Lang hats gedauert, seit heute dreht der Zähler

Hier kann jeder seine eigene PV-Anlage vorstellen.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Lang hats gedauert, seit heute dreht der Zähler

Beitragvon GAST » 02.12.2011, 20:38

Hallo zusammen,
Nach langem überlegen aufgrund der fallenden Preise ab Sommer habe ich mich doch entschieden hier trotz der ungünstigen Ausrichtung eine PV zu installieren.
Gesagt getan, Angebote angefordert und....nichts....selbst die Firma die meine Anlage aus dem Avatar gebaut hat kam nicht mit einem Angebot rüber :?
Wollte es dann schon fast aufgeben, als ich eines morgens hier übers Forum diesem Anbieter eine PN gesendet habe um zu erfahren ob sie es vergessen haben oder kein Angebot kommt weil es sich nicht rechnet.

Siehe da, kurze Zeit später hatte ich ein Angebot und war erstaunt wie weit die Preise gefallen sind und wieviel hier aufs Dach passen soll.

Da mir allerdings die WR-Auswahl (2 SMA HF Geräte) aufgrund der vorgeschlagenen Anlagengröße (etwa 7,3kWp) nicht gefiehl habe ich mit Herrn Fiedler einige Zeit am Telefon hin und her überlegt wie man es hinbekommt das wir mit einem großen SMA SB5000TL-20 eine optimale Belegung findet.
Nachdem ich dann hier erfahren habe das man aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtungen den WR so stark unterdimensionieren kann habe ich das OK für den Auftrag erteilt.

Dann hiess es abwarten...man war anscheinend sehr gut ausgebucht.
Am Montag war es dann soweit, die Anlage wurde montiert, alle Strippen verlegt, allerdings war der WR noch nicht dabei...es gab wohl eine Lieferverzögerung :shock:
Bilder machen wollte ich dann aufgrund der einsetzenden Dämmerung am Montag nicht mehr, man soll ja was sehen und nicht nur ahnen können :wink:

Also sah es dann am Dienstag so aus
Ansicht aufs Haus, dort sind 13 CSI 235Wp Module verbaut DN ~50° Ausrichtung ~+60° Eine Verschattung ist durch diese Verlegung nahezu ausgeschlossen.
Bild

Ansicht aufs Gartenhaus, dort sind 12 CSI 235Wp Module um 15° aufgeständert verbaut Ausrichtung ~-30°
Ab etwa Oktober kommt es durchs Haus ab mittags zu einer vortschreitenden Verschattung was aber aufgrund der Ausrichtung nicht so extrem ins Gewicht fallen sollte.
Allerdings stehen die 3 Reihen aufgrund der Dachabmessungen ein wenig dicht zusammen, das bringt dann leider im Winter doch ein wenig Schatten
Bild


Gestern klingelte dann das Telefon...man wollte wissen wie meine Arbeitszeiten sind da der WR entlich geliefert wurde, gut das ich frei hatte, also den Termin für heute abgesprochen.
Insgesammt hat es dann etwa 2 Stunden gedauert bis der WR montiert verkabelt und der Solarlog online gewesen sind.

Die Montage wurde sauber ausgeführt, vor Ort haben wir uns nach kurzer Beratung entschieden, links die 4 Module stehend und das eine liegend zu installieren da es die geringsten Verschattungsverluste erwarten lässt und die Optik auch passt (leider durfte kein weiteres Modul an diesem String angeschlossen werden).
Das Team war sehr freundlich und hat meine Fragen jederzeit beantwortet.
Danke an SunForFree das sie kein Problem damit haben auch solche Anlagen zu planen und installieren!

Gruß
Jörg
Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden! H.Schmidt ex Kanzler
Stopt TTIP, Rettet die Demokratie
Daheim
www.youtube.com/watch?v=Zx5PYCGYw5A
Benutzeravatar
GAST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 5892
Registriert: 05.09.2005, 16:43
Wohnort: Niederrhein
PV-Anlage [kWp]: 8,44
Info: Betreiber

Re: Lang hats gedauert, seit heute dreht der Zähler

Beitragvon SunForFree » 03.12.2011, 09:30

Immer wieder gerne, das kann man ab der 3ten Anlage so sagen. :-)
SunForFree GmbH - In der kleinen Heide 4 - 53842 Troisdorf - Tel: +49 2241 9744972 - mail: info@sunforfree.de
Benutzeravatar
SunForFree
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1484
Registriert: 25.09.2006, 09:35
Wohnort: 53842 Troisdorf
PV-Anlage [kWp]: 125
Info: Solarteur

Re: Lang hats gedauert, seit heute dreht der Zähler

Beitragvon Rainbow » 05.12.2011, 02:58

Hi Jörg,
GAST hat geschrieben: das wir mit einem großen SMA SB5000TL-20 eine optimale Belegung findet.
Nachdem ich dann hier erfahren habe das man aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtungen den WR so stark unterdimensionieren kann habe ich das OK für den Auftrag erteilt.

Unterdimensionieren?
Nach meiner Berechnung hast du 5,875 KWp auf dem Dach/ Gartenhaus.
Die dürften so angeschlossen worden sein, dass die 12 Module an den einen MPP Tracker angeschlossen sind und die 13 an den anderen.
GAST hat geschrieben:(leider durfte kein weiteres Modul an diesem String angeschlossen werden).

Soweit zur "Unterdimensionierung".
Ich gehe mal von den 13 Modulen aus, mit einem Modul mehr wären es 14 gewesen, zwei Strings mit je 7 Modulen, wäre ja auch vielleicht eine Möglichkeit gewesen?
Aber ich bin ja kein Solateur, vielleicht wäre es dadurch ja zu weniger Leistung gekommen?
Da ist jetzt SunForFree mal angesprochen, es mir zu erklären.

Rainbow
1. 42 Module Trina TSM 180-D, WR: 2 SMA SB 4000 TL
2. 20 Module Trina 175 Watt, WR: SMA SB 3000 TL
3. 12 Module Trina TSM 185-D, WR: SMA SB 2100 TL

Stromspeicher: Smart ed

MJK: 18; D: 1
LG: 18L ; D 1
Rainbow
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8171
Registriert: 03.11.2009, 13:04
Wohnort: Lebenswerteste Stadt der Welt, Münster(Ausgezeichnet vom LivCom-Award)
PV-Anlage [kWp]: 13,28
Info: Betreiber

Re: Lang hats gedauert, seit heute dreht der Zähler

Beitragvon GAST » 05.12.2011, 16:40

Hallo Rainbow,
du hast recht, 13 auf dem Haus und 12 auf dem Flachdach!!

Das Problem mit den 2x7 ist nicht nur die schlechte Spannungslage, sondern auch der zu hohe Strom.
Laut Sunnydesign darf der SB5000TL nur 15A, mit 2 Strings a 7 Module würde man aber auf 15,8A kommen (ALSO ein K.O.), hätte dann bei 15°C Modultemperatur nur 217V, bei 50°C 187V und bei 70°C nur noch 169V....

Ginge also nicht.
Lediglich in dem String auf dem Gartenhaus wäre ein Modul mehr gegangen, aber ohne Platz kann ich keine Module installieren...

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!!
Gruß
Jörg
Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden! H.Schmidt ex Kanzler
Stopt TTIP, Rettet die Demokratie
Daheim
www.youtube.com/watch?v=Zx5PYCGYw5A
Benutzeravatar
GAST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 5892
Registriert: 05.09.2005, 16:43
Wohnort: Niederrhein
PV-Anlage [kWp]: 8,44
Info: Betreiber

Re: Lang hats gedauert, seit heute dreht der Zähler

Beitragvon Rainbow » 05.12.2011, 23:09

Alles klar Jörg,
der dann zu hohe Strom wäre tatsächlich ein Problem und seinen WR will man ja nicht wissentlich beschädigen :wink:

Rainbow
1. 42 Module Trina TSM 180-D, WR: 2 SMA SB 4000 TL
2. 20 Module Trina 175 Watt, WR: SMA SB 3000 TL
3. 12 Module Trina TSM 185-D, WR: SMA SB 2100 TL

Stromspeicher: Smart ed

MJK: 18; D: 1
LG: 18L ; D 1
Rainbow
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8171
Registriert: 03.11.2009, 13:04
Wohnort: Lebenswerteste Stadt der Welt, Münster(Ausgezeichnet vom LivCom-Award)
PV-Anlage [kWp]: 13,28
Info: Betreiber

Re: Lang hats gedauert, seit heute dreht der Zähler

Beitragvon GAST » 03.12.2012, 22:04

Hallo,
nachdem ja gestern das erste Betriebsjahr hinter mir liegt wollte ich mal den Ertrag hier posten.
Auf dem WR stehen 5230kwh
Auf dem Zähler stehen 5166kwh, abzüglich 4kWh (Ertrag von heute +Anfangsstand) macht dann 5162kWh
Demnach sind 878,6kwh/kwp eingespeist worden....wie ungenau der WR zählt kann ich nicht genau sagen...(SL+dlan)
Demnach wäre wohl der tatsächliche Ertrag ein paar kwh höher wenn die Überwachung seperat angeschlossen wäre.

Laut pvgis hätte der Ertrag bei ~770kWh/kwp liegen sollen...
Zum Thema Verschattung:
Auf dem Gartenhaus verschatten sich die Module ab etwa mitte November auch in der Mittagszeit, so das die Erträge dort eher schwach sind....mal sehen ob OTGP ausgeschaltet ist und es was bringt wenn ich es aktiviere da die Module ja liegend montiert sind??

Auf dem Hausdach kommt es u.a. durch die Gaube in diesem Zeitraum in der Mittagszeit zu einer Verschattung , zusätzlich stört "abends" kurz vor Sonnenuntergang eine Straßenlaterne bzw. im Sommer eins der Nachbarhäuser.
Es werden bestimmt einige kwh sein, der Verlust wird sich aufgrund der kürze der Verschattung aber in Grenzen halten.

Ich bin mehr als zufrieden, besonders wenn man bedenkt das der November ganz mies war und der Frühsommer war auch nicht der Hit....mal sehen was die Zukunft noch bringt ;)

Gruss
Jörg
Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden! H.Schmidt ex Kanzler
Stopt TTIP, Rettet die Demokratie
Daheim
www.youtube.com/watch?v=Zx5PYCGYw5A
Benutzeravatar
GAST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 5892
Registriert: 05.09.2005, 16:43
Wohnort: Niederrhein
PV-Anlage [kWp]: 8,44
Info: Betreiber

Re: Lang hats gedauert, seit heute dreht der Zähler

Beitragvon Rainbow » 22.12.2012, 11:22

Hi Jörg,
GAST hat geschrieben:.mal sehen was die Zukunft noch bringt ;)

hoffentlich weiterhin einen Ertrag mit dem du zufrieden bist
und noch höhere Erträge als die des ersten Betriebsjahres :D

Mit dem Schatten sehe ich nicht so schlimm an,
erstens wußtest du es ja
und zweitens sind die Erträge wärend der "Schattenzeit" eher sowieso recht mau.
Der Ausfall dürfte sich daher in Grenzen halten.
GAST hat geschrieben:.mal sehen ob OTGP ausgeschaltet ist und es was bringt wenn ich es aktiviere da die Module ja liegend montiert sind??

Ja, ich hoffe du informierst uns was es bringt :wink:

Ein erfolgreiches weiteres Jahr wünsche ich dir :D

Rainbow
1. 42 Module Trina TSM 180-D, WR: 2 SMA SB 4000 TL
2. 20 Module Trina 175 Watt, WR: SMA SB 3000 TL
3. 12 Module Trina TSM 185-D, WR: SMA SB 2100 TL

Stromspeicher: Smart ed

MJK: 18; D: 1
LG: 18L ; D 1
Rainbow
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8171
Registriert: 03.11.2009, 13:04
Wohnort: Lebenswerteste Stadt der Welt, Münster(Ausgezeichnet vom LivCom-Award)
PV-Anlage [kWp]: 13,28
Info: Betreiber

Re: Lang hats gedauert, seit heute dreht der Zähler

Beitragvon GAST » 11.03.2013, 00:33

Hallo zusammen,
nachdem ich dann entlich mal die Zeit gefunden habe mir das genaue Vorgehen beim einloggen in den WR anzusehen, die notwendige Software runterzuladen und zu installieren und zu testen ob das Bluetooth an meinem Läppi auch installiert ist und mit dem WR zusammenarbeiten möchte habe ich dann mal den Versuch gewagt und mit in meinen WR eingeloggt.

Also das OTGP war deaktiviert....das habe ich erstmal versucht zu ändern....so ein Mist...zum ändern muss man sich natürlich als "Solarteur" einloggen....also wieder raus aus dem Menü und neu eingeloggt, das OTGP aktiviert und alles kontrolliert, dann mal die Daten aus dem WR auf dem Läppi gesichert und dem WR eine gute Nacht gewünscht und für die gute Arbeit der vergangenen Monate gedankt ;)

Am nächsten Tag dann mit entsetzen festgestellt das ich keine Daten mehr am SolarLog online sehen können...Also wieder mit Läppi ab in den Keller und ausprobiert woran es liegt....ich hatte ja die Vermutung das es am geänderten Passwort lag....mitlerweile weis ich das es das nicht war, sondern daran lag das ich den SunnyExplorer nicht über den Menüpunkt "Beenden" verlassen habe.

Nun nach etwas über einem Monat mit OTGP habe ich festgestellt das die Leistung des flachen Strings anscheinend ein wenig verbessert zu sein scheint....wieviel es wirklich bringt ist schwer zu sagen da ja die vergangenen Wochen nicht wirklich prickelnd waren was die Sonnenstunden anging.

Nun heist es für mich erstmal abwarten und Tee trinken....bis die neue Anlage montiert wird....soll bald soweit sein :D

Melde mich dann mal wieder wenn es neues oder Fragen gibt.

gruss
Jörg

@Rainbow
Danke, bisher alles gut, jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen :danke:
Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden! H.Schmidt ex Kanzler
Stopt TTIP, Rettet die Demokratie
Daheim
www.youtube.com/watch?v=Zx5PYCGYw5A
Benutzeravatar
GAST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 5892
Registriert: 05.09.2005, 16:43
Wohnort: Niederrhein
PV-Anlage [kWp]: 8,44
Info: Betreiber

Re: Lang hats gedauert, seit heute dreht der Zähler

Beitragvon GAST » 16.03.2013, 23:20

Die Überschrift sagts ja schon....
Diesmal hats noch länger gedauert....das war ausnahmsweise aber weder das Wetter noch der Anbieter schuld...sondern einfach die Tatsache das man auf Asbest nicht installiert.
Nun war es aber so das wir uns entschieden haben das Dach zu sanieren.
Bild

Ich habe dann auch einige Angebote erhalten...nicht nur vom Dachdecker :shock: daher mal ein danke an meinen Nachbarn der vor kurzem eine eigene Firma gegründet hat...sieht gut aus.
Sondern auch an die Firmen die Angebote für eine PV erstellt haben, hier besonders clen-solar und Sunforfree!!

Geplant war die Montage ursprünglich für ende nächster Woche...doch dann klingelte das Handy und ich hatte die Firma SFF dran...ob ich denn für den heutigen Samstag schon was vorhätte....man könnte meine Baustelle auch vorziehen.
Gut das ich im Moment ein wenig Zeit habe...

So sieht das ganze dann nun aus
Bild

Das Wetter war erstaunlich gut...die Sonne kam zwischendurch raus, es war trocken...nur tlw. richtig windig :oops: gut das das Dach nicht so hoch ist....sonst hätte man die Module besser angeleint und wie einen Drachen steigen lassen können :wink:

Bin dann nachdem ich im Keller alles wieder zurecht gerückt habe gleich los ein längeres Netzwerkkabel kaufen um die Anlage online zu bekommen...Verfluchte Hacke was ist der Netzwerkanschluss bescheiden am STPxxxxTL20 angebracht :evil:
Bild
Ich hoffe der WR feiert keine zu dolle Party wegen der ersten kWh die er liefern durfte :wink:

Nachdem die ersten kWh eingespeist sind habe ich das Gerät im Sunnyportal angemeldet...jetzt muss ich nur mal sehen ob es dort auch so funktioniert wie ich es mir vorstelle.

Nun darf dann die Sonne mal zeigen was sie kann....2011 nachdem ich die aufgeständerte Anlage auf dem Avatar in Betrieb genommen habe hatten wir das sonnigste Frühjahr seit ewigen Zeiten....ICH habe Hoffnung :D
Morgens gegen 9 gings los mit begutachten und absprechen wo was hinkommt und gegen 14:30Uhr waren sie wieder weg...

Danke an Sunforfree für die schnelle Umsetzung und den informativen Tag....man lernt nie aus.

Gruss
Jörg

PS: Aller guten Dinge sind Vier :danke:
Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden! H.Schmidt ex Kanzler
Stopt TTIP, Rettet die Demokratie
Daheim
www.youtube.com/watch?v=Zx5PYCGYw5A
Benutzeravatar
GAST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 5892
Registriert: 05.09.2005, 16:43
Wohnort: Niederrhein
PV-Anlage [kWp]: 8,44
Info: Betreiber

Re: Lang hats gedauert, seit heute dreht der Zähler

Beitragvon GAST » 06.04.2013, 00:41

Sind ja mittlerweile ein paar Tage und die kältesten schneereichsten Ostern seit ewigen Zeiten vergangen....
Hatte dann auch noch das OTGP am WR aktiviert da das Dach ja vom Haus am etwa 13:30-14:00 verschattet wurde...
Bei eher nicht so prickelndem Wetter mit ein wenig bewölktem Himmel liefert die flache Garagenanlage erstaunlich gute Erträge....Am gestrigen Freitag waren es z.b. 20% Mehrertrag gegenüber der anderen Anlage.
Bei voller Sonne von früh bis spät waren es bisher so 15% weniger wie die andere ANlage....wenn ich bedenke wie früh ja eigentlich die Verschattung einsetzt und die alte Anlage ja die wensentlich ertragreichere Neigung für diese Jahreszeit hat bin ich immer erstaunt das die Erträge trotzdem so gut sind.

Wenn ich dann mal gegen Mittag/Nachmittag auf den SunnyExplorer DC-Leistung schaue und sehe wie unterschiedlich die Stringspannungen bei beginnender Verschattung sind, dann bin ich doch erstaunt das die Verluste nicht noch höher liegen.

Die Strings sind beide gleich lang....wir hatten zuerst überlegt die 2/5 und 3/5 aufzuteilen, habe mich aber dann doch für 50/50 entschieden um später (mit vernüftigem Datenlogger) die Gelegenheit zu haben die Strings besser vergleichen zu können.
Mit der SMA eigenen Webconnect/Sunnyportallösung bin ich zumindest im Moment absolut nicht zufrieden!!
Wie soll ich denn sehen ob die Anlage vernüftig arbeitet wenn nichtmal die Stringspannungen, geschweige denn der Unterschied zwischen beiden Strings für den Anlagenbetreiber abzurufen ist.
Das man auf öffentlicher Seite keinen Zugriff darauf hat mag ja OK sein, aber zumindest für den Betreiber müsste man die einzelnen Daten angezeigt bekommen können, sonst kann ich mir das Sunnyportal auch gleich sparen....

Jetzt darf es aber so langsam schnell mal ein wenig sonniger und wärmer werden....nicht das der WR noch irgendwann abregelt weil er von den Modulen die max. Leistung bekommt ;)

gruss
Jörg
Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden! H.Schmidt ex Kanzler
Stopt TTIP, Rettet die Demokratie
Daheim
www.youtube.com/watch?v=Zx5PYCGYw5A
Benutzeravatar
GAST
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 5892
Registriert: 05.09.2005, 16:43
Wohnort: Niederrhein
PV-Anlage [kWp]: 8,44
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Meine Anlage...



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast