Welche neue Heizung für Wohnblocks? Ersatz für Ölheizung

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Welche neue Heizung für Wohnblocks? Ersatz für Ölheizung

Beitragvon DiLeGreen » 05.05.2018, 11:48

Hallo,
ich wohne in einer Eigentumswohnung in einer Anlage mit 4 "Wohnblocks" aka. Mehrfamilienhaus, je Haus gibt es zwei Treppenhäuser mit je 4 bis 7 Wohnungen. Vertikal dazwischen verläuft eine öffentliche Straße, horizontal sind Sammel-Garagen zwischen den Häusern.
Pro Haus gibt es eine Öl-Heizung, welche dann die Wohnungen in beiden Treppenhäußern mit Warmwasser und Wärme versorgt. Auf den Flachdächern ist reichlich Platz für PV (geschätzt knapp 70kWp insgesamt) oder Solarthermie.
Die bisherigen Öl-Heizungen werden demnächst über den Jordan gehen, eine ist bereits kaputt und eine Leih-Anlage ist in Betrieb.
Bezahlt haben wir 2017 für unser Haus (7+4 Wohnungen) 8.800€ für Brennstoff und Nebenkosten Heizung, verbraucht haben wir 14.500 l Heizöl = 145.000 KWh. Davon 23,34% für Warmwasser. Es gibt auch noch einen übergeordneten WMZ (Wärmemengenzähler?) auf dem 33.770 KWh gezählt wurden.
Angaben aus dem Energieausweis für unser Haus:
Baujahr: 1980
Gebäudenutzfläche (AN): 1159 nach §19 EnEV aus Wohnfläche ermittelt
Endenergieverbrauch: 136 kWh / (m²*a)
Primärenergieverbrauch: 149 kWh / (m²*a)
Erfassung: 2012-2014


Meine Frage wäre jetzt über welche Typen von Ersatz für die alten Heizungen man nachdenken sollte.
Kommt ein gemeinsames BHKW für alle 4 Häuser in Betracht? Oder 2 oder 4 einzelne? Eine Gas-Leitung ist in der nächsten Querstraße, die würden die Stadtwerke sicher auch gerne zu uns verlängern.
Oder vielleicht Hochtemperatur-Wärmepumpen?
Wie ist das mit Geothermie?
Was kommt sonst noch in Frage?
Fernwärme gibt es leider in unserem Stadtteil nicht.

Die Eigentümer werden hohe Investitionen scheuen, da gerade erst die Dächer saniert wurden, gibt es interessante Contracting-Lösungen für sowas?

Vielen Dank schonmal fürs durchlesen bis hierher :wink:
DiLeGreen
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.03.2015, 12:15
Info: Interessent

Re: Welche neue Heizung für Wohnblocks? Ersatz für Ölheizung

Beitragvon passra » 05.05.2018, 14:04

In jedem Haus eine Gasbüchse anstatt des Ölkessels. Dann kann die Wärmeverteilung komplett bleiben, wie sie ist und sind günstig im Unterhalt.
Hochtemperatur-WP ist ein Stromvernichter.
Niedertemperaturerzeuger passen vermutlich nicht zur Auslegung der Heizkörper/ Bodenheizungen, da bringst du die Energie gar nicht rein. Unter 50° Vorwahlmwird das nix werden. Außerdem braucht du ja auch wg. der vielen Wohnungen auch hohe Wassertemperaturen (Legionellen).
Eventuell Pellet-Kessel, muss aber regelmäßig gereinigt werden und kosten sicher mehr als Gasthermen. Das wird die Eigentümergemeinschaft sicher nicht mitmachen.

Was verstehst du unter "Geothermie"? Meinst du Erdwärmesonden? Da hast du aber auch das Problem der hohen Vorlauftemperaturen, da der Wärmeerzeuger eine WP ist.

Außerdem empfehle ich für solche Fragen dieses Forum:

http://www.haustechnikdialog.de/Forum/4 ... rview=true

und nicht das PV-Forum.
7,98 kWp: 28 x Aleo 285Wp an Fronius Smyo 7.0.3-M; Dachneigung 50°; Ausrichtung -22° SSO
meine-anlage--f24/8000er-in-niederbayern-10m2-wasser-t107915.html
passra
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 929
Registriert: 16.03.2015, 09:55
Wohnort: Landshut
PV-Anlage [kWp]: 7,98
Info: Betreiber

Re: Welche neue Heizung für Wohnblocks? Ersatz für Ölheizung

Beitragvon joule » 05.05.2018, 14:13

Es wird schwierig sein, auf ein anderes Heizsystem zu wechseln, denn dazu ist laut WEG die Zustimmung aller Miteigentümer erforderlich.
joule

Netzparallele Eigenverbrauchsanlage - 1,3 kWp angemeldet, ohne EEG
10 x 130 Wp München Solar Mono - SunnyBoy 1.5
2 kWh Batteriespeicher - 7-stufiger Lader - 1700 W Batterie-WR
EV-Optimierung per Smappee

Meine Anlage
Benutzeravatar
joule
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 874
Registriert: 21.10.2016, 02:21
PV-Anlage [kWp]: 1,3
Speicher [kWh]: 2
Info: Betreiber

Re: Welche neue Heizung für Wohnblocks? Ersatz für Ölheizung

Beitragvon GWeberJ » 06.05.2018, 23:25

Für Solarthermie zur Unterstützung einer - auch mit fossilen Brennstoffen befeuerten - Heizungsanlage bekommt man vom BAFA ein paar Euro dazu: http://www.bafa.de/DE/Energie/Heizen_mi ... _node.html

Klar, PV wäre besser. Aber bevor gar nichts aufs Dach kommt, dann doch lieber ST.
GWeberJ
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 541
Registriert: 09.03.2013, 23:21
Info: Betreiber

Re: Welche neue Heizung für Wohnblocks? Ersatz für Ölheizung

Beitragvon sundevil » 07.05.2018, 10:06

DiLeGreen hat geschrieben:Meine Frage wäre jetzt über welche Typen von Ersatz für die alten Heizungen man nachdenken sollte.
Kommt ein gemeinsames BHKW für alle 4 Häuser in Betracht? Oder 2 oder 4 einzelne? Eine Gas-Leitung ist in der nächsten Querstraße, die würden die Stadtwerke sicher auch gerne zu uns verlängern.

Wenn die Ergasanbindung zu vertretbaren kostn möglich sein soltle, ist das der königsweg.

BHKW für alle 4 Häuser zusammen kann sich rechnen. Über den Daumen eins mit 10 KW el
Also etwas in Richtung EC Power XRGI 9

Datenblatt (PDF)
8,7 KWp SO und W , TLX pro

Elektromobile: Renault ZOE Q210 und Pedelec
sundevil
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9358
Registriert: 05.05.2012, 13:47
Wohnort: Berlin
PV-Anlage [kWp]: 27,45
Info: Betreiber

Re: Welche neue Heizung für Wohnblocks? Ersatz für Ölheizung

Beitragvon DiLeGreen » 13.05.2018, 16:26

Vielen Dank Euch schonmal soweit!

Nun ist wie zu erwartend ein Angebot für die Erneuerung der ersten Heizung gekommen.
Abbau der alten Anlage (Heizkessel DeDietrich GT 305, Nennwärmeleistung 175kW, BJ 1995), neuer Öl-Brennwertkessel (Buderus Logano plus GE315-160 mit WT, Nennwärmeleistung 148kW), neuer Ölbrenner (Weishaupt WL30Z-C, 72-215kW), neuer Warmwasserspeicher SU500.5-C, 500l, 108W Warmhalteverlust), neue Neutralisationseinrichtung, neue Abgasleitung, neue Ölleitung, Zubehör, Montage.
Inkl. Rabatt und MwSt.: 51.000 €

Ich habe im Haustechnikdialog ebenfalls die Frage gestellt ( http://www.haustechnikdialog.de/Forum/t ... Oelheizung ), folgende Erkenntnisse fasse ich für mich jetzt mal zusammen:

Es kommen z.B. folgende andere Varianten in Frage:
Erdgas:
Blockheizkraftwerk für Grundlast, zusätzlich Spitzenlastkessel.
Alternativ zu BHKW eine Kaskade aus mehreren Gas-Brennern (Brennwert) / Gas-Thermen für bessere Modulation.
Es gibt auch Zweistoff-Brenner für Öl und Gas.
Bei BHKW würde sich Photovoltaik mit anbieten (da Strom dann eh verrechnet werden muss), bei Gasbrenner eher Solarthermie.

Wärmepumpe:
Erdsonden mit Hochtemperatur-Wärmepumpe, wenn bohren möglich.
Alternativ Luft-WP mit Tischverdampfer, z.B. Ochsner GMLW 35 plus oder Stiebel Eltron WPL 44 AC.


Ob eine Heizzentrale (oder zwei, eine je Straßenseite) sinnvoll ist, ist fraglich.

Für verschiendenes gibts zusätzliche BAFA-Förderung, z.B. Solarthermie.

Infos: "BDEW-Heizkostenvergleich Altbau 2017" -> https://www.bdew.de/energie/bdew-heizko ... tbau-2017/

Viele Grüße
DiLeGreen
DiLeGreen
Stammmitglied
Stammmitglied
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.03.2015, 12:15
Info: Interessent

Re: Welche neue Heizung für Wohnblocks? Ersatz für Ölheizung

Beitragvon passra » 13.05.2018, 18:51

Bei dem Aufwand für einen neuen Ölkessel würde ich aber lieber auf GAS gehen. Öl ist für mich auf weitere Sicht die schlechteste Option, sei es in Sachen Preisentwicklung, Verfügbarkeit, "Umweltfreundlichkeit".
Bei Gas gibt es vielleicht irgendwann noch die Option "Power-to-Gas", um an den erneuerbaren Energien teilhaben zu können, aber bei Öl? Für mich die endgültige Sackgasse.
7,98 kWp: 28 x Aleo 285Wp an Fronius Smyo 7.0.3-M; Dachneigung 50°; Ausrichtung -22° SSO
meine-anlage--f24/8000er-in-niederbayern-10m2-wasser-t107915.html
passra
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 929
Registriert: 16.03.2015, 09:55
Wohnort: Landshut
PV-Anlage [kWp]: 7,98
Info: Betreiber

Re: Welche neue Heizung für Wohnblocks? Ersatz für Ölheizung

Beitragvon FelzenSolar » 13.05.2018, 20:33

In welchem Bundesland wohnt das Haus?
Benutzeravatar
FelzenSolar
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 564
Registriert: 06.10.2009, 22:22
Wohnort: Nettetal
Info: Händler

Re: Welche neue Heizung für Wohnblocks? Ersatz für Ölheizung

Beitragvon Solarstrom_Simon » 14.05.2018, 05:31

Empfehlung BHKW aber die WEG muss sich Entscheiden welcher weg es sein Sol.... Budget.....
Für Energie Alternativen Solarstrom Simon aus Bayern München / Olching
Benutzeravatar
Solarstrom_Simon
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 655
Registriert: 22.04.2008, 05:07
Wohnort: Olching
PV-Anlage [kWp]: 10
Info: Berater

Re: Welche neue Heizung für Wohnblocks? Ersatz für Ölheizung

Beitragvon Spueli » 14.05.2018, 12:19

Moin!
Ich würde mir erst einmal Gedanken um die benötigte Leistung gedanken machen. Der angebotene Kessel erscheint mir wesentlich überdimensioniert zu sein.
Von den Kosten her sehe ich Gas ganz vorne, sofern der Anschluss nicht zu teuer wird. Andere Lösung wie Pellet oder BHKW werden am notwendigen Invest der WEG scheitern, da der ROI den Meißen nur schwer zu vermitteln sein wird.
Gruß Ingo

5,6kWp // SMA
4,2kWp // Steca
8,0kWp // SolarEdge
Benutzeravatar
Spueli
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 269
Registriert: 09.12.2012, 17:13
Wohnort: nördl. Braunschweig
PV-Anlage [kWp]: 17,9
Speicher [kWh]: 13,2
Info: Betreiber


Zurück zu Energiesparen, Heizen, Dämmen, Solarthermie



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast