PV-Strom verheizen

Moderator: Mod-Team

 

4.50 (2 Bewertungen)

Re: PV-Strom verheizen

Beitragvon wega » 14.06.2017, 15:53

Schade, dass ich diesen thread erst jetzt mitbekommen habe.

pv-heiz und andere sind sich ja bei Verwendung von Thyristorstellern unsicher, ab wann der 2Richtungszähler Einspeisung und Bezug schreibt, wenn der Thyristor so arbeitet, dass im Mittel gerade noch eingespeist wird.

Da der Netzversorger auch bei mir trotz wiederholter Aufforderung und vermutlich Pflicht,  die genauen  Zählereigenschaften bisher nicht mitteilte, habe ich das also getestet. Genaueres auf Anfrage!
 
Ergebnis:  kurzzeitige Energiebezugsimpulse von etwa 50 mWh registriert der EMH-Zähler nicht, wenn im Mittel mit 200W  eingespeist wird.
 
Bei Energiebezugsimpulsen von 120 mWh zeigt die aktuelle Leistungsmessung des Zählers sehr wohl, dass er merkt, dass laufend Einspeisung und Bezug wechselt, auch wenn gemittelt 200W eingespeist werden (Wechsel der A+/A-  Anzeige).
Jedoch ist der Zähler so gnädig, dass er nur etwa 10%  des tatsächlichen Energiebezugs registriert, wenn im Mittel wieder 200W eingespeist werden.
Es scheint so zu sein, dass er die Leistung integriert, so dass Energieimpulse bis 100 mWh in der Integration untergehen, über 100 mWh  der Bezug teilweise erfasst wird und bei viel größeren Einheiten im Bezug halt dann ganz.
 
Bei Interesse könnte ich 2 Seiten Messprotokoll schicken.


Ich werde nun an einen 3phasigen Thyristor mit Schwingungspaketsteuerung je eine Wicklung unserer Nachtspeicher anschließen und auch einen Heizstab des Warmwasserboilers.
Der Thyristor soll maximal 7 kW steuern und der Zähler ist für meine Zwecke langsam genug, wie man leicht nachrechnen kann.

Ein Forumsmitglied, das ich gern nenne, wenn er's will, wird mir eine reine Hardware-Lösung als Prototyp liefern. Damit wird die Einspeiseleistung gemessen und der Thyristor angesteuert.

Wenn's fertig ist (nicht so schnell, aber vor dem Winter) werde ich bei Interesse berichten.

Gruß

Werner
wega
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 33
Registriert: 18.05.2016, 16:32
PV-Anlage [kWp]: 6,8
Info: Betreiber

Re: PV-Strom verheizen

Beitragvon swissembedded » 14.06.2017, 16:41

Wie hast du angesteuert, halbwellen oder phasenabschmitt.
21kWp Solaredge Panasonic, 4.6kWp ABB, AEConversion, Letrika Sol, 36kWh EMDO / Aspiro / AEConversion, 11kW Wallb-e. Kia Soul EV. EMDO Kickstarter:https://www.kickstarter.com/projects/1983254852/emdo-can-do-your-energy-manager-for-renewable-ener
Benutzeravatar
swissembedded
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1563
Registriert: 30.06.2014, 07:03
Wohnort: Rieden b. Nussbaumen, Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 25.6
Info: Händler

Re: PV-Strom verheizen

Beitragvon wega » 14.06.2017, 16:58

Ich hab noch gar nichts gemacht, führe es auch wahrscheinlich erst im August aus.
Ich nehme voraussichtlich den
http://www.chiemtronic.de/produkte/thyr ... h-compact/
Thyristorsteller mit (ich frage zur Sicherheit noch mal beim Hersteller nach) Vollwellen.
wega
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 33
Registriert: 18.05.2016, 16:32
PV-Anlage [kWp]: 6,8
Info: Betreiber

Re: PV-Strom verheizen

Beitragvon einstein0 » 14.06.2017, 18:00

swissembedded hat geschrieben:Wie hast du angesteuert, halbwellen oder phasenabschmitt.

Halbwellen sind wegen dem hohen Gleichstromanteil und Phasenschnitt wegen dem hohen Entstörungsaufwand nachteilig,
bzw. für Leistungen im kW-Bereich nicht erlaubt.
Ja @wega, ich werde dir ein Universal-Stromwandler-Interface zur Verfügung stellen, bin jedoch froh, wenn du es nicht eilig hast, da ich gerade noch einige andere "Baustellen" habe... :wink:
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7867
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: PV-Strom verheizen

Beitragvon swissembedded » 14.06.2017, 19:17

ich weiss, ich wollte nur wissen wie er genau gemessen hat.
21kWp Solaredge Panasonic, 4.6kWp ABB, AEConversion, Letrika Sol, 36kWh EMDO / Aspiro / AEConversion, 11kW Wallb-e. Kia Soul EV. EMDO Kickstarter:https://www.kickstarter.com/projects/1983254852/emdo-can-do-your-energy-manager-for-renewable-ener
Benutzeravatar
swissembedded
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1563
Registriert: 30.06.2014, 07:03
Wohnort: Rieden b. Nussbaumen, Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 25.6
Info: Händler

Re: PV-Strom verheizen

Beitragvon wega » 14.06.2017, 22:41

Gemessen hab ich ganz anders, ohne Thyristor!

Bei gutem Sonnenschein hab' ich bei 70% konstant 4,7 kW Erzeugung. Da hänge ich 3,5 kW Last dran.
Und dann hänge ich noch 2,0 kW dran , die ich mit einer Blinkerschaltung halb ein/ halb aus-schalte.
Dann hab ich gemittelt 4,5 kW Last, also 200 W Einspeisung.
Mit der Lupe betrachtet wechsle ich aber dauernd zwischen Einspeisung und Bezug und kann so das Zählerverhalten testen.
Dateianhänge
IMG_3969.JPG
Die Blinkerschaltung bedient ein Relais, das im Netzkabel des 2kW-Heizkörpers hängt.
wega
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 33
Registriert: 18.05.2016, 16:32
PV-Anlage [kWp]: 6,8
Info: Betreiber

Re: PV-Strom verheizen

Beitragvon Monsmusik » 29.07.2018, 18:20

wega hat geschrieben:Gemessen hab ich ganz anders, ohne Thyristor!

Bei gutem Sonnenschein hab' ich bei 70% konstant 4,7 kW Erzeugung. Da hänge ich 3,5 kW Last dran.
Und dann hänge ich noch 2,0 kW dran , die ich mit einer Blinkerschaltung halb ein/ halb aus-schalte.
Dann hab ich gemittelt 4,5 kW Last, also 200 W Einspeisung.
Mit der Lupe betrachtet wechsle ich aber dauernd zwischen Einspeisung und Bezug und kann so das Zählerverhalten testen.


Hallo wega,

das ist ja hochinteressant! Kannst du ein paar mehr Details liefern? Mit welcher Frequenz schaltet deine Last an und aus, bzw wie ist die Frequenzabhängigkeit des Resultats? Sind die 200 W Einspeisung erforderlich, oder kannst du das auch auf 0 ausregeln? Und für welchen Zähler hast du das getestet? Wahrscheinlich ist das ja herstelllerabhängig.

VG
Frank
Benutzeravatar
Monsmusik
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 27
Registriert: 18.05.2018, 09:09
Wohnort: 692**
PV-Anlage [kWp]: 1.385
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Energiesparen, Heizen, Dämmen, Solarthermie



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste