preise.

Nur moderne Messeinrichtungen - ohne Einbindung in ein Kommunikationsnetz / Anbindung an ein Gateway - bieten wir gar nicht an.

Verständlich?
Benutzeravatar
ComMetering
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 167
Registriert: 29.09.2017, 13:52
Info: Organisation

Re: Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Beitragvon SInister_Grynn » 24.04.2018, 18:39

Ich habe 3 Zähler bei commetering bestellt. Heisst das nach 8 Jahren habe ich wieder ein anderes Portal um die Daten anzuzeigen?
Benutzeravatar
SInister_Grynn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2657
Registriert: 08.01.2010, 13:22
Info: Betreiber

Re: Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Beitragvon Weidemann » 24.04.2018, 18:41

Ja, Danke!
Also gelten die jetzigen Preise nur solange, bis die Verkündigung des Propheten über die erteilte Zertifizierung für die drei Gateways verlesen wird, dann wird neu gemischt.

SInister_Grynn hat geschrieben:Ich habe 3 Zähler bei commetering bestellt. Heisst das nach 8 Jahren habe ich wieder ein anderes Portal um die Daten anzuzeigen?

Nein, das Portal bleibt gleich, und die Daten dorthin werden weiterhin per Lan übertragen.
sonnige Grüße,
-Weidemann-
Weidemann
Moderator
 
Beiträge: 7522
Registriert: 09.08.2009, 12:01
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 14
Info: Betreiber

Re: Wir werden Messstellenbetreiber: ComMetering

Beitragvon Red5FS » 24.04.2018, 21:14

Ich habe heute auch einen bestellt :–)
Mal schauen wie es weitergeht!


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Gruß Red5FS
---
37 Hanwha Q-Cells G2 265W & SMA STP 8000TL-20 & SHM (30.09.13)
17 Trina TSM DC80.08 215W & SMA SB 3600TL-21 (03.06.14)
Do it or don`t do it!There is no try!
The Force is with you!
GroßMeisterLusche L:82 D:5 T:3
Meine Anlage
SV@fb
Benutzeravatar
Red5FS
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 4641
Registriert: 27.06.2013, 06:07
Wohnort: an der Ems
PV-Anlage [kWp]: 13,46
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Messstellenbetrieb



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste