Klimaanlage über PV steuern

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Klimaanlage über PV steuern

Beitragvon pvx » 02.06.2018, 09:42

Hi cagusch,

das ist schwierig, weil die Kühlung der KA in der Regel durch einen Kompressor erfolgt, der entweder voll oder gar nicht läuft. Ohne Speicher geht das wohl nicht. Nun ist Kälte speichern effektiver als Strom speichern. Deshalb würde ich Dir ein kleines Kühlaggregat, das auch mit wenig PV-Strom aber länger läuft und einen großen Kaltwasserspeicher empfehlen. Von dem kannst Du dann mit Umwälzpumpe den Wärmetauscher der KA zur Luftkühlung beschicken.

Freundliche Grüße
pvx
pvx
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1821
Registriert: 04.01.2012, 13:23
PV-Anlage [kWp]: 0,001
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage über PV steuern

Beitragvon joule » 02.06.2018, 15:48

pvx hat geschrieben:Hi cagusch,

das ist schwierig, weil die Kühlung der KA in der Regel durch einen Kompressor erfolgt, der entweder voll oder gar nicht läuft.


So war das früher. Meine beiden vor ca. 5 Jahren angeschafften INVERTER-Kli9maanlagen (1 Mitsubishi und 1 besseres Baumarktgerät) verfügen über eine stufenlose Drehzahlregelung des Kompressors (Aussengerät) und per Fernbedienung einstellbare Drehzahl-Regelung des Lüfters des Innengerätres.
joule

Netzparallele Eigenverbrauchsanlage - 1,3 kWp angemeldet, ohne EEG
10 x 130 Wp München Solar Mono - SunnyBoy 1.5
2 kWh Batteriespeicher - 7-stufiger Lader - 1700 W Batterie-WR
EV-Optimierung per Smappee

Meine Anlage
Benutzeravatar
joule
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 884
Registriert: 21.10.2016, 02:21
PV-Anlage [kWp]: 1,3
Speicher [kWh]: 2
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage über PV steuern

Beitragvon Cruso » 02.06.2018, 17:01

Was anderes wie Inverter hat halt bei der Effizienz (EU) kaum eine Chance.
An die Leistungsregelung kommt man halt mehr oder minder teuer heran.

Früher oder später wird es da auch eine raspberry Bastellösung für die drei Marktführer geben. Momentan halt schwierig.
Cruso
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2814
Registriert: 29.07.2010, 23:38
Info: Interessent

Re: Klimaanlage über PV steuern

Beitragvon Carstene » 04.06.2018, 08:27

Wenn du deinen EV in die Höhe treiben willst dann denke mal über eine Brauchwasserwärmepumpe nach.

Ich habe meine in die Wasserleitung vor dem Durchlauferhitzer mit relativ wenig Aufwand geklemmt.

Die Wärmepumpe macht das Wasser tagsüber warm -per Zeitschaltuhr- das reicht vollkommen da ich jeden Tag Warmwasser brauche. Der DEH ist recht modern (5-8 Jahre alt) und regelt seine Leitung auf Null runter sobald er WW im Vorlauf registriert.

Übrigens braucht die WP im Jahresdurchschnitt die Hälfte an Strom wie der DEH
7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11
Carstene
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1174
Registriert: 16.01.2014, 15:05
Wohnort: Gummersbach
PV-Anlage [kWp]: 16,41
Speicher [kWh]: 14,8
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage über PV steuern

Beitragvon RolandD » 24.06.2018, 14:13

Carstene hat geschrieben:Die Wärmepumpe macht das Wasser tagsüber warm -per Zeitschaltuhr- das reicht vollkommen da ich jeden Tag Warmwasser brauche. Der DEH ist recht modern (5-8 Jahre alt) und regelt seine Leitung auf Null runter sobald er WW im Vorlauf registriert.


Hast du speziell darauf geachtet das der im Zulauf Warmwasser-tauglich ist ?
RolandD
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 763
Registriert: 08.11.2015, 14:19
PV-Anlage [kWp]: 2,2
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage über PV steuern

Beitragvon ndorphin » 24.06.2018, 17:17

RolandD hat geschrieben: der im Zulauf Warmwasser-tauglich ist ?


Wir hatten unseren neulich erneuert, kam 380 Euro mit Display und Verbrauchsanzeige (kwh + l), der hat definitiv eine Warmwassererkennung für z.b. Solarthermie. Denke auch die günstigeren haben das, bei Siemen findest Du ja die Handbücher leicht im Netz und kannst das abklären. Austausch war übrigens selbst machbar, 2h und wir hatten es noch nie vorher gemacht.

https://www.idealo.de/preisvergleich/Of ... emens.html
ndorphin
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 421
Registriert: 21.08.2014, 13:41
Info: Interessent

Klimaanlage über PV steuern

Beitragvon Carstene » 24.06.2018, 17:35

RolandD hat geschrieben:
Hast du speziell darauf geachtet das der im Zulauf Warmwasser-tauglich ist ?


Natürlich habe ich das und zur Sicherheit einen kleinen Mischer der die Max Zulauftemperatur auf 50Grad stellt

Bis 60 darf der DEH
7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11
Carstene
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1174
Registriert: 16.01.2014, 15:05
Wohnort: Gummersbach
PV-Anlage [kWp]: 16,41
Speicher [kWh]: 14,8
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage über PV steuern

Beitragvon einstein0 » 24.06.2018, 19:05

Der Hinkefuss bei Eigenverbrauchsregelungen ist einerseits, dass der WR den übrigen HH-Verbrauch nicht kennt und deshalb nicht zur Steuerung herangezogen werden kann.Anderseits sollte sich die Investition in Gerätschaften für EV-Steuerungen auch irgendwann amortisieren und dafür ist der Netzstrom immer noch viel zu billig.Mit meinem USI habe ich eine günstige Möglichkeit entwickelt, um Solarstromüberschuss zu detektieren. Die Daten in Echtzeit können danach in vorh. Haustechnik, oder SPS-Steuerungen visualisiert und weiterverarbeitet werden-
einstein0
30 J Erfahrung mit PV im Netzverbund. Erster zweiachsiger Tracker in Australien.
1 kW- Insel im Camper ohne PV! 2014: EV; Mitsubishi Imiev. 30kW-PV-Anlage Ost/West.
2015: PV-Repowering und Notstromversorgung im MFH mit Infini 3 kW Hybrid-WR.
Benutzeravatar
einstein0
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 7795
Registriert: 26.06.2011, 15:11
Wohnort: 3550 Schweiz
PV-Anlage [kWp]: 43
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage über PV steuern

Beitragvon PV-Berlin » 25.06.2018, 10:41

Eine Klima-Anlage hat einen COP von deutlich > 3 . Dies sollte man schon wissen.

Die Geräte von Mitsubishi Elektrik (ungleich Industrie von St...) sind super! Daikin ist auch gut. Sind alles Inverter, was anders ist in der EU inzwischen untersagt!

Alle kann man ansteuern. Das ist nicht das Problem. Nur möchtest du nur bei Stromproduktion die Klimageräte betreiben?
Im übrigen sind das immer auch WP , die zumindest im Übergang einen ordentlichen COP haben.

Am WR wird man ja irgendwo ein Signal abgreifen können, was eine einfache SPS verarbeiten kann. Die Regelung benötigt man ohnehin, daher verstehe ich das Argument nicht. Die Originalsteuerung von Mitsubishi, die wirklich was kann, ist teuer (900 €), das kriegt man mit dem zeug von Siemens genau so hin und die wäre auch für 90% einfacher einzurichten.

Wenn du was ganz gescheites machen möchtest, dann setze auf einen Kaltwasser-Satz. MTA ist zur Zeit unschlagbar günstig. Nicht nur die wesentlich einfache Montage ist es, sondern, du kannst viele Innengeräte frei anbauen.

Und mit Wasser kann man sehr viel PV Strom speichern:

1 Kg Wasser muss eine Energie von 4,182 Kilojoule zugeführt werden, um es um 1 Kelvin zu erwärmen.
Mehr als 5 K sehe ich zwar nicht, aber vielleicht steht bei dir ein Großer Tank doof im Keller rum.

Aber als erstes würde ich mich mit einem Kälteanlagenbauer verständigen. Der muss vor allem die Last kennen. Wenn es nur Strom betriebene Maschinen sind, dann deren Anschlussleistung.

Die Außeneinheit mit viel Reserve nehmen (kostet kaum was mehr) damit hat man viel Spielraum, später mehr Innengeräte zu betreiben.

Als Orientierung: Eine MTA CY251_BIO kostet deutlich < 20 K (brutto) im EK inkl. Anlieferung! *das ist schon was dickes, siehe Foto! *
Dateianhänge
MTA Klatwasser-Satz.JPG
MTA CY251
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14588
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage über PV steuern

Beitragvon cti » 25.06.2018, 10:58

Hallo,

hat jemand schon Erfahrungen mit DC Klimaanlagen?
Vielleicht wäre das eine mögliche Lösung?

Gruß
cti
zunächst Betreiber, dann Projektierer und nun wieder Anbieter...
(Herstellerzertifizierung QCells/ESS, SMA, LG Chem/Solaredge, Mercedes)
30 kWp Sharp/SMA; 25 kWp Sunpower/Fronius; 13 kWp QCells/AEG; 2 kWp QCells/Mikro-Inverter; 5 kWp Schott/Victron
cti
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 741
Registriert: 06.01.2008, 02:24
Wohnort: Karlsruhe
PV-Anlage [kWp]: 75
Info: Berater

VorherigeNächste

Zurück zu Energiesparen, Heizen, Dämmen, Solarthermie



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste