Klimaanlage für mehrere "Kühlstellen"

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Klimaanlage für mehrere "Kühlstellen"

Beitragvon Hasch-Key » 07.08.2018, 05:45

Jeweils Einzelgeräte? Wie ist das denn gemeint?
Bei z.B 5 Innengeräten willst Du 5 Aussengeräte an die Wand pflastern? Schön verteilt um das Haus ? 5 mal die Hauswand/Dämmung durchbohren? 5 mal den Strom hinverlegen? Wie anschliessen/absichern?
Hab ich bisher so noch nicht gesehen.
Aber dann braucht man zumindest keine Kondenswasser pumpen :mrgreen:
Kannst auch ein grösseres Aussengerät mit 3 oder 4 Innengeräten und ein kleines Aussengerät mit 1-2 Innengeräten.
Dann httest Du immer noch eins, falls eins kaputt geht.
Und bei Stromausfall tut keines - egal ob 1 oder 5.
Hasch-Key
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 120
Registriert: 29.06.2016, 19:54
PV-Anlage [kWp]: 11.92
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage für mehrere "Kühlstellen"

Beitragvon Stenis » 07.08.2018, 07:12

Hasch-Key hat geschrieben:Jeweils Einzelgeräte? Wie ist das denn gemeint?
Bei z.B 5 Innengeräten willst Du 5 Aussengeräte an die Wand pflastern? Schön verteilt um das Haus ? 5 mal die Hauswand/Dämmung durchbohren? 5 mal den Strom hinverlegen? Wie anschliessen/absichern?
Hab ich bisher so noch nicht gesehen.
Aber dann braucht man zumindest keine Kondenswasser pumpen :mrgreen:
Kannst auch ein grösseres Aussengerät mit 3 oder 4 Innengeräten und ein kleines Aussengerät mit 1-2 Innengeräten.
Dann httest Du immer noch eins, falls eins kaputt geht.
Und bei Stromausfall tut keines - egal ob 1 oder 5.

Bei 5 kann man natürlich überlegen, ob man sinnvoll zusammenfasst. Allerdings will der TE ja nur zwei haben, einmal oben und unten - und das war auch meine ursprüngliche Empfehlung, kein Multisplit zu nehmen. Für ein normales EFH reicht das auch dicke aus. Angeschlossen werden die jeweils über das Innengerät.
46 x SW Protect 280 / 8 x 250 (10O, 9W, 32S 3N) - Solaredge SE12.5K
PV-Output - Speicherberechnung
Benutzeravatar
Stenis
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 657
Registriert: 01.12.2016, 08:55
Wohnort: Nordfriesland
PV-Anlage [kWp]: 15
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage für mehrere "Kühlstellen"

Beitragvon Hasch-Key » 07.08.2018, 08:12

Oh ja, bei 2 Geräten ist das sicher gut mit 2 Aussen und Innengeräten. Was ist aber wenn man noch mehr Räume kühlen möchte? Dann sind es dann schon 3, sofern das Aussengerät nur für 1 Innengerät ausgelegt ist.
Hasch-Key
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 120
Registriert: 29.06.2016, 19:54
PV-Anlage [kWp]: 11.92
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage für mehrere "Kühlstellen"

Beitragvon Stenis » 07.08.2018, 09:08

Hasch-Key hat geschrieben:Oh ja, bei 2 Geräten ist das sicher gut mit 2 Aussen und Innengeräten. Was ist aber wenn man noch mehr Räume kühlen möchte? Dann sind es dann schon 3, sofern das Aussengerät nur für 1 Innengerät ausgelegt ist.

Ich zitiere mich mal selbst:
Bei 5 kann man natürlich überlegen, ob man sinnvoll zusammenfasst.

Mit dem Überlegen kann man natürlich auch schon früher anfangen.
46 x SW Protect 280 / 8 x 250 (10O, 9W, 32S 3N) - Solaredge SE12.5K
PV-Output - Speicherberechnung
Benutzeravatar
Stenis
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 657
Registriert: 01.12.2016, 08:55
Wohnort: Nordfriesland
PV-Anlage [kWp]: 15
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage für mehrere "Kühlstellen"

Beitragvon bt.mail » 07.08.2018, 12:49

Habt ihr euch schon mal Gedanken gemacht übe eine Brauchwasserwärmepumpe im Keller mit mehreren Luftansaugstellen in der Wohnung und mehreren Kaltluftauslässen? Außerhalb des Sommers natürlich umschaltbar auf Außenluftansaugung und -Abgabe. Klimatisierung und Warmwassererzeugung mit nur einem Energieaufwand.
Gruß Torsten
15,81 kWp: 1 SMA SB4200TL mit 29xAleoS03 1 SMA SB2100TL mit 16xAleoS03 sowie 2 SMA SB3300 mit 48xAleoS03
seit 2007 sowie seit 03/2012 12,675 kWp 1 SMA STP12000TL mit 65xSchott Mono 195
17,745 kWp 2 SMA SB5000TL+ 1 SB4000TL mit 91xSchott Mono 195
bt.mail
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 604
Registriert: 27.05.2007, 14:31
Wohnort: Im Südwesten
PV-Anlage [kWp]: 50
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage für mehrere "Kühlstellen"

Beitragvon passra » 07.08.2018, 12:53

bt.mail hat geschrieben:Habt ihr euch schon mal Gedanken gemacht übe eine Brauchwasserwärmepumpe im Keller mit mehreren Luftansaugstellen in der Wohnung und mehreren Kaltluftauslässen? Außerhalb des Sommers natürlich umschaltbar auf Außenluftansaugung und -Abgabe. Klimatisierung und Warmwassererzeugung mit nur einem Energieaufwand.
Gruß Torsten

Zum einen hast du da zu wenig Kühlleistung, die du mit Luft transportieren kannst (200m² um 5K runterkühlen sind gerade mal 500W Kühlleistung). Deshalb kann man auch mit einer KWL nicht vernünftig kühlen. Und vor allen, wie willst du das in einem bestehenden Haus einbauen? Wir sprechen hier ja von Nachrüstung und nicht vom Neubau.
8,855 kWp: 7,98 (05/15) + 0,875 (08/18): Aleo S19 28x285Wp + 2x290Wp/1x295Wp an Fronius Symo 7.0.3-M; Dachneigung 50°; Ausrichtung -22° SSO
meine-anlage--f24/8000er-in-niederbayern-10m2-wasser-t107915.html
passra
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 1140
Registriert: 16.03.2015, 09:55
Wohnort: Landshut
PV-Anlage [kWp]: 7,98
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage für mehrere "Kühlstellen"

Beitragvon Carstene » 07.08.2018, 12:55

Das habe ich schon drüber nachgedacht

Die Pumpe steht im Keller direkt unter meinem Wohnzimmer/Küche

Durch die Fussbodenheizung kann ich keinen Luftkanal von 100-150mm bringen, Durch die Wand gehts Dank Bruchsteinmauer (Wochnzimmer ist ein Anbau) leider auch nicht. Kühlleistung von ca 1500 Watt ist auch nicht der Bringer - schonmal die WWWP dann aus einem anderen Raum die Luft saugt . Zweites Loch in Boden ?
schwer...

Obendrein muss die Kühlung zunächst in der Wohnung über mir erfolgen....

Abgesehen davon kühle ich damit den Keller ....
7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11
Carstene
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1202
Registriert: 16.01.2014, 15:05
Wohnort: Gummersbach
PV-Anlage [kWp]: 16,41
Speicher [kWh]: 14,8
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage für mehrere "Kühlstellen"

Beitragvon seppelpeter » 07.08.2018, 14:47

7,5KW für ein Wohnzimmer ist viel zu viel.

Ohne Kälteschein darfst du da eh nichts bauen und das ist glaube ich ganz gut so.

PS.: Klimaerwärmung ist fake news! Einfach größere Klimaanlagen hin stellen.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13007
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage für mehrere "Kühlstellen"

Beitragvon PV-Berlin » 07.08.2018, 15:19

Carstene hat geschrieben:Ich hatte heute meinen Klimamann da gehabt

Seine klare Meinung zum Vorhaben: jeweils Einzelgeräte.
Vorteil ist das die Geräte unabhängig funktionieren und nicht alles oder nichts geht. Wie bei Kunden von ihm wo die Zentralsteuerung am Wochenende kaputt gegangen ist und damit nichts mehr kühlt.

Obendrein lassen sich Einzelgeräte baulich besser einbinden


Bitte mir per PN den Betrieb mitteilen. Du musst nur zwei Leitungen verlegen, Die richtigen Multispiltanlagen haben entsprechende 'Verteiler Boxen' . Einzelgeräte sind teurer und logisch lange nicht so effizient! Ich kann die Abwärme nicht nutzen (dann 4 Leitungssystem) *mit Umschatlboxen. *ME (Monopol, soweit mir bekannt)

*Bei PV bietet sich immer 400 V Drehstrom an, oder? *Außengerät , das speist die Innengeräte

Entweder haben die Innengeräte (Kassetten-Decken) selbst schon eine Kondensatpumpe oder man muss die Installieren.

Der Kaltwassersatz mit den 6,5 KW ist absurd teuer! Suche mal bei MTA * Ich würde nicht < 10 KW empfehlen !
*Inverter Geräte sind heute verpflichtend einzubauen

Bei so vielen Räumen würde ich wahrscheinlich auch einen Kaltwassersatz nehmen. Hauptgrund ist der, das man bei Multispiltanlagen gewährleisten muss, das in jedem Raum, das gesamte Kältemittel gefahrlos entweichen muss und es in Privaten Haushalten auch keine 'Einweisung' geben kann/darf.

Deshalb: MTA

geht ab 1,7 bis 4,6 los (immer Kälteleistung)
Bild

Wir verwenden diese Baureihe: Luftgekühlte Kaltwassersätze der CYGNUS Tech-Baureihe
Sind zufrieden, zumal die Kosten überschaubar sind!

*Großer Vorteil der Kaltwassersätze ist halt, das sie unabhängig von den Innengeräten arbeiten. Sie kühlen halt das Wasser oder das Wassergemisch auf eine Temperatur X runter und gut ist. *Leistung als Wärmepumpe bitte den Datenblätter entnehmen.
Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation.
Benutzeravatar
PV-Berlin
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 14831
Registriert: 30.06.2010, 13:27
Wohnort: Berlin & Rügen
PV-Anlage [kWp]: 1
Info: Betreiber

Re: Klimaanlage für mehrere "Kühlstellen"

Beitragvon Carstene » 07.08.2018, 16:12

Die 7 kW war als Gesamtleistung angenommen - aus Berechnungstools im Netz

Ich selbst werde mangels Gerätschaften, Gas/Kältemittel etc pp nichts machen können/wollen von mir aus auch dürfen

Die baulichen Gegebenheiten werden geschaffen (Kabel legen bis zur Ausseneinh., Das Gerät bestellen ( Samsung WindFree) und am Ende mit dem Finger drauf zeigen wo es hängen soll)

Den Rest macht der Monteur
7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11
Carstene
Forumsinventar
Forumsinventar
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 1202
Registriert: 16.01.2014, 15:05
Wohnort: Gummersbach
PV-Anlage [kWp]: 16,41
Speicher [kWh]: 14,8
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Energiesparen, Heizen, Dämmen, Solarthermie



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste