Kaufberatung Klimananlage

Moderator: Mod-Team

 

0.00 (0 Bewertungen)

Re: Kaufberatung Klimananlage

Beitragvon Broadcasttechniker » 07.10.2018, 22:36

Zur Zugänglichkeit.
Ich habe mir selbstgebaute Kaminfegerstufen aufs Dach gebaut.
Die sind eigentlich für mich gedacht da mir klar war dass ich mein Ostdach stückweise optimieren wollte.

Zur Leitung.
Ich werde selber evakuieren, dadurch kann ich die Rohrlänge auch ganz genau anpassen und habe weniger Drosselverluste.

Zum Eigenverbrauch.
Durch die Dämmung und die Abschattung durch die Solaranlage brauche ich eigentlich fast keine Kühlung.
Aber wenn doch, dann knallt die Sonne sowieso.
Und beim Heizen ist mir das dann egal ob die Sonne scheint oder nicht.

Meine Anlage hat recht wenig Überwachungs und Steuerungsbrimborium dran, das Ding soll einfach erzeugen.
Lediglich den Signalkontakt des Kostal benutze ich zur Steuerung der Brauchwassererwärmung.
Und die geschieht ganz brutal mit dem 7,80€ Heizstab aus China.
Benutzeravatar
Broadcasttechniker
Vielschreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 199
Registriert: 27.05.2018, 10:44
Wohnort: 51109 Köln
PV-Anlage [kWp]: 9,92
Info: Betreiber

Re: Kaufberatung Klimananlage

Beitragvon pezibaer » 07.10.2018, 22:41

Wenn wir da schon mal das Thema haben.. Was mich schon lange beschäftigt aber ich dann aufgegeben hab war das ich ewig gesucht hab nach einer Splitklima die ich Leistungstechnisch per Modubus, Mbus, Mqtt oder was auch ansteuern kann. Bei großen LWP hab ichs gefunden. Nur bei Splitklimas vermisse ich durch die Bank die Möglichkeit.
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13290
Registriert: 27.02.2013, 18:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: Kaufberatung Klimananlage

Beitragvon Schoenberg » 07.10.2018, 22:47

Broadcasttechniker hat geschrieben:Zur Zugänglichkeit.
Ich habe mir selbstgebaute Kaminfegerstufen aufs Dach gebaut.
Die sind eigentlich für mich gedacht da mir klar war dass ich mein Ostdach stückweise optimieren wollte.

Zur Leitung.
Ich werde selber evakuieren, dadurch kann ich die Rohrlänge auch ganz genau anpassen und habe weniger Drosselverluste.

Zum Eigenverbrauch.
Durch die Dämmung und die Abschattung durch die Solaranlage brauche ich eigentlich fast keine Kühlung.
Aber wenn doch, dann knallt die Sonne sowieso.
Und beim Heizen ist mir das dann egal ob die Sonne scheint oder nicht.

Meine Anlage hat recht wenig Überwachungs und Steuerungsbrimborium dran, das Ding soll einfach erzeugen.
Lediglich den Signalkontakt des Kostal benutze ich zur Steuerung der Brauchwassererwärmung.
Und die geschieht ganz brutal mit dem 7,80€ Heizstab aus China.


Mir gefällt deine Kombination aus Pragmatismus und Perfektion.
700 Wp ohne EEG; Ziel ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
25.9.18: 400 kWh / 50 % Invest geerntet.
SL Akku: Planung Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
Ignoriert: <zensiert> Argo, django
Benutzeravatar
Schoenberg
Fleißiges Mitglied
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 563
Registriert: 18.02.2018, 22:52
PV-Anlage [kWp]: 0,7
Info: Betreiber

Re: Kaufberatung Klimananlage

Beitragvon carpc » 07.10.2018, 22:48

pezibaer hat geschrieben:Unterschied bei den letzt genannten Geräten so gut wie keine daikin und panasonic sind beides Topmarken.. Genauso wie Toshiba, Lg und. Ev auch Midea.. Quick connect rät wirklich jeder ab den ich kenn der mit Klimas zu tun hat. Ich lasse vakumieren.


Ist halt schwierig jemand zu finden für eine selbstmontierte Anlage. Woher beziehst du die Panasonic? HaSt du schon ein konkretes Angebot?
Schau auch mal auf meine Homepage http://www.pc-auto.de
carpc
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 189
Registriert: 27.02.2012, 18:46
Info: Betreiber

Re: Kaufberatung Klimananlage

Beitragvon Stenis » 07.10.2018, 22:52

Ich habe mir dieses Jahr zwei Klimas installiert, einmal fürs Büro unten (Comfee MSR23-12HRDN1) und einmal fürs Schlafzimmer oben (Comfee MSR23-09HRDN1) - beide sehr leise, Inverter gesteuert, Installation problemlos, man muss sich halt trauen, ein paar Kernbohrungen zu machen. Beide als Komplettset, einmal mit vorgefüllten Leitungen, einmal ohne. Bei letzterer war die Klima selbst vorgefüllt und nur die Leitungen müssten über Firma evakuiert werden. Das war in Summe sogar billiger als der Aufpreis für die vorgefüllten Leitungen.
Beide lassen sich auch als Heizung verwenden und jetzt für die Übergangszeit nutze ich das auch verstärkt. Die Anlagen stehen bei mir im Carport und sind entsprechend leicht zugänglich. Für den WInter muss ich ich mir noch Abdeckungen besorgen.
Über EV habe ich mir keine Gedanken gemacht, ich erzeuge genug Strom und setze sie ein, wenn ich sie brauche. Alles andere halte ich für übertrieben, die ganzen EV-Optimierungen bringen fast gar nichts.
46 x SW Protect 280 / 8 x 250 (10O, 9W, 32S 3N) - Solaredge SE12.5K
PV-Output - Speicherberechnung
Benutzeravatar
Stenis
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 771
Registriert: 01.12.2016, 08:55
Wohnort: Nordfriesland
PV-Anlage [kWp]: 15
Info: Betreiber

Re: Kaufberatung Klimananlage

Beitragvon carpc » 07.10.2018, 23:06

Stenis hat geschrieben:Ich habe mir dieses Jahr zwei Klimas installiert, einmal fürs Büro unten (Comfee MSR23-12HRDN1) und einmal fürs Schlafzimmer oben (Comfee MSR23-09HRDN1) - beide sehr leise, Inverter gesteuert, Installation problemlos, man muss sich halt trauen, ein paar Kernbohrungen zu machen. Beide als Komplettset, einmal mit vorgefüllten Leitungen, einmal ohne. Bei letzterer war die Klima selbst vorgefüllt und nur die Leitungen müssten über Firma evakuiert werden. Das war in Summe sogar billiger als der Aufpreis für die vorgefüllten Leitungen.
Beide lassen sich auch als Heizung verwenden und jetzt für die Übergangszeit nutze ich das auch verstärkt. Die Anlagen stehen bei mir im Carport und sind entsprechend leicht zugänglich. Für den WInter muss ich ich mir noch Abdeckungen besorgen.
Über EV habe ich mir keine Gedanken gemacht, ich erzeuge genug Strom und setze sie ein, wenn ich sie brauche. Alles andere halte ich für übertrieben, die ganzen EV-Optimierungen bringen fast gar nichts.


Ich denke bringen wird das schon was. Wenn sich die ganzen Geräte abwechseln und nicht gleichzeitig anlaufen. Ich denke 500 Watt kann man auch im Winter fast immer abdecken bei 10 kwp. Ich plane Waschmaschine Trockner brauchwasserwärmepumpe und wenn möglich die Klimaanlagen an eigene Steuerung anzuschließen.
Schau auch mal auf meine Homepage http://www.pc-auto.de
carpc
Vielschreiber
Vielschreiber
 
- Threadstarter -
 
Beiträge: 189
Registriert: 27.02.2012, 18:46
Info: Betreiber

Re: Kaufberatung Klimananlage

Beitragvon pezibaer » 08.10.2018, 07:03

carpc hat geschrieben:
Ist halt schwierig jemand zu finden für eine selbstmontierte Anlage. Woher beziehst du die Panasonic? HaSt du schon ein konkretes Angebot?


Wenn du anstädige Gerätschaft hast ist das finden nicht so schwer. Nur das Baumarktzeug alla Comfee und Co will niemand angreifen. Angebot komplett angefordert hab ich nicht. Geräte Preise gibts ja eh alle im Netz. Basismontage mach ich eh selbst. All in All für 2x Duo Split rechne ich mit Anschlussmaterial und inbetriebnahme ca 4.5K €uro
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13290
Registriert: 27.02.2013, 18:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

Re: Kaufberatung Klimananlage

Beitragvon uriel2006 » 08.10.2018, 08:13

pezibaer hat geschrieben:Wenn wir da schon mal das Thema haben.. Was mich schon lange beschäftigt aber ich dann aufgegeben hab war das ich ewig gesucht hab nach einer Splitklima die ich Leistungstechnisch per Modubus, Mbus, Mqtt oder was auch ansteuern kann. Bei großen LWP hab ichs gefunden. Nur bei Splitklimas vermisse ich durch die Bank die Möglichkeit.


Dann nimm eine ETHEREA in kombination mit https://www.intesisbox.com/en/panasonic-modbus-ac-pa-ac-mbs-1/gateway/

cu.
uriel2006
uriel2006
Öfters hier
Öfters hier
 
Beiträge: 25
Registriert: 19.07.2017, 13:10
Info: Interessent

Re: Kaufberatung Klimananlage

Beitragvon Stenis » 08.10.2018, 08:24

carpc hat geschrieben:
Ich denke bringen wird das schon was. Wenn sich die ganzen Geräte abwechseln und nicht gleichzeitig anlaufen. Ich denke 500 Watt kann man auch im Winter fast immer abdecken bei 10 kwp. Ich plane Waschmaschine Trockner brauchwasserwärmepumpe und wenn möglich die Klimaanlagen an eigene Steuerung anzuschließen.


500W decke ich schon so ab. Aber davon mal ab, ich habe mich lange mit den Speichern beschäftigt und das ist übertragbar. Wenn ein Speicher den EV von 40% auf 80% hochdrücken kann und dabei gerade Gewinne von wenigen 100€ jährlich generieren kann, dann wird eine EV-Steuerung, die prinzipiell nur einige Prozentpunkte schaft, da im Verhältnis noch weniger rausholen können. Wie gesagt, mir ist das egal, tagsüber ist eh meistens jemand zu Hause und die PV ist fett genug, um fast immer genug zu produzieren.
46 x SW Protect 280 / 8 x 250 (10O, 9W, 32S 3N) - Solaredge SE12.5K
PV-Output - Speicherberechnung
Benutzeravatar
Stenis
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 771
Registriert: 01.12.2016, 08:55
Wohnort: Nordfriesland
PV-Anlage [kWp]: 15
Info: Betreiber

Re: Kaufberatung Klimananlage

Beitragvon pezibaer » 08.10.2018, 13:39

uriel2006 hat geschrieben:
pezibaer hat geschrieben:Wenn wir da schon mal das Thema haben.. Was mich schon lange beschäftigt aber ich dann aufgegeben hab war das ich ewig gesucht hab nach einer Splitklima die ich Leistungstechnisch per Modubus, Mbus, Mqtt oder was auch ansteuern kann. Bei großen LWP hab ichs gefunden. Nur bei Splitklimas vermisse ich durch die Bank die Möglichkeit.


Dann nimm eine ETHEREA in kombination mit https://www.intesisbox.com/en/panasonic-modbus-ac-pa-ac-mbs-1/gateway/

cu.
uriel2006
+
Danke. Hast du da erfahrung damit? ist das nur was zum Regel der Tempertur im Raum der Spliteinheiten oder kann ich damit wirklich direkt die Inverterleistung regulieren, weil irgendwie find ich da kein unterloagen drüber
950wp, PR3030,100/50 MPPT.PI1100,BMV600,DIY Steuerung,EnergyBull
490wp,DIY PWM
1470wp,DIY MPPT
Wohnhaus 100% PV Insel:13,47kwp,3xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V

100% PVInsel Liveview
SDM630 Logger
INSEL WIKI
Benutzeravatar
pezibaer
PV-Forum Einstein
PV-Forum Einstein
 
Beiträge: 13290
Registriert: 27.02.2013, 18:21
Wohnort: AT => Gratwein(STMK)
PV-Anlage [kWp]: 16,47
Speicher [kWh]: 215,00
Info: Großhändler

VorherigeNächste

Zurück zu Energiesparen, Heizen, Dämmen, Solarthermie



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste