Bayernwerk deaktiviert Auslesemöglichkeiten beim eHZ

Über Stromzähler, Messstelle, Messstellenbetrieb, Messstellenbetreiber, SmartMeter

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Bayernwerk deaktiviert Auslesemöglichkeiten beim eHZ

Beitragvon Chrislybear » 30.05.2018, 20:36

Na da bin ich ja schon auf unsere neuen Zähler von e.dis gespannt. Beim derzeitigen eHZ haben die mir innerhalb von ein paar Tagen per E-Mail die PIN zugeschickt und damit konnte ich dann die Funktionen wie Momentanverbrauch freischalten. Gut, in Zukunft kann ich das sowieso mit dem SolarEdge Modbus Zähler machen, aber nicht jeder baut ja SMA oder SolarEdge ein und ist ggf. wirklich auf einen vernünftigen Zähler angewiesen.
Chrislybear
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 128
Registriert: 09.04.2018, 20:09
PV-Anlage [kWp]: 24,12
Info: Betreiber

Re: Bayernwerk deaktiviert Auslesemöglichkeiten beim eHZ

Beitragvon Dringi » 30.05.2018, 20:52

Ich habe hier seit Jahren einen Elster AS1440 hängen. Der hat auch eine optische Schnittstelle und (auch) die funktioniert nicht. Auch wenn ich den Ton von @jodl mal wieder etwas komisch finde: Von der Sache her schließe ich mich ihm an: Holt Euch 'nen eigenen Zähler und habt Ruhe.
Dann kann Euch keiner was und ihr könnt auslesen wie und was ihr wollt. Die Installation in den - zugegebenermaßen - noch freien Zählersteckplatz hat bei mir unter 30 Minuten durch den Elektromeister gedauert. Das Ding rennt jetzt seit 6 Jahren ohne Probleme.
Hat auch de Vorteil, dass zukünftig dieser Platz nicht vom VNB in Beschlag genommen werden kann.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13834
Registriert: 10.10.2012, 18:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Bayernwerk deaktiviert Auslesemöglichkeiten beim eHZ

Beitragvon ComMetering » 30.05.2018, 21:02

Dringi hat geschrieben:Ich habe hier seit Jahren einen Elster AS1440 hängen. Der hat auch eine optische Schnittstelle und (auch) die funktioniert nicht. Auch wenn ich den Ton von @jodl mal wieder etwas komisch finde: Von der Sache her schließe ich mich ihm an: Holt Euch 'nen eigenen Zähler und habt Ruhe.
Dann kann Euch keiner was und ihr könnt auslesen wie und was ihr wollt. Die Installation in den - zugegebenermaßen - noch freien Zählersteckplatz hat bei mir unter 30 Minuten durch den Elektromeister gedauert. Das Ding rennt jetzt seit 6 Jahren ohne Probleme.
Hat auch de Vorteil, dass zukünftig dieser Platz nicht vom VNB in Beschlag genommen werden kann.


Sorry, vielleicht ist es eine saudoofe Frage: Gibts die Option mit dem "eigenen" Zähler für die bilanzierungsrelevanten Zähler denn noch. Hatte das immer so verstanden, dass man einen Ferraris Zähler problemlos kaufen konnte und selber den Messstellenbetrieb machen konnte und das bei digitalen Zählern zwischen 2009 und 2011 in Einzelfällen ging... aber kann man sich die moderne Messeinrichtung auch heute noch kaufen bzw. Hutschienen Zähler werden hier doch nicht mehr akzeptiert? https://www.sfv.de/artikel/undurchschaubare_preisgestaltung_bei_messsystemen.htm (-> letztes Drittel).
Benutzeravatar
ComMetering
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 250
Registriert: 29.09.2017, 12:52
Info: Organisation

Re: Bayernwerk deaktiviert Auslesemöglichkeiten beim eHZ

Beitragvon Sedna » 30.05.2018, 21:29

ComMetering hat geschrieben:Es ist also durchaus damit zu rechnen, dass andere VNB dem Beispiel von Bayernwerk folgen und an der optischen Schnittstelle nichts mehr ankommt.... Ich denke nicht, dass man als Betreiber hier eine Chance hat daran was zu ändern, denn der VNB muss die Schnittstelle definitiv nicht anbieten. Wenn der VNB /gMSB nicht will geht hier: gar nichts.

Das ist doch wieder einmal ein Paradebeispiel für die fortschreitende Entmündigung von uns Bürgern über unsere eigenen Daten. Und dagegen tun kann man nichts...

ComMetering hat geschrieben:Das ist wieder keine schöne Entwicklung und mit ausschlaggebend ist sicherlich der Sachverhalt, dass die Mehrheit der Anschlussnutzer nicht mal weiss, was die optische Schnittstelle ist und wofür die gebraucht wird.


Genau deswegen kann man das doch so lassen wie es war??

Gruß,
Sedna
Sedna
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 65
Registriert: 29.03.2018, 15:46
Info: Interessent

Re: Bayernwerk deaktiviert Auslesemöglichkeiten beim eHZ

Beitragvon ComMetering » 30.05.2018, 21:38

@ Sedna: Ja das ist ein Beispiel und ja man könnte... Aber wir werden nicht das Bayernwerk ändern sondern können nur versuchen die Services zu bieten, die im Rahmen des MsbG geboten werden können. Aber wenn es die Möglichkeit des Zählerkaufes noch gibt und man damit den Einbau einer modernen Messeinrichtung durch den gMSB abwenden kann ist das nur ein "konstruiertes" Problem.
Benutzeravatar
ComMetering
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 250
Registriert: 29.09.2017, 12:52
Info: Organisation

Re: Bayernwerk deaktiviert Auslesemöglichkeiten beim eHZ

Beitragvon SInister_Grynn » 30.05.2018, 22:38

ComMetering hat geschrieben:
Wie machen wir das? Unser aktueller Stand ist, dass wir auch in Zukunft sowohl am eHZ als auch am Dreipunkt die optische Schnittstelle anbieten können. Allerdings können wir hier nur die Übermittlung des Zählerstandsdaten garantieren - zumindest solange der Gesetzgeber nicht explizit was anderes fordert. Leistungswerte werden beim Dreipunkt schon heute nicht mehr (bzw. immer nur für 120 Sekunden) angezeigt, beim eHZ funktioniert das heute noch, kann sich aber ändern.





Naja es wäre ziemlich schade, wenn ihr das nicht mehr anbietet. Weil es ist eine zugesicherte Leistung und eigentlich der einzige Grund warum ich vom gMSB zu euch wechseln will.

Also wenn ihr sagt das es in 1 Jahr genau wie mein jetziger Zähler sein wird, dann brauche ich nicht wechseln.

Ich will meine 1 Sekunden Werte aufzeichnen.
Benutzeravatar
SInister_Grynn
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2727
Registriert: 08.01.2010, 12:22
Info: Betreiber

Re: Bayernwerk deaktiviert Auslesemöglichkeiten beim eHZ

Beitragvon Dringi » 30.05.2018, 23:15

ComMetering hat geschrieben:Sorry, vielleicht ist es eine saudoofe Frage: Gibts die Option mit dem "eigenen" Zähler für die bilanzierungsrelevanten Zähler denn noch. Hatte das immer so verstanden, dass man einen Ferraris Zähler problemlos kaufen konnte und selber den Messstellenbetrieb machen konnte und das bei digitalen Zählern zwischen 2009 und 2011 in Einzelfällen ging... aber kann man sich die moderne Messeinrichtung auch heute noch kaufen bzw. Hutschienen Zähler werden hier doch nicht mehr akzeptiert? https://www.sfv.de/artikel/undurchschaubare_preisgestaltung_bei_messsystemen.htm (-> letztes Drittel).


Ich glaube, wir haben uns nur missverstanden. Was ich meinte, sieht man auf dem Foto:

foto.jpg


Rechts der Elster AS1440 von den Stadtwerken. Zahle ich im Jahr - ich glaube - 15 Euro für. Oben Links sieht man den D0-Sensor der aber nicht funktioniert. Daneben hatten wir noch 'nen leeren Zählerplatz. Da hat uns der Elektriker einen "freien" Zwei-Richtungzähler von Hager mit offener D0-Schnittstelle so hininstalliert, dass der Hager die gleichen Erzeugungs- und Verbrauchswerte wie der Elster hat. Abgerechnet wird komplett über den Elster, die Datenauslese erfolgt hingegen komplett über meinen Hager.
Habe das Ganze damals als PV-Komplettpaktet von meinem Solarteur bzw. seinem Elektriker machen lassen. Gesamtkosten lt. Internet liegen inkl. Adapter wohl um 200 bis 250 Euro für Hardware + Elektriker.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13834
Registriert: 10.10.2012, 18:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Bayernwerk deaktiviert Auslesemöglichkeiten beim eHZ

Beitragvon jodl » 30.05.2018, 23:23

Genauso habe ich das auch gemeint: den eigenen Zähler nicht anstelle des Zählers vom Netzbetreiber sondern zusätzlich .
Geht natürlich genauso ohne eigenen Zählerplatz als Hutschienenmodell
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9734
Registriert: 02.07.2007, 15:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: Bayernwerk deaktiviert Auslesemöglichkeiten beim eHZ

Beitragvon UserChristian » 31.05.2018, 08:14

Dann werde ich wohl das Geld für den Sensor in einen eigenen Stromzähler stecken.
Rein aus ökonomischer und ökologischer Sicht ist das zwar totaler Quatsch, aber offensichtlich so gewollt.
Danke euch für die rege Unterstützung.
Grüße aus Bayern
Christian
UserChristian
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 13
Registriert: 02.04.2018, 13:25
PV-Anlage [kWp]: 4,56
Info: Betreiber

Re: Bayernwerk deaktiviert Auslesemöglichkeiten beim eHZ

Beitragvon mk_nd_13 » 31.05.2018, 08:58

Bei mir hat der Zähler über die D0 Schnittstelle auch nur den Verbrauch in ganzen kWh ausgegeben. Habe dann mit dem zuständigen Mitarbeiter von den Stadtweken gesprochen und die PIN zur Ausgabe der momentanen Werte bekommen. Seitdem zeigt der Zähler diese Werte im Display an und gibt diese auch über die D0 Schnittstelle aus, Verbrauch jetzt auch mit einer Genauigkeit von 0,1 kWh.
Mit einem freundlichen Gespräch kommt man manchmal auch zum Ziel.
Vielleicht kommen die Energieversorger ja irgendwann drauf, dass man mit diesem Leistungsmerkmal Geld verdienen kann und bieten es gegen eine entsprechende Vergütung an. Dann muss man abwägen was günstiger ist.
Vielleicht lässt sich das Bayernwerk ja auch irgendwie noch zur Umstellung bewegen.
Beim Weg über einen Rechtsanwalt kann ich mir aber vorstellen, dass die auf stur schalten.
23 x AXIpremium AC-330-P an E3DC S10 E12 Blackline, 5,28 kWh Speicher & Notstromfunktion
seit 07/2018 mit 10,56 kWh Speicher
2 kWp an SMA Sunnyboy 2000 seit 2001
SolarView zur Visualisierung (E3DC/Modbus, SMA/smap, Versorgerzähler/D0)
Renault Twizy
mk_nd_13
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 176
Registriert: 30.12.2017, 14:08
Wohnort: 86xxx
PV-Anlage [kWp]: 7,7
Speicher [kWh]: 10,56
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Messstellenbetrieb



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste