Zeitraum zwischen Installation PV Anlage und Speicher

Förderung, Kreditgeber, Finanzamt, Wirtschaftlichkeit, Steuern,...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Zeitraum zwischen Installation PV Anlage und Speicher

Beitragvon dadull110 » 06.06.2018, 09:53

Hallo zusammen,

danke für die vielen Antworten.

Die Links habe ich mir durchgelesen.

Zu den Fragen die aufkamen:

Zweifamilienhaus, 10kw Peak und Powerwall 2 mit ca. 13kwh soll es werden.

Eigenfinanziert.

Ein anderes Angebot (ca. 7kw peak und 6kwh Varta Akku) geht von ca. 14 Jahren Amortationszeit aus. Das Angebot mit der Powerwall ist ähnlich teuer, leistet nur mehr.

Der Solateur geht auch davon aus dass vom Akku die Vorsteuer gezogen werden kann. Kann natürlich auch sein dass er das nur im Angebot schreibt um es etwas schöner zu rechnen...
dadull110
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 17
Registriert: 05.06.2018, 13:47
Info: Interessent

Re: Zeitraum zwischen Installation PV Anlage und Speicher

Beitragvon jodl » 06.06.2018, 10:19

dadull110 hat geschrieben:Ein anderes Angebot (ca. 7kw peak und 6kwh Varta Akku) geht von ca. 14 Jahren Amortationszeit aus. Das Angebot mit der Powerwall ist ähnlich teuer, leistet nur mehr.

Der Solateur geht auch davon aus dass vom Akku die Vorsteuer gezogen werden kann. Kann natürlich auch sein dass er das nur im Angebot schreibt um es etwas schöner zu rechnen...


mit der notwendigen "Sorgfalt eines ordendlichen Kaufmanns" betrachtet, siehts doch so aus:
Mehrwertsteuer Erstattung geht bei gemeinsamer Anschaffung, für Feinheiten wie spätere Lieferung des Speichers besser einen Steuerberater rückfragen daß man da nichts falsch macht.
Abschreibung des Speichers geht dann, wenn die 10 % betriebliche Nutzung vorliegen und das ggf. dem Finanzamt auch nachgewiesen werden kann. Beim Einfamilienhaus dürfte das nicht der Fall sein, also keine Abschreibungsmöglichkeit.
jetzt kann man das versuchen und den Speicher trotzdem abschreiben, wenn man Glück hat rutscht das vielleicht auch durch.
Wenn nicht, rutscht das nicht durch, und du kannst die Kosten für den Speicher nicht abschreiben.
Oder das geht ein paar Jahre gut, dann kommt eine Prüfung und du darfst das alles zurückzahlen.

Wie gesagt, Vorsteuerabzug sollte klargehen, ansonsten hätte ich gerne die Berechnung gesehen die auf die 14 Jahre Amortisationszeit kommt. Vielleicht kannst du die ja einstellen.
Ich gehe eher davon aus, daß so gerechnet wird, daß sich PV Anlage und Speicher miteinander betrachtet irgendwann abzahlen. Der Speicher für sich betrachtet wird sich nicht amortisieren, aber die Erträge der PV Anlage können den Speicher mitzahlen.
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9731
Registriert: 02.07.2007, 15:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: Zeitraum zwischen Installation PV Anlage und Speicher

Beitragvon PV Ndh » 06.06.2018, 10:21

dadull110 hat geschrieben:
Ein anderes Angebot (ca. 7kw peak und 6kwh Varta Akku) geht von ca. 14 Jahren Amortationszeit aus. Das Angebot mit der Powerwall ist ähnlich teuer, leistet nur mehr.

Der Solateur geht auch davon aus dass vom Akku die Vorsteuer gezogen werden kann. Kann natürlich auch sein dass er das nur im Angebot schreibt um es etwas schöner zu rechnen...


Natürlich will er dir das schönrechnen, hat ja seinen Zweck anscheinend auch erfüllt. Lass dir doch mal von dem vorrechnen, wie die Amortisationszeit ohne Speicher aussieht.
Willst du den Speicher wirklich als Hobby anschaffen? Ich stell mir das ziemlich langweilig vor, da bewegt sich ja nicht mal was, damit man z.B. eine aufwendige hoch präzise Mechanik o.ä. bewundern könnte. Soll man da dann nach Sonnenuntergang im Keller sitzen und sich die Akkus anschauen oder was?
Wenn man sich an den reinen Zahlen erfreut, in dem man die Verluste einfach ignoriert, könnte man sich doch genau so gut an der wesentlich höheren Rendite einer Anlage ohne Speicher freuen, und hätte dabei auch noch was für die Umwelt und die eigenen Finanzen getan.
Ist ja deine Entscheidung.
Benutzeravatar
PV Ndh
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 252
Registriert: 02.03.2018, 14:15
PV-Anlage [kWp]: 8
Info: Betreiber

Re: Zeitraum zwischen Installation PV Anlage und Speicher

Beitragvon dadull110 » 06.06.2018, 14:04

Hier die Amortisation von der kleineren Anlage. Von der größeren Anlage mit 10kw peak habe ich noch keine Daten, aber der Preis ist fast identisch.

Die Diagramme werden vermutlich nicht gebraucht?

Es soll auch eine Luft-Wasser-Wärmepumpe und eine Lüftungsanlage soweit möglich darüber betrieben werden. Entweder über die Schnittstelle der Wärmepumpe bei Beibehaltung des günstigeren Wärmepumpenstrom, oder ohne den günstigen Zähler und direkt über die PV Anlage + normaler Stromtarif.

Außerdem soll im nächsten Jahr ein Elektro Auto hinzu kommen, wobei das nur ein Plan ist.

Ich hätte schon gedacht dass ein Akku da Sinn macht, zumal die Powerwall ja verhältnismäßig günstig ist. Aber eure Sicherheit in Bezug auf die Unrentabilität macht mich da doch unsicher.
Dateianhänge
img015.pdf
(596.06 KiB) 52-mal heruntergeladen
dadull110
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 17
Registriert: 05.06.2018, 13:47
Info: Interessent

Re: Zeitraum zwischen Installation PV Anlage und Speicher

Beitragvon seppelpeter » 06.06.2018, 14:31

Schon genial, wie man eine PV mit Speicher für verrückte 2864,- pro KWp schön rechnen kann.
Aber es funktionuiert immer wieder. :lol:

Ach ja, hohe Stromkosten ansetzen, 3% Strompreissteigrung drauf pro Jahr ... rechne doch mit 5%, dann ist der Gewinn noch größer. Keine Rücklagen, nix geht kaputt in 20 Jahren, Versicherung braucht auch kein Mensch.

Wie hoch ist überhaupt der Jahresstromverbrauch des Haushalts (ohne WP)?

Steuern sind auch überflüssig.

Ich komme auf 269,09 an Einspeisevergütung pro Jahr, wenn 40% der Erzeugung ins Netz gehen.
Das sind dann 5382,- in 20 Jahren.
In der Rechnung steht was von TE 30 ... wo kommen die anderen TE 25 her? :juggle:
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14229
Registriert: 19.03.2014, 17:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Zeitraum zwischen Installation PV Anlage und Speicher

Beitragvon dadull110 » 06.06.2018, 14:55

Das ist ein Zweifamilienhaus mit insgesamt ca. 3700kwh pro Jahr ohne Wärmepumpe, Lüftungsanlage und Allgemeinstrom.

Ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch. Was ist TE 30?
dadull110
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 17
Registriert: 05.06.2018, 13:47
Info: Interessent

Re: Zeitraum zwischen Installation PV Anlage und Speicher

Beitragvon hgause » 06.06.2018, 15:03

dadull110 hat geschrieben: Was ist TE 30?

€30.000,- :wink:
7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
Meine Ertag
Benutzeravatar
hgause
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 10061
Registriert: 24.06.2010, 13:25
Wohnort: 50374
PV-Anlage [kWp]: 7,71
Info: Betreiber

Re: Zeitraum zwischen Installation PV Anlage und Speicher

Beitragvon hgause » 06.06.2018, 15:10

dadull110 hat geschrieben:Ein anderes Angebot (ca. 7kw peak und 6kwh Varta Akku) geht von ca. 14 Jahren Amortationszeit aus.

Selbst wenn man mit diesem angegebenen horrenden Strompreis rechnet, komme ich mit der PV-Anlage auf 21 Jahre, ohne Steuern, Rücklagen und laufende Kosten. Mit vernünftigen Werten würde sich die PV plus Speicher IMHO (geschätzt) nach 25-30 Jahre amortisieren.
7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
Meine Ertag
Benutzeravatar
hgause
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 10061
Registriert: 24.06.2010, 13:25
Wohnort: 50374
PV-Anlage [kWp]: 7,71
Info: Betreiber

Re: Zeitraum zwischen Installation PV Anlage und Speicher

Beitragvon jodl » 06.06.2018, 16:18

seppelpeter hat geschrieben:In der Rechnung steht was von TE 30 ... wo kommen die anderen TE 25 her? :juggle:


das wird der Ansatz für den eigenverbrauchten Strom sein (60 % der Erzeugung) mit 28,52 cent/kWh plus 3 % pro Jahr, Summe über 20,4 Jahre
also ich würde so eine "Berechnung" als vorsätzlichen Täuschungsversuch betrachten.
das ist höchst unseriös.
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9731
Registriert: 02.07.2007, 15:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: Zeitraum zwischen Installation PV Anlage und Speicher

Beitragvon seppelpeter » 06.06.2018, 16:41

jodl hat geschrieben:
seppelpeter hat geschrieben:In der Rechnung steht was von TE 30 ... wo kommen die anderen TE 25 her? :juggle:


das wird der Ansatz für den eigenverbrauchten Strom sein (60 % der Erzeugung) mit 28,52 cent/kWh plus 3 % pro Jahr, Summe über 20,4 Jahre
also ich würde so eine "Berechnung" als vorsätzlichen Täuschungsversuch betrachten.
das ist höchst unseriös.


Verrate doch nicht alles.
Auch nicht, dass man bei 3700KWh Jahresstromverbrauch niemals 90% Autarkie (3267KWh EV Anteil) erreichen kann.
Auch mit Speicher gibt es November, Dezember, Januar und Februar...
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14229
Registriert: 19.03.2014, 17:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Finanzen / Steuern



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast