Unterschied GEinspeisung zwischen Zähler u. SolarLog

Über Stromzähler, Messstelle, Messstellenbetrieb, Messstellenbetreiber, SmartMeter

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Unterschied GEinspeisung zwischen Zähler u. SolarLog

Beitragvon Energiesparer51 » 23.08.2018, 14:25

Zu den Verkehrsfehlergrenzen von Stromzöhlern:
https://www.energieverbraucher.de/de/ei ... ail__6414/
Die Verkehrfehlergrenzen für Gas- und Elektrizitätszähler betragen das Doppelte der Eichfehlergrenzen. Die Fehlergrenzen sind die zulässigen Höchstwerte für positive oder negative Abweichungen vom richtigen Wert.......
für Elektrizitätszähler zur Messung des Wirkverbrauchs in Haushalten in Abhängigkeit von der Stromstärke und dem Leistungsfaktor (Kosinus der Phasenverschiebung) 6% bis 10%.
Energiesparer51
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2128
Registriert: 04.06.2013, 11:29
PV-Anlage [kWp]: 7,38
Info: Betreiber

Re: Unterschied GEinspeisung zwischen Zähler u. SolarLog

Beitragvon alterego » 23.08.2018, 16:58

Außerdem verbruacht der Solarlog selbst ja auch eine Kleinigkeit, die er, genau wie Leitungsverluste bis zum Zähler, nicht erfassen kann.

Ähnliches Thema auch mit Solarlog: abweichungen-ferrariszaehler-zu-commetering-t125403.html
Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.
alterego
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8140
Registriert: 14.02.2014, 10:27
Wohnort: D 90xxx
Info: Betreiber

Re: Unterschied GEinspeisung zwischen Zähler u. SolarLog

Beitragvon LumpiStefan » 24.08.2018, 00:22

alterego hat geschrieben:Außerdem verbruacht der Solarlog selbst ja auch eine Kleinigkeit, die er, genau wie Leitungsverluste bis zum Zähler, nicht erfassen kann.

Sorry, aber die Aussage passt irgendwie nicht. Der SolarLog ist ein normaler Verbraucher, der am Hausnetz hängt. Hier wird kein Strom „abgezweigt“ auf dem Weg zum Zähler....

Stefan
49 Sunways SM215 + SMA 10000 & 7 SF 150/10 & 6 Conergy + SMA 3000
516 Antaris ASM185 + Danfoss TLX15K
Willst du mir was gutes tun... --> http://www.stefan-bauer.net/daten/spende/
Benutzeravatar
LumpiStefan
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9543
Registriert: 16.03.2007, 18:28
Wohnort: Sindelfingen
PV-Anlage [kWp]: 109
Info: Betreiber

Re: Unterschied GEinspeisung zwischen Zähler u. SolarLog

Beitragvon VeronaFeldbusch » 24.08.2018, 04:54

Hallo,

Und ob der Zähler die 3 Watt überhaupt mitbekommt?

Gruß Verona
7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
12 kW ESS Peus-Testing
http://www.solarlog-heckmann.de
VeronaFeldbusch
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2470
Registriert: 06.01.2007, 17:30
Wohnort: 89584 Ehingen
PV-Anlage [kWp]: 20,24
Speicher [kWh]: 12
Info: Betreiber

Re: Unterschied GEinspeisung zwischen Zähler u. SolarLog

Beitragvon alterego » 24.08.2018, 08:07

LumpiStefan hat geschrieben:
alterego hat geschrieben:Außerdem verbruacht der Solarlog selbst ja auch eine Kleinigkeit, die er, genau wie Leitungsverluste bis zum Zähler, nicht erfassen kann.

Sorry, aber die Aussage passt irgendwie nicht. Der SolarLog ist ein normaler Verbraucher, der am Hausnetz hängt. Hier wird kein Strom „abgezweigt“ auf dem Weg zum Zähler....

Eben es ist ein normaler Verbraucher, wie er angeschlossen ist, hat der TS nicht geschrieben.
Manche WR haben auch noch einen "Nachtverbruach".

OT: Wenn Zähler alle Verbruacher unter x W nicht sehen würden, wäre Standby zumindest finanziell für die Kunden kein Problem, müßten halt die Netzbetreiber schauen, wie sie das abgerechnet bekommen...
Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.
alterego
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8140
Registriert: 14.02.2014, 10:27
Wohnort: D 90xxx
Info: Betreiber

Re: Unterschied GEinspeisung zwischen Zähler u. SolarLog

Beitragvon VeronaFeldbusch » 24.08.2018, 08:25

Hallo,

ja wenn die Summe aller Kleinverbraucher unter xW ist zählt bzw. dreht er nicht.

Mein erster Solarlog hängt mit am WR dran, der Zähler dreht aber bei Nacht nicht zurück...
(hat aber keine Rücklaufsperre)

Gruß Verona
7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax + Mastervolt
2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax
2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225 - Solarmax
1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt
6,000 kWp - 24 Yingli 250 - 2 Steca
12 kW ESS Peus-Testing
http://www.solarlog-heckmann.de
VeronaFeldbusch
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2470
Registriert: 06.01.2007, 17:30
Wohnort: 89584 Ehingen
PV-Anlage [kWp]: 20,24
Speicher [kWh]: 12
Info: Betreiber

Re: Unterschied GEinspeisung zwischen Zähler u. SolarLog

Beitragvon sunelec » 25.08.2018, 11:27

sorry,

kann auch nicht mehr dazu schreiben, wie das nun alles angeschlossen ist...

bin froh, dass es überhaupt läuft :|

nur empfinde ich gute 2000kWh (ca. 3,7%) nach 6 Jahren in Betrieb erstaunlich viel

danke nochmals

lg u. ein schönes WE
mit viel Sonne :)
sunelec
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 58
Registriert: 10.08.2012, 14:41
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Messstellenbetrieb



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste