Aktuelle Zinsentwicklung

Förderung, Kreditgeber, Finanzamt, Wirtschaftlichkeit, Steuern,...

Moderator: Mod-Team

 

4.64 (22 Bewertungen)

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon looser » 27.05.2018, 14:54

Dringi hat geschrieben:
Bento hat geschrieben:
PV-Berlin hat geschrieben:Ich persönlich bin unbedingt für die Todesstrafe! ................
.............Verbrechen gegen die Volkswirtschaft ...........
......... Steuergestaltungsmissbrauch .......

Bei so hartem Tobak würde ich dich aber mal bitte, zu erklären, was du unter den beiden Begriffen verstehst.


Mir würden spontan einfallen zu "Verbrechen gegen die Volkswirtschaft":

- Ausbremsung der Energiewende und Impot von Öl/Gas aus undemokratischen Ländern (hier ganz konkretet der "Russen-Schröder" vom Bundeskanzler direkt zum Gazprom-Aufsichtsrat)
- Aushöhlung des gesetzlichen Rentensystems und etablierung der "Rieserrente", damit Herr Maschmayer sich die Taschen voll macht

Zum "Steuergestaltungsmissbrauch":
- Verschiebung von Gewinnen von einem ins andere EU-Land (mit geingeren Steuersatz) durch überhöhte Rechnungen von einer (Tochter-)Firma an die andere. Siehe Ikea, Amazon, Google, Vodafone etc.
- max. 25% Steuern auf Kapitalgewinne aber 42% auf Erträge aus Arbeit.



Öl/ Gas nur aus demokratischen Ländern :mrgreen: Dann viel Glück. Ganze Welt bezieht Gas/ Öl aus Norwegen :mrgreen:
25 Anlagen von 4-100
looser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 848
Registriert: 31.12.2007, 20:18
PV-Anlage [kWp]: 900
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon wschmeiser » 27.05.2018, 15:00

Ist sozialistische Demokratie nicht noch besser als Demokratie? Dann bleibt ja auch noch das Land mit den größten Ölreserven.
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3541
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon Südostdach » 27.05.2018, 16:17

wschmeiser hat geschrieben:Ist sozialistische Demokratie nicht noch besser als Demokratie? Dann bleibt ja auch noch das Land mit den größten Ölreserven.
Venezuela produziert nur 1 % des weltweit geförderten Gases, mit sinkender Tendenz, liegt also noch deutlich hinter den Niederlanden mit 1,1 % - allerdings haben die Niederländer beschlossen innerhalb der nächsten Jahre vom Exportland zum Importland für Gas zu werden, wegen diverser Erdbeben in den letzten Jahren dort für die Gasförderung als Ursache gesehen wird, außerdem scheinen auch die derzeit genutzten Gasfelder ihrer Erschöpfung entgegenzueilen, somit ebenfalls sinkende Tendenz.
Damit dürfte der Import Deutschlands von den Niederländern wohl relativ schnell zu Ende gehen.

Norwegen hat seine Gasproduktion in den letzten Jahren etwas ausgeweitet und produziert nun über 3,3 % des weltweit geförderten Gases, lt. Angabe des dortigen Energieministers sind nun aber kaum mehr Erhöhungen möglich.

Aber Dringi hat dennoch Glück, die Amis wollen die neue Pipeline von Russland nach Europa verhindern und selbst LPG-Gas nach Europa liefern, zu einem nur 20 % höheren Preis.
Und das Gefühl statt von Russland von den Amerikanern, und damit von wirklich lupenreinen Demokraten, abhängig zu sein, das sollte den Deutschen nun doch wirklich diesen kleinen Mehrpreis wert sein.

Umweltpolitisch natürlich nicht gerade sinnvoll, aber die Deutschen sind bekanntlich immer mit Worten die größten Umweltschützer, in der Realität aber das Gegenteil, das passt schon.

Sonnige Grüße
Sod
Südostdach
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2582
Registriert: 04.11.2006, 18:23
Wohnort: Asien
Info: Solarteur

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon looser » 27.05.2018, 21:29

Das gute :mrgreen: am amerikanischen Gas ist auch der enorme Vorteil für die Umwelt. Beim herunterkühlen des Gases für den Schiffstransport wird bis zu 25% der Energiewertes des Gases verbraucht. Dann fährt das Schiff mit Schweröl betrieben nach Europa und stösst dabei Stickoxide, vergleichbar mit der deutschen Autoflotte, aus. Das nenne ich Wachstum. :oops:
aber wenigstens ist das Gas demokratisch.
looser
25 Anlagen von 4-100
looser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 848
Registriert: 31.12.2007, 20:18
PV-Anlage [kWp]: 900
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon Ralf Hofmann » 27.05.2018, 22:09

Hi,

looser hat geschrieben:Dann fährt das Schiff mit Schweröl betrieben nach Europa und stösst dabei Stickoxide, vergleichbar mit der deutschen Autoflotte, aus.

Gastanker fahren seit Jahren schon nicht mit Schweröl sondern mit dem Gas aus den Tanks, was sonst sowieso wegen dem Druckausgleich der Tanks abgefackelt worden wäre.
https://www.konstruktionspraxis.vogel.de/zweitakt-motor-als-hauptantrieb-fuer-gastanker-a-442906/
MfG
Ralf Hofmann
___________

EEG-Anlagen: 30 kWp (12/2011) + 9,2 kWp (4/2013) + 8 kWp (10/2015) + 4,3 kWp (10/2017)
Degertraker und 5 kWh NiCd-Insel
Meine Anlagen: http://www.photovoltaikforum.com/viewto ... 72378.html
Benutzeravatar
Ralf Hofmann
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 12358
Registriert: 27.10.2011, 16:02
Wohnort: 35745 Herborn in Hessen
PV-Anlage [kWp]: 51,5
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon PV-Berlin » 28.05.2018, 12:55

Und das Gefühl statt von Russland von den Amerikanern, und damit von wirklich lupenreinen Demokraten, abhängig zu sein, das sollte den Deutschen nun doch wirklich diesen kleinen Mehrpreis wert sein.


Und demokratisch voll korrekt, wird das Geschäft mit fairen Mittel angegangen: Erpressung, Nötigung und Drohungen.
Hätte wir eine Deutsche Bundeskanzlerin, die sich den Deutschen Interessen verpflichtet fühlt, könnte sie ihren Finanzminister anweisen, Importe von fossilen Energieträger auszusteuern! Zeitraum X

Aber solange die kWh Gas Großkunden netto was kostet? Wird was passieren?
Und selbst im Wohnungsbau ist es nicht besser (ca. 5 Cent Brutto)

wenn man etwas subventioniert, wird davon immer mehr verbraucht, als nötig!
Gilt noch mehr für Öl!

Blöd wäre aber wirklich, dass die Binnenwirtschaft dann einen Boom erleben würde, wie wir ihn nur unter dem Erz-Kommunisten L.E gesehen haben.

*Hat jemand schon mal von Frau Dr, Merkel einen gescheiten Satz zu Wirtschaft &/ Steuerung (Steuern und Abgaben) vernommen?
Das gute :mrgreen: am amerikanischen Gas ist auch der enorme Vorteil für die Umwelt. Beim herunterkühlen des Gases für den Schiffstransport wird bis zu 25% der Energiewertes des Gases verbraucht


Alle wie viele km steht eine große Verdichter-Station, die wie viel Gas benötigt? Die Total muss in Siberien mehr Gas zwangsweise abfackeln, als Frankreich überhaupt abnehmen kann!

Aber GuD machen Strom mit 250 g je kWh! :roll:
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14588
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon looser » 28.05.2018, 14:13

Zu bedenken auch die Förderung des Gases. In USA findet vornehmlich Fracking statt. Diese Technologie ist kostenintensiv, aber vor allem nur mit verheerenden Folgen für Mensch und Umwelt durchzuführen.
Natürlich ist dieser Raubbau der Natur kurzfristig ein Jobmotor für die gebeutelte und in vielen Bereichen nicht konkurrenzfähige Wirtschaft in den USA und hilft das chronisch defizitäre System aufzuhübschen.
25 Anlagen von 4-100
looser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 848
Registriert: 31.12.2007, 20:18
PV-Anlage [kWp]: 900
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon looser » 28.05.2018, 15:28

Die Energiebilanz von natürlichem Gas zu fracking Gas beträgt 1:3. Dabei ist der Transport nicht berücksichtigt.
25 Anlagen von 4-100
looser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 848
Registriert: 31.12.2007, 20:18
PV-Anlage [kWp]: 900
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon Südostdach » 29.05.2018, 08:53

OT
looser hat geschrieben:Das gute :mrgreen: am amerikanischen Gas ist auch der enorme Vorteil für die Umwelt.
Das ist richtig, schließlich sind die amerikanischen Gasförderstationen berühmt für ihre Undichtigkeit.
Aber Methan ist ja bekanntlich bezogen auf das Klima kein Problem - ganz im Gegensatz zu CO2 :ironie:

So gesehen muß man eigentlich froh sein, dass es nun dank Krim verboten ist, Technologie zur Förderung von Gas und Öl nach Russland aus Europa oder den USA zu exportieren, wenn auch letztere sich nur sehr begrenzt daran halten und für jeden Mist eine Sondergenehmigung erhalten.
Allerdings haben es die Russen offensichtlich dennoch geschafft, nach dem Lieferboykott die Förderung auf einen neuen Rekord zu erhöhen - bezogen auf die Produktion ist die Technologie aus China wohl besser.
Dann fährt das Schiff mit Schweröl betrieben nach Europa und stösst dabei Stickoxide, vergleichbar mit der deutschen Autoflotte, aus.
Bezogen auf den Weltschiffsverkehr wären die paar Gastanker, selbst wenn sie mit Schiffsdiesel fahren würden, wohl eher vernachlässigbar.
Den Ausstoß von Stickoxiden bei Schiffsdiesel kann man allerdings nicht mit Diesel vergleichen, da stehen Welten dazwischen, hinzu kommt massenweise Schwefeldioxid, diverse Kohlenwasserstoffe, Cyclos, jede Menge Ruß und teiloxidierte Kohlenwasserstoffe.
Wenn einer der Pötte vor Pinang, ob nun AIDA oder wie auch immer sie heißen, teilweise Stunden bevor sie anfahren die Motoren anwirft (damit die Dinger die nötige Temperatur erreichen, ansonsten ist die Gefahr von Fehlzündungen zu hoch - auf hoher See eher egal, aber Schubverlust während sie aus den Häfen fahren wäre gefährlich), dann sieht so ein Schiffchen wirklich klein aus, zumindest im Vergleich zur schwarzen Abgasfahne.
Naja, macht nichts, Hauptsache die Deutschen können Kreuzfahrten machen und im Laden Kartoffeln aus der Türkei, Steaks und Wassermelonen aus Chile und Argentinien, Cranberries aus Amerika, Knoblauch und Zwiebel aus China, Mangos und Palmöl für den Tank aus Indonesien, Tomaten und Erdbeeren aus Spanien, Äpfel aus Neuseeland, etc. kaufen.
Kürzlich las ich sogar in einer dt. Zeitung, Die Klimabilanz für Äpfel aus Neuseeland sei besser als die aus Deutschland derzeit, denn die Äpfel aus D müsse man kühlen und benötige dafür Strom, was deren Klimabilanz schlechter mache als die Äpfel um den halben Erdball zu schiffen - nun im Winter entfällt das Argument und im Sommer produzieren die PV-Module auf beinahe allen Lagerhallen weitaus mehr Strom als die zum Kühlen benötigen, aber Hauptsache für die Deutschen ist ja immer, dass sie Ihren Wahnsinn rechtfertigen.
Auf die Idee, dass man vielleicht Ende Mai in D nicht zwingend auf Äpfel angewiesen ist...
oder dass die bis jetzt gekühlten Äpfel, dank der Importe aus Neuseeland dann demnächst, wenn nicht verkauft, wenn die ersten Äpfel in D geerntet werden in den Müll wandern...

Bund war gestern zum Schluß bei 161,97

Sonnige Grüße
SOD
Südostdach
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2582
Registriert: 04.11.2006, 18:23
Wohnort: Asien
Info: Solarteur

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon Kollektor » 29.05.2018, 12:27

Südostdach hat geschrieben:Bund war gestern zum Schluß bei 161,97


Er steigt weiter, das bisherige Tageshoch lag bei 164,15 :shock:, im Moment knapp unter 163.
Die Umlaufrendite wurde heute bei 0,06 % p.a. festgestellt! Gestern fiel sie bereits auf 0,24 % p.a. Bundespapiere bis zu 7 Jahren Laufzeit weisen bereits wieder negative Renditen auf. Die Finanzierungszinsen könnten deutlich nach unten gehen.

Das sind schon echte Verwerfungen die Auswirkungen auf andere Finanzinstrumente haben. Der Euro liegt unter 1,16 $ und der DAX bei 12.685, ein Minus von 1,4 %
Sonnige Grüße
Kollektor
Benutzeravatar
Kollektor
Moderator
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 8640
Registriert: 31.08.2005, 22:26
Wohnort: Südliche Weinstraße
PV-Anlage [kWp]: 412
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Finanzen / Steuern



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste