Finanzierung über KfW teurer?

Förderung, Kreditgeber, Finanzamt, Wirtschaftlichkeit, Steuern,...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Finanzierung über KfW teurer?

Beitragvon Mastermind1 » 10.01.2017, 07:48

Sunpower2016 hat geschrieben:Mit kfw Programm 270 sind bei 10 Jahren Zinsbindung und Volltigung 0,95% machbar.

Vermittlung über die Hausbank, vereinfacht auch die Sache mit der Abtretung der Grundschuld als Sicherheit :!:
Dadurch keine unnötigen Notar und Grünbuchkosten.

Guter Hinweis.

Das ist nämlich gerne ein vergessenes Problem, wenn die Hausbank eine erstrangige Grundschuld hat, wird sie diesen Rang für einen kleinstkredit einer anderen Bank nicht abtreten, solange noch ein Kredit besteht. Das heißt die zweite Bank bekommt eine zweitrangig e Grundschuld - was schlechtere Konditionen bedeutet.

Gesendet von meinem Redmi Note 2 mit Tapatalk
Mastermind1
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1476
Registriert: 16.11.2016, 09:58
Info: Interessent

Re: Finanzierung über KfW teurer?

Beitragvon Xilli » 10.01.2017, 15:15

Ich war heute bei 3 Banken. 3,5-5,98 für 10 Jahre Laufzeit.
KfW rechnet keiner mit ein. Eine Grundschuld eintragen zu lassen wäre meines Erachtens überzogen.
2 klapper ich noch ab.
Fronius 6.0-M-3, 22x 275Wp TrinaSolar TSM05 seit 2015
BWWP Feinwerk Top Air LS/WT270 seit 2016
Fronius 8.2-M-3, 36x 270Wp JAM-6-BK seit 2017
Xilli
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 201
Registriert: 27.05.2008, 21:18
Wohnort: 15370
PV-Anlage [kWp]: 15,77
Info: Betreiber

Re: Finanzierung über KfW teurer?

Beitragvon Mastermind1 » 10.01.2017, 16:28

Xilli hat geschrieben:Ich war heute bei 3 Banken. 3,5-5,98 für 10 Jahre Laufzeit.
KfW rechnet keiner mit ein. Eine Grundschuld eintragen zu lassen wäre meines Erachtens überzogen.
2 klapper ich noch ab.

Tut mir leid , aber irgendwas stimmt bei dir nicht, dass du solche Zinssätze bekommst..... Einkommen am Limit, hinsichtlich Belastung, Grundschuld voll ausgereizt, schlechte Schufa (warum auch immer).....

Ich halte es seit Jahren (da früher Mal selbst Bankkaufmann gelernt) so, dass ich bei meiner lokalen Bank 1-2 Mal im Jahr einen Termin habe. Dort werden dann auch ein paar Versicherungen besprochen, und sparziele... usw... Damit kennt mich meine Bank und ich die Bank ;-)
Und die Bankeigenen Versicherungen sind preislich häufig vergleichbar mit anderen.... so habe ich bei der Bank bei der Erhöhung einer BU Versicherung auch gesagt bekommen, das aufgrund meiner Zugehörigkeit in einem metallbetrieb ich eine günstigere BU Versicherung bekomme über die sog. Metallrente die allen MA im Elektro/Metallbereich zusteht aufgrund eines Rahmenvertrags der IGM....

Kleine Versicherungen wie kfz ... habe ich weiterhin bei der günstigsten Versicherung...
Mastermind1
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1476
Registriert: 16.11.2016, 09:58
Info: Interessent

Re: Finanzierung über KfW teurer?

Beitragvon Xilli » 10.01.2017, 17:30

Mastermind1 hat geschrieben:
Xilli hat geschrieben:Ich war heute bei 3 Banken. 3,5-5,98 für 10 Jahre Laufzeit.
KfW rechnet keiner mit ein. Eine Grundschuld eintragen zu lassen wäre meines Erachtens überzogen.
2 klapper ich noch ab.

Tut mir leid , aber irgendwas stimmt bei dir nicht, dass du solche Zinssätze bekommst..... Einkommen am Limit, hinsichtlich Belastung, Grundschuld voll ausgereizt, schlechte Schufa (warum auch immer).....

Wie hoch ist meine Grundschuld? Ist das die Restsumme für meinen Hauskaufkredit? Das wären dann 80T auf 320T-Marktwert.
Ich habe eine 0%-Finanzierung für einen großen Fernseher. Hatte mal zwei Autokredite , die aber letztes Jahr beide sofort abgelöst. Habe noch nie auch nur eine einzige Rate nicht bezahlt.
Ich bin Beamter im gehobenen Dienst. Verheiratet, 2 Kinder.

Wie bekommt man eine schlechte Schufa? Ich dachte da müßte man Kreditverträge nicht zahlen...

Bestes Beispiel heute bei der Commerzbank. "Ohne Grundschuldeintragung können wir ihnen zwischen 3.98 und 5.98% anbieten."
Das wäre ein Modernisierungskredit und den haben Sie in 2Tagen.
Die Sparkasse bei der meine Kinder seit 15Jahren ein Zuwachssparen haben, bietet 3,5%.
Die Postbank bietet mir an, meinen Bausparvertrag für meine Hausmodernisierung jetzt schon auszuzahlen. :roll:

Als letztes bleibt mir ja der KfW.
Am liebsten würde ich die Anlage ohne Kredit machen aber leider baue ich dieses Jahr ein Carport, mache noch eine große Reise und nächstes Jahr wird die Straße vor dem Haus gemacht (die ich zu 90% mitzahle).

MfG Xilli
Fronius 6.0-M-3, 22x 275Wp TrinaSolar TSM05 seit 2015
BWWP Feinwerk Top Air LS/WT270 seit 2016
Fronius 8.2-M-3, 36x 270Wp JAM-6-BK seit 2017
Xilli
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 201
Registriert: 27.05.2008, 21:18
Wohnort: 15370
PV-Anlage [kWp]: 15,77
Info: Betreiber

Re: Finanzierung über KfW teurer?

Beitragvon Xilli » 10.01.2017, 17:35

Ach, einen Kredit habe ich doch noch.
Den für meine 1.Anlage. 8)
Vielleicht ist es das Problem, dass ich alleiniger Kreditnehmer bin? War beim 1. aber auch so.
Fronius 6.0-M-3, 22x 275Wp TrinaSolar TSM05 seit 2015
BWWP Feinwerk Top Air LS/WT270 seit 2016
Fronius 8.2-M-3, 36x 270Wp JAM-6-BK seit 2017
Xilli
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 201
Registriert: 27.05.2008, 21:18
Wohnort: 15370
PV-Anlage [kWp]: 15,77
Info: Betreiber

Re: Finanzierung über KfW teurer?

Beitragvon Mastermind1 » 10.01.2017, 21:12

Ist wirklich komisch.... Warum solche Konditionen aufgerufen werden....Im deinem Fall....
Das Arbeitsverhältnis hat meiner Meinung nach heute weniger Einfluss als früher... War früher auch Mal im ÖD, jetzt wieder Industrie... Konditonell hat sich nichts verschlechtert....

Wie gesagt melde dich für einen testmonat bei meineschufa.de an - dann kannst du online evtl. das Problem finden... Sobald du die Zugangsdaten.hast, einfach gleich kündigen, dann fallen keine Kosten an...

Habe ich auch schon gemacht, vor und während einer Umschuldung, da mir wichtig war das die Banken wirklich wie vereinbart erstmal nur ne Konditionsanfrage bei der Schufa eingeben.... Da gibt es durchaus Kandidaten die eine kreditanfragen bei der Schufa hinterlegen.... Wenn das z.b. bei 5 angefragten Banken passiert, dann kostet das durchaus einen Mehrzins der nicht sein muss....

Was auch immer so ein Thema ist, sind viele Handyverträge....
Mastermind1
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1476
Registriert: 16.11.2016, 09:58
Info: Interessent

Re: Finanzierung über KfW teurer?

Beitragvon SirHenry42 » 07.11.2018, 16:52

Mastermind1 hat geschrieben:
Xilli hat geschrieben:Hallo,

ich plane derzeit meine 2.Anlage aufs Dach zu bringen.
Die 1. Anlage wurde Mitte 2015 für 2,2% für 10 Jahre über SWK bei der KfW finanziert.
Die 2. Anlage soll nun für 2,57% für 10 Jahre finanziert werden??
Seit dem Bau meiner 1.Anlage hat sich bei mir finanziell positiv alles nach oben entwickelt und die Zinsen sind eigentlich im Vergleich gefallen.
Ich bin damals mit "B" eingestuft worden. Jetzt nur noch mit "D".
Woran kann das liegen? Keine Kredite aufgenommen. Im Gegenteil, habe sogar meine beiden Autokredite ausgelöst.
Sollte ich über eine andere Bank das nochmal prüfen lassen oder gibt es bessere Vorschläge?
Ich will ja nicht unnötig viele Anfragen starten, da so etwas in der Schufa eingetragen wird.

MfG Xilli

Es gibt im Kredit Umfeld eine Konditionsanfrage oder eine kreditanfrage. Viele kreditanfragen haben Auswirkung auf den eigenen score wert (negativ)
Es gibt aber viele Datensätze die einen ärgern können, dazu zählt z.b. die Wohngegend.... D.h. wenn du in einer Gegend wohnst in der es einen "Wohnblock" gibt mit vielen rechnungsprellern, dann hat das auch Auswirkungen auf dich :-)
Ich würde mich an deiner Stelle bei der Schufa anmelden (gibt ein testmonat) - online. Da kannst du deinen Werdegang anschauen....
Es kann aber auch durchaus sein, das deine Bank kein Interesse an einem KfW Kredit hat.?

Und warum KfW? Die Konditionen sind doch -mit wenigen Ausnahmen- schlechter als eine hausbankfinanzierung.

KfW ist doch nur interessant im Altbau während Renovierungen um auf kfw70 zu kommen... Aber ansonsten?


Gesendet von meinem Redmi Note 2 mit Tapatalk


Es gibt durchaus Anfragen zu Krediten, die ohne Schufa Eintrag ablaufen. Hatte ich schon mal, ich suche die Bank mal bei Gelegenheit raus und poste sie hier später...
SirHenry42
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 3
Registriert: 06.11.2018, 15:12
Info: Interessent

Re: Finanzierung über KfW teurer?

Beitragvon cmauch » 07.11.2018, 17:18

Ohne Grundbucheintrag für Zinsen unter 2%? Das geht?

Vielleicht dies als Alternative: Ing-Diba Wohnkredit:

"Exklusiv für Immobilienbesitzer
Niedrige Zinsen, für alle Kunden gleich
Effektiver Jahreszins 2,99% / Gebundener Sollzinssatz 2,95% p.a.
Nettodarlehensbetrag 5.000 bis 50.000 Euro
Laufzeit 24 bis 84 Monate
Keine Zusatzkosten – z.B. Sondertilgung jederzeit kostenlos
Ohne Grundbucheintrag – unbürokratisch und schnell"

Sind zwar nur max. 7 Jahre Laufzeit - aber vielleicht besser als Deine bisherigen Angebote?

Sonnige Grüße 8)
15,2 kWp Aleo S79 + STP 12000TL-10, DN 48°: +78° (W) 11 kW; -102° (O) 4,2 kW
Unser Weg zur Sonne - Ein Erfahrungsbericht
GroßMeisterLusche - L:31 - D:8 - T:1 - Q:1
Benutzeravatar
cmauch
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1049
Registriert: 11.08.2012, 23:50
Wohnort: Irgendwie doch Berlin
PV-Anlage [kWp]: 15,165
Info: Betreiber

Re: Finanzierung über KfW teurer?

Beitragvon SirHenry42 » 07.11.2018, 17:28

Ich weiß nicht so genau, ich hatte mich mal auf dieser Seite informiert: https://www.kredit-ohne-schufa-serioes.com/
SirHenry42
Neu hier
Neu hier
 
Beiträge: 3
Registriert: 06.11.2018, 15:12
Info: Interessent

Re: Finanzierung über KfW teurer?

Beitragvon buergersolar » 07.11.2018, 18:11

Wir haben gerade das Darlehen für die PV bei der lokalen Genossenschafts-Bank abgeschlossen (ohne KfW), die auch unser Haus finanziert. Das PV-Darlehen wurde bei der Eintragung im Grundbuch bereits der Höhe nach berücksichtigt. Zinssatz 2,05% p.a. bei 10 Jahren Zinsbindung. Also leider nicht die 1 vorm Komma, aber m.E. i.O.

Beim Haus haben wir die Summe auf mehrere Darlehen aufgeteilt und da sind die reinen Zinssätze bei den KfW-Darlehen auch durchweg teurer als bei denen der Hausbank. Allerdings relativiert sich das bei der KfW, wenn man den Tilgungszuschuss berücksichtigt.
30€ für dich, 30€ für mich, 30€ für den BUND

Private PV-Anlage (ca. 04/2019):
in Planung, mit Batteriespeicher (KfW40plus-Haus)
Bürgersolaranlage (seit 04/2009):
25,2 kWp | 144 x Sharp NT175E1, 3 x SMA SMC8000TL, 1 x SMA WebBox mit GSM-Modem | SunnyPortal
Benutzeravatar
buergersolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5432
Registriert: 18.03.2009, 18:36
PV-Anlage [kWp]: 25,2
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Finanzen / Steuern



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste