Das erste Jahr. C-Zero das kl. EV bring mir die E-Mobilität

Moderatoren: Rainbow, sundevil, Mod-Team

 

1.00 (1 Bewertungen)

Re: Das erste Jahr. C-Zero das kl. EV bring mir die E-Mobili

Beitragvon phoenixx2007 » 28.05.2017, 13:01

Hallo Leute!

Der kleine C-Zero wird nun im Herbst 5 Jahre und mach mir immer noch Spaß :P
Neue Bremsscheiben gabs mal Vorne, hatten zuviel Rost angesetzt :lol:
Dieses Elektroauto ist für mich voll Alltags tauglich!

Grüße Phoenixx
Solarthermie+WDVS2000,PV05,Solarstromsternwarte07,ElektroC-Zero+Ökostrom12,ETABiomasseheizung13,PlugandPlayPV2016
-eines Tages wird man sagen: "...mit Syrien und der Ukraine hat damals alles angefangen"
http://www.alpakas-unterm-sternenhimmel.de
Benutzeravatar
phoenixx2007
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 5552
Registriert: 21.07.2007, 12:47
Wohnort: 8....
PV-Anlage [kWp]: 50
Info: Betreiber

Re: Das erste Jahr. C-Zero das kl. EV bring mir die E-Mobili

Beitragvon phoenixx2007 » 28.05.2017, 14:07

Die Betriebskosten sind im Jahresdurchschnitt 16kwh pro 100km.
Im Sommer fahre ich durchaus auch mit 12,5kwh pro 100km.
Winter geht der Verbrauch max. auf 24kwh hoch bei wiedrigsten, extrem kalter Witterung mit Heizung Full Pull !
Dann kann auch mal bei 60-65km Ende sein.
Die Reichweite ist jetzt im Mai durchaus wieder bei 130km.
Maximal hat ich beim neuwagen eine Reichweite von 145km.
Somit kann ich eine etwa 10% tige Reichweiten einbuse in betracht ziehen.
Kasko mit Haftpflicht liegt der Zero nun bei 370 €uro.
Steuer seit Anfang an wie gehabt 0,00 €uro.
Kundendienste des Wagens lagen bei etwa 110 €uro mit 55 €uro teueren Pollenfilter :wink:
Die Sommerreifen vorne gehen im Juli etwa gegen Ende zu, hinten reichts noch dieses Jahr.
Winterreifen gibts nach dem kommenden Winter ebenfalls neue Schlappen.
Gefahrene km sinds nun 37500km.
Reperaturen gabs wie gesagt die Vorderen Bremsscheiben, sonst gar nix!
Im ersten Jahr wurde aber die Fahrbatterie ausgebaut um dehren Tragerahmen zu entrosten und neu zu Lackieren. Die Grundierung ab Werk war leider ein Witz!
Anschließend lies ich den Unterboden ebenfalls behandeln mit Seilfett/Graftöl Mischung. Das erweist sich als Top.
Im Winter ist öfteres Waschen notwendig da das Perlweis gerne Flugrost anzieht.

Im Grund bin ich bis jetzt echt zufrieden mit diesem Wägelchen!
Aber natürlich hätte ich schon gerne wieder etwas mehr Komfort in etwa von meinem damaligen Passat :wink:
Durch den Verzicht von diesem Komfort war es mir jedoch vor fast 5 Jahren schon möglich auf ein Elektroauto umzusteigen !!!
Ich hatte damals auch erneut einen VW Passat ins Auge gefasst!

Im nachhinein gesehen habe ich mir weit mehr als die hälfte der Kraftstoffkosten gespart.
Eine Menge an Wartungskosten eines Verbrenners!!
Ach KFZ Steuer und mehr Versicherung.
Alles zusammen setzt den damaligen Kaufpreis von 20900.-€uro in Bereiche das ich heute erneut sagen möchte:

Was bleibt ist Verzicht!
Ja Verzicht für eine neue Technik auf Komfort und etwas Luxus!!
Mein Luxus ist, Denken sich andere ein Elektroauto schon im 5 Jahr zu fahren :P :P :P :P :danke:

Der Phoenixx
Solarthermie+WDVS2000,PV05,Solarstromsternwarte07,ElektroC-Zero+Ökostrom12,ETABiomasseheizung13,PlugandPlayPV2016
-eines Tages wird man sagen: "...mit Syrien und der Ukraine hat damals alles angefangen"
http://www.alpakas-unterm-sternenhimmel.de
Benutzeravatar
phoenixx2007
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 5552
Registriert: 21.07.2007, 12:47
Wohnort: 8....
PV-Anlage [kWp]: 50
Info: Betreiber

Re: Das erste Jahr. C-Zero das kl. EV bring mir die E-Mobili

Beitragvon phoenixx2007 » 11.10.2017, 10:06

Hallo zusammen.

5 Jahre nun vorbei und der zweite TÜV wurde fällig.
Tüv mit Wartung kostete 492.- Euro. Dabei wurden die vorderen Bremsscheiben auf der Innenseite nachgearbeitet wegen Rostansatz. Der Pollenfilter wieder gewechselt :roll: . Batterie geprüft und für gut befunden. Die Zellen 39 und 43 haben jedoch 0,005 Volt weniger. Statt 3,985V also 3,980Volt.
Kilometerstand = 40000 km.
Gefühlter Reichweitenverlust etwa 10% in 5 Jahren.
Oktober 2017 - Sommerreifen vorne 1mm - hinten 3mm.
Winterreifen etwa 4-5mm.
Sonstige Defekte keine.
Voll Alltagstauglich bei uns mind. 95% aber kein Anhänger möglich.
Noch nie wegen leerem Akku liegen geblieben.

Jedes Haus hat ne 220V Steckdose aber nicht jeder hat Benzin oder Diesel zu Hause :mrgreen:

Der Phoenixx
Solarthermie+WDVS2000,PV05,Solarstromsternwarte07,ElektroC-Zero+Ökostrom12,ETABiomasseheizung13,PlugandPlayPV2016
-eines Tages wird man sagen: "...mit Syrien und der Ukraine hat damals alles angefangen"
http://www.alpakas-unterm-sternenhimmel.de
Benutzeravatar
phoenixx2007
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 5552
Registriert: 21.07.2007, 12:47
Wohnort: 8....
PV-Anlage [kWp]: 50
Info: Betreiber

Re: Das erste Jahr. C-Zero das kl. EV bring mir die E-Mobili

Beitragvon django65 » 11.10.2017, 17:45

phoenixx2007 hat geschrieben:Jedes Haus hat ne 220V Steckdose aber nicht jeder hat Benzin oder Diesel zu Hause


8) Da musst Du dir mal auf YT den "Reisebericht " eines Twizzyfahrers anschauen. Der ist in den letzten Wochen mit einem Twizzy von Norddeutschland über München nach Italien, Spanien und über Frankreich Luxenburg wieder nach Hause gefahren waren über 6000 km.

Dessen Fazit war auch, Es gibt viel mehr Steckdosen als Tankstellen in Europa was bei einer Reichweite von ca. 70 km auch nötig ist. :wink:

Django
Luschenpraktikant L 2
1000er Jäger
JK 8 , D 1
django65
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2554
Registriert: 24.10.2013, 21:57
PV-Anlage [kWp]: 9
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Mein Emobil



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste