Kostal Piko Fehler 3096: "Abgeregelt Einspeisen"

PIKO-Wechselrichter (1phasig und 3phasig), Zubehör etc.

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Kostal Piko Fehler 3096: "Abgeregelt Einspeisen"

Beitragvon smoker59 » 07.09.2018, 12:02

Ergänzung :

YY23 hat geschrieben:
smoker59 hat geschrieben:Demnach ist die Stringspannung von String 1 schon unterhalb der min. Stringspannung des WR.


Aber das müsste dann doch öfters der Fall sein.

Nicht unbedingt denn es gibt ja auch noch andere Faktoren die die Stringspannung beeinflussen, z. B. die Temperatur. Die Module haben einen negativen Temperatur Koeffizienten, die Stringspannung sinkt also mit steigender Temperatur.
Ich weiß nicht wie das Wetter bei dir in den letzten Wochen war aber bei uns war es schon oft extrem warm.
Wenn's bei euch ähnlich war dann könnte das durchaus dazu beigetragen haben, daß der String abgeregelt wurde. Da wären dann also mehrere Faktoren zusammen gekommen, die kurzen Strings und die hohe Temperatur.
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8656
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: Kostal Piko Fehler 3096: "Abgeregelt Einspeisen"

Beitragvon Jacke » 07.09.2018, 13:31

Also ich hatte fast das gleiche Problem. Kostal piko 4,6 und 8 panel im string. Spannung mpp sind 265V bei. Mir hat der wr auch angeregt um. In seinen mppp Bereich zu bleiben. Wenn ich schattenmanagement deaktiviert habe war es ihm egal und er hat. Ich abgeregelt. ANLAGE FALSCH AUSGELEGT Solateur hat Module auf seine Kosten nachgelegt. Hat mich 4 Monate streiten gekostet.
Gruß Nils

Gesendet von meinem Redmi Note 5 mit Tapatalk
Jacke
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 207
Registriert: 21.11.2016, 01:45
Info: Betreiber

Re: Kostal Piko Fehler 3096: "Abgeregelt Einspeisen"

Beitragvon Jacke » 07.09.2018, 13:31

Auch abgeregelt soll es heißen.

Gesendet von meinem Redmi Note 5 mit Tapatalk
Jacke
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 207
Registriert: 21.11.2016, 01:45
Info: Betreiber

Re: Kostal Piko Fehler 3096: "Abgeregelt Einspeisen"

Beitragvon YY23 » 07.09.2018, 13:33

Produktmanagement_KOSTAL Solar hat geschrieben:Hallo YY23,...


Hallo Dennis,
kurze Gegenfrage:

Wenn du das hier liest, siehst du dich dann nicht selber in der Pflicht dem genauer nachzugehen bzw. die Verantwortlichen in der Firma darauf anzusprechen? Es geht wie gesagt nicht unbedingt darum, ob und wie meine Anlage falsch ausgelegt ist, sondern generell erst einmal darum, ob der in der Live-Ansicht angezeigte Status "ABGEREGELT_EINSPEISEN" durch das FW-Update von V5.35 auf V.5.60 neu eingeführt wurde?
Genauso verhält es sich mit der Frage, woher auf einmal der Ereigniscode 3096 auf der Wechselrichteroberfläche kommt? Eventuell ebenfalls durch das FW-Update? Denn diesen Ereigniscode habe ich in den vergangenen 2 Jahren noch nie gesehen und so lange ist meine Anlage ja angeblich schon falsch dimensioniert. Oder sind diese ganzen Meldungen/ereignisse nur eine Folge der Schattenmanagementaktivierung?
YY23
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 24
Registriert: 02.08.2018, 09:27
PV-Anlage [kWp]: 4,86
Info: Betreiber

Re: Kostal Piko Fehler 3096: "Abgeregelt Einspeisen"

Beitragvon Jacke » 07.09.2018, 13:37

Versuch das mal mit dem schattenmanagement.

Gesendet von meinem Redmi Note 5 mit Tapatalk
Jacke
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 207
Registriert: 21.11.2016, 01:45
Info: Betreiber

Re: Kostal Piko Fehler 3096:

Beitragvon smoker59 » 07.09.2018, 14:06

Jacke hat geschrieben:Also ich hatte fast das gleiche Problem. Kostal piko 4,6 und 8 panel im string.

Stimmt, du hattest das Problem mit 8 Modulen bereits im Februar als es noch relativ kalt war.

Wie läuft denn deine Anlage jetzt nachdem zusätzliche Module zur Verlängerung der Strings verbaut wurden, gab es jetzt immer noch Statusmeldungen bzgl. Abregelung :?:
mit freundlichem Gruß
smoker59
Benutzeravatar
smoker59
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8656
Registriert: 22.03.2011, 14:42
Wohnort: Niedersachsen
Info: Interessent

Re: Kostal Piko Fehler 3096: "Abgeregelt Einspeisen"

Beitragvon Jacke » 07.09.2018, 14:17

Nein seitdem ist ruhe bisher nicht mehr festzustellen. Aber wie gesagt mit deaktivierten schattenmanagement hatte ich das Problem vorher auch nicht. Finde aber nicht das dies die Lösung seien kann. Der kostal ist in der Größen Ordnung einfach nicht geeignet für 2 slMPP Strings. Mir wäre ja ein anderer wr lieber gewesen als den betroffenen string zu verlängern. Denn mit den Jahren kommt es durch den leistungsverlust bestimmt wieder. Im Winter ist ja jetzt eh alles grün nur im Sommer bei hohen Temperaturen wandert die stringspannung gegen 260V aber regelt noch nicht ab etwas Toleranz scheint hier vorhanden zu sein.
Mich würde mal interessieren woher der Threas Starter kommt evtl. Gleicher Solateur.

Gesendet von meinem Redmi Note 5 mit Tapatalk
Jacke
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 207
Registriert: 21.11.2016, 01:45
Info: Betreiber

Re: Kostal Piko Fehler 3096: "Abgeregelt Einspeisen"

Beitragvon Weidemann » 07.09.2018, 18:22

YY23 hat geschrieben:Wie genau kommst du auf diese Formel? Ich lerne gerne dazu.
Bei 8,9kWp und 270W-Modulen wären das ja fast 33 Module :shock: ,also 16 pro String...ist das richtig?

Das sagt mir mein Excel mit Sonnenstands-Berechnung (du kannst das auch z.B. in SunnyDesignWeb durchspielen und jeweils die Ertragsprognose vergleichen, da es dort keinen 5,5kVA-WR gibt halt das Leistungsverhältnis zwischen Modulen und WR entsprechend anpassen).

Wieso kann Kostal nicht sagen, was die Fehlermeldung genau bedeutet?

Das weiß ich auch nicht, wieso ;-) Ich hab noch keine sinnvolle Erklärung zu der Meldung hier im Forum gelesen.
Aber frag am besten mal bei der von Dennis genannten Mailadresse an, was die Meldung wirklich bedeutet, vielleicht kriegst du ja sinnvolle Antwort (da müssten die aber schon direkt bei der Technik rückfragen, der normale Support wird das nicht wissen).


@Jacke: Du hattest die Fehlermeldung also nur, als das Schattenmanagement aktiviert war? Dann liegt das Auftreten der Meldung bei YY23 nicht am Firmware-Update, sondern an der gleichzeitigen Aktivierung des Schattenmanagements.
Bei dir kam die Meldung, obwohl die Stringspannung über 160V lag? Der Ertrag war bei dir aber nicht eingeschränkt, sondern mit aktiviertem und deaktiviertem Schattenmanagement identisch?

Grundsätzlich denkbar wäre, dass der WR im Schattenmanagement-Durchlauf bei einem teilbeschatteten String an die untere Spannungsgrenze stößt und dann die Meldung ausgibt, aber dann wäre "Abgeregelt" eine unsinnige Bezeichnung. Dabei wäre zu erwarten, dass der WR dann bei z.B. 220-260V nur noch den minimalen Strom bringt, den die verschatteten Module liefern können (das ist bei euch aber nicht der Fall?). Das würde dann genauso bei langen Strings passieren, von denen nur wenige Module in der Sonne liegen (was zu den Tages-Randzeiten bei vielen Anlagen vorkommt, und im Winter sowieso).

@YY23: falls es nochmal aufeinanderfolgende schöne Tage gibt, kannst du das Schattenmanagement mal deaktivieren, und mal aktivieren, und beobachten obs irgendwelche Unterschiede bei den Spannungen und Leistungen gibt.
sonnige Grüße,
-Weidemann-
Weidemann
Moderator
 
Beiträge: 8158
Registriert: 09.08.2009, 12:01
Wohnort: Bayern
PV-Anlage [kWp]: 14
Info: Betreiber

Re: Kostal Piko Fehler 3096: "Abgeregelt Einspeisen"

Beitragvon Jacke » 07.09.2018, 18:36

Der Ertrag war bei mir eingeschränkt. String 1 8 Module Leistung bei Sonne direkt davor 1500w abgeregelt. String 2 späterer Zeitpunkt Sonne direkt davor 9 Module 2200W. Wenn man beide string kurven einzeln betrachtet hatte so mann wie die Leistung wie bei 70%hart abgeregelt wurde. Die 160v sind ja nur der min Arbeitsbereich. Die 260 ist sein arbeitspunkt diesen will er halten also reduziert er die Leistung um die Spannung zu halten. Ohne Schattenmanagement hat ihn das nicht interessiert und er ging bis auf 230V runter.

Gesendet von meinem Redmi Note 5 mit Tapatalk
Jacke
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 207
Registriert: 21.11.2016, 01:45
Info: Betreiber

Re: Kostal Piko Fehler 3096: "Abgeregelt Einspeisen"

Beitragvon Jacke » 07.09.2018, 18:37

Achso wichtig wenn mann das schattenmanagement deaktiviert oder aktiviert mitten im Betrieb muss mann den generator aus und einschalten.

Gesendet von meinem Redmi Note 5 mit Tapatalk
Jacke
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 207
Registriert: 21.11.2016, 01:45
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu KOSTAL - Stringwechselrichter



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste