Top6: Bidirektional ladender Speicher

Ideen und Inspirationen von Prosumern

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Top6: Bidirektional ladender Speicher

Beitragvon ndorphin » 05.07.2018, 10:09

Die Entnahme von Energie aus einem mobilen Akku im grossen Stil ist doch Blödsinn. So ein Fahrzeugakku wird ja nicht auf ewige Haltbarkeit konstruiert. Logischerweise wird man den auf ein Autoleben hin planen wenn die Preise für eAutos fallen und die Controller das sagen kriegen, annehmen kann man ca 200-300 tkm. Jede Entnahme ausserhalb von Mobilitätsanwendungen geht also zu Lasten der Lebenserwartung. Auch wenn Akkus immer billiger werden, so ein spezieller, nicht standardisierter und für eine rauhe Umgebung optimierter Fahrzeugakku wird immer ein teures Ersatzteil bleiben, der vorzeitige Ersatz ist zu vermeiden. 300 tkm a 15kwh/100km ergibt ca. 45.000 kWh Entnahme. Unwahrscheinlich daß man mehr als ein paar Cent für netzdienliche Entnahmen kriegen wird. Ergo macht keinen Sinn seinen teuren Fahrzeugakku dafür zu verbraten, von der Steuerung von Millionen solcher Akkus ganz zu schweigen. Also kann man das Thema ruhig beerdigen!
ndorphin
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 426
Registriert: 21.08.2014, 13:41
Info: Interessent

Re: Top6: Bidirektional ladender Speicher

Beitragvon einstein0 » 05.07.2018, 10:14

Tja, das sehe ich inzwischen auch so, bzw, sehe auch in stationären Kleinspeichern (< MWh) keinen Sinn...
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7797
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Top6: Bidirektional ladender Speicher

Beitragvon Therapiehof » 17.07.2018, 09:42

ndorphin hat geschrieben: Jede Entnahme ausserhalb von Mobilitätsanwendungen geht also zu Lasten der Lebenserwartung.


nettes Beispiel, wie unter einer einzigen falschen Annahme eine ganze Argumentationskette zusammenbricht.

Die moderate und intelligente Nutzung eines Autoakkus mit stationärer Be- und Entladung steigert die Lebensdauer des Akkus und senkt sie nicht!
Therapiehof
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 178
Registriert: 26.02.2006, 13:28
Wohnort: 79862 Höchenschwand
PV-Anlage [kWp]: 26
Info: Betreiber

Re: Top6: Bidirektional ladender Speicher

Beitragvon gima » 17.07.2018, 10:29

Bei meinem Nutzungsprofil (Auto steht fast immer zuhause) wäre bidirektionales Laden genial. Ich hätte meine Batterie mit 4 Rädern dran für den abendlichen und nächtlichen Verbrauch des Hauses. Ein komfotrable Steuerung mit Eingabe von maximaler Entnahmemenge und anderen Parametern sollte halt zur Verfügung stehen
Ob aber Autobatterien je ein Puffer fürs Netz sind weiß ich nicht, da müßte der Ausbau der E Mobilität schon gewaltig zunehmen und vor allem die Batterietechnik billiger werden. Aber in wirklich langfristiger Konsequenz gedacht ist es eigentlich ein logischer Weg. Steuern läßt sich Verbraucherverhalten mit finanziellen Vorteilen, es muß von der Politik halt gewollt werden
gima
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.06.2008, 13:22
Wohnort: nähe Augsburg

Re: Top6: Bidirektional ladender Speicher

Beitragvon einstein0 » 17.07.2018, 16:19

Nach meinem gelungenen Aufspeisetest mit einer stationären Batteriebank und 3 kW-Hybrid-Wechselrichter
kann ich dir da trotzdem nicht zustimmen.
Denn auch wenn man die Akkus mehr oder weniger kostenlos hat, ist doch die übrige notwendige Technik ziemlich anspruchsvoll, kostspielig und mit erheblichen Verlusten behaftet, als dass sie sich irgendwann amortisieren könnte.
Gerade die in einem Auto verbaute Technik passt weder zu einer PV-Anlage, noch zur Einspeisung in ein Elektrotableau.
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7797
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Top6: Bidirektional ladender Speicher

Beitragvon Boelckmoeller3 » 17.07.2018, 16:36

Gut passend wäre allerdings eine nicht so groß und aufwändig wie die DC-Schellladeanschlüsse dimensionierte DC-Schnittstelle an den Auto-Akku. Da könnte die Industrie noch etwas tun, unsere etablierten Autobauer ignorieren aber soetwas bisher.

VG:

Klaus
"Ich hatte nie zuvor ein Produkt um das ich so betteln musste um es zu bekommen um später so kämpfen zu müssen und alles zu versuchen um es nur behalten zu dürfen"
Peter Horton 2003 über sein GM EV1 in"Who killed the electric car"
Benutzeravatar
Boelckmoeller3
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12983
Registriert: 23.03.2006, 12:14
Wohnort: Hessen
Info: Betreiber

Re: Top6: Bidirektional ladender Speicher

Beitragvon gima » 17.07.2018, 21:53

einstein0 hat geschrieben:...
Denn auch wenn man die Akkus mehr oder weniger kostenlos hat, ist doch die übrige notwendige Technik ziemlich anspruchsvoll, kostspielig und mit erheblichen Verlusten behaftet, als dass sie sich irgendwann amortisieren könnte.
Gerade die in einem Auto verbaute Technik passt weder zu einer PV-Anlage, noch zur Einspeisung in ein Elektrotableau.
einstein0

Ich habe da jetzt erstmal nur konzeptionell gedacht, ob das technisch ein großes Problem ist kann ich leider nicht beurteilen. Meist ist es jedoch so, wo ein Wille ist ist ein Weg...
Das Thema gibts auch hier:
https://bit.ly/2NYvipg
gima
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.06.2008, 13:22
Wohnort: nähe Augsburg

Re: Top6: Bidirektional ladender Speicher

Beitragvon ndorphin » 18.07.2018, 01:46

Therapiehof hat geschrieben:
Die moderate und intelligente Nutzung eines Autoakkus mit stationärer Be- und Entladung steigert die Lebensdauer des Akkus und senkt sie nicht!


Oh, ich sehe da schon wieder einen kommenden Nobelpreisträger. Dann erzähl uns doch mal wie Du durch signifikante Mehrbenutzung eines Akkus diesen länger leben lassen kannst? Dann könnten wir die Empfehlungen für Speicher gleich mal anpassen.

Netzdienlich wird so ein Akku sicher nicht bei geringen Entnahmen im Bereich eines Akkupflegeprogrammes. Da müssen dann schon zweistellige Mengen an kwh hin und her fliessen - und selbst damit ist das noch ein Geschäft für wenige cent mit dem alle Kosten für Steuerung und Vergütung bestritten werden müssen. Aber schon 10 kwh am Tag rein und raus sind 3.600 kwh/a und das entspricht einer Jahresfahrleistung von ca 24.000 km bei 15kwh/km. Würde mich wundern wenn die heutige Akku-Chemie das locker zusätzlich wegsteckt.

Aber gut, Du kannst uns ja jetzt Deine Sichtweise sicher etwas detailierter erläutern damit wir überzeugt werden.
ndorphin
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 426
Registriert: 21.08.2014, 13:41
Info: Interessent

Re: Top6: Bidirektional ladender Speicher

Beitragvon einstein0 » 21.07.2018, 08:22

Boelckmoeller3 hat geschrieben:Gut passend wäre allerdings eine nicht so groß und aufwändig wie die DC-Schellladeanschlüsse dimensionierte DC-Schnittstelle an den Auto-Akku. Da könnte die Industrie noch etwas tun, unsere etablierten Autobauer ignorieren aber soetwas bisher.
VG:Klaus

Kann ich nicht unterschreiben, ich finde z.B. Chademo optimal. Zu Recht halten sich die Autobauer an der Schnittstelle zurück, denn mit mehreren hundert VDC lässt sich nicht spassen.
Und Autobastler sollten die Finger davon lassen, ihrer eigenen Gesundheit zuliebe.
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7797
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Ideenplattform



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast