Haus gekauft ohne separaten Vertrag über die PV Anlage

Förderung, Kreditgeber, Finanzamt, Wirtschaftlichkeit, Steuern,...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Haus gekauft ohne separaten Vertrag über die PV Anlage

Beitragvon Eisbaer » 10.08.2018, 14:38

So wird es für beide Seiten am "neutralsten".
Der (tatsächliche) Wert der Anlage dürfte aber vermutlich deutlich über dem Buchwert liegen (hängt natürlich von den Kosten der Neuanlage und dem bisherigen Abschreibungsverlauf (SoAfA) ab).
Servus
Toni

L:174 D:31 T:5 Q:4
QoP:2 SoH:2 Sep:1 O:1 N:1 D:1
Großmeisterlusche
Benutzeravatar
Eisbaer
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5237
Registriert: 09.11.2005, 18:05
Wohnort: Lkr. Erding
PV-Anlage [kWp]: 535
Info: Betreiber

Re: Haus gekauft ohne separaten Vertrag über die PV Anlage

Beitragvon heimdallenergy » 10.08.2018, 14:48

Hallo aus Niedersachsen.

Ich finde das es eigentlich ein recht grober Fehler des Notares ist die PV Anlage nicht im Kaufvertrag extra (Mit Wertangabe) aufgeführt zu haben.

Ich würde ( besonders da ja ein gutes Verhältnis zum Verkäufer da ist) mit dem Verkäufer zusammen zum Notar gehen und den Bitten den Vertrag zu ergänzen. Da hätte ein Paragraph sein sollen der die Anlage mit Ihrem Wert erwähnt.
Der Wert ist ca. die Hälfte der restlichen Einspeisevergütung die sie noch erwirtschaften wird.

Bin aber nicht sicher ob der Notar diese Möglichkeit hat aber fragen kostet ja erstmal nix.

L.G.
A.W.
heimdallenergy
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.08.2018, 14:00
PV-Anlage [kWp]: 20
Info: Solarteur

Re: Haus gekauft ohne separaten Vertrag über die PV Anlage

Beitragvon wschmeiser » 10.08.2018, 14:51

machtnix hat geschrieben:als Käufer der Anlage übernimmst du sie einfach zum Buchwert und schreibst sie so weiter ab.
Die gezahhlte Grunderwerbssteuer für die Anlage würde ich als Betriebsausgabe buchen.
Für den Verkäufer bleibt es dann steuerlich neutral nix zu versteuern.


Wird denn im Notarvertrag die PV-Anlage irgendwo erwähnt?
Wir irgendwo erwähnt, dass bewegliche Sachen (Küche etc) mit verkauft wurden.

Und selbst wenn nicht, wird auf die beweglichen Sachen und die PV-Anlage (eigentlich) keine Grunderwerbsteuer fällig.

Normalerweise meldet der Notar eine Kaufpreiszusammenstellung an das Finanzamt, wie sich der Kaufpreis zusammensetzt ...!

Falls das alles nicht erfolgt ist, zumindest gegenüber dem Grundsteuerbescheid Einspruch einlegen und halt den Wert der PV-Anlage nachweisen. Der ist, genauso wie andere bewegliche Sachen, nicht grunderwerbsteuerpflichtig.
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3673
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

Re: Haus gekauft ohne separaten Vertrag über die PV Anlage

Beitragvon wschmeiser » 10.08.2018, 14:58

heimdallenergy hat geschrieben:Hallo aus Niedersachsen.

Ich finde das es eigentlich ein recht grober Fehler des Notares ist die PV Anlage nicht im Kaufvertrag extra (Mit Wertangabe) aufgeführt zu haben.

Ich würde ( besonders da ja ein gutes Verhältnis zum Verkäufer da ist) mit dem Verkäufer zusammen zum Notar gehen und den Bitten den Vertrag zu ergänzen. Da hätte ein Paragraph sein sollen der die Anlage mit Ihrem Wert erwähnt.
Der Wert ist ca. die Hälfte der restlichen Einspeisevergütung die sie noch erwirtschaften wird.

Bin aber nicht sicher ob der Notar diese Möglichkeit hat aber fragen kostet ja erstmal nix.


Das ist insoweit richtig, dass der Notar hätte fragen müssen, ob bewegliche Sachen mit verkauft werden und dann hätte er darauf hinweisen müssen, dass deren Wert im Notarvertrag gesondert auszuweisen ist.

Und ich denke, dass es sogar so ist, dass die beweglichen Sachen gar nicht mit verkauft wurden, wenn sie im Kaufvertrag nicht erwähnt werden.

Wenn nicht aus dem Notarvertrag, woraus soll sich denn dann z.B. ergeben, ob eine Küche mit verkauft wurde oder ob der bisherige Eigentümer sie vor Eigentumsübergang nicht ausbaut. Verhält sich mit der Solaranlage genauso .... könnte ja auch abgebaut werden, bevor der Eigentumsübergang erfolgt.

Möglichst hier versuchen, dem Notar hier die fehlende Aufklärungspflicht zu unterstellen/nachzuweisen und auf Abänderung des Notarvertrages drängen. Natürlich nur bei Einigkeit und Zustimmung mit/von dem Verkäufer.
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3673
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

Re: Haus gekauft ohne separaten Vertrag über die PV Anlage

Beitragvon KKoPV » 10.08.2018, 15:01

Hi,

wschmeiser hat geschrieben:
machtnix hat geschrieben:Wird denn im Notarvertrag die PV-Anlage irgendwo erwähnt?
Wir irgendwo erwähnt, dass bewegliche Sachen (Küche etc) mit verkauft wurden.

Ich spinne mal einen Worst Case, wenn man sich nicht soooo mit dem Verkäufer versteht und falls die Anlage nicht mal im Kaufvertrag erwähnt würde:

Hast Du die Anlage eigentlich gekauft oder kommt der Verkäufer um die Ecke und baut sie ab?!

Wie verhält sich das eigentlich, wenn garnix im Kaufvertrag steht?!

VG Knut
20.12.11: 11,28 kWp | 22 (-10°) + 26 (-100°) Q.PRO 235 | STP 10000TL-10
26.03.12: 9,18 kWp | 18 (80°) + 18 (-100°) Q.PEAK 255 | STP 8000TL-10
17.08.15: 5,72 kWp | 22 (80°) Q.PRO 260 | STP 5000TL-20

Anlagen live

FTP-Hosting für Photovoltaikanlagen
Benutzeravatar
KKoPV
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 950
Registriert: 16.11.2011, 14:47
Wohnort: Landsberg / Spickendorf
PV-Anlage [kWp]: 26,18
Info: Betreiber

Re: Haus gekauft ohne separaten Vertrag über die PV Anlage

Beitragvon wschmeiser » 10.08.2018, 15:28

KKoPV hat geschrieben:
wschmeiser hat geschrieben:
machtnix hat geschrieben:Wird denn im Notarvertrag die PV-Anlage irgendwo erwähnt?
Wir irgendwo erwähnt, dass bewegliche Sachen (Küche etc) mit verkauft wurden.

Ich spinne mal einen Worst Case, wenn man sich nicht soooo mit dem Verkäufer versteht und falls die Anlage nicht mal im Kaufvertrag erwähnt würde:

Hast Du die Anlage eigentlich gekauft oder kommt der Verkäufer um die Ecke und baut sie ab?!
Wie verhält sich das eigentlich, wenn garnix im Kaufvertrag steht?!
VG Knut


Das ist genau der Punkt, den ich auch aufgeworfen habe. Wenn von beweglichen Sachen nichts im notariellen Kaufvertrag steht, dann geht man doch eigentlich davon aus, dass diese nicht mit verkauft wurden. Der Verkäufer kann sie dann abbauen.

Andererseits kann ich mir schwerlich vorstellen, dass im Kaufvertrag von der PV-Anlage nichts stehen sollte. Denn normalerweise fragt der Notar danach. Der Wert fehlt dann zwar immer noch, aber den kann man dann mit der Grunderwerbssteuerstelle aushandeln.
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3673
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

Re: Haus gekauft ohne separaten Vertrag über die PV Anlage

Beitragvon hülzsolar » 10.08.2018, 16:25

mit x€ für die Anlage meine ich den Buchwert.
Gruß

Thomas

https://home16.solarlog-web.de/emulated_graphics_2617.html?c
Und so wie in meinem Avatar sieht mein nächstes Projekt aus.
Benutzeravatar
hülzsolar
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 101
Registriert: 13.04.2008, 12:42
Wohnort: Hülzweiler

Re: Haus gekauft ohne separaten Vertrag über die PV Anlage

Beitragvon wschmeiser » 10.08.2018, 16:45

Eisbaer hat geschrieben:Ja, ihr müsst euch einigen und eine für beide Seite faire Lösung finden.
Wobei ich mir aber auch nicht sicher bin welche Sachen man nachträglich noch problemlos ändern kann. :?


Wenn im Notarvertrag von der PV-Anlage nichts erwähnt wurde, dann wurde sie (eigentlich) nicht mit verkauft.

Das "eigentlich" soll hier zum Ausdruck bringen, dass es zwischen Verkäufer und Käufer aber wohl anders gewollt war.
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3673
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

Re: Haus gekauft ohne separaten Vertrag über die PV Anlage

Beitragvon wschmeiser » 10.08.2018, 17:09

BGH Karlsruhe, Endurteil vom 12.06.2018 – XI ZR 579/16


Demgemäß gehört eine PV-Anlage weder zum Grundstück noch ist sie wesentlicher Bestandteil.

Wird die PV-Anlage im Kaufvertrag nicht erwähnt, ist sie auch nicht mit verkauft worden.
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3673
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

Re: Haus gekauft ohne separaten Vertrag über die PV Anlage

Beitragvon Svenoozz » 13.08.2018, 08:57

Die Anlage steht nicht mit im Notarvertrag, darüber müssen wir nicht mehr diskutieren ;)
Also ein Schreiben aufsetzen über die Höhe des Buchwertes wäre am fairsten für beiden oder?
Ich kann ja bei der Steuer sowieso nicht mehr abschreiben...
Svenoozz
Öfters hier
Öfters hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 15
Registriert: 21.08.2017, 11:18
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Finanzen / Steuern



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast