Aktuelle Zinsentwicklung

Förderung, Kreditgeber, Finanzamt, Wirtschaftlichkeit, Steuern,...

Moderator: Mod-Team

 

4.64 (22 Bewertungen)

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon Bento » 27.05.2018, 11:36

Aha........und dafür die Todesstrafe :?: :shock: Etwas sehr radikal, oder nicht?

Mich stört dabei extrem der Begriff "Steuergestaltungsmissbrauch", der vermutlich bedeuten soll, dass Gesetzesregelungen zum eigenen Vorteil ausgenutzt werden. Das ist eigentlich das tägliche Brot eines Steuerberaters. Wo da der "Missbrauch" anfängt, müsste mir jetzt jemand erklären. Und einen Steuerberater (oder auch KPMG) dafür zum Tode zu verurteilen, weil sie ihre Arbeit machen..........naja.

Unabhängig davon bin ich natürlich uneingeschränkt dafür, dass einigen dieser "Schlupflöcher" die Rechtsgrundlage entzogen wird.

Wenn ein PVler mit dem Ziel der Steueroptimierung mit Sonderabschreibungen herumspielt, ist das dann auch Steuergestaltungsmissbrauch? Oder wenn er seine Anlagen mit 55 verkauft oder an seine studierenden Kinder überträgt oder ......
Viele Grüße
Bento

Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
(Arnaud Desjardins)
Benutzeravatar
Bento
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7154
Registriert: 08.10.2006, 16:09
Wohnort: Münsterland
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon Dringi » 27.05.2018, 11:43

Bento hat geschrieben: 1.) Aha........und dafür die Todesstrafe :?: :shock: Etwas sehr radikal, oder nicht?

2.) Mich stört dabei extrem der Begriff "Steuergestaltungsmissbrauch", der vermutlich bedeuten soll, dass Gesetzesregelungen zum eigenen Vorteil ausgenutzt werden. Das ist eigentlich das tägliche Brot eines Steuerberaters. Wo da der "Missbrauch" anfängt, müsste mir jetzt jemand erklären. Und einen Steuerberater (oder auch KPMG) dafür zum Tode zu verurteilen, weil sie ihre Arbeit machen..........naja.

3.) Unabhängig davon bin ich natürlich uneingeschränkt dafür, dass einigen dieser "Schlupflöcher" die Rechtsgrundlage entzogen wird.


1.) Nun Deine Ausgangsfrage war, was mit den Begriffen gemeint ist. Das habe ich Dir aus meiner Sicht geschildert.Ob es unbedingt die wohl bewusst überspitzt genutze Totesstrafe sein muss, sei dahingestellt, dazu habe ich mich bewusst auch nicht geäußert.

2.) Persönlich würde ich es nicht auf den Steuerberater oder die Privatperson münzen. Ich würde bei den Politikern anfangen die "dem deutschen Volke" verpflichtet sein sollten aber quasi schon vorher auf den Job beim Großkonzern hinarbeiten. Und nochmal: Ob es die Todestrafe sein muss, eine persönliche Haftung mit dem Privatvermögen oder die konsequente Anwendung des Strafrechtes (z.B. Bestechung oder Vorteilnahme im Amt) reicht, lass ich mal dahingestellt.

3.) Da sind wir uns einzig, dass wird aber nicht passieren.
9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013

Twitter & Sonnenertrag

L:70
D:4
T:1
GroßMeisterLusche
Benutzeravatar
Dringi
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13613
Registriert: 10.10.2012, 19:10
Wohnort: 59556 Lippstadt
PV-Anlage [kWp]: 20,16
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon wschmeiser » 27.05.2018, 11:54

Dringi hat geschrieben:
PV-Berlin hat geschrieben:Warum der OT?
Weil die Rechtssicherheit und ein Mindestmaß an Grundrechten, die Garanten für nachhaltigen Wohlstand einer ganzen Nation


Dem ist nicht hinzuzufügen. Man lese: "Warum Nationen scheitern: Die Ursprünge von Macht, Wohlstand und Armut" von Daron Acemoglu und James Robinson.


Dem ist sehr wohl etwas hinzuzufügen: nicht ein Mindestmaß an Grundrechten, sondern das Maximum an Grundrechten und vor allem die persönliche Freiheit und Eigenverantwortlichkeit im Rahmen dieser Grundrechte.
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3541
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon wschmeiser » 27.05.2018, 12:03

Bento hat geschrieben:Unabhängig davon bin ich natürlich uneingeschränkt dafür, dass einigen dieser "Schlupflöcher" die Rechtsgrundlage entzogen wird.

Wenn ein PVler mit dem Ziel der Steueroptimierung mit Sonderabschreibungen herumspielt, ist das dann auch Steuergestaltungsmissbrauch? Oder wenn er seine Anlagen mit 55 verkauft oder an seine studierenden Kinder überträgt oder ......


Die Schlupflöcher resultieren aus der Komplexität und Widersprüchlichkeit der Steuergesetzgebung und der extrem hohen Steuersätze. Hierzu gehört auch die EEG-Umlagebefreiung für Großverbraucher.

Und zu der Steueroptimierung der PVler kommt ja noch primär die garantierte EEG-Vergütung, die von all denjenigen bezahlt wird, die halt nicht die Möglichkeit der Installation einer PV-Anlage haben. Und um das zu Verschleiern, wird das Deckmäntelchen des Umweltschutzes drübergestülpt.
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3541
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon PV-Berlin » 27.05.2018, 12:17

Die Big 5 der Steuerberatungsgesellschaften mussten sich in UK tatsächlich mal vor einem Untersuchungsausschuss erklären.

Auf die Frage hin, wie hoch der Prozentsatz wäre, den ihre Steuersparmodele am Ende dann doch nicht durchkommen, bzw. nicht vollständig durchkommen gab es welche Antwort? >50% (alle 5) Das bedeutet schlicht, das die überwiegendere Tätigkeit dieser Unternehmen ihren Schwerpunkt außerhalb der Legalität hat. Denn man muss davon ausgehen, das die Steuerbehörden nicht in der Lage sind, alle Modelle zu durchschauen. U.a. deshalb, weil die Topp Leute grundsätzlich abgeworben werden.

Die Folge ist?
Eine massive Wettbewerbsverzerrung bedingt durch diese Tätigkeit (Großunternehmen normale Unternehmen)
Welche zur Folge hat, das diese Großunternehmen cash zu Verfügung steht, das eigentlich den anderen Unternehmen und Bürgern zusteht (der Staat muss sich am Ende das Geld ja beschaffen)

Das Ergebnis ist: Wirtschaftliche Stagnation, etc.

Oder für D.

der oberste Lobbyist aller Steuer Spar Modelle darf sich ungestraft und umkommentiert bzw. noch feiern lassen, wenn er von einer Steuererklärung auf dem Bierdeckel schwadroniert! (Friedrich Merz)

Wenn 'Journalisten' und andere Politiker dann auch noch ernsthaft dem Wahlbürger erzählen, dass dies Vorschläge wären, die dem Normalen Steuerzahler entlasten, ist dies eine Astreine Volksverhetzung.

Steuerberater schaffen sich selbst ab? * So dumm kann man eigentlich nicht sein, um dies zu glauben!

Für Merz 10 Jahre Bau (hat ja 'nur' seinen Job gemacht) für denn Rest der Stuhl!

Ich meine das durchaus ernst!

*wenn das letzte Ladengeschäft (Inhabergeführt) im Ort dicht gemacht hat, wird man bald merken, wie das mit dem Angebot und der Nachfrage funktioniert! Und mit der Gewerbesteuer etc.

Energiepolitik?

damit in D. 23% der Wirtschaft und im kern nur 7% (Exportwirtschaft) des BIP Europa totdumpen kann, müssen halt gut 80% der Binnenwirtschaft bluten und die Real Einkommen (aus nicht selbstständiger Tätigkeit bis 3.500 € p.M.) einfach weiter sinken und sinken und sinken! Bis die Strukturen kaputt sind und wir der AfD und schlimmeren genug Futter zur Verfügung gestellt haben!
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14579
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon wschmeiser » 27.05.2018, 12:31

@PV-Berlin,
da unterschätzt Du die Fähigkeiten der Steuerbehörden ganz gewaltig .... und wenn sie irgendwas nicht verstehen, brauchen sie es einfach nur nicht anzuerkennen. Es ist dann die Aufgabe des Steuerpflichtigen, die Rechtslage darzulegen.

Eine massive Wettbewerbsverzerrung bedingt durch diese Tätigkeit (Großunternehmen normale Unternehmen)


Das ist leider richtig, nur halt von der Mehrzahl der Bürger auch so gewünscht. Immer mehr Regeln, Ausnahmen, Förderungen, Subventionen .... ein Kleinunternehmer kann sich das nicht leisten .... Großunternehmen haben dafür eigene Abteilungen.

Das einzelne Ladengeschäft, Restaurant usw. hat dann gegen die Kette und das Großunternehmen kaum eine Chance.

Und das Ergebnis ist, wie Du korrekt sagst, wirtschaftliche Stagnation oder Regression. Da sind wir bereits mitten drin.

Nur merken es die Leute nicht, solange sie noch der Geldillusion eines Einkommens unterliegen, sich aber nichts mehr wirklich dafür leisten können.
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3541
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon Bento » 27.05.2018, 13:06

PV-Berlin hat geschrieben:Auf die Frage hin, wie hoch der Prozentsatz wäre, den ihre Steuersparmodele am Ende dann doch nicht durchkommen, bzw. nicht vollständig durchkommen gab es welche Antwort? >50% (alle 5) Das bedeutet schlicht, das die überwiegendere Tätigkeit dieser Unternehmen ihren Schwerpunkt außerhalb der Legalität hat. Denn man muss davon ausgehen, das die Steuerbehörden nicht in der Lage sind, alle Modelle zu durchschauen. U.a. deshalb, weil die Topp Leute grundsätzlich abgeworben werden.

Was soll das für ein Prozentsatz sein; 50% höhere Steuerzahlung?

Irgendwie finde ich die Argumentation höchst seltsam: Wenn "Steuersparmodelle nicht durchkommen", soll man daraus folgern können, dass die sonstige Tätigkeit der Firmen illegal ist? Kann ich nicht nachvollziehen.
Das wäre in etwa so, als wenn man Rechtsanwälte danach befragen würde, wieviel mehr Strafzahlungen für deren Mandanten anfallen würden, wenn die Verteidigungsstrategie floppt. Da käme bestimmt auch ein hoher Prozentsatz raus. Es hat aber rein garnichts damit zu tun, wieviele Prozesse denn nun wirklich verloren werden bzw. wie oft sich Mandanten strafbar machen.
Viele Grüße
Bento

Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
(Arnaud Desjardins)
Benutzeravatar
Bento
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7154
Registriert: 08.10.2006, 16:09
Wohnort: Münsterland
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon wschmeiser » 27.05.2018, 13:15

Steuerberatungsgesellschaften schlagen im Regelfall keinerlei Steuersparmodelle vor, sondern schlagen im Gegenteil immer das risikoloseste, sicherste Verfahren vor.

Nur, wer auf Dauer zuviel Steuer bezahlt, der wird im Wettbewerb gnadenlos verschwinden.

Vielmehr wird umgedreht ein Schuh draus: die Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften müssen bestätigen, dass die beabsichtigten Maßnahmen/Strukturen unter rechtlichen und steuerlichen Aspekten risikolos sind. Und das lässt man sich dann sehr teuer bezahlen.
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3541
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon PV-Berlin » 27.05.2018, 13:27

@Bento, man kann nicht alles verstehen., ich verstehe bis heute nicht, wie man Merkel als Kanzlerin haben wollen kann.


Steuerberatungsgesellschaften schlagen im Regelfall keinerlei Steuersparmodelle vor, sondern schlagen im Gegenteil immer das risikoloseste, sicherste Verfahren vor.


Gesundes Nichtwissen bzw. ein gesunde Portion Ignoranz, ist schon hilfreich im Leben.

Die Bosse von Google und Apple haben sogar geprahlt damit, das sie sich logisch auf die besten Angebote raussuchen können, weil sie diese Tools auch selbst beurteilen können.

Das richtige Geld wird mit der Beratung gemacht!

Wie sonst kann man darauf kommen, das Deutsche Bürger fast sämtliche Filme Hollywoods über viele Jahre finanzieren?
Meinst du, so was fällt einem Inhaber eines Maschinenbauers mit 100 Mill € Umsatz im Jahr einfach ein? oder das der Produzent in Hollywood einen Geistesblitz hatte?

Wenn all die Jungen, wirklich klugen Leute, die wir an das Investmentbanking, an die Beratungen der Big 5 an den paar wirklich komplexen Aufgaben unserer Zeit arbeiten würden, wäre das alles schon fast abgearbeitet.

In der Klasse meines Sohnes gab es nur ein Mädel das auch auf dem Level unterwegs war. Sie ist weder in die Forschung gegangen (hatte ein Angebot) auch nicht in die Medizin (hatte ein Studienplatz ohne Bewerbung zugesagt bekommen) .
Nein! Sie arbeitet jetzt wo? Okay, dafür hat sie ihren besten Freund verloren!
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14579
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Aktuelle Zinsentwicklung

Beitragvon wschmeiser » 27.05.2018, 14:12

Das richtige Geld wird mit der Beratung gemacht!


Das ist richtig. Aber im Regelfall nicht damit, wie etwas gemacht werden soll, sondern hauptsächlich im Aufzeigen der Risiken, die ein Tun mit sich bringen kann.

Oder noch deutlicher gesagt:
Nicht der Vorstand trägt dann noch die Verantwortung von Entscheidungen, sondern es heißt dann, die Steuerberatungsgesellschaften und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften hätten alles (sorgfältig) geprüft und für zulässig und legal gehalten. Nur war deren Beratung ja ohne Haftung, und damit kann man niemanden in die Verantwortung ziehen, wenn es schief geht.
wschmeiser
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 3541
Registriert: 12.04.2011, 21:53
Wohnort: 82418 Murnau
PV-Anlage [kWp]: 18,72
Info: Betreiber

VorherigeNächste

Zurück zu Finanzen / Steuern



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast