Vorsteuer und Eslter...

Förderung, Kreditgeber, Finanzamt, Wirtschaftlichkeit, Steuern,...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Vorsteuer und Eslter...

Beitragvon FISO » 14.05.2018, 12:13

Hallo PV-Forum Gemeinde! Ich hab mal eine Frage!

Meine PV-Anlage ist durch die KFW finanziert. Alle 3 Monate wird der Tilgungsbetrag abgebucht sowie die Zinsen. Zusätzlich wird die Vorsteuer auf die Zinsen abgeführt. Nun ist es ja so, dass ich mir die Bei der Umsatzsteuerjahresmeldung wieder zurückholen kann. Ich hab vermutlich den Betrag in eine Falsche Zeile eingetragen. Das Finanzamt hat also die USt auf die Zinsen nicht zurück erstattet!

Daher werde ich erstmal Widerspruch einlegen! Mehr muss ich laut telefonat nicht machen,.... (das machen die schon meinte Sie). Aber fürs nächste mal würde ich das gerne richtig machen und gerne wissen, in welche Zeile das reinkommt?

Ich tippe mal, das kommt irgendwie in der Zeile 61-70 rein. Meine erste Vermutung liegt bei Zeile 66 - Vorsteuerbeträge aus Leistungen im Sinne des § 13b UStG (§ 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 UStG). liege ich da richtig?

Ich danke euch für eure Infos!

VG

Steve
9,975 kWP (35 x LG285S1C-B3)
Fronius Symo 10.0-3-m
30 Grad DN
39 Grad SW
Benutzeravatar
FISO
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 260
Registriert: 24.05.2016, 15:16
PV-Anlage [kWp]: 9,975
Info: Betreiber

Re: Vorsteuer und Eslter...

Beitragvon Paulchen » 14.05.2018, 13:43

Hallo Steve,

du meinst die richtige Stelle:
Es ist Zeile 55, Kennzeichen 66.

mfg
Paulchen
Excel-Tools zu Buchführung und Steuer für PV-Anlagen:
Einspeise-, Direktverbrauchs-Anlagen und Kombinationen beider Arten
DV-Tool auch für OS X - WIN-DV-Tool auch mit KUR
Informationen unter https://www.pv-steuer.com
Benutzeravatar
Paulchen
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1783
Registriert: 08.07.2008, 20:47
Wohnort: Niederbayern, Landkreis Rottal-Inn
PV-Anlage [kWp]: 16,2
Info: Betreiber

Re: Vorsteuer und Eslter...

Beitragvon Brzi » 15.05.2018, 09:34

Meine Anlage ist auch über kfw finanziert, ebenso wird alle 3 Monate der Tilgungsbeitrag sowie die Zinsen abgebucht. Dass separat die Vorsteuer auf die Zinsen abgeführt werden ist mir nicht aufgefallen.

Hängt dann wahrscheinlich nicht von der kfw ab, sondern von der zu übermittelten Bank (bei mir Volksbank), ob die zur Steuerpflicht optiert hat oder eben nicht... :?:
9,36 kWp, 70% dynamisch
36x Heckert NeMo 60P, 260W
Fronius Symo 8.2
180° Süden, 40 ° Dachneigung, teilweise Verschattung vorhanden (ca. 10% Verlust)
Inbetriebnahme am 20.01.2016

JK: 23 (D2, T1)
Brzi
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 454
Registriert: 07.03.2015, 10:25
Wohnort: 89
PV-Anlage [kWp]: 9,36
Info: Betreiber

Re: Vorsteuer und Eslter...

Beitragvon FISO » 22.05.2018, 14:24

Bin auch bei der Raiffeisenbank und die macht es komischerweise. Aber solange ich die bei der Umsatzsteuerjahresmeldung wieder bekomme ist alles gut ;)
9,975 kWP (35 x LG285S1C-B3)
Fronius Symo 10.0-3-m
30 Grad DN
39 Grad SW
Benutzeravatar
FISO
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 260
Registriert: 24.05.2016, 15:16
PV-Anlage [kWp]: 9,975
Info: Betreiber


Zurück zu Finanzen / Steuern



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste