Fronius Energy Package - Dauer Kalibrierungsladung

Alles über netzgekoppelte Wechselrichter Fronius IG, Fronius IG Plus und Fronius IG Zentralwechselrichter

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Fronius Energy Package - Dauer Kalibrierungsladung

Beitragvon Duke_TBH » 23.01.2016, 14:52

Hi Leute,

gestern war ein super Tag. Die Sonne hat den Akku schön geladen bis vielleicht 76% und dann hat die automatische Kalibrierung zugeschlagen.

Da wäre gleich meine erste Frage. Nach welchen Kriterien entscheidet der, ob eine Kalibrierung notwendig ist?

Dann sah ich, dass der Akku kurz vor 100% war und freute mich schon, dass jetzt die ganze Nacht aus dem Akku gelutscht wird.
Fehlanzeige.

Die Kalibrierung hat sich ewig hingezogen. Auf den letzten Stunden lief sie nur mit z.B. 26W oder weniger und irgendwann kurz vor 23:00 Uhr hat er es dann gepackt auf 100% zu kommen.

Warum entschleunigt sich dieser Prozess am Ende so sehr und dauert so ewig? Kann das nicht so funktionieren, dass die 100% schnell erreicht werden? (dieses Hindümpeln führt ja dazu, dass während dieses Prozesse nichts entladen werden kann) Was genau wird da eigentlich kalibriert?

Was wäre, wenn man auf Notstromfunktion läuft, wo es von extern keinen Strom gäbe, würde die Anlage dann vielleicht auch so eine automatische Kalibrierung versuchen?

Mir ist bisher aufgefallen, dass die Kalibrierung (auch eine händisch angestoßene) erst losläuft, wenn auch DC seitig was ansteht. (hatte es mal angestoßen Abends, weil ich wollte, dass die Nachts läuft und die ist erst losgelaufen, als die ersten paar Watt am nächsten Morgen los lief)

Vielleicht hat schon einer von euch Antworten zu diesen Thema?
4,24 kWp @Fronius Energy Package 9kW
Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
3,19 kWp @ Symo 3.7-3
Ausrichtung: 90°, +60° SSW

Mitglied im SFV

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
Benutzeravatar
Duke_TBH
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2535
Registriert: 21.02.2014, 20:53
PV-Anlage [kWp]: 7,43
Speicher [kWh]: 9
Info: Betreiber

Re: Fronius Energy Package - Dauer Kalibrierungsladung

Beitragvon Tugu » 23.01.2016, 17:00

Moin, moin,

die Akku-Sätze sind ja alle in Reihe geschaltet. Der gleiche Strom fließt also durch alle Akkus.
Wenn, warum auch immer, die Akkus unterschiedlichen Ladezustand haben muß kalibriert werden,
damit wieder alle Blöcke den gleichen Stand haben.
Da das nur über die Elektronik stattfinden kann, dauert es bei größeren Abweichungen viel länger auf der 98 / 99%
Stufe (bis das letzte Prozent abgeglichen ist).

Nach welchen Kriterien eine automatische Kaliibrierung "angestossen" wird, weiß ich auch noch nicht.

lg tugu
mfG Tugu

Wiebach Elektrotechnik
SV f. Elektro & PV

28 kW: 160 Shell SH 175-C auf 5x IG60
29.9 kW: 165 STP180SAD auf 3x IG PLUS 120
12,65 kW: 55 IBC PolySol 230TE auf IG PLUS 150
39,7 kW: 189 PolySol 210VG (Evergreen) auf 3x IG PLUS 150
Benutzeravatar
Tugu
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 223
Registriert: 01.12.2006, 15:16
Wohnort: Bremerhaven
PV-Anlage [kWp]: 100
Info: Solarteur

Re: Fronius Energy Package - Dauer Kalibrierungsladung

Beitragvon Duke_TBH » 24.01.2016, 09:26

Erfolgt durch die Reihenschaltung nicht eine gleichmäßige Entladung?
4,24 kWp @Fronius Energy Package 9kW
Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
3,19 kWp @ Symo 3.7-3
Ausrichtung: 90°, +60° SSW

Mitglied im SFV

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
Benutzeravatar
Duke_TBH
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2535
Registriert: 21.02.2014, 20:53
PV-Anlage [kWp]: 7,43
Speicher [kWh]: 9
Info: Betreiber

Re: Fronius Energy Package - Dauer Kalibrierungsladung

Beitragvon Tugu » 24.01.2016, 19:34

Ja, aber

es wird niemals 2 identische Zellen geben. D.h. auch der Energieverlust ist in jeder Zelle
(wenn auch unwesentlich) unterschiedlich.

Bei jedem Stromfluss in den Zellen wird dieser Unterschied unwesentlich verändert.

Beim Kalibrieren werden dann wieder alle Zellen "eingenordet".

(also das meine physikalische und logische Erklärung)
lg tugu
mfG Tugu

Wiebach Elektrotechnik
SV f. Elektro & PV

28 kW: 160 Shell SH 175-C auf 5x IG60
29.9 kW: 165 STP180SAD auf 3x IG PLUS 120
12,65 kW: 55 IBC PolySol 230TE auf IG PLUS 150
39,7 kW: 189 PolySol 210VG (Evergreen) auf 3x IG PLUS 150
Benutzeravatar
Tugu
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 223
Registriert: 01.12.2006, 15:16
Wohnort: Bremerhaven
PV-Anlage [kWp]: 100
Info: Solarteur

Re: Fronius Energy Package - Dauer Kalibrierungsladung

Beitragvon Duke_TBH » 25.01.2016, 17:28

Wie häufig kommt die automatische Kalibrierung zum Zuge?

Kann man die Abstände irgendwie kontrollieren, dass es seltener dazu kommt?
4,24 kWp @Fronius Energy Package 9kW
Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
3,19 kWp @ Symo 3.7-3
Ausrichtung: 90°, +60° SSW

Mitglied im SFV

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
Benutzeravatar
Duke_TBH
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2535
Registriert: 21.02.2014, 20:53
PV-Anlage [kWp]: 7,43
Speicher [kWh]: 9
Info: Betreiber

Re: Fronius Energy Package - Dauer Kalibrierungsladung

Beitragvon Tugu » 25.01.2016, 21:41

Moin, moin,

aus der Betriebsanleitung:

(3) Kalibrierladung:
Der Fronius Symo Hybrid führt automatisch in regelmäßigen Abständen eine Vollladung der Fronius Solar Battery durch, um alle Komponenten zu kalibrieren. Dieser Vorgang kann hier manuell gestartet werden.
Wichtig! Durch das Aktivieren der Kalibrierladung wird der Normalbetrieb unterbrochen und es besteht die Möglichkeit, dass Energie aus dem EVU Netz bezogen wird. Der Vorgang kann mehrere Stunden dauern und kann nicht abgebrochen werden.
Nach abgeschlossener Kalibrierung kehrt das System automatisch in den ursprünglich eingestellten Betriebsmodus zurück.
Diese Kalibrierladung erfolgt auch im laufenden Betrieb automatisch nach mehreren Lade- und Entladezyklen.
Ist die Einstellung „Batterieladung aus EVU Netz erlauben“ deaktiviert, erfolgt diese Kalibrierladung ausschließlich durch Energie aus der PV-Anlage. Je nach Einstrahlungsverhältnissen und Anlagengrößen kann die Ladung daher sehr lange dauern.
Ist die Einstellung „Batterieladung aus EVU Netz erlauben“ aktiviert, erfolgt die Kalibrierladung mit konstantem Strom aus der PV-Anlage und dem EVU Netz.

lg tugu
mfG Tugu

Wiebach Elektrotechnik
SV f. Elektro & PV

28 kW: 160 Shell SH 175-C auf 5x IG60
29.9 kW: 165 STP180SAD auf 3x IG PLUS 120
12,65 kW: 55 IBC PolySol 230TE auf IG PLUS 150
39,7 kW: 189 PolySol 210VG (Evergreen) auf 3x IG PLUS 150
Benutzeravatar
Tugu
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 223
Registriert: 01.12.2006, 15:16
Wohnort: Bremerhaven
PV-Anlage [kWp]: 100
Info: Solarteur

Re: Fronius Energy Package - Dauer Kalibrierungsladung

Beitragvon Duke_TBH » 25.01.2016, 22:51

Genau "konstant" langsam ;-)

Das habe ich aktiviert diese Funkion.

Das bedeutet wenn man es deaktiviert, dann wird der mismatch noch größer und eine Kalibrierung ausschließlich über PV dauert dann tatsächlich ewig. Im Winter würde das dann so gut wie nie stattfinden.

Die Feste wäre halt wirklich ob man den Prozess zum Ende hin nicht optimieren könnte, damit es schneller geht.

Wenn man Pech hat. Dann kalibriert er gerade, dann kommt der Stromausfall (Murphys Law) und dann? Nach 5 sek Umschaltung kommt kein Speicher mehr weil er bei der Kalibrierung unterbrochen wurde oder im besseren Fall versucht er die Kalibrierung zu vollenden.

Mich würde mal wirklich interessieren, wie sich das System dann verhält (ich erahne die Antwort ;-) )

Habt ihr Solateure mehr Zugriff auf Erklärungen von Fronius, wie das wirklich im Detail abläuft?
Tugu du Haus doch mehrer Anlagen schon verbaut, wie ist denn die Durchschnittszeit der Kalibrierungen?
4,24 kWp @Fronius Energy Package 9kW
Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
3,19 kWp @ Symo 3.7-3
Ausrichtung: 90°, +60° SSW

Mitglied im SFV

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
Benutzeravatar
Duke_TBH
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 2535
Registriert: 21.02.2014, 20:53
PV-Anlage [kWp]: 7,43
Speicher [kWh]: 9
Info: Betreiber

Re: Fronius Energy Package - Dauer Kalibrierungsladung

Beitragvon Stefanfischl » 25.01.2016, 23:10

Die Kalibrierung kann lt. Fronius Rückfrage seeeehr lange dauern.. Wennst 8 akku racks hast und er nach langer zeit wieder Kalibriert dann kann dies schon einige stunden in Anspruch nehmen.. 8-12 stunden könnte es schon dauern.. Oder lieg ich da falsch?
5.0 kWp @Fronius Energy Package 9kW
Ausrichtung: DN ~ 35°, SSO
Benutzeravatar
Stefanfischl
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 535
Registriert: 14.04.2013, 19:50
PV-Anlage [kWp]: 12
Info: Betreiber

Re: Fronius Energy Package - Dauer Kalibrierungsladung

Beitragvon Tugu » 27.01.2016, 20:12

Nein, stimmt.

Die Erstkalibrierung dauert meist 6 und mehr Stunden. Führt man 2 Tage später eine erneute Kalibrierung durch geht es erheblich schneller.

Sofern der Speicher zwischenzeitlich bis auf "0" runter war, dauert es erheblich länger.

Physikalisch ist das logisch. SAllerdings habe ich auch noch keine Ahnung, wie oft der Speicher selbständig kalibriert.
Allerdings soll es dazu in Kürze einen Update geben.

Das wird dann sicherlich auch hier besprochen.

lg tugu
mfG Tugu

Wiebach Elektrotechnik
SV f. Elektro & PV

28 kW: 160 Shell SH 175-C auf 5x IG60
29.9 kW: 165 STP180SAD auf 3x IG PLUS 120
12,65 kW: 55 IBC PolySol 230TE auf IG PLUS 150
39,7 kW: 189 PolySol 210VG (Evergreen) auf 3x IG PLUS 150
Benutzeravatar
Tugu
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 223
Registriert: 01.12.2006, 15:16
Wohnort: Bremerhaven
PV-Anlage [kWp]: 100
Info: Solarteur

Re: Fronius Energy Package - Dauer Kalibrierungsladung

Beitragvon rosch » 27.01.2016, 21:17

Hallo,

Wie oft passiert eigentlich so eine Kalibrierungsladung, gibts da Erfahrungen?

SG
Robert
rosch
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 128
Registriert: 25.01.2016, 09:45
PV-Anlage [kWp]: 5
Speicher [kWh]: 7,5
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Fronius - Wechselrichter



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste