S0-Zähler gesucht

Über Stromzähler, Messstelle, Messstellenbetrieb, Messstellenbetreiber, SmartMeter

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: S0-Zähler gesucht

Beitragvon nitro_amp » 23.05.2018, 08:53

Energiesparer51 hat geschrieben:
Was soll denn der Zähler für deine Aufgabe machen?
Na, was wohl :roll: .
Der soll die dynamische 70% Regelung umsetzen.


Nein, das ist nicht mein Problem. Komme aus AT, da darf ich einspeisen so viel ich will.

Es geht eigentlich nur darum am Monitoring-Portal von Solar-Edge korrekte werte anzuzeigen.
Das hat auch vor dem Einbau des Speichers korrekt funktioniert.
Der S0 Zähler ist im Verbtrauchszweig.

Die Batterie befindet sich auch im Verbrauchszweig (1-phasig!) - und solange die Batterie geladen wird, funktioniert auch alles korrekt.
Nur so bald die Batterie entladen wird, dann ist im Verbrauchszweig die "verbrauchte" Energie im Idealfall 0, wenn die Batterie nicht genug liefern kann dann habe ich eben einen (geringen) Verbrauch.
Einspeisung wird es an dem Punkt (außer minimal - bis der Sunnyboy halt nachgeregelt hat) de facto nicht geben.

Da mein jetziger Zähler aber unabhängig von der Energierichtung zählt, schaut das in der Nacht so aus, als ob ich Mengen an Strom beziehen würde, obwohl alles aus der Batterie kommt.....
nitro_amp
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 26
Registriert: 30.04.2018, 20:28
PV-Anlage [kWp]: 4,8
Speicher [kWh]: 10,24
Info: Betreiber

Re: S0-Zähler gesucht

Beitragvon alterego » 23.05.2018, 09:46

nitro_amp hat geschrieben:Die Batterie befindet sich auch im Verbrauchszweig (1-phasig!) - und solange die Batterie geladen wird, funktioniert auch alles korrekt.

Das laden der Batterie und der Verlust des Speichersystems wird als Verbrauch gewertet, das willst du offensichtlich so. Ich persönlich hätte das lieber extra, daher käme bei mir der Speicher (aus Sicht des Netzes) nicht hinter diesen Zähler und dann gäbe es das "Problem" nicht.
Hilft dir jetzt aber auch nicht weiter.
Ein rücklaufgesperrter erariszähler mir "optischem Lesekopf" auf der Scheibe, könnte deine Anforderungen erfüllen, wird dir aber erstens zu groß sein udn zweitens nicht genau genug...
OT: fällt mir gerade auf, seit wann dürft ihr in AT einphasig aufspeisen?
Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.
alterego
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7805
Registriert: 14.02.2014, 10:27
Wohnort: D 90xxx
Info: Betreiber

Re: S0-Zähler gesucht

Beitragvon nitro_amp » 23.05.2018, 09:56

alterego hat geschrieben:
nitro_amp hat geschrieben:Die Batterie befindet sich auch im Verbrauchszweig (1-phasig!) - und solange die Batterie geladen wird, funktioniert auch alles korrekt.

Das laden der Batterie und der Verlust des Speichersystems wird als Verbrauch gewertet, das willst du offensichtlich so. Ich persönlich hätte das lieber extra, daher käme bei mir der Speicher (aus Sicht des Netzes) nicht hinter diesen Zähler und dann gäbe es das "Problem" nicht.


Das stimmt so nicht. Wenn die Batterie vor dem zähler ist, dann würde das Laden der Batterie am Solar-Edge-Portal als einspeisungn in das Netzt gezählt, und wenn die Batterie entladen wird, dann würde das vom S0 Zähler gar nicht mehr registriert werden, und am SE-Portal würde der Verbrauch in der Nacht wiederum als ganz normaler Verbrauch angezeigt werden. Also das wäre dann doppelt falsch, und die werte am SE-Portal wären noch größerer Unsinn..

alterego hat geschrieben:OT: fällt mir gerade auf, seit wann dürft ihr in AT einphasig aufspeisen?

Bis zu einer bestimmten Schieflast ist das möglich. Ich glaub bis 3kVA? Zumindest in Verbindung mit Speichersystemen.
Sagt mein Solateur....
Edit: TOR D4:
"Unter Berücksichtigung einer maximalen Unsymmetrie von 3,68 kVA können Erzeugungsanlagen auch einphasig an das Verteilernetz angeschlossen werden. Somit können maximal 3 x 3,68 kVA einphasig (verteilt auf die drei Außenleiter) angeschlossen werden."

"Fall 2: Einphasige Einspeisung, dreiphasiger Speicher oder umgekehrt
Die Scheinleistung eines einphasig angeschlossenen Wechselrichters, eines elektrischen Energiespeichers oder einer einphasig angeschlossenen Erzeugungseinheit darf 3,68 kVA betragen und es dürfen maximal 3 einphasige Geräte
aufgeteilt auf die drei Phasen angeschlossen werden."
nitro_amp
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 26
Registriert: 30.04.2018, 20:28
PV-Anlage [kWp]: 4,8
Speicher [kWh]: 10,24
Info: Betreiber

Re: S0-Zähler gesucht

Beitragvon Energiesparer51 » 23.05.2018, 12:10

Dann brauchst du doch nur -wie von Anfang an geplant- einen rücklaufgesperrten, der phasensaldierend misst (wie ein Ferrariszähler). Misst er nicht phasensaldierend, misst er meines Erachtens falsch.

Die Wahscheinlichkeit einer korrekten Messung ist bei einem Zweirichtungszähler größer.
Energiesparer51
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1829
Registriert: 04.06.2013, 11:29
PV-Anlage [kWp]: 7,38
Info: Betreiber

Re: S0-Zähler gesucht

Beitragvon alterego » 23.05.2018, 12:31

Ersteres genügt ja leider nicht, weil er ja den S0-Ausgang braucht und der was anderes macht als das Zählwerk.
Zweirichtung (von denen man den für Export einfach nicht nutzt, da sowieso fast nichts rauskommen sollte) wäre wohl noch die Lösung, die dem Ziel am nächsten kommt.

Ich verstehe aber das Problem offensichtlich nicht wirklich, vermutlich weil ich dieses Portal und den kompletten Aufbau nicht kenne.
Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.
alterego
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7805
Registriert: 14.02.2014, 10:27
Wohnort: D 90xxx
Info: Betreiber

Re: S0-Zähler gesucht

Beitragvon nitro_amp » 23.05.2018, 12:35

Energiesparer51 hat geschrieben:Dann brauchst du doch nur -wie von Anfang an geplant- einen rücklaufgesperrten, der phasensaldierend misst (wie ein Ferrariszähler). Misst er nicht phasensaldierend, misst er meines Erachtens falsch.


Tja......Wie ich ganz am Anfang schon geschrieben habe .....
'Nur" ist allerdings anscheinend nicht so einfach...
Jetzt sind wir bei Seite 4 und ich habe leider noch immer keinen phasensaldierenden Zähler mit S0 für Bezug gefunden.
Anscheinend können das nur wenige...
Alle die ich bis jetzt gefunden habe, können das NICHT.
nitro_amp
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 26
Registriert: 30.04.2018, 20:28
PV-Anlage [kWp]: 4,8
Speicher [kWh]: 10,24
Info: Betreiber

Re: S0-Zähler gesucht

Beitragvon Energiesparer51 » 23.05.2018, 12:46

ist in der Tat problematisch
https://www.messstellenbetrieb-bock.de/ ... aehler.php
Ob Ihr Zähler saldiert oder nicht geht nur in einigen Fällen aus den Angaben im Spiegel hervor. Nur die wenigsten Hersteller machen dazu Angaben in den technischen Datenblättern. In Zweifelsfällen helfen wir Ihnen, allerdings ohne Garantie, den manche Hersteller mauern bei diesen Angaben.
Energiesparer51
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1829
Registriert: 04.06.2013, 11:29
PV-Anlage [kWp]: 7,38
Info: Betreiber

Re: S0-Zähler gesucht

Beitragvon nitro_amp » 23.05.2018, 12:48

alterego hat geschrieben:Ich verstehe aber das Problem offensichtlich nicht wirklich, vermutlich weil ich dieses Portal und den kompletten Aufbau nicht kenne.


Ist eigentlich ganz einfach:
Damit der SE-Wechselrichter über S0 alles richtig darstellen kann muss er den gesamtverbrauch vom Haus geliefert bekommen.
Da S0 nicht zwischen Bezug und Einspeisung unterscheiden kann, gibt es nur folgende Möglichkeit:

Netz => Einspeisung PV => S0-Zähler => gesamtes Haus.

Nur so kann es korrekt funktioniern. Aufgrund der momentanen Produktion und dem gesamtverbrauch vom Haus kann ermittelt werden, wie viel gerade eingespeist wird usw.

Auch wenn der Speicher dabei ist, sollte es gleich funkionieren.
Wenn der Speicher aufgeladen wird, dann ist er ein zusätzlicher Verbraucher.
Das funktioniert auch jetzt schon korrekt.
Am Vormittag geht der gesamte Überschuß in den Speicher, somit wird nichts eingespeist.
Das wird auch am Portal korrekt angezeigt.

Wenn der S0 saldierend zählt, dann wird es auch in der Nacht korrekt funktionieren, weil ja in Summe im Haus kein Verbrauch stattfindet. Der Verbrauch auf L1 wird durch Einspeisung auf L2 "ausgeglichen".
Mein aktueller S0 zählt aber nicht saldierend, sondern zählt einfach alles zusammen als verbrauch - egal in welche Energierichtung.

Und deshalb mein Wunsch nach einem S0 der phasensaldiert den verbrauch zählt.

Edit, zum besseren Verständnis:

Bild
So schaut das momentan aus.
In der Nacht, wurde alles vom Speicher abgedeckt, scheint aber am Portal (teilweise sogar doppelt, je nach dem auf welcher Phase verbraucht wird!) als Bezug auf.
Am Vormittag passt es dann, solange alles in den Speicher geladen wird. Habe ich verbrauchsspitzen, die durch den Speicher abgedeckt werden, dann passt es auch nicht mehr.
nitro_amp
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 26
Registriert: 30.04.2018, 20:28
PV-Anlage [kWp]: 4,8
Speicher [kWh]: 10,24
Info: Betreiber

Re: S0-Zähler gesucht

Beitragvon Energiesparer51 » 23.05.2018, 13:36

Der Zähler misst doch bei der derzeitigen Konstellation dann falsch, wenn dem Speicher über eine Phase Strom entnommen und über einen andere verbraucht wird und dabei in der Phase des Speichers eine Richtungsumkehr stattfindet.
Energiesparer51
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1829
Registriert: 04.06.2013, 11:29
PV-Anlage [kWp]: 7,38
Info: Betreiber

Re: S0-Zähler gesucht

Beitragvon nitro_amp » 23.05.2018, 14:26

ja, derzeit misst er falsch, weil er nicht saldierend misst. Deshalb suche ich nach einem saldierend messenden.
nitro_amp
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 26
Registriert: 30.04.2018, 20:28
PV-Anlage [kWp]: 4,8
Speicher [kWh]: 10,24
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Messstellenbetrieb



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste