E3DC mit 6,9 kWh Akku und 9,6 kWp Solar

Hier kann jeder seine eigene PV-Anlage vorstellen.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: E3DC mit 6,9 kWh Akku und 9,6 kWp Solar

Beitragvon Sven1980 » 29.07.2018, 12:46

Ich habe noch ein Fläche von 2m x 12x frei Richtung Süd.
Aber dann komme ich über 10kWp und muss EEG auf den Eigenverbrauch zahlen ?

Aber ich könnte mit einen 2 WR das E3DC im Hybrid Modus laufen lassen und diese Fläche nur für den Eigenverbrauch nehmen ohne das ich die EEG zahlen muß, oder ?

Bis max. 3,5kWp stimmt das ?
Das würde ich aber erst im Angriff nehmen wenn ein E-Auto kommt


Leider habe ich noch nicht herausgefunden wie und wann ich in die Begrenzung komme?
Unter VA habe ich z.Z. 1300+ 1200+ 1200

Die Frage ist jetzt nur, was kann ich gegen mein Schatten Problem machen?
Optimizer oder ein SB2.5
Sven1980
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.04.2016, 21:29
Info: Betreiber

Re: E3DC mit 6,9 kWh Akku und 9,6 kWp Solar

Beitragvon smoker59 » 29.07.2018, 13:17

Sven1980 hat geschrieben:Die Frage ist jetzt nur, was kann ich gegen mein Schatten Problem machen?
Optimizer oder ein SB2.5

Ich würde sagen, beides.
Für die 8 LG module einen SB 2.5 und für die verschatteten Viessman-Module Tigo Optimierer.
Für den String am SB 2.5 brauchst Du keine Optimierer, der hat wie schon gesagt ein gutes Schattenmanagement integriert.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8518
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: E3DC mit 6,9 kWh Akku und 9,6 kWp Solar

Beitragvon Sven1980 » 29.07.2018, 13:22

Die Viessmann haben kein Schatten, die laufen auch recht gut.
Nur die LG haben ein harten Schatten
Sven1980
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.04.2016, 21:29
Info: Betreiber

Re: E3DC mit 6,9 kWh Akku und 9,6 kWp Solar

Beitragvon PV-Express » 29.07.2018, 13:29

Irgendwie gehst du das ganze total falsch an.


1. Warum um alles in der Welt baust du auf eine verschattete Westdachpergola eine kleine Anlage, wenn du ein Süddach mit rund 4kWp Fläche frei hast bzw. warum nicht beides zusammen?
2. Was willst du jetzt mit einem SB2.x wenn du jetzt schon weißt, dass du noch das Süddach weiter belegen wirst/willst. Das gibt doch nur wieder ein Schnellschuß, der dann deinem jetzigen Anlagenzustand folgt :(

Weiterhin fehlen noch Angaben, ob du mit deinem E3 Speicher einer evt. KfW Forderung unterliegst. Sprich 60 oder gar 50% Abregelung.
Ebenso kann mit deiner %Angabe bezüglich Einspeisung oder EV niemand was anfangen. Bitte hier kWh angeben. Auch deinen kompletten Stromverbrauch.
46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Datenlogger mit weicher 70%-Regel, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012
Benutzeravatar
PV-Express
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3747
Registriert: 06.04.2013, 16:40
Wohnort: 76xxx bei Karlsruhe
PV-Anlage [kWp]: 8,97
Info: Betreiber

Re: E3DC mit 6,9 kWh Akku und 9,6 kWp Solar

Beitragvon Sven1980 » 29.07.2018, 13:50

Ohhh, das sollte ich besser nicht sagen :roll:
Unter der Terrasse hält man es im Sommer nicht aus, von daher wollten wir da Schatten drauf haben.
Da ich ja schon Ost West habe bin ich davon ausgegangen das ich ca. 40% mehr Ertarg haben sollte, Schatten ist ja auf der einen Seite auch bis 13 Uhr.
Wann und ob ich über 10 kWp gehe ist ja noch die Frage.
Ein Solarteur hat mir davon abgeraten, der andere meint 3,5kWp darf ich ohne Einspeiung noch dazu bauen :?
Kann und darf ich den über 9,9 kWp gehen wenn ich alles darüber als eigenverbrauch benutze?

Mich hat es nur stutzig gemacht, weil 3/4 der LG Fläche angestrahlt wird und nur 180 watt bei rum kommen.

Ja ich habe eine Abregelung bei 60% drin.
Wo kann ich sehen wann ich in die Abregelung komme?

Die Erweiterung mit dem LG Modulen ist erst 2 Wochen jung
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2018-07-29 um 13.48.47.png
2017
Sven1980
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.04.2016, 21:29
Info: Betreiber

Re: E3DC mit 6,9 kWh Akku und 9,6 kWp Solar

Beitragvon smoker59 » 29.07.2018, 14:07

Sven1980 hat geschrieben:Die Viessmann haben kein Schatten, die laufen auch recht gut.
Nur die LG haben ein harten Schatten

Das würde ich mal bezweifeln, da gibt's schließlich einen Schornstein.
Aber OK, du kannst es ja erstmal ohne TIGOs versuchen.

Ggf. Kann man ja tatsächlich auch das noch freie Süddach gleich mitbelegen und beides an einen neuen WR hängen.
Wenn die E3dc Anlage älter als 1Jahr ist dann zahlst du für beide Anlagen keine eeg Umlage auf den EV. Das ist dann ja keine Erweiterung sondern eine neue Anlage.

EDIT: Wenn ich mir die Fotos anschaue dann frag ich mich schon wo da noch ein Süddach sein soll. Im Süden grenzt doch die Nachbar Haushälfte an und das Gewächshaus im Garten meinst du ja hoffentlich nicht.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8518
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: E3DC mit 6,9 kWh Akku und 9,6 kWp Solar

Beitragvon PV-Express » 29.07.2018, 14:34

Ok
Weitere Frage, hat denn der Solarteur die "neue" Anlage bei der 60% Regel berücksichtigt?

Weil:

Altanlage darf bei 7,02 kWp max. 4,21KW ins Netz einspeisen bzw. deine Anlage darf nicht mehr als eben diese 4,21 plus EV (inkl. Batterieladen) an Leistung abgeben.

Wenn dein E3 jetzt immernoch von den 7,02 ausgeht, obwohl du 9,54 kWp (immerhin 5,7KW) hast, würde es mich nicht wundern dass da so abgeregelt wird und deine neue Anlage einfach gar nicht mehr bringen darf. Vielleicht hast du kein Schattenproblem, sondern ein Einstellungsproblem.

Kannst du mal eine Grafik der Leistung einstellen bei einem völlig durchgehend sonnigen Tag? Da würde man gleich sehen, was da los ist. Aber bitte eine durchgehende Grafik und nicht gestückelt :wink:
46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Datenlogger mit weicher 70%-Regel, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012
Benutzeravatar
PV-Express
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3747
Registriert: 06.04.2013, 16:40
Wohnort: 76xxx bei Karlsruhe
PV-Anlage [kWp]: 8,97
Info: Betreiber

Re: E3DC mit 6,9 kWh Akku und 9,6 kWp Solar

Beitragvon Sven1980 » 29.07.2018, 14:41

Ja gut ein Schornstein habe ich.
Ich glaube Optimizer sind schon ganz gut, alleine für die Überwachung.
:D Okay gekauft :D

Dann brauche ich auch erst mal keinen extra WR, oder ?
Erst wenn ich dann mal in 3 oder 5 Jahren noch mal erweiter.

Also kann ich jedes Jahr 9,9 kwp auf Grundstück packen und brauche keine EEG auf den eigen verbrauchten Strom bezahlen :danke:
Dateianhänge
IMG_1411.jpg
Süd
Sven1980
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.04.2016, 21:29
Info: Betreiber

Re: E3DC mit 6,9 kWh Akku und 9,6 kWp Solar

Beitragvon Sven1980 » 29.07.2018, 14:48

Ja das hat der Solateur auf 9,5 geändert mit 60% Abregelung
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2018-07-29 um 14.46.19.png
27.7.2018
Sven1980
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.04.2016, 21:29
Info: Betreiber

Re: E3DC mit 6,9 kWh Akku und 9,6 kWp Solar

Beitragvon smoker59 » 29.07.2018, 15:05

Sven1980 hat geschrieben:Ja gut ein Schornstein habe ich.
Ich glaube Optimizer sind schon ganz gut, alleine für die Überwachung.
:D Okay gekauft :D

Die Optimierer bräuchtest du einzig und allein wegen dem fehlenden Schattenmanagement des E3DC.


Dann brauche ich auch erst mal keinen extra WR, oder ?

Doch, die gehen ja nicht mehr an den E3DC ran.
Der hat nur 2 mpp tracker und du kannst da keine ungleichen parallelen Strings dranhängen.

Irgendwie hab ich das Gefühl dass du nichts von dem verstehst was hier geschrieben wird :?
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8518
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

VorherigeNächste

Zurück zu Meine Anlage...



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: walter12 und 1 Gast