Welche Kosten gelten bei Umsatzsteuer als Vorsteuerabzug

Förderung, Kreditgeber, Finanzamt, Wirtschaftlichkeit, Steuern,...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Welche Kosten gelten bei Umsatzsteuer als Vorsteuerabzug

Beitragvon Kaspatoo » 05.07.2018, 12:15

Hallo,

Infos
in der Umsatzsteuerjahreserklärung gebe ich bisher an:

Steuerpflichtige Lieferungen, Leistungen,...
  • Zeile 38: Vergütung aus Einspeisung
  • Zeile 39: Eigenverbrauch (gemessen anhand der Bezugskosten externen Stroms = Arbeitspreis + Grundpreis/kWh)

Abziehbare Vorsteuerbeträge
  • Zeile 62: die 19% Mehrwertsteuer aus dem Kauf der PV Anlage

Berechnung der zu entrichtenden Umsatzsteuer
  • Zeile 108: der fesgesetzte Wert vom FA aufgrund aller meiner Umsatzsteuervorausanmeldungen (= Steuer der Einspeisevergütung minus der 19% aus dem Kauf der PV, noch kein Eigenverbrauch enthalten)
  • Zeile 109: der Nachzuzahlende Betrag an das Finanzamt (=exakt die 19% des Eigenverbrauchs)

Zusammenfassung
Prinzipiell befinde ich das soweit für gut.
Jetzt habe ich noch überlegt, ob ich nicht weitere Kosten als Vorsteuerabzug geltend machen kann, z.B.
Versicherung, Port, Internet, Schuldzins (alles Kosten die definitiv in der EÜR enthalten sind).

  • Zu Versicherung habe ich hier im Forum bereits gelesen, dass die Versicherungssteuer keine Umsatzsteuer darstellt und daher bei der Ust Erklärung nicht angesetzt werden kann/ darf.
  • Beim Schuldzins habe ich es so verstanden, dass darauf eh keine Steuer berechnet wird/ wurde.
  • Büromaterial, Porto und der Internetanschluss enthalten aber eine Umsatzsteuer

Meine Frage Konkret:
Darf ich zumindest letztere auch mit in die Zeile 62 addieren?

Sekundäre Frage:
Die Internetkosten, begründet mit dem Datenlogger, etc, setze ich mit 5% von der Monatsrechnung an. Ist das ok, oder sind 5% zu wenig, um die Kosten überhaupt den Betriebskosten zuzurechnen? Jemand hat mal mindestens 10% in den Raum geworfen, eine offizielle Definition konnte ich dazu nicht finden.

Ich würde mich über Rückmeldungen sehr freuen.
Kaspatoo
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 15
Registriert: 09.03.2012, 13:37
Info: Betreiber

Re: Welche Kosten gelten bei Umsatzsteuer als Vorsteuerabzug

Beitragvon donnermeister1 » 05.07.2018, 12:56

In der UStE die USt deklariert, keine Kosten. Kosten sind Betriebsausgaben, die finden sich in der EÜR wieder.


Kaspatoo hat geschrieben:Zu Versicherung habe ich hier im Forum bereits gelesen, dass die Versicherungssteuer keine Umsatzsteuer darstellt und daher bei der Ust Erklärung nicht angesetzt werden kann/ darf.


Gut erkannt.

Kaspatoo hat geschrieben:Büromaterial, Porto und der Internetanschluss enthalten aber eine Umsatzsteuer


Diese USt ist für dich Vorsteuer. Wird da eingetragen, wo man die Vorsteuer einträgt. Nutzt du den Internetanschluss zu mind. 10 % für die PV? Dann kannst du ihn dem Unternehmen zuordnen und die Vorsteuer ziehen. Dann aber die unentgeldliche Wertabgabe für den privaten Anteil der Nutzung nicht vergessen.

Briefmarken, die ich bei der Deutschen Post kaufe sind USt frei.
Benutzeravatar
donnermeister1
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3728
Registriert: 28.04.2011, 12:23
Wohnort: Berlin
PV-Anlage [kWp]: 10,6
Info: Betreiber

Re: Welche Kosten gelten bei Umsatzsteuer als Vorsteuerabzug

Beitragvon GOETSCHHOFER » 05.07.2018, 13:23

donnermeister1 hat geschrieben:In der UStE die USt deklariert, keine Kosten. Kosten sind Betriebsausgaben, die finden sich in der EÜR wieder.


Kaspatoo hat geschrieben:Zu Versicherung habe ich hier im Forum bereits gelesen, dass die Versicherungssteuer keine Umsatzsteuer darstellt und daher bei der Ust Erklärung nicht angesetzt werden kann/ darf.


Gut erkannt.

Kaspatoo hat geschrieben:Büromaterial, Porto und der Internetanschluss enthalten aber eine Umsatzsteuer


Diese USt ist für dich Vorsteuer. Wird da eingetragen, wo man die Vorsteuer einträgt. Nutzt du den Internetanschluss zu mind. 10 % für die PV? Dann kannst du ihn dem Unternehmen zuordnen und die Vorsteuer ziehen. Dann aber die unentgeldliche Wertabgabe für den privaten Anteil der Nutzung nicht vergessen.

Briefmarken, die ich bei der Deutschen Post kaufe sind USt frei.


Hallo donnermeister1,

wollte Dir schon seit längerem dazu gratulieren, wie souverän, kurz, klar und kompetent Du die anfallenden steuerlichen Fragen in Zusammenhang mit PV beantwortest.
Wie man sieht, geht es auch so und nicht über den Umweg einer steuerlichen Märchenreise.

Ich bin seit 40 Jahren im Steuerrecht tätig, aber ich könnte es nicht besser. :danke:

Sonnige Grüße


Karl
GOETSCHHOFER
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 494
Registriert: 27.02.2012, 17:17
PV-Anlage [kWp]: 5
Info: Betreiber

Re: Welche Kosten gelten bei Umsatzsteuer als Vorsteuerabzug

Beitragvon Kaspatoo » 06.07.2018, 09:23

Hallo,

danke.

Ich verstehe dich so, dass
  • ich die gezahlte Umsatzsteuer des Internetanschlusses nur ansetzen kann, wenn er zu mindestens 10% der PV zugeordnet wird
  • 5% sind zu wenig (du bist leider nicht direkt darauf eingegangen) um es geltend zu machen
  • wenn der Anschluss der PV zu geordnet ist, wird er rechnerisch zu 100% zugeordnet, also die Volle Mehrwertsteuer wird als Vorsteuer abgezogen
  • jedoch muss ich ihn zu 90% dem Eigennutzen zuordnen und die unentgeltliche Wertabgabe wiederum in Höhe von 90% der Mehrwertsteuer wieder ansetzen


Wenn
  • Versicherungen wegfallen
  • Porto wegfällt
  • Pauschalen wie 10€ für Büromaterial nicht gehen (weil keine Belege oder diese lieber in der Est Erklärung deklariert)
  • Und der Internetanschluss nur zu 10% zugeordnet werden kann (effektiv also 2-3€/netto/Monat = < 10€ Vorsteuer im Jahr)
, spare ich mir das wohl doch eher.

n der EÜR darf ich diese Sachen dann trotzdem angeben (unabhängig davon ob es mehr Sinn macht als hier), oder müssen Posten/Ausgaben in der Ust den Posten/deklarierten Kosten in der EÜR gleichen?
Kaspatoo
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 15
Registriert: 09.03.2012, 13:37
Info: Betreiber

Re: Welche Kosten gelten bei Umsatzsteuer als Vorsteuerabzug

Beitragvon donnermeister1 » 06.07.2018, 09:40

Ja, hast du richtig verstanden.

Beim nächsten Einkauf von Büromaterial die Rechnung aufheben und dann die Vorsteuer ziehen. Welche Mengen von Büromaterial meinst du denn für die PV zu benötigen? :D
Benutzeravatar
donnermeister1
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3728
Registriert: 28.04.2011, 12:23
Wohnort: Berlin
PV-Anlage [kWp]: 10,6
Info: Betreiber

Re: Welche Kosten gelten bei Umsatzsteuer als Vorsteuerabzug

Beitragvon Kaspatoo » 06.07.2018, 12:09

Was man so für 5€ kaufen kann, ne.

Was war nun mit den Posten aus der EÜR, müssen die auch in der Ust vorkommen?

Ich danke dir.
Kaspatoo
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 15
Registriert: 09.03.2012, 13:37
Info: Betreiber

Re: Welche Kosten gelten bei Umsatzsteuer als Vorsteuerabzug

Beitragvon donnermeister1 » 06.07.2018, 14:13

UST und EÜR sind verschiedene Steuerarten, die man erst einmal völlig unbhängig voneinander betrachten muss. Am besten sogar mit zwei Gehirnen. Bringt man die beiden im Kopf zusammen, gibt das nur Kaos.

Klar, Umsatzsteuer aus Rechnungen von anderen Unternehmern in der USt ist in der EÜR eine Betriebsausgabe und kann den gleichen Wert wie in der UStE haben muss aber nicht. Denn in der EÜR gibt es die 10-Tages-Regel, in der USt nicht.
Benutzeravatar
donnermeister1
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3728
Registriert: 28.04.2011, 12:23
Wohnort: Berlin
PV-Anlage [kWp]: 10,6
Info: Betreiber

Re: Welche Kosten gelten bei Umsatzsteuer als Vorsteuerabzug

Beitragvon Kaspatoo » 07.07.2018, 01:13

ja das habe ich verstanden.
mir geht es eher darum, ob es vielleicht seitens des Finanzamts zu Problemen kommen kann, wenn ich in der Ust oder EÜR Ausgaben/ die Vorsteuer zu den Ausgaben deklariere und in der jeweils anderen (EÜR oder Ust) diese Ausgabe nicht angebe.

Sprich, die könnten fragen warum hier und da nicht.
Ohne dabei jetzt Sonderfälle wie die genannte 10-Tages-Regel zu betrachten.

Da es aber nicht erwähnt wurde, schätze ich, ist das meine absolute Freiheit wann ich wo und welche Ausgaben deklariere oder nicht.

Danke.
Kaspatoo
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 15
Registriert: 09.03.2012, 13:37
Info: Betreiber

Re: Welche Kosten gelten bei Umsatzsteuer als Vorsteuerabzug

Beitragvon machtnix » 07.07.2018, 06:54

Kaspatoo hat geschrieben:Da es aber nicht erwähnt wurde, schätze ich, ist das meine absolute Freiheit wann ich wo und welche Ausgaben deklariere oder nicht.


und nicht vergessen, alle Kassenbelege, Rechnungen, Quittungen zu sammeln und zu nummerieren. :D
Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!
machtnix
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2360
Registriert: 25.06.2014, 19:17
Info: Betreiber


Zurück zu Finanzen / Steuern



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste