Kostal Plenticore: Unterschied Energiezähler SDM630 & EM300

Solar Portal, Solar App, Datenlogger, etc.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Kostal Plenticore: Unterschied Energiezähler SDM630 & EM

Beitragvon agerhard » 14.09.2018, 11:31

Hallo Thomas,

so wie ich es verstehe - JA.

Der Zähler gibt dem WR die Information, ob es einen direkten Verbrauch im Haus gibt, welcher versorgt werden kann anstatt einzuspeisen. Greift ggf. einer Abregelung um die 70% einzuhalten vor.

Wie sich das bei O/W-Auslegung verhält kann wohl nur Kostal beantworten.

@Kostal Produktmanagement: könnt ihr mal intern nachfragen, was passiert wenn der Plenticore keinen Zähler angeschlossen bekommt?

Gruß,
agerhard
agerhard
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 58
Registriert: 16.10.2016, 22:18
Info: Interessent

Re: Kostal Plenticore: Unterschied Energiezähler SDM630 & EM

Beitragvon Produktmanagement_KOSTAL Solar » 14.09.2018, 11:37

Hallo agerhard,

wenn der Wechselrichter ohne Energiezähler betrieben wird, verhält er sich so wie ein normaler PV-Wechselrichter und speisst die maximal AC-Leistung ein.

Diese kann auf Wunsch und nach Vorgabe des Netzbetreibers bei Inbetriebnahme hart beschränkt werden. Falls dann ein Energiezähler angeschlossen ist, wird der Hausverbrauch berücksichtigt und die Ausgangsleistung dynmaisch angepasst.

Viele Grüße
Dennis
Bei Service-Fragen wenden Sie sich bitte an service-solar@kostal.com oder rufen Sie unsere Hotline +49 761 47744 – 222 an.
Benutzeravatar
Produktmanagement_KOSTAL Solar
KOSTAL-Team
 
Beiträge: 119
Registriert: 21.12.2016, 09:40
Info: Hersteller

Re: Kostal Plenticore: Unterschied Energiezähler SDM630 & EM

Beitragvon steichris » 08.11.2018, 14:14

Hallo,

das hört sich für mich so an als ob das dann auch der SDM630 kann, oder? Ist ja auch ein Energiemengenzähler und der kann ja auch die RS485 Schnittstelle und kann wenn zB meine OpenWB (mein größter Verbraucher zum Laden des Elektroautos) laden möchte - dem Wechselrichter mitteilen daß jetzt mehr produziert werden darf - weil ja ein großer Eigenverrauch anliegt. Nach wie vor werden so ja nur 70% nach draußen eingespeisst. Stimmt das so?

Danke u LG Christian
steichris
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 17
Registriert: 28.08.2018, 08:09
Wohnort: Soest NRW
Info: Interessent

Vorherige

Zurück zu KOSTAL - Wechselrichterkommunikation / Monitoring



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste