EU erwägt Reduzierung der CO2-Zertifikate

Informationen oder Neuigkeiten außerhalb von PV zum energiepolitischen Tagesgeschehen und der Energiewende

Moderator: Mod-Team

 

5.00 (1 Bewertungen)

Re: EU erwägt Reduzierung der CO2-Zertifikate

Beitragvon bimon » 05.04.2018, 22:07

Der Tagesspiegel hat einen längeren Background-Artikel veröffentlicht, der auf die Änderungen der vierten Handelsperiode (2021-30) eingeht und dabei auch einen generellen Einblick in das System gibt:
https://background.tagesspiegel.de/was- ... -bedeutet/

Zum angesprochenen Thema zitiere ich aus dem Artikel:
43 Prozent kostenlose Zuteilung klingen zwar zunächst viel. In der Praxis wird es aber dennoch anspruchsvoll. Für die Stromerzeugung gibt es im Grunde weiterhin nichts. Die Wärmeproduktion der Energieerzeuger wird aber weiter bedacht. Die Zuteilung erfolgt hier auf einem Benchmark Wärme von derzeit 62,3 European Union Allowances (EUA) pro Terajoule Wärme, wobei dieser weiter abgesenkt wird. Wie sehr, ist auch nach Inkrafttreten der Richtlinie weiter unklar.
bimon
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2485
Registriert: 25.09.2009, 23:04
Info: Betreiber

Re: EU erwägt Reduzierung der CO2-Zertifikate

Beitragvon Kallenpeter » 05.04.2018, 23:09

Danke für den Link. Paar Informationen kann man rausziehen.

Leider ist der Text aber grauenvoll zu lesen und die Autorin offensichtlich befangen. Eine wirkliche Bewertung wird sowieso nicht vorgenommen.
Kallenpeter
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2075
Registriert: 12.05.2012, 01:31
Info: Betreiber

Re: EU erwägt Reduzierung der CO2-Zertifikate

Beitragvon Windradler » 06.04.2018, 19:10

Für die Stromerzeugung gibt es im Grunde weiterhin nichts.


Das würde bedeuten, dass es für die Kohlekraftwerke bisher und in Zukunft keine Gratis Zertifikate gibt. Damit müssten die Kosten für die CO2 Emissionsrechte wirklich voll auf die Erzeugungskosten aufgeschlagen werden. Oder?

Das sind laut http://www.co2-emissionen-vergleichen.d ... ugung.html :

Import-Steinkohle-Kraftwerk: 0,949 kg/kWh
Braunkohle-Kraftwerk..........: 1,153 kg pro kWh


Bei den bisherigen Höchstkursen von 14,05 €/t sind das:

Import-Steinkohle-Kraftwerk: 1,33 Cent/kWh
Braunkohle-Kraftwerk..........: 1,62 Cent/kWh


Wenn ich in den letzten Jahren von einem Durchschnitt von 6,0 €/t CO2 ausgehe, dann ist das eine Erhöhung von 8 €/t. Das ergibt dann diese Verteuerung:

Import-Steinkohle-Kraftwerk: 0,76 Cent/kWh
Braunkohle-Kraftwerk..........: 0,92 Cent/kWh


Die Würfel sind gefallen, ja. Die endgültige Klarheit über den Wurf steht aber aus. Die Interpretation vieler Anlagenbetreiber liegt im schnellen Schließen der Deckungslücken für heute (noch?) 13 Euro pro Tonne.


Das würde jedenfalls den starken Anstieg der Emissionsrechte erklären. Derweilen sind die Kurse wieder etwas gefallen:

05.04.2018: 12,65 €/t
03.04.2018: 12,90 €/t

http://www.finanzen.net/rohstoffe/co2-emissionsrechte
Windradler
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 02.02.2017, 16:59
Info: Betreiber

Re: EU erwägt Reduzierung der CO2-Zertifikate

Beitragvon bimon » 07.04.2018, 12:20

Der Kaufanteil wird wohl von 30% in 2013 bis 2020 auf 100% hochgefahren (Artikel 10c). Für die dreckigen osteuropäischen Werke gibt es noch mal Ausnahmen :(. Von 2013-19 bekommt Polen sie z.B. wohl umsonst.

Wichtig wird sicherlich auch, wie sie das Gebaren rund um die CDM- und JI-Zertifikate weiterentwickelt.
bimon
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2485
Registriert: 25.09.2009, 23:04
Info: Betreiber

Re: EU erwägt Reduzierung der CO2-Zertifikate

Beitragvon Kallenpeter » 07.04.2018, 12:35

Windradler hat geschrieben:Import-Steinkohle-Kraftwerk: 0,949 kg/kWh
Braunkohle-Kraftwerk..........: 1,153 kg pro kWh


Bei den bisherigen Höchstkursen von 14,05 €/t sind das:

Import-Steinkohle-Kraftwerk: 1,33 Cent/kWh
Braunkohle-Kraftwerk..........: 1,62 Cent/kWh


Der Preis für die Zertifikate soll ja ab 2020 angeblich auf 20-25€ ansteigen. Bei 20€ würde dann eine kWh Braunkohlestrom schon 2,31 cent und Steinkohle 1,9 cent an CO2-Zertifikaten kosten. Bei Börsenstrompreisen von 3-3,5cent ist das schon signifikant. In Großbritanien hat so ein CO2 Preis ja die komplette Kohleindustrie gekillt.

Nur irgendwie geht niemand davon aus das es in Deutschland ähnlich verläuft. Zumindest habe ich noch keinen Manager, Politiker oder Wissenschaftler gehört der sowas vorhersagt. Man hört eigentlich nur das 30, 35 oder gar 50€ pro Zertifikat nötig sind um die Braunkohle zu verdrängen.

Das passt doch nicht zusammen. Wo ist der Fehler?
Kallenpeter
Forumsinventar
Forumsinventar
 
Beiträge: 2075
Registriert: 12.05.2012, 01:31
Info: Betreiber

Re: EU erwägt Reduzierung der CO2-Zertifikate

Beitragvon Windradler » 11.04.2018, 17:55

Ich verstehe das auch nicht. Diesen Artikel hatte ich ja schon mal verlinkt, dort wird davon ausgegangen, dass nach der Reform des Zertifikathandels die CO2 Emissionsrechte auf 35 €/t steigen werden.

http://www.wiwo.de/technologie/green/an ... 32952.html


Dieser interessante Artikel behandelt die in letzter Zeit gestiegenen CO2 Emissionsrechte: Möglicherweise treibt die Aussicht auf die Verschärfung der Emissionsrechte auch den Preis derzeit ein bisschen in die Höhe. Forscher des Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) haben 2016 festgestellt, dass der Handel vor allem auf politische Ankündigungen reagiert, statt auf Angebot und Nachfrage. Als „Wettbüro für politische Entscheidungen“ bezeichnete ihn daher der MCC-Direktor Ottmar Edenhofer. Ob die Reform den Preis im Emissionshandel dauerhaft und vor allem kurzfristig in wirksame Höhen treibt, ist jedoch umstritten. ... Der Emissionshandel wird kurz- und mittelfristig keinen Effekt haben. Über ihn bleibt der CO2-Preis bis Mitte der 2020er zu niedrig, um einen Anreiz zur CO2-Minderung zu bieten“, erklärte Michael Schäfer, Leiter des Fachbereichs Klimaschutz beim WWF.

http://www.neueenergie.net/wirtschaft/m ... st-lauwarm
Windradler
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 02.02.2017, 16:59
Info: Betreiber

Re: EU erwägt Reduzierung der CO2-Zertifikate

Beitragvon Windradler » 25.05.2018, 19:59

Mittlerweile sind wir bei den CO2 Emissionsrechten bei 16,23 €/t angelangt. Es läuft :D

http://www.finanzen.net/rohstoffe/co2-emissionsrechte
Windradler
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 02.02.2017, 16:59
Info: Betreiber

Re: EU erwägt Reduzierung der CO2-Zertifikate

Beitragvon Windradler » 13.07.2018, 21:17

Interessante Analyse: Die Auswirkungen der EU-Emissionshandelsreform 2018 auf CO₂-Preis, Kohleausstieg und den Ausbau der Erneuerbaren

http://www.agora-energiewende.de/veroef ... -badewanne
Windradler
Stammmitglied
Stammmitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: 02.02.2017, 16:59
Info: Betreiber

Vorherige

Zurück zu Energiepolitik | Energiewende



Ähnliche Beiträge


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GEST und 0 Gäste