9,9 kWp mit 8kWh Sonnenbatterie in 84XXX

Hier kann jeder seine eigene PV-Anlage vorstellen.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: 9,9 kWp mit 8kWh Sonnenbatterie in 84XXX

Beitragvon Jackson76 » 01.08.2018, 14:50

Ja, Schlumilu, zu eurem Lebensentwurf passt das besser als zu unserem :-) Komme übrigens auch aus 84xxx.
Jackson76
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 51
Registriert: 07.03.2018, 16:19
PV-Anlage [kWp]: 16,54
Info: Betreiber

Re: 9,9 kWp mit 8kWh Sonnenbatterie in 84XXX

Beitragvon Schlumilu » 06.09.2018, 10:59

Hallo zusammen,
und wieder ist ein Monat vorbei. Daher ein Update der Ertragsdaten für den Monat August.
Man merkt dass die besten Zeit für PV Anlagen in diesem Jahr vorrüber sind. 1187 kwh Ertrag sind aber immer noch 10% höher als PVGIS für den August bei meiner Anlage ausgegeben hat :-) Was mich natürlich sehr freut.

Wir waren 2 Wochen im Urlaub. Da konnte man sehr schön sehen dass die Batterie teilweise noch mit 60% am morgen voll war. Auch verständlich, keine großen Verbraucher an und keiner hat gekocht :-)

Wirkungsgrad der Batterie im August bei ca. 85%. Um diesen zu optimieren schalten wir z.B. den Geschirrspüler (der Abend sowieso immer läuft) mit der Vorwahlzeit erst ab 1 Uhr frühs ein. Da ist unsere Grundlast am geringsten.
Dateianhänge
Screenshot_2018-09-06-11-40-53.png
33x Heckert NeMo Mono 300, Benning TLS 10.3, Sonnenbatterie ECO 8 mit 8kwh, Sonnenflat:
Bestellt 11.04.2018; Montiert 23.04.2018
Schlumilu
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 40
Registriert: 21.02.2018, 15:44
PV-Anlage [kWp]: 9,9
Speicher [kWh]: 8
Info: Betreiber

Re: 9,9 kWp mit 8kWh Sonnenbatterie in 84XXX

Beitragvon seppelpeter » 06.09.2018, 11:07

Schlumilu hat geschrieben:Wir waren 2 Wochen im Urlaub. Da konnte man sehr schön sehen dass die Batterie teilweise noch mit 60% am morgen voll war. Auch verständlich, keine großen Verbraucher an und keiner hat gekocht :-)


Vielleicht trotzdem mal den Nachtverrbauch / Grundlast Haus überprüfen, denn wenn alles aus ist bzw. nicht gekocht wird, erscheint mit ein Nachtverbrauch von 3,2KWh (40% aus dem Akku mit 8KWh verbraucht) hoch.

Dann kommst Du ja auf Tagesverbräuche im unbewohnten Haus von 7-9KWh.
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14271
Registriert: 19.03.2014, 17:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: 9,9 kWp mit 8kWh Sonnenbatterie in 84XXX

Beitragvon Alexander_Z » 08.09.2018, 18:55

Ich will jetzt nicht doof daher reden...

Aber wäre es nicht sinnvoller mit dem PV STrom NAchmittags die "Großverbraucher" einzusetzen?
Also wenn Batterie Voll und die Sonne noch gut liefert!

Was versprichst du dir von "Spülmaschine um 1 Uhr"?

mit freundlichem Sonnigen Gruß
Alex
...klar kann man es auch SO machen. - Nur dann ist es halt Mist!
Alexander_Z
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.09.2012, 15:48
PV-Anlage [kWp]: 3,99
Info: Betreiber

Re: 9,9 kWp mit 8kWh Sonnenbatterie in 84XXX

Beitragvon Schlumilu » 29.09.2018, 09:15

Unsere Spülmaschine läuft teilweise dreimal am Tag von daher ist es ziemlich egal wann ich sie laufen lasse. Die wird meistens am Abend noch mal voll gemacht und daneben eingeschaltet. Und ich versuche es nach Mitternacht laufen zu lassen und da hier die Grundlast im Haus am niedrigsten ist und durch den höheren Verbrauch in den frühen Morgenstunden steigt natürlich der Wirkungsgrad der Wechselrichter. Das ist der einzige Hintergrund. Und wir haben meistens nicht immer die Möglichkeit Waschmaschine Code dann einzuschalten wenn der Solarertrag gerade der beste wäre sondern dann wann wir Zeit haben oder eben die Sachen gerade brauchen. Da gibt es mit Sicherheit noch ganz viel Optimierungspotential aber für uns passt es soweit und 100 Kilowatt in oder her das macht das Kraut übers Jahr gesehen nicht wirklich fett.
33x Heckert NeMo Mono 300, Benning TLS 10.3, Sonnenbatterie ECO 8 mit 8kwh, Sonnenflat:
Bestellt 11.04.2018; Montiert 23.04.2018
Schlumilu
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 40
Registriert: 21.02.2018, 15:44
PV-Anlage [kWp]: 9,9
Speicher [kWh]: 8
Info: Betreiber

Re: 9,9 kWp mit 8kWh Sonnenbatterie in 84XXX

Beitragvon Klaus44 » 29.09.2018, 11:18

Wie hoch war denn der Wirkungsgrad während des Urlaubs?
Klaus44
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 198
Registriert: 06.01.2018, 12:18
PV-Anlage [kWp]: 2,3
Speicher [kWh]: 2,0
Info: Betreiber

Re: 9,9 kWp mit 8kWh Sonnenbatterie in 84XXX

Beitragvon Schlumilu » 15.10.2018, 09:05

Hallo Klaus,
hab mal 2 Urlaubswochen genauer angesehen. Und bin überrascht dass der Wirkungsgrad immer noch über 80% liegt.
In der ersten Urlaubswoche (Mai) wir 67kwh Strom verbraucht. Davon kamen 23,8 aus der Batterie. Geladen wurde in diesem Zeitraum 28,5 kwh. Ergibt einen Wirkungsgrad 83,5%

In der zweiten Woche (Juni) wird es etwas komplizierter: Da haben wir 50kwh verbraucht. 16,6 aus der Batterie und 24,7 wurden geladen.
ACHTUNG: Wirkungsgrad bei 67%. ABER: Am ersten Tag war die Batterie bei einem SOC von 28% und somit wurde natürlich am ersten Tag deutlich mehr geladen. (Die Sonnenapp startet die Woche immer am Montag... Und unser Urlaub hat auch erst am Montag gestartet deswegen war die Battierie am Montag früh stärker entladen da wir ja noch zuhause waren :-) ). Wenn man das noch berücksichtig komm ich auf einen WG von ca. 78% ( Laden von 32% SOC mit WG 80% = 3,2kwh. 16,6/(24,7-3,2))
In den Urlaubswochen hatten die Batterie am Morgen im Schnitt 60% SOC.
33x Heckert NeMo Mono 300, Benning TLS 10.3, Sonnenbatterie ECO 8 mit 8kwh, Sonnenflat:
Bestellt 11.04.2018; Montiert 23.04.2018
Schlumilu
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 40
Registriert: 21.02.2018, 15:44
PV-Anlage [kWp]: 9,9
Speicher [kWh]: 8
Info: Betreiber

Re: 9,9 kWp mit 8kWh Sonnenbatterie in 84XXX

Beitragvon Schlumilu » 15.10.2018, 11:55

Hallo zusammen,
und wieder ist ein Monat vorbei. Daher ein Update der Ertragsdaten für den Monat September.
Man merkt fast täglich dass die Sonnenstunden weniger werden.
Im Sommer hat die Anlage von 6 Uhr bis 22 Uhr Strom erzeugt. Inzwischen startet der Wechselrichter erst um halb 8 und macht ab 18:30 schon wieder Feierabend.

Im September habe ich eine Erzeugung von 795 kWh geschafft und liege somit auch wieder über der Ertragsprognose.

Durch die kurzer Betriebsdauer der PV Anlage ist auch der Ladezustand der Battierie am Morgen deutlich geringer als noch im August. (SOC im Durchschnitt am Morgen bei 30%)
Dateianhänge
Screenshot_20181015-100822.jpg
33x Heckert NeMo Mono 300, Benning TLS 10.3, Sonnenbatterie ECO 8 mit 8kwh, Sonnenflat:
Bestellt 11.04.2018; Montiert 23.04.2018
Schlumilu
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 40
Registriert: 21.02.2018, 15:44
PV-Anlage [kWp]: 9,9
Speicher [kWh]: 8
Info: Betreiber

9,9 kWp mit 8kWh Sonnenbatterie in 84XXX

Beitragvon eba » 16.10.2018, 11:35

was mich wundert, ist der noch immer hohe Bezug von fast 40kWh. Hast du große Verbraucher oder regelt die Batterie schlecht aus.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Tesla P85+ seit 8/13 >365.000km gefahren. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.
eba
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2134
Registriert: 04.10.2009, 14:23
Wohnort: Münnerstadt
PV-Anlage [kWp]: 18
Speicher [kWh]: 13,8
Info: Betreiber

Re: 9,9 kWp mit 8kWh Sonnenbatterie in 84XXX

Beitragvon Schlumilu » 18.10.2018, 10:52

Hallo,
ich finde die Batterie regelt sehr gut. Laut meiner Kenntnis regelt die Batterie innerhalb von 3 Sekunden. An guten Tagen habe wir nur 0,5kWh Netzbezug.
Wenn du dass mal auf ein Monat hochrechnest, kommst auf 15 kWh.
Aber was man auch bedenken muss, die Batterie hat eine maximale Lade-/Entladeleistung von 3,3kw.
Wenn jetzt mal 2-3 Verbraucher parallel laufen ziehst du somit automatisch Strom aus dem Netz.
Ein Beispiel was bei uns häufig vorkommt. Der Herd läuft, Geschirrspüler und dann auch noch die Gartenbewässerung. Letztere kann man natürlich etwas verschieben dann hast es etwas entzerrt.
Nun noch zur Frage warum ist es im September so viel.

Batterie war an 6 Tagen im September am Morgen leer. Zur Frühstückszeit ziehst du dann also Strom vom Netz. Kann mich auch erinnern dass wir dann gerne die WM anschalten damit wir genügen "kostenlosen" Strom aus der Flat verwenden :-)

Zusätzlich war am 1. und 2. September Dauerregen. Da hat die PV Anlage nur 10kWh erzeugt. Alleine an diesen beiden Tagen hatten wir ca. 13 kWh Netzbezug.
33x Heckert NeMo Mono 300, Benning TLS 10.3, Sonnenbatterie ECO 8 mit 8kwh, Sonnenflat:
Bestellt 11.04.2018; Montiert 23.04.2018
Schlumilu
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 40
Registriert: 21.02.2018, 15:44
PV-Anlage [kWp]: 9,9
Speicher [kWh]: 8
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Meine Anlage...



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast