Wärmebildkamera für das Handy

Prüfmittel und Messinstrumente für Solar

Moderator: Mod-Team

 

5.00 (2 Bewertungen)

Wärmebildkamera für eigene Projekte | Make

Beitragvon angerdan » 19.12.2017, 15:36

Mit dem Tinkerforge Thermal Imaging Bricklet gibt es eine Lösung für <300€.
Alternativ kann man sich auch die Termika Fotilo für knapp 85 Euro nachbauen.
https://www.heise.de/make/meldung/Waerm ... eitrag.rdf
https://www.tinkerforge.com/de/blog/new ... -bricklet/
https://www.heise.de/select/make/2017/3 ... 1900241703
Benutzeravatar
angerdan
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 226
Registriert: 06.01.2012, 23:08
Info: Betreiber

Re: Wärmebildkamera für das Handy

Beitragvon zasti » 22.12.2017, 19:18

Carstene hat geschrieben:Zu
Dringi hat geschrieben:2.) Kann man mit dem Teil im Winter auf die Suche nach Wärmeschwachstellem am/im Haus gehen. Ich denke, dass man man ein Fenster erkennen wird, aber wie ist es mit kleineren Wärmebrücken oder Defekten in der Dämmung?


Hier was auf die Schnelle von heute früh

flir_20161006T074438.jpg

flir_20161006T074428.jpg

flir_20161006T074422.jpg

flir_20161006T074412.jpg



Ich komme nicht umhin zu fragen...
Ist der Sockel aus massivem Klinker oder backstein? Und ist die Außenwand gedämmt? Und wenn ja, wie? Krass, die Temperaturunterschiede zwischen dem Sockel und den darüber liegenden Außenwänden.
zasti
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 143
Registriert: 12.10.2016, 13:37
Info: Interessent

Re: Wärmebildkamera für das Handy

Beitragvon Mastermind1 » 22.12.2017, 21:49

angerdan hat geschrieben:Mit dem Tinkerforge Thermal Imaging Bricklet gibt es eine Lösung für <300€.
Alternativ kann man sich auch die Termika Fotilo für knapp 85 Euro nachbauen.
https://www.heise.de/make/meldung/Waerm ... eitrag.rdf
https://www.tinkerforge.com/de/blog/new ... -bricklet/
https://www.heise.de/select/make/2017/3 ... 1900241703
Den Artikel habe ich auch gelesen mit dem bricklet... Aber preislich fand ich das nicht besonders... Letztlich "identisch" mit dem fertigen Flir one zum anstecken ans Handy.
Beide haben ne Auflösung von 80*60.
Das Flir one gibt es für knapp 220€. Mit Gutschein sicher noch günstiger... Warum dann basteln?

Da ich mir überlege ob ich mir das Flir one als Spielzeug für unsere PV und haus anzuschaffen, stellt sich die Frage ob es dazu Anleitungen / Beispiele gibt? Gibt es bestimmte empfohlene Abstände zur Aufnahme, empfohlene Aussentemperaturen....


Gesendet von meinem Redmi 4X mit Tapatalk
Mastermind1
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1262
Registriert: 16.11.2016, 10:58
Info: Interessent

Re: Wärmebildkamera für das Handy

Beitragvon AlexDD » 16.01.2018, 12:21

AlexDD hat geschrieben:Die Bilder stammen von einer Flir One: http://www.photovoltaikforum.com/stoeru ... 6-s20.html

Kann ich auch gegen Aufwandsentschädigung gern auch mal ausleihen (allerdings ohne iPhone)

Alex.

Mangels Nutzung würde ich mich von meiner wenig genutzten Flir One (alte Version) trennen wollen. (https://www.amazon.de/FLIR-One-W%C3%A4r ... B00K0PXFB6). Die Kamera ist in tadellosem Zustand. 150€ würde ich mir vorstellen. Angebote bitte per PN.

Danke,
Alex.
19,55 kWp als Bürgeranlage (http://laborschule.solardach-dresden.de)
19,3 kWp privat auf Süd-, Ost-, West- und Flachdach
SI 6.0 mit 1550Ah(C5) PzS - 50kWh nutzbar und Notstrom
BMW i3 Rex in Solarorange seit 12/2015, Tesla Model S90D seit 10/2016
Benutzeravatar
AlexDD
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1175
Registriert: 24.02.2009, 16:08
Wohnort: Dresden
PV-Anlage [kWp]: 38,9
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Messequipment und Zubehör, z.B. Kennlinienmessgeräte u.a.



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste