Kostal Piko Fehler 3096: "Abgeregelt Einspeisen"

PIKO-Wechselrichter (1phasig und 3phasig), Zubehör etc.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Kostal Piko Fehler 3096: "Abgeregelt Einspeisen"

Beitragvon YY23 » 05.09.2018, 20:00

Liebe Sonnenstromler,
auch ich habe in jüngster Vergangenheit einen seltsamen Effekt an meiner PV-Anlage feststellen müssen.

Aber zunächst zur Vorgeschichte:
Ich besitze einen Kostal Piko 5.5 der sog. "neuen Generation". Mein Dach hat eine Ost-West-Ausrichtung. Auf beiden Seiten befinden sich jeweils 9 Solarworld-Module mit je 270W. String 1 ist nach Osten, String 2 nach Westen ausgerichtet. Daraus ergibt sich eine Gesamtleistung von 4,86kW bei insgesamt 18 Modulen (2 Strings mit je 9 Modulen). Die Anlage ist seit 08/2016 in Betrieb.

Der Wechselrichter ist damals von mir bewusst größer als benötigt gewählt worden, um einen gewissen Puffer zu haben, falls meine Stromerzeugung/Eigenverbrauch in Zukunft (mit Kindern) steigen sollte und zusätzliche PV-Module nachgerüstet werden sollen. Zudem war zum damaligen Zeitpunkt das Budget etwas begrenzt, so dass daraufhin weniger Modulen als zunächst angedacht verbaut wurden.

Zum Problem:
Ich habe durch Zufall in letzter Zeit mit Hilfe der Kostal-App am Smartphone festgestellt, dass der WR ab und zu den Status "ABGEREGELT_EINSPEISEN" hat und das bei schönstem Sonnenschein. Schaue ich mir online auf dem WR die Ereignisse der letzten Zeit an, so taucht dort die Fehlermeldung "3096 (0002h)" auf - falsche Dimensionierung. Meiner Meinung nach ist das in der Vergangenheit nie der Fall gewesen. Was hat sich geändert? Nun, ich habe am 09.08.2018 die Firmware meines WR von Ver. 5.35 auf Ver. 5.60 hochgerüstet und das Schattenmanagement für String 1 und String 2 aktiviert.

Warum? Nun, ich habe nicht wirklich mit Verschattungen bei meiner Anlage zu kämpfen, zumindest nicht im Sommer. Im Frühling bzw. Herbst, wenn die Sonne tiefer steht, werden in den Abendstunden nicht mehr alle Module auf der Westseite erreicht (Schatten vom Nachbardach) bzw. meine vorhandene Gaube verschattet kurz vorm Sonnenuntergang einen kleinen Teil der Westseite. Trotzdem habe ich mir gedacht, dass es ja generell nicht Schaden kann, das Schattenmanagement zu aktivieren.

Ich bin der Meinung, dass der WR erst seit dem Zeitpunkt der Schattenmanagement-Aktivierung auf einmal in obiger Situation abregelt.
Oder ich habe das vorher nicht bemerkt (was ich nicht glaube, da ich öfters am Tag die Live-Daten via App abrufe).
Oder der WR hat schon immer in obiger Situation abgeregelt, mir wurde es aber aufgrund der alten Firmware nicht in der App angezeigt (eventuell gab es diese Statusmeldung in der Vergangenheit nicht)?
Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen? Ich habe versucht, alles so gut wie möglich zu beschreiben. Sollte ich das Schattenmanagement wieder deaktivieren, oder habt ihr eine andere Idee?

Vielen Dank im Voraus und sonnige Grüße!
Dateianhänge
Screenshot_2018-08-28-16-11-29-037_com.kostal.piko.app.png
Screenshot_2018-08-28-16-11-21-982_com.kostal.piko.app.png
Screenshot_2018-08-28-16-11-13-376_com.kostal.piko.app.png
Screenshot_2018-08-28-16-11-08-961_com.kostal.piko.app.png
Screenshot_2018-08-28-16-11-05-137_com.kostal.piko.app.png
YY23
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 24
Registriert: 02.08.2018, 09:27
PV-Anlage [kWp]: 4,86
Info: Betreiber

Re: Kostal Piko 4.6 70% Begrenzung bei 2 Strings

Beitragvon YY23 » 05.09.2018, 20:02

Ergänzende Bilder/Screenshots zu obigem Problem

Ich weiß, dass die Fehlermeldungen nicht das Datum vom 28.08.2018 aufweisen, es waren aber damals genau die gleichen Meldungen, die dort standen. Anscheinend habe ich das Problem also heute auch gehabt, wenn es überhaupt ein Problem ist.
Dateianhänge
Sonnensituation um 16Uhr11.JPG
schattenmanagement.JPG
fehlermeldungen.JPG
YY23
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 24
Registriert: 02.08.2018, 09:27
PV-Anlage [kWp]: 4,86
Info: Betreiber

Re: Kostal Piko Fehler 3096: "Abgeregelt Einspeisen"

Beitragvon Weidemann » 05.09.2018, 20:09

Was sagt denn der Verlauf der AC-Leistung über den Tag? Ist den ganzen Tag bei 1616W abgeregelt?

Hast du die 70%-Regel, oder Rundsteuerempfänger?
sonnige Grüße,
-Weidemann-
Weidemann
Moderator
 
Beiträge: 8142
Registriert: 09.08.2009, 12:01
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 14
Info: Betreiber

Re: Kostal Piko Fehler 3096: "Abgeregelt Einspeisen"

Beitragvon YY23 » 06.09.2018, 07:41

Ich habe die 70%-Regelung und die AC-Leistung ist nicht wirklich über einen sehr langen Zeitraum gedeckelt.

Ich würde fast vermuten, dass da überhaupt nichts gedeckelt ist? Wie gesagt, vor dem FW-Update habe ich diesen Status bei der Liveansicht auch nie bemerkt, sonst hätte ich schon früher reagiert und meine Frage hier im Forum gestellt.

Anbei habe ich mal den Tagesverlauf der Leistung am 18.08.2018 ("Problemtag" mit Fehlermeldung 3096, neue Firmware V5.60) und den Tagesverlauf der Leistung vom 01.07.2018 (Tag mit dem bisherigen höchstem Ertrag, alte Firmware V5.35) eingefügt.

Edit:
@Kostal: Und warum werden mir die ganzen Fehlermeldungen zwar direkt auf der WR-Oberfläche angezeigt, jedoch nicht im PIKO Solar Portal? Dort gibt es ganze 11 Meldungen von 2016 bis 2018 (Fehlermeldungen Piko Solar Portal.jpg), während alleine am gestrigen Tag angeblich 10 Ereignisse aufgetreten sind (Ereignisse WR 2018-09-05.jpg)?
Dateianhänge
Ereignisse WR 2018-09-05.jpg
Fehlermeldungen Piko Solar Portal.jpg
Bestwert 2018-07-01.jpg
Tagesauswertung 2018-08-18.jpg
YY23
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 24
Registriert: 02.08.2018, 09:27
PV-Anlage [kWp]: 4,86
Info: Betreiber

Re: Kostal Piko Fehler 3096: "Abgeregelt Einspeisen"

Beitragvon smoker59 » 06.09.2018, 13:04

Ich vermute, daß dies kein Fehler im eigentlichen Sinne ist.
Auch der Piko der neuen Generation benötigt min. 265 Volt Stringspannung. Wenn die nicht erreichbar sind (z. B. aufgrund von zu hoher Modul Temperatur oder Verschattung) dann wird abgeregelt um die min. Spannung zu halten.
Genau die gleichen Meldungen gab es schon beim alten Piko wenn die Strings nicht lang genug waren.
kostal-piko-4-6-70-begrenzung-bei-2-strings-p1475011.html#p1475011

Kann man beim neuen Piko die Stringspannungen und Stringströme zum Zeitpunkt der Meldung herausbekommen?
Beim alten Piko ging das ja recht gut.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8642
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: Kostal Piko Fehler 3096: "Abgeregelt Einspeisen"

Beitragvon YY23 » 06.09.2018, 13:43

smoker59 hat geschrieben:Kann man beim neuen Piko die Stringspannungen und Stringströme zum Zeitpunkt der Meldung herausbekommen?


Die kannst du in meinem ersten Beitrag ganz oben sehen. Dort gibt es den Screenshot aus der Kostal-App vom 28.08.2018 um 16:11 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt meldete der WR "ABGEREGELT_EINSPEISEN" (siehe anderer Screenshot).

Übrigens:
Alle Screenshots wurden ganz kurz hintereinander von mir gemacht! Wollte diese Situation unbedingt festhalten.
YY23
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 24
Registriert: 02.08.2018, 09:27
PV-Anlage [kWp]: 4,86
Info: Betreiber

Re: Kostal Piko Fehler 3096: "Abgeregelt Einspeisen"

Beitragvon smoker59 » 06.09.2018, 14:36

YY23 hat geschrieben:
smoker59 hat geschrieben:Kann man beim neuen Piko die Stringspannungen und Stringströme zum Zeitpunkt der Meldung herausbekommen?


Die kannst du in meinem ersten Beitrag ganz oben sehen. Dort gibt es den Screenshot aus der Kostal-App vom 28.08.2018 um 16:11 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt meldete der WR "ABGEREGELT_EINSPEISEN" (siehe anderer Screenshot).

Übrigens:
Alle Screenshots wurden ganz kurz hintereinander von mir gemacht! Wollte diese Situation unbedingt festhalten.

Demnach ist die Stringspannung von String 1 schon unterhalb der der min. Stringspannung des WR.
Ich schätze daran wird's liegen.
Da der String 1 aber auf der Ostseite ist und zum Zeitpunkt der Abregelung sowieso nicht viel liefern kann denke ich nicht, dass die Verluste sehr groß sind.
Trotzdem, eine gute Auslegung ist das nicht, wenn du sowieso noch erweitern möchtest solltest du das baldmöglichst auch tun, dabei die String s unbedingt verlängern.
Fraglich ist, ob du die gleichen Module noch bekommst.

Edit :
Angaben zur Dachneigung hab ich noch nirgends gefunden. Aufgrund der eingestellten Bilder würde ich mal auf ein recht steiles Dach tippen.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8642
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: Kostal Piko Fehler 3096: "Abgeregelt Einspeisen"

Beitragvon YY23 » 06.09.2018, 15:24

smoker59 hat geschrieben:Angaben zur Dachneigung hab ich noch nirgends gefunden. Aufgrund der eingestellten Bilder würde ich mal auf ein recht steiles Dach tippen.


Die Dachneigung beträgt 38°.


smoker59 hat geschrieben:Demnach ist die Stringspannung von String 1 schon unterhalb der min. Stringspannung des WR.


Aber das müsste dann doch öfters der Fall sein. Zu Tagesbeginn wird irgendwann String 1 die geforderten 265V liefern, String 2 auf der Westseite aber doch nicht, oder? Sollte dann nicht ebenfalls der Status "abgeregelt" sein, wenn die Spannung in String 2 < 265V ist?

Was ich damit sagen will:
Ich behaupte, dass ich mir (sehr) oft die Live-Daten anschaue und mir bisher nie der Status abgeregelt angezeigt wurde...erst seit dem FW-Update. Kann das sein?


smoker59 hat geschrieben:Trotzdem, eine gute Auslegung ist das nicht, wenn du sowieso noch erweitern möchtest solltest du das baldmöglichst auch tun, dabei die Strings unbedingt verlängern.


Entschuldigung, dass ich so amateurhaft fragen muss, aber was bedeutet in diesem Fall "verlängern"? Ich hatte eigentlich für die jüngste Zukunft nicht geplant, noch mehr Module anzuschaffen. Das sollte erst dann passieren, wenn aufgrund der Kinder wirklich mehr Strom benötigt wird, das ist aber momentan nicht der Fall.

Was könnte ich sonst ändern? Aus 2 Strings einen machen (beide Strings in Reihe, anstatt parallel)? Wie könnte ich meinem Solarteur mit richtigen Argumenten gegenüber auftreten, dass die Anlagenauslegung nicht passt?

--> Aber nochmal: Ist das wirklich der Fall? Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass ich diesen Status in der Vergangenheit einfach übersehen habe...dann hätte ich reagiert und nachgeforscht. Und ich gucke wirklich oft bei den Live-Daten.

:danke:

P.S.:
Im Anhang gibt es noch Screenshots der Live-Daten vom 01.09.2018, zu dem Zeitpunkt, als der WR ebenfalls "abgeregelt" meldete. Das war um 13:37 Uhr.
Dateianhänge
Screenshot_2018-09-01-13-37-28-613_com.kostal.piko.app.png
Screenshot_2018-09-01-13-37-23-447_com.kostal.piko.app.png
Screenshot_2018-09-01-13-37-19-151_com.kostal.piko.app.png
YY23
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 24
Registriert: 02.08.2018, 09:27
PV-Anlage [kWp]: 4,86
Info: Betreiber

Re: Kostal Piko Fehler 3096: "Abgeregelt Einspeisen"

Beitragvon smoker59 » 06.09.2018, 18:21

Die Leerlaufspannung erreichen beide Strings mit den ersten Sonnenstrahlen des Tages.
Die MPP-Tracker des WR 'ziehen' die Stringspannung soweit herunter wobei der Strom ansteigt. Das geht so bis die größtmögliche Leistung geliefert wird.
Wenn die Einstrahlung einen höheren Strom zulassen würde, die minimale Eingangsspannung des WR dies aber verhindert dann wird der Strom begrenzt (abgeregelt) um die min. Spannung zu halten.
Verhindern kann man sowas mit ausreichend langen Strings. Mit deinen Solarworld 270 Wp Modulen wären (abhängig vom genauen Modultyp!) am Kostal m. E. mindestens 16 Module anzustreben, ideal wären 23.
Deshalb ja mein Rat die Anlage möglichst bald um weitere Module zu erweitern, das verbessert die Stringspannung und damit den Arbeitspunkt des WR.

Edit :
Es ist schon richtig, auch der andere String läuft Gefahr abgeregelt zu werden. Der ist ja genauso lang und auch nur sehr knapp über der min. Spannung. Kann aber schon sein, daß geringe Unterschiede (Schatten, Modultoleranzen) dies gerade so verhindern.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8642
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: Kostal Piko Fehler 3096: "Abgeregelt Einspeisen"

Beitragvon Weidemann » 06.09.2018, 19:16

smoker59 hat geschrieben:Ich vermute, daß dies kein Fehler im eigentlichen Sinne ist.
Auch der Piko der neuen Generation benötigt min. 265 Volt Stringspannung. Wenn die nicht erreichbar sind (z. B. aufgrund von zu hoher Modul Temperatur oder Verschattung) dann wird abgeregelt um die min. Spannung zu halten.
Genau die gleichen Meldungen gab es schon beim alten Piko wenn die Strings nicht lang genug waren.
kostal-piko-4-6-70-begrenzung-bei-2-strings-p1475011.html#p1475011

Interessant, dort genau die gleiche "Fehler-"Meldung.

Die Aussage des Kostal-Supports dazu:
Produktmanagement_KOSTAL Solar hat geschrieben: Man benötigt bei dem PIKO 4.6 - neue Generation - bei Verwendung von 2 Strings, jeweils 265V pro String für Nennleistung.

Soweit so klar. Das würde bedeuten, dass der WR bis hinunter zur mininalen Eingangsspannung von 160V ohne "Abregeln" läuft (wenn auch mit eher mäßigem Wirkungsgrad). Für ein "Abregeln" gibt es aber keinerlei Grund -> solange die Stringspannung sogar über 200V ist, ist man noch sehr weit von der Untergrenze weg.

Produktmanagement_KOSTAL Solar hat geschrieben:sollte ein String unterhalb der min. MPP Spannung von 265V (bei Verwendung von 2 Strings) betrieben werden, so regelt der Wechselrichter die Leistung herunter. Daraus resultiert die Anzeige.

Das halte ich für eine glatte Falsch-Aussage aus Unwissenheit, denn das widerspricht der obigen Aussage. Wieso sollte unter 265V was "abgeregelt" werden?
Solange Kostal nicht sagt, was die Fehlermeldung wirklich bedeutet, ist das nur Stochern im Nebel.

Und zu den Screenshots weiter oben: Natürlich ist bei einer O/W-Anlage mit 38° Dachneigung die Leistung am 1.7. höher, als am 18.8. Da ist zunächst nichts auffälliges zu erkennen.
sonnige Grüße,
-Weidemann-
Weidemann
Moderator
 
Beiträge: 8142
Registriert: 09.08.2009, 12:01
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 14
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu KOSTAL - Stringwechselrichter



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste