Zuordnung der PV zum Unternehmensvermögen

Förderung, Kreditgeber, Finanzamt, Wirtschaftlichkeit, Steuern,...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Zuordnung der PV zum Unternehmensvermögen

Beitragvon DN1312 » 06.06.2018, 12:56

Hallo zusammen,

von meinem Finanzamt in Ba-Wü kam ein Schreiben zur steuerlichen Erfassung des Betriebs einer Photovoltaikanlage.

Ich nutze diese mit dynamischer 70% Einspeisung.

Nun will das Finanzamt wissen:

Zuordnung zum Unternehmensvermögen:
[ ] zu 100 %
[ ] zu ..... %

Die MwSt. für den Erwerb der Anlage wurde für die 2017er Steuererklärung - in dem Jahr im Dezember wurde die Anlage bezahlt - zurückgefordert. Einspeisen und selbstverbrauchen kann ich aber erst seit Januar 2018.

Dann gibt es noch die Fragen:
- Abgabe an das örtliche Energieversorgungsunternehmen ( ..... % der Gesamterzeugung) -> hier würde ich 70% eintragen
- nichtunternehmerische Zwecke (private, hoheitliche, ideele Verwendung) ( .... % der Gesamterzeugung) -> hier hätte ich 100% eingetragen, da ich ja so viel wie möglich selbst verbrauchen möchte, auch wenn ich das nicht schaffe. Oder wären 30% richtig, weil ich bei der ersten Angabe 70% (wegen der dynamischen 70%-Regelung) richtig?

Könnt ihr mir da bitte weiterhelfen?

Vielen Dank und viele Grüße

Felix
DN1312
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 12
Registriert: 14.11.2017, 08:00
PV-Anlage [kWp]: 9.6
Info: Interessent

Zurück zu Finanzen / Steuern



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste