Statt Gabriel kommt die Ministerialdirigentin für Strom

Das Symposium für Photovoltaische Solarenergie feiert im März sein 30. Jubiläum. Obwohl Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel voriges Jahr die Schirmherrschaft übernommen hat, erscheint er nicht persönlich. Inhaltlich dreht sich die Veranstaltung um die Zukunft der Photovoltaik in Deutschland und Europa und wie sich der Wandel infolge wegbrechender staatlicher Förderung meistern lässt.

Lese vollständigen Artikel »





Deutschland droht Klimaschutzziele zu verfehlen

Deutschland wird seine Klimaschutzziele bis 2020 verfehlen, wenn sich an der bisherigen Entwicklung nichts ändert, hat die Expertenkommission zum Monitoring der Energiewende erklärt. Die Bundesregierung hat daher heute zwei Programme beschlossen: Eines, um die Energieeffizienz im Lande zu erhöhen, und ein anderes, damit die Treibhausgasemissionen sinken. 

Lese vollständigen Artikel »





Studie: Mittelfristig braucht Deutschland keine neuen Stromspeicher

Die Energiewende wird mittelfristig nicht daran scheitern, wenn die Einführung neuer Stromspeicher auf sich warten lässt. Zu diesem Ergebnis kommt ein Konsortium wissenschaftlicher Institute, die für die Denkwerkstatt Agora Energiewende eine Speicherstudie verfasst haben. Den Ausbau von dezentralen Batteriespeichern sehen die Forscher dabei losgelöst vom Strommarkt – ihre Bedeutung wachse so oder so.

Lese vollständigen Artikel »





Heutige EEG Novelle bedeutet Bestandschutz für Kohlewirtschaft

Ein Gastbeitrag von Hans-Josef Fell

In einem Brief an MdB Hubertus Heil und MdB Michael Fuchs vom 24. Juni hat Bundeswirtschaftsminister Gabriel um Unterstützung im weiteren Gesetzgebungsprozess zur Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) geworben. Gabriel begründete sein Schreiben damit, dass durch die Reform des EEG ein wichtiger Schritt gemacht sei, „um die Energiewende kosteneffizienter, marktwirtschaftlicher und planbarer auszugestalten“. Vor dem Hintergrund des massiven Widerstands aus den Verbänden, der Opposition und der Bevölkerung gegen die gravierenden Einschnitte wirken diese Attribute mehr als zynisch. Lese vollständigen Artikel »





Symposium in Bad Staffelstein: Diskussionen um EEG und Netzintegration

Das 29. Symposium für Photovoltaische Solarenergie wird vom 12. bis 14 März wieder in Bad Staffelstein ausgerichtet. Die Vorträge kreisen einerseits um aktuelle politische Forderungen und Entwicklungen als auch die Frage der weiteren Integration von Solarstrom in die Netze. Während andere Solarkonferenzen in Europa verschwunden sind oder um Teilnehmer ringen, erfreut sich eine der ältesten Veranstaltungen des Kontinents weiterhin großer Beliebtheit. Rund 750 Teilnehmer sind beim Symposium Photovoltaische Solarenergie im fränkischen Bad Staffelstein angemeldet. Für etwa 100 ist noch Platz, teilt der Veranstalter Ostbayerisches Technologie-Transfer-Institut e.V. (Otti) auf Anfrage mit. Mit 93 Ausstellern ist die Standfläche voll belegt. 38 davon sind auch Sponsoren der Veranstaltung. Das Photovoltaikforum ist einer der Medienpartner. Wie die Jahre zuvor richtet sich das Symposium an Hersteller, Projektierer, Installateure, Wissenschaftler, Energieunternehmen und Betreiber von Photovoltaikanlagen. Viele Teilnehmer kommen jedes Jahr wieder. Daher genießt die Veranstaltung seit Jahren den Ruf, eine Art Familientreffen der Branche zu sein. Lese vollständigen Artikel »





EEG-Novelle: Technische Pflichten gelockert und Umlagepflicht für alle Eigenverbraucher vorbereitet

Der Entwurf für die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) wurde nochmals überarbeitet. Die Photovoltaik betreffen dabei zwei Änderungen: Der Absatz, wonach Anlagen ab 800 Watt Leistung zu- und abschaltbar sein sollen, ist entfallen. Wie die künftige Senkung der Einspeisetarife erfolgen soll, wurde konkretisiert. Weiterhin fehlen im Gesetzentwurf die Passagen, die die Privilegien der Industrie bei der Zahlung der EEG-Umlage und den Eigenverbrauch von Strom betreffen. In den Hinweisen steht aber, dass alle Eigenverbrauchsanlagen belastet werden sollen – auch längst errichtete.

Lese vollständigen Artikel »





Neue Plattform der Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB)

Die Informationsplattform der Übertragungsnetzbetreiber hat seit heute eine neue Internetadresse. Zudem ist die Seite überarbeitet worden – sie wirkt nunmehr geordneter. Lese vollständigen Artikel »





„Energiewende retten!“: Photovoltaikforum lädt zum Filmnachmittag

Das Photovoltaikforum beteiligt sich an der Aktion der Organisation Campact zur Rettung der Energiewende. Lese vollständigen Artikel »






Suche nach: