Einkommensteuer Frage Jahreübergreifend

Förderung, Kreditgeber, Finanzamt, Wirtschaftlichkeit, Steuern,...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Einkommensteuer Frage Jahreübergreifend

Beitragvon kpr » 12.05.2018, 08:32

Jup. Wieder was dazu gelernt. (Wobei ich bezweifle, dass ich es jemals anwenden darf. Die letzte EÜR ist bei mir 25 Jahre her).

Wobei beide Beispiele in der Praxis wohl nicht vorkommen dürften..
Wer Dauerfristverlängerung hat, gibt den Dez ohnehin erst im Februar ab - womit sich das ganze Thema erledigt hat.
Und III/JJ wäre allerspätestens in 11/JJ fällig. Da kommt man unter gesunden Verhältnissen auch nicht ins neue Jahr.
16,92 kWp / 72 x Sharp NU-235 / Aurora Power One 12,5 + 3,0/ 0° Südabweichung / 8° Dachneigung
Benutzeravatar
kpr
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8879
Registriert: 02.04.2010, 17:03
PV-Anlage [kWp]: 16,92
Info: Betreiber

Re: Einkommensteuer Frage Jahreübergreifend

Beitragvon Bento » 12.05.2018, 11:08

kpr hat geschrieben:Die letzte EÜR ist bei mir 25 Jahre her).

Bilanzierst du deine Anlage bzw. die deiner Tochter?
Viele Grüße
Bento

Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
(Arnaud Desjardins)
Benutzeravatar
Bento
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7022
Registriert: 08.10.2006, 16:09
Wohnort: Münsterland
Info: Betreiber

Re: Einkommensteuer Frage Jahreübergreifend

Beitragvon kpr » 12.05.2018, 23:07

Ja.
(Bis ich mein Gehirn auf EÜR umgepolt habe, hab ich den Abschluss zweimal fertig - incl. Anhang ,-)
Im Ernst: Ich habe im ersten Lehrjahr vielleicht zwei oder drei 4/3-Rechnungen erstellt; ansonsten nur in der Berufsschule damit Kontakt.
16,92 kWp / 72 x Sharp NU-235 / Aurora Power One 12,5 + 3,0/ 0° Südabweichung / 8° Dachneigung
Benutzeravatar
kpr
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8879
Registriert: 02.04.2010, 17:03
PV-Anlage [kWp]: 16,92
Info: Betreiber

Re: Einkommensteuer Frage Jahreübergreifend

Beitragvon Bento » 13.05.2018, 12:58

Jeder so wie er es kann :wink:

Muss der Abschluss dann auch geprüft werden oder ist das bei derart kleinen Bilanzen nicht notwendig?
Viele Grüße
Bento

Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
(Arnaud Desjardins)
Benutzeravatar
Bento
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7022
Registriert: 08.10.2006, 16:09
Wohnort: Münsterland
Info: Betreiber

Re: Einkommensteuer Frage Jahreübergreifend

Beitragvon kpr » 13.05.2018, 15:22

Natürlich nicht.
(Ich brauche auch keinen Anhang und erst recht keinen Lagebericht).
Gibt auch keine Covenants mit der Bank, dass ich "freiwillig" ein Testat von wem auch immer brauche.

Ist halt wirklich so, dass - ganz generell - jemand der der handelsrechtlichen Buchführung mächtig ist und sich beruflich nur mit der Erstellung von (Konzern) quartals- und -jahresabschlüssen befasst, über die 4-III-Rechnung viel dickere gedankliche Bretter zu bohren hätte.

Ist ein reines "Semper talis"-Ding. Einheitshaarschnitt für alle.
16,92 kWp / 72 x Sharp NU-235 / Aurora Power One 12,5 + 3,0/ 0° Südabweichung / 8° Dachneigung
Benutzeravatar
kpr
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 8879
Registriert: 02.04.2010, 17:03
PV-Anlage [kWp]: 16,92
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Finanzen / Steuern



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast