ComMetering - Welcher Zähler?

Über Stromzähler, Messstelle, Messstellenbetrieb, Messstellenbetreiber, SmartMeter

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

ComMetering - Welcher Zähler?

Beitragvon KlaRa » 22.05.2018, 21:59

Hallo,
mein Zählerkasten ist im Jahr 1983 installiert worden.

Hager System 80 SL
Baujahr 1983
Schutzart IP 31
DIN 43 870
Spannung 220/380 V


Im Jahr 2012 habe ich zwei EDL21 eHZ - Zähler bekommen.
Der linke ist der Bezugszähler und erfaßt auch die Einspeisung ins Netz.
Der rechte mißt den Strom der PV-Anlage.

Die Aufnahme der beiden eHZ-Zähler hat die Bezeichnung:
:hager
KUS
BKE-AZ (1-3)
IP30
63A
AC400V


In der Rechnung stand dazu damals:
HAGE EHZ-Adapter KU33LHE, 2 Stück
für 3-Punkt-Zählerfeld


Es handelt sich also um ein 3-Punkt-Zählerfeld. Ob das jetzt dem Umbau vereinfacht weiß ich nicht.

Im Thread "Wir werden Messstellenbetreiber ComMetering", Seite 34, habe ich folgendes Bild als ComMetering installation gesehen. Hier der Link:
https://www.photovoltaikforum.com/download/file.php?id=74895&mode=view
Dort wird wohl kein externes Kommunikationsmodul benögt, aber dafür zwei LAN.Anschlüsse.

Das hat mich wieder etwas unsicher gemacht.
Was brauche ich denn jetzt?

IMGP0006_web.jpg
Mein Zählerkasten.


mfg Klaus
7,5 kWp, 31 Module Conergy Power Plus 240 P, West/Ost - Ausrichtung, Conergery IPG 3 S, Conergery IPG 4 S
KlaRa
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 47
Registriert: 30.08.2012, 12:31
PV-Anlage [kWp]: 7,44
Info: Betreiber

Re: ComMetering - Welcher Zähler?

Beitragvon ComMetering » 22.05.2018, 22:04

Hallo,

zitiere mal aus anderen Beiträgen:

Betreff: ComMetering LAN Anbindung, Stromversorgung, Powerline, Steckdose

frank-83 hat geschrieben:
KlaRa hat geschrieben:Diese Sache sehe ich vorläufig geklärt. Unklar ist mir noch der benötigte Zähler. Discovergy hält sich mit Detaildaten dazu auch etwas bedeckt. Zum SLP-Zähler habe ich gerade mal zwei Seiten PDF. zum Kommunikationsmodul habe ich noch gar nichts gefunden.

Dazu mache ich besser aber einen neuen Thread auf. Leider finde ich im Form sonst keine für mich zuverlässigen Informationen.
mfg Klaus

Was willst du wissen? Discovergy verbaut grundsätzlich Zweirichtungs-Zähler, die eHZ kommen von EMH, die Dreipunkt-Zähler von Easymeter.

Wenn du einen alten Zählerschrank, aber eHZ-Zähler hast, sind vermutlich Adapterplatten verbaut. Hast du die installieren lassen oder dein Netzbetreiber? Wenn sie nicht dir gehören, fliegen sie beim Austausch raus und du bekommst Dreipunkt-Zähler.

Gruß
Frank


Betreff: ComMetering LAN Anbindung, Stromversorgung, Powerline, Steckdose

ComMetering hat geschrieben:Wir brauchen für jeden 3-Punkt-Zähler einen eigenen LAN-Anschluss über RJ45-Kabel.
Bei den eHZ-Zähler können bis zu 4 Zähler auf ein Kommunikationsmodul zusammengefasst werden und es wird dann nur 1 LAN-Anschluss (RJ45) benötigt. Das Kommunikationsmodul benötigt auf einer Hutschiene etwas Platz (siehe Diskussion in den letzten 3 Seiten).

Gruß ComMetering

=======================================================================

KlaRa hat geschrieben:Es handelt sich also um ein 3-Punkt-Zählerfeld. Ob das jetzt dem Umbau vereinfacht weiß ich nicht.


Wenn die Adapterplatten von 3Punkt auf eHZ in Deinem Eigentum sind und verbleiben, dann können wir eHZ-Zähler verbauen und bis zu 4 Zähler auf 1 Kommunikationsmodul zusammenfassen auf 1 LAN-Anschluss.

Wenn die Adapterplatten nicht Dein Eigentum sind und dem bisherigen MSB gehören, dann würden wir 3-Punkt verbauen und wir bräuchten pro Zähler einen LAN-Anschluss. Das Kommunikationsmodul ist im Gehäuse des 3-Punkt-Zähler verbaut.

Gruß ComMetering
Benutzeravatar
ComMetering
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 252
Registriert: 29.09.2017, 12:52
Info: Organisation

Re: ComMetering - Welcher Zähler?

Beitragvon frank-83 » 23.05.2018, 09:49

Hi,

wo sitzt deine Hauptsicherung? Wundert mich, dass beim Umbau 2012 kein SLS eingebaut wurde.

Hutschiene ist echt knapp bei dir (gehe davon aus, dass in den unteren Anschlussraum nichts eingebaut werden kann).
Wenn die Adapterplatten deine sind, kannst du eine mit einer Abdeckung für den Zusatzraum nachrüsten, dann ist dort Platz für Gateway/Netzteil/Automat.

Gruß
Frank
frank-83
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 851
Registriert: 26.05.2015, 10:27
Info: Betreiber

Re: ComMetering - Welcher Zähler?

Beitragvon KlaRa » 23.05.2018, 09:55

ComMetering hat geschrieben:Wenn die Adapterplatten von 3Punkt auf eHZ in Deinem Eigentum sind und verbleiben, dann können wir eHZ-Zähler verbauen und bis zu 4 Zähler auf 1 Kommunikationsmodul zusammenfassen auf 1 LAN-Anschluss.


https://www.hager.de/zaehlerplatzsysteme/elektronische-haushaltszaehler-ehz/ehz-adapter-bke-az-fuer-bestandsanlagen/ku33lhe/946588.htm

In der Rechnung stand damals:

HAGE EHZ-Adapter KU33LHE, 2 Stück
für 3-Punkt-Zählerfeld


Hager führt das Bauteil als:

BKE-AZ 3-phasig, universZ, Basisausführung, VPE=1 Stück
Best-Nr. KU33LHE


Das Teil kostet übrigens nur Netto 83,40€/Stück, bei Hager. Mein Installateur hattes es mir für Netto 55,43€ in Rechnung gestellt. Wir hatten wohl in del letzten 6 Jahren eine immense Inflation.

Also der EHZ-Adapter ist mein Eigentum.

Frank-83 schrieb mir in meinen anderen Thread:
frank-83 hat geschrieben: Discovergy verbaut grundsätzlich Zweirichtungs-Zähler, die eHZ kommen von EMH, die Dreipunkt-Zähler von Easymeter.


Es sind also eHZ- Zähler von EHM. Discovergy verpackt die dann noch damit man ja nicht an die Schnittstellen kommt. Der EHZ Zähler hat ja auch vielleicht eine IR-Schnittstelle, die ich sofort auslesen könnte.

Gut, dann bleibt noch das Kommunikationsmodul. Hier ein schönes Bild aus dem Forum.
Bild

https://www.photovoltaikforum.com/viewtopic.php?f=183&t=120383&p=1583174&hilit=diwtmar930#p1583174

Der Meteroit-3-1 war wohl ein Prototyp. Discovergy stellt ihn jetzt so dar.
Bild

Zum Smart Meter Gateway habe ich hier etwas gefunden.
https://discovergy.com/smart-meter-gateway

Im Heimnetzwerk (HAN) stellt das Smart Meter Gateway eine Visualisierung des eigenen Energieverbrauchs für Strom, Gas oder Wasser dar und ermöglicht eine TLS-Verbindung mit den beim Kunden vorhandenen Anlagen zur Energieerzeugung (BHKW oder Photovoltaik) und intelligenten, steuerbaren Haushaltsgeräten. In den Energiemarkt kommuniziert das Smart Meter Gateway über das Weitverkehrsnetz (WAN) und verteilt an den oder die berechtigten externen Marktteilnehmer die entsprechenden Messwerte.


Selbst bei Hager findet man schnell Informationen z.B. zum Protokollaufbau der eHZ - Zähler. Das gelang mit schon 2012.

Wie komme ich bei Discovergy an Informationen, wie ich an die eigenen Verbrauchsdaten in Echtzeit herankomme?
mfg Klaus
7,5 kWp, 31 Module Conergy Power Plus 240 P, West/Ost - Ausrichtung, Conergery IPG 3 S, Conergery IPG 4 S
KlaRa
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 47
Registriert: 30.08.2012, 12:31
PV-Anlage [kWp]: 7,44
Info: Betreiber

Re: ComMetering - Welcher Zähler?

Beitragvon frank-83 » 23.05.2018, 10:02

Hallo Klaus,

die Frontschnittstelle der eHZ bleibt zugänglich, kannst du mit Volkszähler auslesen. Du brauchst nur die PIN von Discovergy, damit dort eine brauchbare Auflösung ausgegeben wird.

Dein zweites Gateway-Bild gehört zum Easymeter (Dreipunkt), dass erste passt.

Gruß
Frank
frank-83
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 851
Registriert: 26.05.2015, 10:27
Info: Betreiber

Re: ComMetering - Welcher Zähler?

Beitragvon KlaRa » 23.05.2018, 10:13

frank-83 hat geschrieben:wo sitzt deine Hauptsicherung?

Die für das ganze Haus müßte wohl im Keller bei der Kabeleinführung sein. 1983 ist schon etwas her.

frank-83 hat geschrieben:Wundert mich, dass beim Umbau 2012 kein SLS eingebaut wurde.

Was ist ein SLS? Ich bin zwar in der Elektronik gut zu Hause aber da ich einfach eine etwas andere Welt.

frank-83 hat geschrieben:Hutschiene ist echt knapp bei dir (gehe davon aus, dass in den unteren Anschlussraum nichts eingebaut werden kann).

Ich dachte eigentlich an die rechte Seite. Dort ist noch Platz für eine weitere "Befestigungs- und Kontaktiereinrichtung BKE-AZ".

frank-83 hat geschrieben:Wenn die Adapterplatten deine sind, kannst du eine mit einer Abdeckung für den Zusatzraum nachrüsten, dann ist dort Platz für Gateway/Netzteil/Automat.


Es sind meine. Ich habe sie 2012 bezahlt.

Um den Umbau/Einbau zu klären werde ich mir einen kompetenten Elektriker kommen lassen. Aber dem muß ich auch erzählen können was ich haben will. Deshalb meine wohl teils nervigen Fragen.
mfg Klaus
7,5 kWp, 31 Module Conergy Power Plus 240 P, West/Ost - Ausrichtung, Conergery IPG 3 S, Conergery IPG 4 S
KlaRa
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 47
Registriert: 30.08.2012, 12:31
PV-Anlage [kWp]: 7,44
Info: Betreiber

Re: ComMetering - Welcher Zähler?

Beitragvon frank-83 » 23.05.2018, 10:23

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Selekti ... tzschalter
Sozusagen eine Hauptsicherung in Automaten-Form.

Gruß
Frank
frank-83
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 851
Registriert: 26.05.2015, 10:27
Info: Betreiber

Re: ComMetering - Welcher Zähler?

Beitragvon KlaRa » 23.05.2018, 10:27

frank-83 hat geschrieben:die Frontschnittstelle der eHZ bleibt zugänglich, kannst du mit Volkszähler auslesen.


Also über (Infrarot) IR-Kopf.

frank-83 hat geschrieben:Du brauchst nur die PIN von Discovergy, damit dort eine brauchbare Auflösung ausgegeben wird.


Bekomme ich die PIN?

frank-83 hat geschrieben:Dein zweites Gateway-Bild gehört zum Easymeter (Dreipunkt), dass erste passt.


Oh je, es wird dann wohl der Prototyp. Aber ich hatte nur etwas zum "Smart Meter Gateway" gefunden. Discovergy wird doch sicher auch nur eine Produkline für die Gatways herstellen, die aber gegebenfalls optisch unterschiedlich gestalten und das eine oder andere modifizieren. Vielleicht so gar nur die Software. Wenn die tausende Geräte verkaufen, dann kostet das Ding doch kaum noch etwas.
mfg Klaus
7,5 kWp, 31 Module Conergy Power Plus 240 P, West/Ost - Ausrichtung, Conergery IPG 3 S, Conergery IPG 4 S
KlaRa
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 47
Registriert: 30.08.2012, 12:31
PV-Anlage [kWp]: 7,44
Info: Betreiber

Re: ComMetering - Welcher Zähler?

Beitragvon frank-83 » 23.05.2018, 10:30

Pin habe ich bekommen, hat nur etwas gedauert. Vielleicht wird das in Zukunft einfacher, wenn Discovergy sich darauf eingestellt hat.

Wie kommst du darauf, dass das Gateway ein Prototyp sein sollte?

Gruß
Frank
frank-83
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 851
Registriert: 26.05.2015, 10:27
Info: Betreiber

Re: ComMetering - Welcher Zähler?

Beitragvon KlaRa » 23.05.2018, 10:55

frank-83 hat geschrieben:https://de.m.wikipedia.org/wiki/Selektiver_Leitungsschutzschalter
Sozusagen eine Hauptsicherung in Automaten-Form.


Ja, ich habe nur Schmelzsicherungen. Und das im Oktober 2012. Auf die paar Euro wäre es auch nicht angekommen.

frank-83 hat geschrieben:Pin habe ich bekommen, hat nur etwas gedauert. Vielleicht wird das in Zukunft einfacher, wenn Discovergy sich darauf eingestellt hat.


Gut zu hören.

frank-83 hat geschrieben:Wie kommst du darauf, dass das Gateway ein Prototyp sein sollte?


Das Gateway sieht optisch so aus. Die unteren Anschlußklemmen sind etwas verdreht eingebaut. Man hätte beide auch zusammenstecken können. Der Adressaufkleber auf dem Hutschiengehäuse ist nicht sauber eingeklebt. Nach Massenfertigung sieht das zweite Gerät aus.
mfg Klaus
7,5 kWp, 31 Module Conergy Power Plus 240 P, West/Ost - Ausrichtung, Conergery IPG 3 S, Conergery IPG 4 S
KlaRa
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 47
Registriert: 30.08.2012, 12:31
PV-Anlage [kWp]: 7,44
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Messstellenbetrieb



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste