Anfänger PV

Förderung, Kreditgeber, Finanzamt, Wirtschaftlichkeit, Steuern,...

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Anfänger PV

Beitragvon sirrocool » 10.06.2018, 22:25

Hallo Gerty189,

Lapislazuli hat geschrieben:Später bei der Bundesnetzangentur ist auch noch ne Anmeldung fällig, und du musst natürlich mit deinem VNB in Kontakt treten, du willst ja Einspeisen und eventuell ja auch einen Einspeisevertrag mit denen schließen. Da kümmert sich aber oft der Solateur drum.


Soweit alles richtig, aber einen Einspeisevertrag mit dem VNB benötigt man nicht.
Auf Grundlage des EEG muss dein VNB deinen PV Strom abnehmen, auch ohne Vertrag, daher würde ich es mir im Zweifel nicht mal überlegen, ob ich ein Vertragsangebot vom VNB unterschreiben würde!
Denn warum sollte der VNB dich etwas unterschreiben lassen wollen, wofür es keiner Unterschrift/keinen Vertrags bedarf? :wink: :wink:
Natürlich benötigt der VNB Daten zur Anlage usw., wobei dir der Solateur (oder ein von ihm beauftragter Elektrofachmann) helfen sollte. Dann wird vom Netzbetreiber noch ein Zweirichtungszähler gesetzt, falls nicht schon vorhanden, und es wird dir normalerweise mitgeteilt, wie hoch die monatlichen Abschläge sind, die dir überwiesen werden.

Da du zur Regelbesteuerung optieren willst, reichst du später die USt der Abschläge an das Finanzamt durch und machst die ersten 2 Jahre monatlich bis zum 10. des Folgemonats eine Umsatzsteuervoranmeldung (dauert ca. 5 min). Damit erhältst du auch die für die Anlage bezahlte MWSt zurück.
Das geht am Besten über das Elster online Portal, wozu du dich schon jetzt anmelden kannst/solltest (Authentifizierung z.B. mit Zertifikatsdatei). Vom FA bekommst du auch deine neue Steuer-Nr. als Gewerbetreibender, solage du die noch nicht hast gibtst du halt deine bisherige Nr. an. Ein Gewerbe musst du deswegen idR nicht anmelden.

Meldung an Bundesnetzagentur unbedingt machen und nicht vergessen, sonst gibt es ggf. keine Vergütung für deinen eingespeisten Strom! Der Solateur hilft dabei, machen musst du das aber selber! Dauert online keine 10 Minuten.

Viel Glück und Spass mit der Anlage!
Gruss
sirrocool
9,6kWp 32 x Hanwha Q.Cells Q.Peak-G4.1 300, Kostal Piko 8,5
Azimuth +40° (SW), DN38°
sirrocool
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 220
Registriert: 20.10.2017, 18:45
PV-Anlage [kWp]: 9,6
Info: Betreiber

Re: Anfänger PV

Beitragvon Gerty189 » 11.06.2018, 05:52

Ich hab gestern etwas in der Richtung gelesen, dass man keinen Vertrsg schließen muss, aber trotzdem die Einspeisevergütung bekommt. Welchen Nachteil hat denn der Vertrag?

Mit dieser kleinen Anleitung kann man doch schon mal arbeiten.
Gerty189
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 55
Registriert: 19.05.2018, 23:26
Info: Interessent

Re: Anfänger PV

Beitragvon sirrocool » 11.06.2018, 09:24

Gerty189 hat geschrieben:... Welchen Nachteil hat denn der Vertrag?...


Welche Nachteile das im Detail sind ist eigentlich egal, es braucht keinen, fertig!
Warum macht sich eine Netzbetreiber wohl die Mühe dir einen Vertrag anzudrehen, wenn er es gar nicht muss, da alles im EEG geregelt ist?? (rhetorische Frage!) Logischerweise: weil er sich einen Vorteil davon verspricht.
Das ist dann aber aller Voraussicht nach nicht dein Vorteil :wink:

:ironie: Wenn drin stünde, dass er dir 20ct/kWh vergüten will, würde ich dann doch mal lesen, was drin steht :mrgreen: :ironie:
9,6kWp 32 x Hanwha Q.Cells Q.Peak-G4.1 300, Kostal Piko 8,5
Azimuth +40° (SW), DN38°
sirrocool
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 220
Registriert: 20.10.2017, 18:45
PV-Anlage [kWp]: 9,6
Info: Betreiber

Re: Anfänger PV

Beitragvon Gerty189 » 11.06.2018, 20:37

Wo habt Ihr Eure Pv versichert und was zählt Ihr dafür?
Gerty189
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 55
Registriert: 19.05.2018, 23:26
Info: Interessent

Vorherige

Zurück zu Finanzen / Steuern



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste