Pacht-PV Naturstrom - 8,64 kWp/9,3 kWh ost-west Flachdach

Hier kann jeder seine eigene PV-Anlage vorstellen.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Pacht-PV Naturstrom - 8,64 kWp/9,3 kWh ost-west Flachdac

Beitragvon Roland81 » 14.07.2018, 12:11

Hey EAuto Kollege,

auch wenn ich deine Freude teile - meine Anlage 9,28kWp QCells 320Wp mit BYD 7,7kWh wird Montag in Betrieb gehen - aber der Preis ist echt ääh hoch!

Mein Anlage kostet knapp 16k€....für die Preisdifferenz könnte man sich ein zweites EAuto hinstellen und dann tgl. Wechseln.
Nimms mir nich übel.
Roland81
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 165
Registriert: 03.04.2015, 19:03
Info: Betreiber

Re: Pacht-PV Naturstrom - 8,64 kWp/9,3 kWh ost-west Flachdac

Beitragvon alterego » 14.07.2018, 15:54

ragtime hat geschrieben:Wieso,... Er hat doch Anfangs geschrieben er zahlt 120€ Pacht für PV und 60€ Pacht für den Speicher (war also in Relation echt ein Schnäppchen) ....
Ausser man hat Angst vor Formularen oder die aufgewendet Zeit ist einem mehr Wert als die 10-20€ im Monat.

Das waren unterschiedliche Angebote, ob das so aufgeteilt auf der Rechung steht? So viele Formulare sind es auch nicht weniger und hier sind die Voranmeldungen wirklich jeden Monat gleich, außer in dem Monat mit der Abrechung. Leider mienen viele gar keine Umsatsteuererklärung abgeben zu müssen, wenn sie KUR machen, das ist halt nicht so. OT: und wenn ich die Umsatzsteuer gemacht habe, egal ob KUR oder nicht, habe ich die Einkommensteuer bei einem so riesigen Unternehmen auch schon fast fertig. Erst recht hier, wo es nicht mal Afa gibt.
Und über ESt braucht er sich bei dem Preis eh keine Gedanken machen... Gewinnerziehlungsabsicht ausgeschlossen. Egal ob mit oder ohne KUR... Die EEG Vergütung dürfte die 100Eu nicht überschreiten.

Daß keine Steuer anfällt war nicht mein Punkt sondern, wie man die EÜR korrekt ausfüllt. Wenn einem die gesamte Steuererklärung haarklein zerpflückt wird, weil da vielleicht ein Fehler ist, ist das meist auch nicht angenehm.
Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.
alterego
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7921
Registriert: 14.02.2014, 10:27
Wohnort: D 90xxx
Info: Betreiber

Re: Pacht-PV Naturstrom - 8,64 kWp/9,3 kWh ost-west Flachdac

Beitragvon ragtime » 14.07.2018, 17:10

Klar, mich brauchst du nicht überzeugen...

Ich glaube halt nur nicht, dass sich das FA 18 Jahre lang anguckt, wie er mit seinen unternehmerischen Verlusten seine sonstige Steuerlast senkt, nur damit sie dann in 18 Jahren für 2-3 Jahre seine dann erst anfallenden Gewinne versteuern können.

Bin aber kein Experte,... vielleicht hat ja unser Forumssteuerexperte kpr ne Meinung zu?

Interessant ist es alle mal und vielleicht kann sich Schneemann ja nochmal melden wenn er mit seinem FA einig ist.
9.5kWp, Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protect SW250 & Samil Power SolarLake 8500TL-PM (70% hart),... ab 3'2015

LuschenPraktikant L:3
(mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)
Benutzeravatar
ragtime
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 595
Registriert: 13.11.2014, 22:51
Wohnort: nördl. Schwarzwald
PV-Anlage [kWp]: 9,5
Info: Betreiber

Re: Pacht-PV Naturstrom - 8,64 kWp/9,3 kWh ost-west Flachdac

Beitragvon Schneemann88 » 14.07.2018, 19:49

Das werde ich sicherlich machen.
Schneemann88
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 64
Registriert: 10.02.2013, 22:02
PV-Anlage [kWp]: 8,64
Speicher [kWh]: 9,3
Info: Betreiber

Re: Pacht-PV Naturstrom - 8,64 kWp/9,3 kWh ost-west Flachdac

Beitragvon Schneemann88 » 15.07.2018, 11:30

PV-Express hat geschrieben:
Schneemann88 hat geschrieben:Wir haben bis jetzt die 7 kW in der Spitze noch nicht geknackt


Das werdet ihr auch nicht. Der WR kann bei einem eingestellten cosPhi von 0,95 gar nicht mehr als 6650W an Wirkleistung abgeben :idea:


Stimmt. Heute um 11 Uhr sind wir an das Maximum gestoßen. 6,69 kW laut SMA-Portal. Mehr kam nicht mehr. Was man als Laie so alles nicht weiß...
Schneemann88
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 64
Registriert: 10.02.2013, 22:02
PV-Anlage [kWp]: 8,64
Speicher [kWh]: 9,3
Info: Betreiber

Re: Pacht-PV Naturstrom - 8,64 kWp/9,3 kWh ost-west Flachdac

Beitragvon PV-Express » 15.07.2018, 12:27

Hi

Somit erübrigt sich das Thema: "noch ein paar Module nachrüsten" :wink:

Hier hätte es selbst ohne Nachrüstgedanke schon im Vorfeld der 8000er sein müssen. Aber jetzt leider zu spät, schade...
46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Datenlogger mit weicher 70%-Regel, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012
Benutzeravatar
PV-Express
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3689
Registriert: 06.04.2013, 16:40
Wohnort: 76xxx bei Karlsruhe
PV-Anlage [kWp]: 8,97
Info: Betreiber

Re: Pacht-PV Naturstrom - 8,64 kWp/9,3 kWh ost-west Flachdac

Beitragvon Schneemann88 » 16.07.2018, 09:50

Macht doch nichts. Die Anlage ist halt für die Größe ausgelegt.
Schneemann88
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 64
Registriert: 10.02.2013, 22:02
PV-Anlage [kWp]: 8,64
Speicher [kWh]: 9,3
Info: Betreiber

Re: Pacht-PV Naturstrom - 8,64 kWp/9,3 kWh ost-west Flachdac

Beitragvon seppelpeter » 16.07.2018, 10:00

Bei Ost/West und der flachen AUfständerung kann man am 7KVA WR nahezu verlustfrei bis zu 9,5KWp betreiben.
Also 3-4 Module mehr.

seppelpeter hat geschrieben:Nochmal kurz:
Du kannst den 7KVA WR bis 9,5KWp belegen. Das ist dann 70-hart. Ich gehe von 70% Regelung am Einspeisepunkt aus.
Viel mehr würde ich da nicht dran legen.
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12730
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Pacht-PV Naturstrom - 8,64 kWp/9,3 kWh ost-west Flachdac

Beitragvon PV-Express » 16.07.2018, 20:40

Schneemann88 hat geschrieben:Macht doch nichts. Die Anlage ist halt für die Größe ausgelegt.


Irgendwie scheint dir alles Wurst zu sein. Da lebt es sich doch gleich besser :D

Ich sage mal, dass der aktuelle WR jetzt schon zu klein ist, auch wenn andere das hier nicht so sehen wollen. Ich bleibe dabei, auch wenn ichs nicht direkt gesagt habe, aber die Auslegung deiner Anlage finde ich sehr sehr unglücklich. Wenn dann auch noch ein @seppelpeter 9,5kWp dranhängen würden, jou, dann klinke ich mich wohl besser jetzt aus....

Aber dennoch wünsche ich nochmals allzeit Sonne auf deine Module
46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Datenlogger mit weicher 70%-Regel, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012
Benutzeravatar
PV-Express
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3689
Registriert: 06.04.2013, 16:40
Wohnort: 76xxx bei Karlsruhe
PV-Anlage [kWp]: 8,97
Info: Betreiber

Re: Pacht-PV Naturstrom - 8,64 kWp/9,3 kWh ost-west Flachdac

Beitragvon Schneemann88 » 18.07.2018, 10:20

Ja weißt du, ich habe in den letzten Wochen hier viel gelesen und es gibt kaum eine Theorie zu was auch immer ohne Gegentheorie. Da kann ich nicht jedes Mal entsetzt sein. Morgen wird unser Zähler getauscht, dann wird die Anlage dauerhaft in Betrieb genommen. Dann sehe ich weiter. Einen wirklich durchgängig sonnigen Tag hatte ich noch nicht, kann also die Leistungsdaten nur schwer einschätzen. Ich weiß auch nicht, was meine 8,64 kWp mit 10 Grad Ost-West mit Teilverschattungen in der Spitze leisten können. Aber weit über den von dir genannten Wert kann das nicht hinaus gehen. Deshalb bricht für mich noch keine Welt zusammen. Aber die Frage der Erweiterung wäre schon interessant.
Schneemann88
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 64
Registriert: 10.02.2013, 22:02
PV-Anlage [kWp]: 8,64
Speicher [kWh]: 9,3
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Meine Anlage...



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast