Unterschied Messkonzept 7.1 / 7.2

Über Stromzähler, Messstelle, Messstellenbetrieb, Messstellenbetreiber, SmartMeter

Moderator: Mod-Team

 

5.00 (1 Bewertungen)

Re: Unterschied Messkonzept 7.1 / 7.2

Beitragvon cyclist4fun » 05.11.2017, 19:31

@ Pflanze:
Ja, habe ich gesehen. Danke für den Hinweis!. Die Frage ist halt, ob der Verteilnetzbetreiber (in meinem Fall Westnetz) das auch so mitmacht. Da kocht ja anscheinend jeder sein eigenes Süppchen...

@alterego:
Danke für den Hinweis. Die neue Anlage hätte nur ca. 5kWp. Zusammen mit der Altanlage (8kWp) wären es mehr als 10. Aber die Grenze bezieht sich ja nur auf die Neuanlage, oder?
cyclist4fun
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 49
Registriert: 09.04.2011, 13:01
PV-Anlage [kWp]: 8,3
Info: Betreiber

Re: Unterschied Messkonzept 7.1 / 7.2

Beitragvon pflanze » 05.11.2017, 19:44

Ans EEG müssen sich alle halten. Mein MK gewährleistet die korrekte Zuordnung. Um das etwas abzukürzen: Bauen und einreichen. Vor Umbau Zählerstände notieren. Sie müssen es dann in ihrem System eintragen. Da gibts auch nichts zu diskutieren. Die Lage ist eindeutig. Es liegt an dir, wie viel deiner Rechte du dem VNB abtrittst.

Ja, sind einzelne Anlagen, da, vereinfacht gesagt, 12 Monate zwischen der IBN liegen.
Meine langjährigen Lieferanten: naturstrom (Energie mit Zukunft) * und * EW Schönau.

Einspeisevertrag nein!

Schlanke Eigenverbrauchs-Messkonzepte:
* Kleine Zählerkaskade: 2 EEG-Anlagen mit nur 2 Zählern
* mit unterbrechb. Wärmepume/Nachtspeicher
pflanze
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 144
Registriert: 03.04.2017, 12:43
Info: Betreiber

Re: Unterschied Messkonzept 7.1 / 7.2

Beitragvon i-moove » 22.02.2018, 10:36

pflanze hat geschrieben:Ans EEG müssen sich alle halten. Mein MK gewährleistet die korrekte Zuordnung. Um das etwas abzukürzen: Bauen und einreichen. Vor Umbau Zählerstände notieren. Sie müssen es dann in ihrem System eintragen. Da gibts auch nichts zu diskutieren. Die Lage ist eindeutig. Es liegt an dir, wie viel deiner Rechte du dem VNB abtrittst.

Ja, sind einzelne Anlagen, da, vereinfacht gesagt, 12 Monate zwischen der IBN liegen.


Hallo Pflanze, weißt Du, ob die kleine Kaskade auch mit PV und BHKW möglich ist? Bin bei netze-bw.
i-moove
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 183
Registriert: 02.09.2017, 14:55
PV-Anlage [kWp]: 13,6
Info: Betreiber

Re: Unterschied Messkonzept 7.1 / 7.2

Beitragvon Mastermind1 » 22.02.2018, 10:39

i-moove hat geschrieben:
pflanze hat geschrieben:Ans EEG müssen sich alle halten. Mein MK gewährleistet die korrekte Zuordnung. Um das etwas abzukürzen: Bauen und einreichen. Vor Umbau Zählerstände notieren. Sie müssen es dann in ihrem System eintragen. Da gibts auch nichts zu diskutieren. Die Lage ist eindeutig. Es liegt an dir, wie viel deiner Rechte du dem VNB abtrittst.

Ja, sind einzelne Anlagen, da, vereinfacht gesagt, 12 Monate zwischen der IBN liegen.


Hallo Pflanze, weißt Du, ob die kleine Kaskade auch mit PV und BHKW möglich ist? Bin bei netze-bw.
Meines Wissens nach, unterstützt Netzebw das immer noch nicht. Ich hab dort Mal nachgefragt(2016/2017) wp-stromtarif + PV. Ein Grund mehr den WP Tarif zu kündigen und auf einen gemeinsamen Zähler (Haushalt+Heizung) zu gehen. Ansonsten anrufen und direkt nachfragen ob sich da 2018 was geändert hat.

Gesendet von meinem Redmi 4X mit Tapatalk
Mastermind1
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1415
Registriert: 16.11.2016, 10:58
Info: Interessent

Re: Unterschied Messkonzept 7.1 / 7.2

Beitragvon i-moove » 22.02.2018, 21:28

Danke. Morgen habe ich ein informatives Gespräch mit der dgs-franken und danach kontaktierte ich mal die netze-bw.

Gesendet von meinem BV6000 mit Tapatalk
i-moove
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 183
Registriert: 02.09.2017, 14:55
PV-Anlage [kWp]: 13,6
Info: Betreiber

Re: Unterschied Messkonzept 7.1 / 7.2

Beitragvon i-moove » 23.02.2018, 15:28

Mastermind1 hat geschrieben:Meines Wissens nach, unterstützt Netzebw das immer noch nicht. Ich hab dort Mal nachgefragt(2016/2017) wp-stromtarif + PV. Ein Grund mehr den WP Tarif zu kündigen und auf einen gemeinsamen Zähler (Haushalt+Heizung) zu gehen. Ansonsten anrufen und direkt nachfragen ob sich da 2018 was geändert hat.


Wie viele Zähler hattest Du damals in Deinem abgelehnten MK?
i-moove
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 183
Registriert: 02.09.2017, 14:55
PV-Anlage [kWp]: 13,6
Info: Betreiber

Re: Unterschied Messkonzept 7.1 / 7.2

Beitragvon Mastermind1 » 23.02.2018, 17:40

Einen Zähler für den WP Tarif (also mit NT/HT) und den normalen Zähler (also Zweirichtungszähler WG. Der PV )

Ich war aber nicht böse deswegen, da ich den Tarif eh kündigen wollte.

Nun wechsle ich mit einem Zähler vom Anbieter zu Anbieter. Fertig


Gesendet von meinem Redmi 4X mit Tapatalk
Mastermind1
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1415
Registriert: 16.11.2016, 10:58
Info: Interessent

Re: Unterschied Messkonzept 7.1 / 7.2

Beitragvon bigbenFE » 17.09.2018, 16:33

Moin, vielleicht kann mir hier jemand sagen was ich meinem Solateur morgen mitteilen muss, wie ich das ganze angeschlossen haben will.

IST Zustand Haus BJ 2013 mit 2 Zählern, Hausstrom 29cent Netto (6500 kWh im letztem Jahr) und Wärmestrom ( Heizung und WarmWasser) 19 Cent Netto (3500kWh im letztem Jahr, größter Verbrauch im Winter)
SOLL: Nächste Woche kommt eine 9,92kWp LG Anlage aufs Dach und ein E3DC Speicher mit 13kWh,
der Hausstromzähler wird in einen zweirichtungszähler getauscht und ich würde gern den Eigenverbrauch erhöhen, aber im Winter trotzdem den Wärmepumpentarif behalten ( Grundpreis 49,95 im Jahr) 50% Regelung wegen Förderung

Ist es möglich und wenn ja wie muss der Solateur das ganze anschließen, damit ich möglichst viel selbst verbrauche?

vielen Dank :)
bigbenFE
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 76
Registriert: 14.12.2017, 06:09
Info: Interessent

Re: Unterschied Messkonzept 7.1 / 7.2

Beitragvon Mastermind1 » 17.09.2018, 19:19

bigbenFE hat geschrieben:Moin, vielleicht kann mir hier jemand sagen was ich meinem Solateur morgen mitteilen muss, wie ich das ganze angeschlossen haben will.

IST Zustand Haus BJ 2013 mit 2 Zählern, Hausstrom 29cent Netto (6500 kWh im letztem Jahr) und Wärmestrom ( Heizung und WarmWasser) 19 Cent Netto (3500kWh im letztem Jahr, größter Verbrauch im Winter)
SOLL: Nächste Woche kommt eine 9,92kWp LG Anlage aufs Dach und ein E3DC Speicher mit 13kWh,
der Hausstromzähler wird in einen zweirichtungszähler getauscht und ich würde gern den Eigenverbrauch erhöhen, aber im Winter trotzdem den Wärmepumpentarif behalten ( Grundpreis 49,95 im Jahr) 50% Regelung wegen Förderung

Ist es möglich und wenn ja wie muss der Solateur das ganze anschließen, damit ich möglichst viel selbst verbrauche?

vielen Dank :)
So was fragt man bevor man geschätzt 15-20.000€ hinblättert ;-)

Das kommt darauf an ob dein örtlicher stromanbieter das überhaupt zulässt/erlaubt/unterstützt.
Und in aller Regel ist man dann auch noch an den örtlichen Stromanbieter gebunden... Da ist es häufig schon günstiger nur noch einen Zähler für alles zu haben und dann jährlich einfach zu wechseln....

Wie gesagt frag deinen örtlichen Anbieter.
Mastermind1
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1415
Registriert: 16.11.2016, 10:58
Info: Interessent

Re: Unterschied Messkonzept 7.1 / 7.2

Beitragvon bigbenFE » 17.09.2018, 20:18

Ich gehe von 9000 kWh aus die ich Produziere, davon kann ich dank Speicher ungefähr 4500 kWh direkt nutzten und die restlichen 4500 kWh einspeisen, um damit im Winter den Preis der Wärmepumpe zu reduzieren, ein Zähler für alles lohnt sich einfach nicht. weil gerade im Winter die kWh 10 cent teurer wäre. der 2. Zähler kostet mich eben nur 49,95 was nur 500 der Verbrauchten 3500 kWh wären.
Also auch so wie es wird, wäre es mit 2 Zählern günstiger, nur war hier ja meine Frage, wie das ganze installiert werden müsste, damit ich mit einem normalen Zähler und einem Zweirichtungszähler die PV im Sommer für das Warmwasser nutzen könnte ;)

Netzbetreiber ist E-dis
bigbenFE
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 76
Registriert: 14.12.2017, 06:09
Info: Interessent

VorherigeNächste

Zurück zu Messstellenbetrieb



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste