Zusätzlicher String an Piko 5.5 NG

PIKO-Wechselrichter (1phasig und 3phasig), Zubehör etc.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Zusätzlicher String an Piko 5.5 NG

Beitragvon TSchabba » 08.06.2018, 09:12

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage bzgl. der grundsätzlichen Machbarkeit/Zulässigkeit:
Ich habe 20 Solarworld SW 295 mono an einem String in ziemlich exakter Südausrichtung an o.g. WR angeschlossen. Wäre es möglich, am zweiten MPP einen weiteren String (z.B. 8 weiter Module) in Nordwestausrichtung zu betreiben? Mir ist klar, dass die KonfiguratIon mittags häufig in die Begrenzung liefe, aber mir geht es darum, den abendlichen Ertrag zu erhöhen.

Vielen Dank und viele Grüße,
Timo
TSchabba
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 72
Registriert: 22.01.2017, 15:13
PV-Anlage [kWp]: 5,9
Info: Betreiber

Re: Zusätzlicher String an Piko 5.5 NG

Beitragvon seppelpeter » 08.06.2018, 10:31

TSchabba hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich habe eine Frage bzgl. der grundsätzlichen Machbarkeit/Zulässigkeit:
Ich habe 20 Solarworld SW 295 mono an einem String in ziemlich exakter Südausrichtung an o.g. WR angeschlossen. Wäre es möglich, am zweiten MPP einen weiteren String (z.B. 8 weiter Module) in Nordwestausrichtung zu betreiben? Mir ist klar, dass die KonfiguratIon mittags häufig in die Begrenzung liefe, aber mir geht es darum, den abendlichen Ertrag zu erhöhen.


Klar geht das.
Aktuell darfst Du von den 5,9KWp nach 70% Regel 4130W einspeisen.
Wann wurde die Anlage gebaut?

Mit 8 Modulen zusätzlich auf NW hast Du dann bei 295Wp Modulen weitere 2,36KWp am WR hängen.
In Summe sind es 8,26KWp.

Der WR wäre für 70-hart etwas zu klein.
Du bräuchtest nach 8260*0,7/0,95=6086 ... einen WR mit rund 6KVA.

Welche Ausrichtung hat das NW genau ... Himmelsrichtung und Dachneigung?
Wenn Du es baust würde ich es mit den schwächsten und günstigsten Modulen machen, die Du noch kriegen kannst ... irgendwas um 260Wp und poly.

Eigenbau mit Elektriker am Ende oder wird das schlüsselfertig z.B. von dem Solarteur gemacht, der die 1. Anlage gebaut hat?
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12248
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Zusätzlicher String an Piko 5.5 NG

Beitragvon TSchabba » 08.06.2018, 11:53

seppelpeter hat geschrieben:
Mit 8 Modulen zusätzlich auf NW hast Du dann bei 295Wp Modulen weitere 2,36KWp am WR hängen.
In Summe sind es 8,26KWp.

Der WR wäre für 70-hart etwas zu klein.
Du bräuchtest nach 8260*0,7/0,95=6086 ... einen WR mit rund 6KVA.

Welche Ausrichtung hat das NW genau ... Himmelsrichtung und Dachneigung?
Wenn Du es baust würde ich es mit den schwächsten und günstigsten Modulen machen, die Du noch kriegen kannst ... irgendwas um 260Wp und poly.

Eigenbau mit Elektriker am Ende oder wird das schlüsselfertig z.B. von dem Solarteur gemacht, der die 1. Anlage gebaut hat?


Die Vorgaben mit den KVA, wo steht das? Muss das von der installierten Leistung der Module oder von der maximalen Leistung des WR berechnet werden?

Ich will halt keinen neuen WR kaufen, die Lösung mit den günstigsten Modulen n ist das was mir vorschwebt. Anlage ist mit 50 % weich (10kwh Speicher ) und 2 Elektroautos, in die Abregelung komme ich daher selten, würde also häufiger ins derating laufen.
NW sollte auf Carport (flachdach, das bis 15 Uhr vom Haus verschattet ist).
Danke für die schnelle Antwort!
Timo
TSchabba
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 72
Registriert: 22.01.2017, 15:13
PV-Anlage [kWp]: 5,9
Info: Betreiber


Zurück zu KOSTAL - Stringwechselrichter



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste