KFW55 Neubau, welche Heizanlage ist sinnvoll,welche möglich?

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

KFW55 Neubau, welche Heizanlage ist sinnvoll,welche möglich?

Beitragvon Infi01 » 28.07.2018, 21:27

Hallo zusammen,

im PV-Anlagen Bereich wurde mir für unser Neubauprojekt schon wärmstens von der vom Hausbauer geplanten Luft-Luft Wärmepumpe abgeraten. Jetzt steh ich vor dem "zerrupften" Hausbauprojekt und suche nach der optimalen Lösung für mein Heizsystem und hoffe sehr, dass ihr mir ein wenig weiter helfen könnt.

Zum Projekt:
Bauort: Bielefeld, 33659

Wohnfläche: ca 170m²
Bewohner: 4
Dämmwerte: ich habe leider noch keine Heizlastberechnung. Der Haus Standard erfüllt KFW55. Gebaut wird von Bien-Zenker
PV-Anlage: <10kW, soviel wie sinnvoll möglich, kein elektrischer Speicher

So weit bin ich schon mal mit meinen Überlegungen zur Heizung:
- Fußbodenheizung, da ich keine Heizkörper haben möchte
- Zentrale Lüftungsanlage, da wir uns nicht so viele Gedanken um das ständige Lüften eines dichten Hauses machen möchten.
- Wärmepumpe (LW oder auch Sole) ist derzeit mein klarer Favorit gegenüber einer Gastherme, da ich so auch meinen eigenen Strom verbrauchen kann.
- Gasanschluss wäre ebenfalls möglich
- Solarthermie möchte ich nur ungerne, da ich bislang nicht viel positives darüber gelesen habe.
- Genehmigung für Tiefenbohrung bis 100m ist im Baugebiet grundsätzlich erlaubt (nach Aussage der Stadt nur in Ausnahmefällen, die noch nicht vorgekommen sind in diesem Gebiet nicht).
- Es wäre möglich den Raum Abst. 01 noch um ein Stück zu verkleinern (0,5m oder 1m kürzer)
- Zu- und Abluft kann über das OG oder das Dach geführt werden. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn ich Bien-Zenker für die komplette Heizanlage beauftrage, was mir derzeit sehr teuer erscheint.

Folgende Fragen stellen sich mir derzeit jedoch:
- kann ich auf meinem Grundstück überhaupt eine LWWP aufstellen, ohne dass ich die Mindestabstände zum Nachbarn verletze?
- Welche LWWP sollte ich wählen? Innenaufstellung vs. Split vs Außenaufstellung
- Habe ich mit einer LWWP überhaupt eine Chance die BAFA Förderung zu erhalten?
- Wäre auf meinem Grundstück ein Ringgrabenkollektor für eine Sole-WP unterzubringen? (Die Einfahrt von 3,5m Breite gehört ebenfalls uns)
- Wäre eine Tiefenbohrung möglich? Wenn ja: gibt es eine bevorzugte Position?
- Was darf eine Heizanlage für ein Haus dieser Größenordnung überhaupt kosten? Gibt es hier "Daumenwerte"?
- Wäre eine Aufstellung der kompletten Heizanlage im Abst.01 Raum möglich (Garagenfertigteil)


Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe!

Grüße,
Infi01

Lageplan.PNG

Grundriss EG.PNG
Infi01
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.06.2018, 20:56
Info: Interessent

Re: KFW55 Neubau, welche Heizanlage ist sinnvoll,welche mögl

Beitragvon jodl » 28.07.2018, 22:26

der Abstellraum ist auf die Grenze gebaut, und hat keine Abstandsflächen. Eine andere Nutzung (z. B. Heizraum) ist somit nicht zulässig.
steht so in der Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen, §6 Abs. 11
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9445
Registriert: 02.07.2007, 16:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: KFW55 Neubau, welche Heizanlage ist sinnvoll,welche mögl

Beitragvon seppelpeter » 28.07.2018, 22:31

PV: Ist das Dach Ost/West, dann sollte da deutlich mehr als 10KWp drauf passen und auch gebaut werden ... 15KWp besser Richtung 20KWp weiter planen.

Heizung:
Ohne Heizlastberechnung schwierig ... eine Panasonic Aquarea Monoblock mit 5KW Heizleistung wird aber zu 90% sicher ausreichend sein. Rein Platzverrbauch im Haus, drinnen steht nur der WW Speicher, der Monoblock kommt vor die Tür, kein Kältetechniker erforderlich, da nur an der Wasserseite gebaut wird, Kosten für das Gerät um 3000,- und Montage vielleicht nochmal 500,- ... die 2 Streifenfundamente kann man z.B. mit resten von Beton auch selbst ziehen.

BTW: Denke an die Wartung der KWL und baue ein gut zu reinigendes System ein.

PS.: Lass die Fertighausfirmer aus allen GEwerken raus, wo sie recht sicher keine Ahnung von hat, dazu gehören vor allem die Heizung und die PV.
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13006
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: KFW55 Neubau, welche Heizanlage ist sinnvoll,welche mögl

Beitragvon Infi01 » 28.07.2018, 22:53

Hallo zusammen,

danke schon für die Antworten.

@ seppelpeter: meinst du neben die Haustür stellen? Werden die Wasserleitungen dann gedämmt ins Haus geführt? Die Grenzabstände würde ich so jedenfalls einhalten. Das Schlafzimmerfenster liegt jedoch genau über der Anlage.

Wie sieht es denn wohl mit Sole-WP aus? Möglich, oder eher eine schwierige Geschichte hier?
Infi01
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.06.2018, 20:56
Info: Interessent

Re: KFW55 Neubau, welche Heizanlage ist sinnvoll,welche mögl

Beitragvon seppelpeter » 28.07.2018, 23:09

Neben die Haustür, auf die Garage (spart die Fundamente der WP), auf den Abstellraum ... ist doch ein Neubau, da hast Du alles in der eigenen Hand.

Ich gehe davon aus, dass die Sole WP der totale Overkill ist, bei einer erwarteten Heizlast von 5KW oder drunter.
Allenfalls einen Grabenkollektor könnte man sich in den Garten bauen, wenn der groß genug ist und eh ein Bagger da ist.

Du gehörst mit de Thema ins Forum des Haustechnikdialog :!:
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13006
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Re: KFW55 Neubau, welche Heizanlage ist sinnvoll,welche mögl

Beitragvon jodl » 29.07.2018, 00:37

seppelpeter hat geschrieben:Neben die Haustür, auf die Garage (spart die Fundamente der WP), auf den Abstellraum ... ist doch ein Neubau, da hast Du alles in der eigenen Hand.

das ist keineswegs so

das wird dir der Nachbar ggf. dann schon vom Richter sagen lassen wo du die Außeneinheit hinstellen darfst und wo nicht.

und zum Vorschlag mit dem Grabenkollektor, da hätte es vielleicht nicht geschadet wenn man vorher den Plan anschaut bevor solche Ratschläge gegeben werden. Wieviel Grabenkollektor soll denn auf dieses Minigrundstück noch passen, da kann man ja nicht einmal ums Haus rumgehen. :roll:
jodl
Forum Genie
Forum Genie
 
Beiträge: 9445
Registriert: 02.07.2007, 16:58
Wohnort: Bayern
Info: Betreiber

Re: KFW55 Neubau, welche Heizanlage ist sinnvoll,welche mögl

Beitragvon Elnino » 29.07.2018, 01:44

Noch ist es nicht zu spät einen TGA Planer mit ins Boot zu holen für die Heizung ..
Der kann dann anhand der Daten eine korrekt dimensionierte Anlagenplanung durchführen.
Elnino
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 63
Registriert: 01.06.2018, 21:09
Wohnort: Deutschland - Osthessen
Info: Interessent

Re: KFW55 Neubau, welche Heizanlage ist sinnvoll,welche mögl

Beitragvon mdonau » 29.07.2018, 03:00

wenn die Auffahrt keine versiegelte Fläche ist,
dann wird das ggf was mit einem Grabenkollektor.
dazu würde ich aber erstmal im Haustechnikdialog
mit einer Vorlage des Grundstücks im trenchplanner aufschlagen:
https://grabenkollektor.waermepumpen-ve ... anner.html
170m² kfw55 dürfte unter 5kW liegen, je nach Bodenart
braucht man da keine wahnsinnigen Erdmassen erschliessen.
mdonau
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 101
Registriert: 16.03.2018, 17:33
Info: Interessent

Re: KFW55 Neubau, welche Heizanlage ist sinnvoll,welche mögl

Beitragvon Infi01 » 29.07.2018, 07:02

Die Einfahrt wird gepflastert. Ich gehe also von versiegelt aus.. :roll:
Infi01
Neu hier
Neu hier
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.06.2018, 20:56
Info: Interessent

Re: KFW55 Neubau, welche Heizanlage ist sinnvoll,welche mögl

Beitragvon seppelpeter » 29.07.2018, 10:59

Die Welt ist dankbar dafür, dass du kein Richter bist.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5
Benutzeravatar
seppelpeter
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13006
Registriert: 19.03.2014, 18:36
Wohnort: Ruhrpott
PV-Anlage [kWp]: 6,57
Info: Betreiber

Nächste

Zurück zu Energiesparen, Heizen, Dämmen, Solarthermie



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste