Fronius SmartMeter (63A) korrekt anschließen

Informationen zur Datenkommunikation und Systemüberwachung mittels Fronius DATCOM

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Fronius SmartMeter (63A) korrekt anschließen

Beitragvon BoVo » 01.08.2018, 19:30

Moin, moin, aus dem Norden,
die PV läuft seit Anfang April. Soweit alles einwandfrei, Strom ohne Ente.

SmartMeter 63A mit Wechselrichter Fronius Symo 8.2-3-M

Auch wenn das Thema SmartMeter hier schon öfters behandelt wurde, habe ich leider nicht die Antworten auf meine Fragen gefunden und erlaube mir, sie hier zu formulieren:

1.) Das SmartMeter war vorwiegend zur Eigenverbrauchsmessung und zur 70%-Regelung gedacht. Beides funktioniert. Unter Punkt 1 am SmartMeter "Wirkenergie Bezug Total" lese ich monatlich unseren (aufsaldierenden) Stromverbrauch ab und notiere diesen. Eigenartiger Weise differiert die am SmartMeter (!) angezeigte Leistung um bis zu 10 kW/h von der Zahl, die mir das Fronius Portal unter "Verbrauch" anzeigt.

2.) Punkt 3 am SmartMeter "Wirkenergie Einspeisung Total" steht und bleib auf 0!

Daher meine Frage:

Wie muss nun das SmartMeter korrekt angeschlossen werden?

Wie gesagt, es geht um die dynamische 70%-Regelung und um eine korrekte Eigenstromverbrauchsmessung. Es ist zwar doppelt gemoppelt, aber warum misst das SmartMeter nicht die Einspeisung?

Eine Skizze, Klemmennummern - oder eine Verlinkung - herzlich willkommen. :danke: vorab
Beste Grüße aus der
Lüneburger Heide,
BoVo
________________________

Dachneigung 40°
9 x SunPower X21 335 West
20 x SunPower X21 335 Süd
1 x Fronius Symo 8.2-3-M
1 x Fronius SmartMeter 63A
Benutzeravatar
BoVo
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 54
Registriert: 17.01.2018, 14:54
Wohnort: Lüneburger Heide
PV-Anlage [kWp]: 9,715
Info: Betreiber

Re: Fronius SmartMeter (63A) korrekt anschließen

Beitragvon BoVo » 01.08.2018, 20:28

Nachtrag:

Mir düngt, der Elektriker hat die PV-Anlage an der EVU-Seite (1, 4 ,7) aufgeklemmt. Ich vermute weiterhin, die PV-Anlage gehört auf 3, 6, 9 - zusammen mit der Last (Verbraucher im Haus) - angeklemmt. Könnte ich da Recht haben? :roll:
Beste Grüße aus der
Lüneburger Heide,
BoVo
________________________

Dachneigung 40°
9 x SunPower X21 335 West
20 x SunPower X21 335 Süd
1 x Fronius Symo 8.2-3-M
1 x Fronius SmartMeter 63A
Benutzeravatar
BoVo
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 54
Registriert: 17.01.2018, 14:54
Wohnort: Lüneburger Heide
PV-Anlage [kWp]: 9,715
Info: Betreiber

Re: Fronius SmartMeter (63A) korrekt anschließen

Beitragvon flosky » 01.08.2018, 22:50

lad dir die installationbeschreibung auf der fronius hp herunter!
Benutzeravatar
flosky
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1587
Registriert: 12.07.2012, 15:36
Wohnort: Oberösterreich
PV-Anlage [kWp]: 21,6
Info: Betreiber

Re: Fronius SmartMeter (63A) korrekt anschließen

Beitragvon BoVo » 06.08.2018, 14:41

flosky hat geschrieben:lad dir die installationbeschreibung auf der fronius hp herunter!


Habe ich. Nehmen wir u.a. diese: https://www.fronius.com/~/downloads/Sol ... 151_DE.pdf

Dort ist das SmartMeter als Primärzähler.

Mein SmartMeter ist aktuell als reiner Verbraucherzähler angeschlossen (und konfiguriert).

Welche Vor- und Nachteile hat der Betrieb gleich hinter dem EVU-Zähler, also als Primärzähler? Kann mir das freundlicherweise jemand beschreiben? - Nachts lasse ich den WR abschalten, falls diese Aussage wichtig ist.

:danke:
Beste Grüße aus der
Lüneburger Heide,
BoVo
________________________

Dachneigung 40°
9 x SunPower X21 335 West
20 x SunPower X21 335 Süd
1 x Fronius Symo 8.2-3-M
1 x Fronius SmartMeter 63A
Benutzeravatar
BoVo
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 54
Registriert: 17.01.2018, 14:54
Wohnort: Lüneburger Heide
PV-Anlage [kWp]: 9,715
Info: Betreiber

Re: Fronius SmartMeter (63A) korrekt anschließen

Beitragvon flosky » 06.08.2018, 15:21

ist egal, funktionieren tut beides, aber als primaerzaehler arbeitet er halt in beide richtungen, wie vorgesehen.
als verbrauchszaehler reichte ein deutlich guenstigerer s0-zaehler.
wenn du nachts abschaltest, dann hast du halt auch keine verbrauchswerte in der nacht mitgeloggt.
Benutzeravatar
flosky
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1587
Registriert: 12.07.2012, 15:36
Wohnort: Oberösterreich
PV-Anlage [kWp]: 21,6
Info: Betreiber

Re: Fronius SmartMeter (63A) korrekt anschließen

Beitragvon BoVo » 06.08.2018, 15:59

flosky hat geschrieben:ist egal, funktionieren tut beides, aber als primaerzaehler arbeitet er halt in beide richtungen, wie vorgesehen


flosky hat geschrieben:wenn du nachts abschaltest, dann hast du halt auch keine verbrauchswerte in der nacht mitgeloggt.


:danke:

Folgendes: Nachts ab 22 Uhr (laut PC) bzw. 22:40 Uhr (laut Android-App) wird gar nichts dargestellt.

Lustig: Ab 00:00 Uhr wird nachts offensichtlich ein "Mittelwert" gebildet. (Der Anhang ist nur beispielhaft.)
Dateianhänge
fronius.JPG
Nachtstunden VOR 00:00 Uhr fehlen
Beste Grüße aus der
Lüneburger Heide,
BoVo
________________________

Dachneigung 40°
9 x SunPower X21 335 West
20 x SunPower X21 335 Süd
1 x Fronius Symo 8.2-3-M
1 x Fronius SmartMeter 63A
Benutzeravatar
BoVo
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 54
Registriert: 17.01.2018, 14:54
Wohnort: Lüneburger Heide
PV-Anlage [kWp]: 9,715
Info: Betreiber

Re: Fronius SmartMeter (63A) korrekt anschließen

Beitragvon flosky » 06.08.2018, 17:53

kein mittelwert, sondern der letzte wert. dieser wird weitergefuehrt, bis wieder ein neuer wert ankommt!
Benutzeravatar
flosky
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1587
Registriert: 12.07.2012, 15:36
Wohnort: Oberösterreich
PV-Anlage [kWp]: 21,6
Info: Betreiber

Re: Fronius SmartMeter (63A) korrekt anschließen

Beitragvon BoVo » 06.08.2018, 19:52

flosky hat geschrieben:kein mittelwert, sondern der letzte wert. dieser wird weitergefuehrt, bis wieder ein neuer wert ankommt!


Ah, sehr interessant. Abermals :danke: für die Info.

Nun zum Nachtmodus:
Es gibt AUTO / ON / OFF. "ON" scheidet für mich gefühlt aus, denn dann verbraucht der WR ~ 7 W. Momentan steht er auf "OFF" und verbraucht lt. Angaben nur 0,7 W, also ein Zehntel.

Leider verstehe ich die Einstellung "AUTO" nicht wirklich. - Hast Du hierzu Infos?

Laut Beschreibung:
Der DATCOM-Betrieb ist immer aufrecht, solange ein Datenlogger in einem aktiven, nicht unterbrochenen Solar Net angeschlossen ist.
Das Display ist während der Nacht dunkel und kann durch Drücken einer beliebigen Taste aktiviert werden.


Im Grunde wäre mir ein durchgehender LOG bei niedrigem Stromverbrauch schon recht lieb. Aber 7 W wollte ich dafür eigentlich nicht verschwenden. Was macht "AUTO" nun?
Beste Grüße aus der
Lüneburger Heide,
BoVo
________________________

Dachneigung 40°
9 x SunPower X21 335 West
20 x SunPower X21 335 Süd
1 x Fronius Symo 8.2-3-M
1 x Fronius SmartMeter 63A
Benutzeravatar
BoVo
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 54
Registriert: 17.01.2018, 14:54
Wohnort: Lüneburger Heide
PV-Anlage [kWp]: 9,715
Info: Betreiber

Re: Fronius SmartMeter (63A) korrekt anschließen

Beitragvon Duke_TBH » 08.08.2018, 18:10

BoVo hat geschrieben:Nachtrag:

Mir düngt, der Elektriker hat die PV-Anlage an der EVU-Seite (1, 4 ,7) aufgeklemmt. Ich vermute weiterhin, die PV-Anlage gehört auf 3, 6, 9 - zusammen mit der Last (Verbraucher im Haus) - angeklemmt. Könnte ich da Recht haben? :roll:


1,4,7 ist aus meiner Sicht richtig, der kommt direkt hinter dem EVU Zähler in Reihe und so angeschlossen wie auf dem Bild dokumentiert.

Das Bild kommt aus dem Dokument.

https://www.fronius.com/~/downloads/Sol ... 3%2CEN.pdf

Da steht noch, dass N-Neutral nicht unbedingt angeschlossen sein muss, dass ist aber nicht richtig. Der muss definitiv angeschlossen sein.

Zu der Nachtthematik. Ist es nicht mittlerweile so, dass ein Teil des WR abschaltet und nur noch die Logging Funktion aktiviert ist, wenn auf "ON" steht.

Habe meinen über nacht aktiv, will ja die Daten der Nacht haben :-D Ein Tod muss gestorben werden, Stromsparen und keine Nachtdaten oder umgekehrt :twisted:
Dateianhänge
Smartmeter-Anschluss.jpg
Smartmeter Anschluss
4,24 kWp @Fronius Energy Package 9kW
Ausrichtung: DN:25°, -30° SSO
3,19 kWp @ Symo 3.7-3
Ausrichtung: 90°, +60° SSW

Mitglied im SFV

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.
Benutzeravatar
Duke_TBH
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2648
Registriert: 21.02.2014, 21:53
PV-Anlage [kWp]: 7,43
Speicher [kWh]: 9
Info: Betreiber

Re: Fronius SmartMeter (63A) korrekt anschließen

Beitragvon BoVo » 09.08.2018, 23:06

Einstweilen :danke: für Deine Antwort.

Habe jetzt die Einstellung auf "Auto" und es wird nachts geloggt. Überlge noch, das SmartMeter umzuklemmen, so dass es direkt nach dem Zähler vom EVU ist. Dann wir auch der Stromverbrauch vom WR gemessen.
Beste Grüße aus der
Lüneburger Heide,
BoVo
________________________

Dachneigung 40°
9 x SunPower X21 335 West
20 x SunPower X21 335 Süd
1 x Fronius Symo 8.2-3-M
1 x Fronius SmartMeter 63A
Benutzeravatar
BoVo
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 54
Registriert: 17.01.2018, 14:54
Wohnort: Lüneburger Heide
PV-Anlage [kWp]: 9,715
Info: Betreiber


Zurück zu Fronius - Datenkommunikation



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast