Einspeisezähler selbst tauschen? (Verplombung d. Betrieb)?

Über Stromzähler, Messstelle, Messstellenbetrieb, Messstellenbetreiber, SmartMeter

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Einspeisezähler selbst tauschen? (Verplombung d. Betrieb)?

Beitragvon migeltronic » 16.05.2017, 12:22

Wie bereits geschrieben, wird die Altanlage (4,8KW p) ergänzt um zusätzlich 6KW p.

Die einfachste und kostengünstigste Lösung wäre es, den vorhandenen Zähler (in einem geräumigen Zählerschrank) auszutauschen durch einen neuen zu ersetzen und dann anteilmässig mit dem Energieunternehmer abzurechnen.

1) Darf ich den Zähler selbst montieren und wenn ja
2) Wo belomme ich ihn am einfachsten her.
Er müsste von der ENBW bzw Netze-BW zugelassen sein und natürlich auch geeicht sein, selbstverständlich dann abgenommen und verplombt werden.

3) Wenn man zukunftssicher planen will, sollte man so planen, dass in absehbarer Zeit ein Speicher nachgerüstet werden kann.

Welche Einspeisezähler sollte in diesem Fall zum Einsatz kommen?
mit speichernden Grüssen
migeltronic
migeltronic
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.03.2017, 18:59
PV-Anlage [kWp]: 4,8
Info: Betreiber

Re: Einspeisezähler selbst tauschen? (Verplombung d. Betrieb

Beitragvon bauerkiel » 16.05.2017, 13:44

Moin moin aus Kiel,

nein, du darfst keinen Zähler selber tauschen.

Gruß, Andreas
Andreas Witt
Industrieservice und Montage
Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
+49 151 44 555 285
a.witt@pvservice.net
USt-ID: DE 292086601

"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." [unbekannt]
bauerkiel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1256
Registriert: 02.06.2008, 13:56
Wohnort: 24214 Neudorf
Info: Solarteur

Re: Einspeisezähler selbst tauschen? (Verplombung d. Betrieb

Beitragvon Ralf Hofmann » 16.05.2017, 13:50

Hi,

migeltronic hat geschrieben:1) Darf ich den Zähler selbst montieren und wenn ja

wenn Du für das Netzgebiet zugelassener Elektriker mit Schaltberechtigung im Niederspannungsbereich bist, dann ja.
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 10723
Registriert: 27.10.2011, 15:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Re: Einspeisezähler selbst tauschen? (Verplombung d. Betrieb

Beitragvon bauerkiel » 16.05.2017, 14:34

Moin moin aus Kiel,

es gibt keine "Schaltberechtigung im Niederspannungsbereich"

Gruß, Andreas
Andreas Witt
Industrieservice und Montage
Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
+49 151 44 555 285
a.witt@pvservice.net
USt-ID: DE 292086601

"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." [unbekannt]
bauerkiel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1256
Registriert: 02.06.2008, 13:56
Wohnort: 24214 Neudorf
Info: Solarteur

Re: Einspeisezähler selbst tauschen? (Verplombung d. Betrieb

Beitragvon Ralf Hofmann » 16.05.2017, 15:19

Hi Andreas,

bauerkiel hat geschrieben:es gibt keine "Schaltberechtigung im Niederspannungsbereich"

https://de.wikipedia.org/wiki/Schaltberechtigung

wie nennt sich das denn genau, was der E-Meister haben muss, um einen Zähler setzen zu dürfen?
Ist das nicht die Schaltberechtigung des VNB? Und dann noch spezifiziert für Niederspannung oder Mittelspannung?
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 10723
Registriert: 27.10.2011, 15:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Re: Einspeisezähler selbst tauschen? (Verplombung d. Betrieb

Beitragvon bauerkiel » 16.05.2017, 15:25

Moin,

habe gerade zu wenig Zeit um das jetzt hier auseinanderzufusseln, es gibt eine Schaltberechtigung für Mittelspannungsanlagen, für Niederspannung ist man befähigt, sobald man Elektrofachkraft geworden ist. Diese beinhaltet für gewöhnlich Niederspannungsanlagen bis 1.000V. Alles darüber wird mit Mittelspannung oder Hochspannung bezeichnet.

Die Eingangsfrage war doch beantwortet, oder?

Gruß, Andreas
Andreas Witt
Industrieservice und Montage
Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
+49 151 44 555 285
a.witt@pvservice.net
USt-ID: DE 292086601

"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." [unbekannt]
bauerkiel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1256
Registriert: 02.06.2008, 13:56
Wohnort: 24214 Neudorf
Info: Solarteur

Re: Einspeisezähler selbst tauschen? (Verplombung d. Betrieb

Beitragvon jodl » 16.05.2017, 15:50

Ralf Hofmann hat geschrieben:Hi Andreas,

bauerkiel hat geschrieben:es gibt keine "Schaltberechtigung im Niederspannungsbereich"

https://de.wikipedia.org/wiki/Schaltberechtigung

wie nennt sich das denn genau, was der E-Meister haben muss, um einen Zähler setzen zu dürfen?
Ist das nicht die Schaltberechtigung des VNB? Und dann noch spezifiziert für Niederspannung oder Mittelspannung?


der Installateur muß in ein Verzeichnis beim Netzbetreiber eingetragen sein, dann kriegt er eine Nummer mit der er plombieren darf.
stark vereinfacht gesagt
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8586
Registriert: 02.07.2007, 15:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: Einspeisezähler selbst tauschen? (Verplombung d. Betrieb

Beitragvon bauerkiel » 16.05.2017, 16:02

TREI- Schein war das Wort was mir fehlte. Technische Regeln Elektro Installation... oder ähnlich...

Gruß, Andreas
Andreas Witt
Industrieservice und Montage
Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
+49 151 44 555 285
a.witt@pvservice.net
USt-ID: DE 292086601

"Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." [unbekannt]
bauerkiel
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1256
Registriert: 02.06.2008, 13:56
Wohnort: 24214 Neudorf
Info: Solarteur

Re: Einspeisezähler selbst tauschen? (Verplombung d. Betrieb

Beitragvon VeronaFeldbusch » 16.05.2017, 16:27

Hallo,

Warum tauschen?
Du hast doch von der alten Anlage schon einen Zähler...

Oder meinst du den Verbrauchszähler, damit du Eigenverbrauch machen kannst?

Gruß Verona
7,995 kWp - 37 IBC 215TS - Solarmax 2000C + Mastervolt QS 6400i
2,160 kWp - 12 Day4 180 - Solarmax 5000P String1
2,250 kWp - 10 Sanyo HIP225HDE1 - Solarmax 5000P String2
1,890 kWp - 06 Sunpower 315 - Mastervolt QS 2000
http://www.solarlog-home.de/heckmann
VeronaFeldbusch
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1838
Registriert: 06.01.2007, 16:30
Wohnort: 89584 Ehingen
PV-Anlage [kWp]: 14,24
Info: Betreiber

Re: Einspeisezähler selbst tauschen? (Verplombung d. Betrieb

Beitragvon Ralf Hofmann » 16.05.2017, 20:11

Hi,

bauerkiel hat geschrieben:TREI- Schein war das Wort was mir fehlte. Technische Regeln Elektro Installation... oder ähnlich...

alles klar, danke. Als E-Meister hat man das Ding ja zu 99% sowieso mit dabei.
Und mit dem Schein wird dann beim Netzbetreiber die Eintragung im Installateursverzeichnis beantragt nebst persönlicher Installateursnummer, oder?
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 10723
Registriert: 27.10.2011, 15:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Messstellenbetrieb



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast