Solartechnik für Elektroauto - Erfahrungsbericht

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Solartechnik für Elektroauto - Erfahrungsbericht

Beitragvon Ralf Hofmann » 07.04.2017, 19:10

Hi,

Friday hat geschrieben:Juhu, neuer TÜV!
Praktisch keine Mängel.

Glückwunsch, so muss das sein!


Friday hat geschrieben:Der DC/DC-Wandler macht leider immernoch nicht das was er soll aber ich kann sagen, dass die Solarzelle nur noch etwa 50% der originalleistung hat. Ich kann warme Stellen fühlen, so dass ich davon ausgehe, dass nicht alle Einzelzellen gleich gealtert sind.
Leider bastele ich nicht mehr selber so viel, so dass ich zur Zeit keine echte Diagnose abgeben kann.

Und wenn Du einfach ein neues 96-zelliges Modul besorgst? Dann liegst Du näher an der Zielspannung, hast mehr Leistung und vermutlich hat der Wandler einen besseren Wirkungsgrad.
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12358
Registriert: 27.10.2011, 16:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Re: Solartechnik für Elektroauto - Erfahrungsbericht

Beitragvon Friday » 23.01.2018, 21:58

Vielen Dank für Eure Ideen und Vorschläge.
Das Emobil hat jetzt noch mehr als ein Jahr TÜV. Die Batterie ist ziemlich am Ende. Nun stellt sich die Frage, ob ich noch in eine neue Batterie investieren will. JEtzt habe ich eine Entscheidung getroffen:

Ich werde das Fahrzeug an den PS-Speicher in Einbeck übereignen. Dort wird das Fahrzeug zwar nicht in der Standardausstellung zu sehen sein aber regelmäßig in Ausstellungen ausgestellt werden und jeder kann es ansehen. Somit wird es nicht verschrottet sondern erhalten, auch wenn ich es dann nicht mehr fahren und mein Eigen nennen kann.
Wenn ich es schaffe, dann mache ich noch einmal eine Thermographie um für Euch die Doku des PV-Moduls zu komplettieren bevor ich das Emobil abgeben werde.

Wir werden das Fahrzeug am Sonnabend den 28.04.2018 auf einem Trailer und mit einem kleinen Oldtimer-Corso von Hildesheim nach Einbeck bringen. Dort werden wir offizeill empfangen werden, so dass wir das Emobil offizeill übergeben und mit Vertragsunterschrift schenken können.
Ein kleines Stück der Geschichte der Elektromobilität wird damit erhalten. Der PS-Speicher in Einbeck ist damit mein perfekter Partner und ich mache an dieser Stelle gerne etwas Werbung.
Friday der Bastler
Friday
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 149
Registriert: 11.01.2007, 08:29
Wohnort: Lehrte bei Hannover
Info: Betreiber

Re: Solartechnik für Elektroauto - Erfahrungsbericht

Beitragvon Friday » 27.04.2018, 18:48

Es ist soweit: Das Emobil geht aufs Altenteil.
Der PS-Speicher in Einbeck hat gerade eine Ausstellung zur Elektromobilität eröffnet und dort werde ich das Emobil morgen am 28.4.2018 hinbringen. Es wird dem Museum geschenkt.
Wir werden um 11:00Uhr dort sein. Da das Event öffentlich ist, kann ich hier den Termin posten.
Ich werde später noch berichten.
Friday der Bastler
Friday
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 149
Registriert: 11.01.2007, 08:29
Wohnort: Lehrte bei Hannover
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Mein Emobil



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast