Aktuelle Zinsentwicklung

Förderung, Kreditgeber, Finanzamt, Wirtschaftlichkeit, Steuern,...

Moderator: Mod-Team

 

4.64 (22 Bewertungen)

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon GAST » 17.09.2018, 09:04

Zum Thema Arbeitsplatzverluste bzw bedarf an neuen Arbeitskräften durch Digitalisierung http://m.spiegel.de/wirtschaft/soziales ... 28108.html

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ ... -1.4131500
Züge ohne Lokführer, in Frankreich testet man wohl schon, die DB möchte auch, wenn sie denn noch irgendwo Geld finden um die schuldengrenze von 20,4 Mrd€ nicht zu reißen...
Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden! H.Schmidt ex Kanzler
Stopt TTIP, Rettet die Demokratie
Daheim
www.youtube.com/watch?v=Zx5PYCGYw5A
Benutzeravatar
GAST
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 6082
Registriert: 05.09.2005, 16:43
Wohnort: Niederrhein
PV-Anlage [kWp]: 8,44
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon buergersolar » 17.09.2018, 09:29

GAST hat geschrieben:Zum Thema Arbeitsplatzverluste bzw bedarf an neuen Arbeitskräften durch Digitalisierung http://m.spiegel.de/wirtschaft/soziales ... 28108.html

Laut einer neuen Studie werden bis 2025 mehr Aufgaben von Robotern erledigt als von Menschen. Millionen Jobs werden dadurch wegfallen - aber noch mehr neue entstehen.

Das klingt irgendwie paradox... Es entstehen mehr Arbeitsplätze als durch die Roboter verloren gehen und trotzdem steigt der Anteil der Roboterarbeit über 50%? Wie passt das zusammen?
Oder sind nur 50% des produzierenden Gewerbes gemeint und die Jobs für die Menschen entstehen in anderen Bereichen (nicht Produktion)?
30€ für dich, 30€ für mich, 30€ für den BUND

Private PV-Anlage (ca. 04/2019):
in Planung, mit Batteriespeicher (KfW40plus-Haus)
Bürgersolaranlage (seit 04/2009):
25,2 kWp | 144 x Sharp NT175E1, 3 x SMA SMC8000TL, 1 x SMA WebBox mit GSM-Modem | SunnyPortal
Benutzeravatar
buergersolar
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 5327
Registriert: 18.03.2009, 19:36
PV-Anlage [kWp]: 25,2
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon Kollektor » 17.09.2018, 13:38

buergersolar hat geschrieben:Das klingt irgendwie paradox... Es entstehen mehr Arbeitsplätze als durch die Roboter verloren gehen und trotzdem steigt der Anteil der Roboterarbeit über 50%? Wie passt das zusammen?
Oder sind nur 50% des produzierenden Gewerbes gemeint und die Jobs für die Menschen entstehen in anderen Bereichen (nicht Produktion)?


Durch die demografischen Veränderungen gibt es einen immer höheren Bedarf im medizinischen und Pflegebereich der nicht von künstlicher Intelligenz aufgefangen werden kann. Gleichzeitig gehen die noch fitten Leute immer früher in Rente und hinterlassen große Lücken auch im Produktionsbereich. Deshalb investieren Firmen kaum noch in die Weiterbildung älterer Mitarbeiter weil es kein Return des Investments gibt wenn die früh ausscheiden.

Zwei Artikel aus dem Handelsblatt -> Deutschlands Arbeitskräfte sind nicht reif für die digitale Zukunft und Von wegen technikfeindlich – Deutsche Arbeitnehmer offen für künstliche Intelligenz
Sonnige Grüße
Kollektor

Meisterlicher JK: >10 JK, 1 D.
Benutzeravatar
Kollektor
Moderator
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 8718
Registriert: 31.08.2005, 22:26
Wohnort: Südliche Weinstraße
PV-Anlage [kWp]: 412
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon Kollektor » 17.09.2018, 13:44

Die KfW hat zwar keine praktische Bedeutung mehr für kleinere und mittlere PV-Investitionen (zu umständlich für die Banken die die gleichen Konditionen auch selbst mitgehen können), aber ist immer noch ein Sensitivitätsfaktor für das Zinsumfeld im EE-Bereich. Sie hat für die längeren Laufzeiten erneut die Zinsen gesenkt:
KfW_270_14.09.2018.jpg
Änderungen habe ich rot markiert.

Bei den Marktzinsen beobachte ich einen leichten Anstieg in den letzten Wochen. Die Umlaufrendite liegt heute bei 0,28% p.a. und wird nach meiner Einschätzung weiter leicht steigen.
Sonnige Grüße
Kollektor

Meisterlicher JK: >10 JK, 1 D.
Benutzeravatar
Kollektor
Moderator
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 8718
Registriert: 31.08.2005, 22:26
Wohnort: Südliche Weinstraße
PV-Anlage [kWp]: 412
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon remag » 17.09.2018, 13:55

ndorphin hat geschrieben:Ziemlich patriarchalisch Menschenbild. Die Babyboomer hatten also besten Vorraussetzungen und trotzdem haben wir heute nur rund 50% Wohneigentumsquote. Die Hälfte war also zu dumm, faul und unfähig.

Da es um sehr viele Einzelpersonen geht kann man keine allgemeingültige Aussage treffen.
Aber die Voraussetzungen waren da, das ist fakt.
Wer kein Eigentum hat, hat dies natürlich aus den verschiedensten Gründen nicht.
Ich kenne viele die einfach auf den Staat und die Rente vertraut haben und wo sind sie heute ?
Ausserdem haben viele Angst vor Risiko allgemein und vor allem vor Schulden.
Es gab früher z,B. schon eine Wohnungsbauprämie und es hat trotzdem nicht für eine
höhere Eigentumsquote gereicht. Das sind heute meistens die Leute die über die bösen "Kapitalisten"
schimpfen und sich über zu hohe Mieten beklagen.

ndorphin hat geschrieben:Ich bleibe dabei, Du hast keine Ahnung von der anstehenden Digitalisierung der Gesellschaft. Ab und zu mal am Computer sitzen reicht da sicher nicht und schon allein dein Ausdruck "Softwareheinis" spricht Dir jede Kompetenz in diesem Bereich ab. Müllabfuhr wird sicher gut automatisiert werden, fahrerloses Fahrzeug mit Roboterarm sollte kein Problem sein. Im Bauwesen kann man sich 3D Druck gut vorstellen, gibt es heute schon in Anfängen. Das Schicksal der Kassierer wurde ja schon erwähnt, wenn der Einzelhandel inkl Supermarkt nicht sogar zum großen Teil komplett durch Hauslieferung mit autonomen Fahrzeugen ersetzt wird. Ist ja heute in den USA schon teilweise real, allerdings noch mit menschlichem Lieferanten. Wie gesagt, Dir fehlt jegliche Kreativität was da möglich sein wird.
In 20 Jahren werden "Softwareheinis" sicher nicht eine handvoll sein sonder ein recht großer Teil der Arbeitswelt, hohe Flexibiltät und Mobilität eigeschlossen..

Oh meine Herren, das was du da erzählst hast du wahrscheinlich bei Futurama gesehen, bis das praxistauglich einsetzbar ist, bin ich mir nicht sicher ob ich das noch erlebe.
Baustelle in 3D Druck ? :mrgreen:
Das ist genau das Problem von vielen "Softwareheinis". Ich benutze dieses Wort meistens als Synonym für alle "intelligenten Büromenschen". Es handelt sich einfach um Menschen die nichts können und wissen ausser (vielleicht) ihr ganz spezielles
Fachgebiet. Strom kommt aus der Steckdose, Fleisch gibts im Supermarkt, das Treppenhaus putzt die Putze und wenn ich ein Bild in meiner Wohnung aufhängen will dann hol ich den Hausmeister.
In allen Dingen die du tagtäglich brauchst steckt soviel Handwerk und Dienstleistung drin die ganz schwer automatisierbar ist.
Der Alltag auf der Straße ist kein Fließband wie in einer Fabrik.
Ich ziehe den Hut vor den technischen Möglichkeiten die heute zum Beispiel schon in einer Autofabrik verwendet werden.
Aber es geht halt auch nur dort unter ganz speziellen Bedingungen.

Wie genau ein Supermarkt ohne Kassierer praxistauglich funktioniert stelle ich mir jetzt nicht so einfach vor.
Wie wird die Ware vor Diebstahl geschützt und wie das Geld ? Wie will man Diebstahl und Vandalismus kostengünstig
in den Griff bekommen ?


ndorphin hat geschrieben:Na zumindest da sind wir uns halbwegs einig. Ich denke aber - sollte es nicht zu einer heftigen Preiskorrektur des Wohnens im Stadtbereich inkl nahen Umland kommen - wird es in vielen Großstädten mal aussehen wie heute auf Sylt. Heißt kein wirklich lebenswertes Umfeld mehr - den größten Teil des Jahre unbewohnte Anlageobjekte einiger Reicher. Ein paar Touristen vielleicht aber keiner hat mehr wirklich Lust zum arbeiten dort hin zu pendeln.

Wenn es zu deiner geforderten heftigen Preiskorrektur kommen sollte, dann nur bei einer Wirtschaftskrise.
Und wenn die Wirtschaftskrise kommt, sind die Niedriglohnsegmente die ersten die darunter leiden müssen.


ndorphin hat geschrieben:Das impliziert auch immer die Mär vom grenzenlosen Wachstum. Ich kann nicht absehen wie lange das noch geht aber sicher ist es kein Modell für die Ewigkeit. Reduzierung des Ressourcenverbrauchs inkl der eigenen Arbeitslebenszeit muß das Ziel sein. Viel braucht es zum glücklich sein nämlich nicht, ein Dach überm Kopf, zu Essen, etwas Gesellschaft und Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung. Ein 500.000++ Euro Kredit für die Vorstadthütte und das tägliche Sortieren seines Aktienportfolios zur Altersvorsorge gehören ganz sicher nicht dazu. Aber gut, für ein Umdenken hier braucht es wohl noch etwas mehr als 20 Jahre.

Grenzenloses Wachstum im Sinne des BIP gibt es sicher nicht, das stimmt.
Aber es gibt regionales Wachstum.
Es gibt einfach Regionen da wollen alle hin und es gibt welche da wollen alle weg. (Herdentrieb)
Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Gerade unter dem Gesichtspunkt des Klimawandels werden
wir hier in Mitteleuropa eher weiteren Zuzug erleben.
remag
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 587
Registriert: 24.01.2017, 18:31
Wohnort: 85570 Markt Schwaben
PV-Anlage [kWp]: 99,96
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon remag » 17.09.2018, 13:58

Kollektor hat geschrieben:Die KfW hat zwar keine praktische Bedeutung mehr für kleinere und mittlere PV-Investitionen (zu umständlich für die Banken die die gleichen Konditionen auch selbst mitgehen können), aber ist immer noch ein Sensitivitätsfaktor für das Zinsumfeld im EE-Bereich. Sie hat für die längeren Laufzeiten erneut die Zinsen gesenkt:
KfW_270_14.09.2018.jpg
Änderungen habe ich rot markiert.

Bei den Marktzinsen beobachte ich einen leichten Anstieg in den letzten Wochen. Die Umlaufrendite liegt heute bei 0,28% p.a. und wird nach meiner Einschätzung weiter leicht steigen.


Bekommt man die KFW Darlehen auch ohne Grundschuld ?
Sonst wäre wahrscheinlich ein normales Darlehen mit Grundschuld einfacher und günstiger umzusetzen.
remag
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 587
Registriert: 24.01.2017, 18:31
Wohnort: 85570 Markt Schwaben
PV-Anlage [kWp]: 99,96
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon Kollektor » 17.09.2018, 14:10

remag hat geschrieben:Bekommt man die KFW Darlehen auch ohne Grundschuld ?
Sonst wäre wahrscheinlich ein normales Darlehen mit Grundschuld einfacher und günstiger umzusetzen.


Ja, waren ja ursprünglich für die 80%-Finanzierung von größeren Umweltinvestitionen gedacht. Dann liegt man je nach Bonität bei Preisklasse B oder C, für A werden zusätzliche Sicherheiten wie z.B. Grundschuld und/oder einen höheren EK-Anteil verlangt, die Zinssätze sind dann vergleichbar mit Immobilienfinanzierungen.

Landwirte bekommen bei der Rentenbank bessere Konditionen.
Sonnige Grüße
Kollektor

Meisterlicher JK: >10 JK, 1 D.
Benutzeravatar
Kollektor
Moderator
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 8718
Registriert: 31.08.2005, 22:26
Wohnort: Südliche Weinstraße
PV-Anlage [kWp]: 412
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon PV-Berlin » 17.09.2018, 17:17

ndorphin hat geschrieben:
Ich bleibe dabei, Du hast keine Ahnung von der anstehenden Digitalisierung der Gesellschaft. Ab und zu mal am Computer sitzen reicht da sicher nicht und schon allein dein Ausdruck "Softwareheinis" spricht Dir jede Kompetenz in diesem Bereich ab. Müllabfuhr wird sicher gut automatisiert werden, fahrerloses Fahrzeug mit Roboterarm sollte kein Problem sein. Im Bauwesen kann man sich 3D Druck gut vorstellen, gibt es heute schon in Anfängen.


Würdest du darauf auch Geld wetten?

Du bist offensichtlich ein reiner IT Mann, genau den Typ, den man bald aussortieren wird, weil man die nicht mehr benötigt!
In der neuen Welt der IT, benötigt man ganz andere Qualifikationen, das Wissen um die IT Werkzeuge, ist relativ simples Wissen.
Zumindest für die 5% eines Jahrgangs. Und mehr braucht man auch nicht, denn die anderen 95% haben gut zu tun, in der modernen Diensleistungsgesellschaft.

Ja Roboter arbeiten wohl heute schon mehr als Menschen! Nur dumm zu vergessen, das die Industrie nur 21% der Wirtschaftsleistung erbringt und damit ist D. sogar weit vorne., in der Regel sind es heute meist < 18% .

Aber zum Glück leben wir in D. in einem Bildungsfernen Universum (Informationsgesellschaft 2.0) , deshalb darf man so eine Scheiße auch ungestraft schreiben.
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 15290
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon ndorphin » 17.09.2018, 19:43

PV-Berlin hat geschrieben: Müllabfuhr wird sicher gut automatisiert werden,


Um das nochmal aufzugreifen, den Greifarm gibt es heute schon. Wenn der Müllwagen mal automatisiert fährt ist der automatische Greifarm das kleinste Problem.

PV-Berlin hat geschrieben:
In der neuen Welt der IT, benötigt man ganz andere Qualifikationen, das Wissen um die IT Werkzeuge, ist relativ simples Wissen.


Selten so gelacht Opi, Du hast da auch 0 Kompetenz! Wenn es so ein einfaches Wissen wäre, warum werden die Leute mit ensprechendem Know-How so dringend gesucht und entsprechend gut bezahlt? Einige von denen gehören heute zu den reichsten Menschen der Welt, warum nur? Bleib mal lieber bei deinen Kältemaschinen!

PV-Berlin hat geschrieben:
Zumindest für die 5% eines Jahrgangs. Und mehr braucht man auch nicht, denn die anderen 95% haben gut zu tun, in der modernen Diensleistungsgesellschaft.

Ja Roboter arbeiten wohl heute schon mehr als Menschen! Nur dumm zu vergessen, das die Industrie nur 21% der Wirtschaftsleistung erbringt und damit ist D. sogar weit vorne., in der Regel sind es heute meist < 18% .


Nun, die ganze IT gehört je heute schon zu den Dienstleistungen und nicht zur Industrie, Deine Zahlen also nicht aussagekräftig. Valide Daten wieviel die IT insgesamt ausmacht gibt es wohl nicht.

Mir ist auch bewußt das alles wo Hand an den Menschen gelegt wird auch in 20 Jahren noch von Menschen gemacht wird. Ob man das zu dem heutigen Lohnniveau machen kann ist die große Frage. Und ob man damit Deine imaginären 95% der Beschäftigung abdecken kann wage ich stark zu bezweifeln.

Ich werf Dir jetzt mal den Ball zu! Nenn mir ein paar Dienstleistungs Job die es in 20 Jahren noch geben könnte die:

a) nicht IT sind und
b) nicht Hand an den Menschen legen bzw. direkt mit denen interagieren

Nun los!

PV-Berlin hat geschrieben:
Aber zum Glück leben wir in D. in einem Bildungsfernen Universum (Informationsgesellschaft 2.0) , deshalb darf man so eine Scheiße auch ungestraft schreiben.


Für Dein ausfallenden Töne bist Du ja nun schon forumsweit bekannt. Ich entschuldige das mal mit Deinem Alter, schön ist es aber nicht!
ndorphin
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 516
Registriert: 21.08.2014, 13:41
Info: Interessent

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon PV-Berlin » 18.09.2018, 08:11

Der IT Profi, der sicher nicht mal 100 K p.A. hat, kann nicht mal richtig zitieren. Fahr doch einfach mal nur einen Tag mit ! Das heilt unglaublich!

Als IT super Profi solltest du aber schon mal lesen können (wollen) ich hatte was geschrieben? im übrigen sind die nicht so reich geworden, weil sie so dolle Programmierer waren, sondern weil sie was konnten?

Es reicht einen Beruf zu nennen: Unternehmer

Was sagt du zur Zukunft der Orakel Datenbanken und deren Preisstruktur (Lizenzen je Kern) ?
Und welche OS verwendest du, um den Fängen der Krake(n) zu entkommen?
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 15290
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Finanzen / Steuern



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste